Was war/ist so los?

In der Politik? Nun erst einmal bleibt alles beim alten Räuber. Der Soli wurde 30 Jahre lang erhoben als “Zuschlag” für den Aufbau Ost. Dabei wurden bis zuletzt jedes Jahr bis 15 Mrd durch den Soli “erbracht”. Betrachtet man geht man mal von 5-15 Mrd aus also grob 10 Mrd im Jahr sprechen wir “mal” eben um 300 Mrd €.

Nach http://de.statista.com/statistik/daten/studie/249230/umfrage/bruttoinlandsprodukt-bip-der-ddr/ betrug das gesamte BIP gegen Ende der DDR gerade einmal 150 Mrd €. Man kann wohl durchaus festhalten, die Deutschen haben für die Einheit mehr als genug bezahlt 16 Jahre Kohl, 8 Jahre Schröder und nun schon mehr als 6 Jahre Merkel, ein reichlich hoher Preis.

Spielt aber keine Rolle, die Raubritter machen ungeniert weiter. Der Soli soll bleiben wegen Achtung. “Man kann auf die Einnahmen nicht verzichten” – jeder einzelne Solibezahler anscheinend schon.

Zweite bezeichnende Geschichte. Die CSU verlangt das man überall Deutsch spricht. Mehr Blödheit kann man politisch kaum fordern. Wie bitte soll das kontrolliert werden? Bekommen wir gratis vom Bund in jedem Zimmer Richtmikrofone und am Besten noch Überwachungskameras? Oder dürfen Polizei, Deupapo oder wer auch immer beliebig in ein Haus eindringen und hören was dort gesprochen wird?

Nun noch zur CDU, die man wohl korrekterweise Frau Merkel Wählclub nennen müsste. Politik im Namen des C und D? Aber nein das braucht man nicht, man hat ja Merkel. Die CDU geht mit Wolf gegen Herrn Kretschmann vor, auch da will mein bebend Herz mir gar keine Ruhe gönnen. Damit ist dieser “Drops” gelutscht wenn es nur nach den Personen an der Spitze geht. 70 % der BWler sind offenbar mit Kretschmann “zufrieden”. Na ja, wir wissen ja die “Mehrheit hat immer Recht”, nur muß diese auch wählen gehen ansonsten haben eben die Wählenden recht gehen, da Weltenverbesserer oft die fanatischsten Wähler haben, kann einen das Ergebnis nicht überraschen. Es geht ja um nicht weniger als die Rettung des Planeten. Wenn dabei der Mensch auf der Strecke bleibt, ist man bereit das unter Kollateralschaden zu akzeptieren.

Aus liberaler Sicht schon unbefriedigend aus libertärer der ganz normale Wahnsinn der zu jedem großen Konflikt/Zusammenbruch dazu gehört. Die Bessermenschen haben, mit dem sterben lassen, wenig Probleme.

2 Gedanken zu „Was war/ist so los?

  1. Kieslaster

    Es sind halt Sozis. Sozis, egal ob Braune, Rote, Gelbe, Schwarze oder Grüne, neigen dazu nur Ihr Gesellschaftssystem als das einzig Seelig machendes zu sehen.
    Das ist nicht weiter schlimm, weil andere sehen das auch so. Nur, wenn Sozis dann an den Schaltstellen
    der Macht angelangt sind wollen Sie allen, derer Sie habhaft werden Ihr System mit aller Gewalt überstülpen. Und Sozis gehen dabei über Millionen von Leichen. Blättern wir in den Geschichtsbüchern:
    Die Roten Sozis in Russland mit Ihren Anführern Lenin und Stalin, die Braunen Sozis im DR. Den Vogel
    abgeschossen haben aber die gelben Sozis in China. Ca. 60 Millionen haben deren Willkür mit dem
    Leben bezahlt. Da erscheinen die Experimente in Südamerika und Afrika wie Peanuts. Ich hab bei den
    Grünen ein mulmiges Gefühl. Es könnte etwas bis Dato nicht dagewesenes eingeläutet werden,
    von dem in späterer Zeit gefragt wird: “Wie konnte es nur soweit kommen”

    Antworten
    1. Friedrich Beitragsautor

      Wenn es nur ein mulmiges Gefühl wäre könnte man darüber noch hinwegsehen. Wenn man aber die Diktaturen vergleicht und schaut was wann wo wie hochkam, braucht es kein mulmiges Gefühl mehr. Es ist egal wie eine Diktatur aussieht ob rot, braun, grün, schwarz. für alle gilt: Unsere Ziele heiligen alle Mittel.

      Wie weit wir schon wieder mit der Diktatur gekommen sind kann man ja an den Klimaapologeten sehen. Es ist gerechtfertigt ein paar zu ermorden um viele zu retten….

      Wo ist der Unterschied zu “am deutschen Wesen soll die Welt genesen” und oder der proletatischen Revolution. Ist es ein Unterschied ob man von einem braunen Mitläufer oder roten oder bunten Mitläufer ermordet wird?

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.