Es gibt kein zu blöd

jedes Niveau kann noch unterboten werden.

Man soll sich auf dem G7 auf einen Kohleausstieg geeinigt haben?

Als Unterbietung schlage ich vor, wir verbieten alle Energierträger. Ist eh alles nicht so wichtig, jeder weiß doch der Strom kommt aus der Steckdose. Also was soll schon schief gehen?

Aber schaun wir mal
1) AKW Ende -> In D allemal
2) “erneuerbare” Energien -> was braucht ein Produktionsstandort auch verlässliche Energie, sollen doch die Mühlen wieder von Vieh und am besten gleich noch völlig verblödeten Menschen angetrieben werden
3) Kohle -> weltweit raus. Hey klar geht schon mal gar nicht,daß jedes Land sich seine günstigste Energiequelle aussucht

Es gibt kein zu blöd und es gibt auch kein zu teuer. Kommt immer nur darauf an wenn es trifft.
Der Gipfel soll 140 Mio ! gekostet haben. Zu blöd? Ach wo – zu teuer ? “Gut” Ding kostet halt, habt Euch mal nich so. von den Gipfelkosten hätte man zumindest die 255 neuen Kontrolleure für das Mindestlohngesetz 10 Jahre bezahlen können. Aber hey zu teuer? Garantiert nicht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.