Je länger ich

hier so schreibe und im Netz herumlese. Es sieht so aus als sei Politik für die Deutschen kein Thema. Oder gar im Gegenteil, sie finden gut wie es so läuft. Diese Kurzsichtigkeit und das verschliessen der Augen vor der taurigen Realität ist – finde ich – in Deutschland ganz extrem auffallend.

Man erwartet offenbar betrogen, belogen und beraubt zu werden. Anders kann ich mir nicht erklären, daß es hier nicht schon zu weitaus mehr Widerstand gekommen ist. Leider sehe ich das noch etwas kritischer bei der von mir gewählten Partei, da machen viel zu wenige etwas und dann werden noch nicht einmal diejenigen unnterstützt die etwas machen wollen.

Wahrscheinlich lieben die Deutschen das Leben als Untertanen, dem Götzen Staat opfert man ja gerne (” ich bezahle gerne meine Steuern”) und wenn es halt darum geht ander abzuschlachten, dann machen die Deutschen einfach mit. Es kostet also nicht nur Geld sondern Leben und das juckt die Deutschen im Großen und Ganzen nicht.

Dazu eine inzwischen so gut wie völlig kritiklose Presse, die nur noch aufwacht wenn es darum geht mehr Kontrolle zu fordern. Das Gutmenschentum ganz speziell was Flüchtlinge angeht ist schon pervers. Wo findet sich in der Zeitung etwas wie das hier? http://www.zerohedge.com/news/2015-09-12/media-propaganda-full-frontal-father-drowned-syrian-boy-was-people-smuggler Das mag vielleicht nicht stimmen nur wo geht die deutsche Presse auf die Ungrreimtheiten ein. Warum kommt so etwas nur in der englischsprachigen Welt vor?

Das ganze sieht für mich sehr nach: “Augen zu und durch aus”. Statt die Augen zu öffnen und mal zu gucken wo man lang fährt, fährt man einfach so durch die Gegend und hofft auf keine Hindernisse zu treffen. Solange man offensichtlich selber irgendwie durchkommt, belässt man es dabei. Es ist sehr frustrierend wenn man bedenkt was aus diese gewähren lassen von Staat so herauskommt. Der 2. Weltkrieg ist ja nur ein Extrembeispiel, fast nur auf dt. Boden hat sich ein Volk durch Marionetten auseinander bringen lassen. Die Unterdrückung der DDR wird heute so verklärt: “Es war ja nicht alles schlecht” wenn das jemand über Nazideutschland sagt dann ist aber der Untergang Deutschlands schon gleich um die Ecke

Ich merke an mir selber, daß mir die Blödheit der Deutschen inzwischen immer egaler wird und ich allen nur genau das wünsche was diee sich so “vorstellen”. Es wäre wirklich toll, einmal würde es die Verbrecher erwischen und nicht nur deren Opfer…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.