Nun sind ja 2 Tage in’s Land gegangen

Jeder (mich eingeschlossen) hat nun schon irgendwo kommentiert, recherchiert und sich so seine Gedanken gemacht über die Wahl und den Wahlausgang in den USA.

Ich denke man kann das alles in ganz wenigen Worten zusammenfassen.

Die eher links orientierten schäumen, die eher liberal orientierten sind eher beruhigt oder versöhnt worden und die eher recht orientierten freuen sich.

Zumindest eines steht auch fest:

Wahlen können auch gegen den Widerstand der etablierten Politiker, Bürokraten und Journalisten gewonnen werden.

Für mich ein Anfang aber der Weg ist noch länger als ein paar Lebensspannen von uns doch nur kurz lebenden Menschen.

Und eine letzte endgültige Wahrheit wurde auch bestätigt:

Beständig ist nur der Wandel.

Ob zum Guten oder Schlechten kann jeder-  mit entscheiden oder sollte es zumindest. Wenn man schon mit der Menge rennt sollte-  man sich sicher sein es geht in die richtige Richtung, ansonsten ist man halt nur durch Emotionen getrieben….

Und nach ungefähr 8 Tagen findet man so etwas:

Elitenüberlastung

Nun denn, was soll ich dem noch hinzufügen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.