Sollen Sie halt bekommen, was sie ärgert

Gestern beim Auto fahren gehört:

Man, Woman, no diverse 😉

man build … man makes money.

Sollte man auf jedem Feministen Treffen spielen.

BTW, meine Kunden sind aus dem Abfallbereich und dort gilt eine ziemlich eindeutige Trennung. Es sind Männer, die die schweren Maschinen bedienen und fahren, es sind Männer die den Müll trennen und es sind Männer, die draußen rum laufen.

Ohne Männer könnten sich die Feministen nicht mal den Hintern mit Klopapier abwischen und komfortable warme Wohnungen mit fließendem kalten und warmen Wasser, ohne Männer wär’s auch damit nichts. Man kann sich sehr einfach zusammensuchen, wer wo arbeitet:

Zum Beispiel, https://www.derneuemann.net/10-typische-frauenberufe/7279
https://www.derneuemann.net/10-typische-maennerberufe/6853

https://www.boeckler.de/52370.htm

https://www.spiegel.de/lebenundlernen/uni/frauen-sind-in-ingenieurberufen-jedoch-immer-noch-in-der-minderheit-a-859442.html

Hier, was man sogar in unseren Zeitungen noch finden kann:

https://www.zeit.de/2018/11/mint-faecher-frauen-gijsbert-stoet-interview

Der Link zu den Originalquellen:
https://www.psytoolkit.org/cv/#publications

Die Förderung arbeitet – mal wieder nicht wie gewollt. Haben die Frauen mehr Rechte, dann wählen Sie halt was ihnen besser gefällt. Was für eine erstaunliche Entdeckung – gell?

Der ganze Gendermist, wird sich mit den nächsten Krisen in Wohlgefallen auflösen. Es sind Probleme, die einfach keine sind, sondern von Hysterikern dazu gemacht werden. Wenn die sich um ihre tägliche Ernährung werden kümmern müssen, dann werden Sie andere Probleme haben als “Förderprogramm” für Frauen in MINT-Fächern.

Als hätte ich es für diesen Eintrag angefordert:
http://lepenseur-lepenseur.blogspot.com/2019/11/dem-statistischen-bundesamt-sei-dank.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.