Archiv der Kategorie: Erziehung

Ich möchte jedem dieses Buch nahelegen

“Sozialdemokratisch Zukunftsbilder” Eugen Richter
Finde leider keine online Version aber man kann auf der Wikipedia dazu etwa finden: https://de.wikipedia.org/wiki/Sozialdemokratische_Zukunftsbilder

Warum ich heute darauf verweise? Weil heute in den BNN (13.2.2020) etwas über “Kritik an Gemeinschaftsschulen steht” natürlich mit eine infamen Unterstellung aber egal. Genau dazu passen in diesem Buch die Verschlechterung der Qualität bei den arbeiten.

Was für ein Fehlschlag diese “Gemeinschaftsschulen” sind kann man erkennen, nur 8.7 % von denen haben Gymnasialempfehlung (was immer noch erstaunlich ist) der weitgehende Teil Hauptschule.

Wie kann man glauben, daß nicht mal ein Zehntel von möglicherweise etwas mehr Interessierten den Rest nach oben ziehen können?

Was dort steht ist entlarvend. Arbeiten ohne Noten, Arbeiten mit Noten die bei Nichtbestehen noch mal geschrieben werden (unverändert), Kinder, die nicht mal vernünftig lesen könne, neben anderen:

Wie kann man da eine Steigerung der Leistung erwarten.

Es gilt immer, ein Steckenpferd kostet. Wenn Sie eins haben, ihr eigenes Geld, wenn die Politiker in der Bildung eines haben Ihr Geld und die zukünftigen Möglichkeiten Ihrer Kinder.

Wer die dem Staat anvertraut der erzieht sich Versager. Tut mir leid, wenn Fehler nicht mehr auf einen selber zurückfallen sondern auf Andere dann werden die Meisten versuchen zu denen zu gehören die keine Verantwortung tragen. Wo die landen wissen wir auch – zu viele davon in der Politik

Und ja man muß keinen Beruf erlernt haben um Politiker zu werden…. Man muß auch niemals in der fr. Wirtschaft gearbeitet haben und ja man kann in die Politik gehen ohne je etwas anderes als staatliche “Betreuung genossen” zu haben. Dieser Weg z.B. funktioniert Grundschule, weiterführende Schule, Uni, Lehrer. Niemals außer vielleicht im Ferienjobs eigenes Geld verdient sondern immer von jemand anders ausgehalten. Wie können sich da wohl die Maßstäbe verschieben?

Ach ja auch passend heute in den BNN, Medikamentenmangel. Alles auf demselben Mist gewachsen. Politik und immer das gleiche Ergebnis auf Dauer, Verschlechterung.

Lesen Sie bitte auch hier im Blog

über die Problemorganisation UNO

Faschismus gedeiht bei der UN – Klima-Kommunisten wollen individuellen Wohlstand zerstören

https://www.q-software-solutions.de/blog/?s=UNO

Ich kann nur warnen, die UNO als Weltregierung, kann den Menschen nichts Gutes bringen. Es wäre die totalistärste Diktatur, die vorstellbar ist. Nichts kann eine Erddiktatur toppen.

Die UNO ist gefährlich….

Juden – ist mir heute erst aufgefallen

Ich weiß nicht, warum ich so blind war. Zu dem was mir auffällt. Wer genau hat die Juden zu Untermenschen gemacht? Es war die NSDAP und Ihren Apparat und natürlich dann auch die Judikative und Exekutive. Kurz: Die Juden wurden durch den Vorgängerstaat Deutschlands 1) entrechtet 2) enteignet 3) ermordet. Ich frage mich warum wenden die sich an den Nachfolgestaat und fordern von dem “Schutz”? Wieso kommen die überhaupt noch auf die Idee das gerade der deutsche Staat sie schützen wollte? Es ist auch merkwürdig wenn unser Bundespräsident in Holocaust Gedenkstätten auftritt, mit was? Mit reden die eigentlich im Großen und Ganzen die Deutschen nieder machen.

Man frage sich schon wie viele Deutsche waren aktive dafür und haben aktiv an der Ermordung mit gemacht und ja wie viele von denen waren Privatpersonen. Und dann bleibt die Frage, warum kommen Deutsch die mit Nazis nicht zu tun haben wollen und auch mit Sozialisten nicht, in Sippenhaft? Warum sollen sich “die Deutschen” schämen? Was genau hätten denn die “Deutschen” gegen die Gewalt des eigenen Staates tun können? Was genau können die Deutschen heute gegen die Gewalt des eigenen Staates tun? Gerichte sind es nicht, denn die geben den Politikern extrem viel Spielraum und alte Warnungen, die kriminalisiert man geradezu. Wie viele waren gegen den EUR? Was hat unsere Justiz daraus gemacht und was aus dem was eigentlich die Bevölkerung schützen hätte sollen?

Heute sind wir doch wieder so weit, der Staat übt zunehmend Gewalt gegen Teile der Bürgerschaft aus. Wo ist der Unterschied ob man Juden enteignet oder Nicht-Juden (wie es eben die meisten Deutschen immer noich sind) Wieso ist Gewalt gegen eine Volksgruppe damals was Schlimmeres als Gewalt gegen Volksgruppen heute? Wo genau ist der Unterschied. Der einzige Unterschied ist derzeit noch 3, nur wie viele Leute sitzen in den Gefängnissen, die dort tatsächlich nicht hingehören?

Aber wie können die Juden hoffen, daß der einzige Gewaltmonopolist nicht wieder auf die Idee kommt irgendeine Gruppe zu kriminalisieren. Wie wäre es z,B, mit den “angeblich Rechten”?

Wieder was gelernt

Wenn Politiker Gewalt gegen jemanden ausüben ist es – Politik
Wenn Politkern und dessen Anhang Gewalt angedroht wird ist es – Verrohung
Wenn die eigenen Taten oder die der eigenen Berufsgruppe auf einen selber zurückfallen:
https://www.focus.de/…/kinder-bekommen-es-zu-spueren-nach-d…

Gleich und gleicher, ein perfektes Beispiel

“Kompetenz” der (noch) SPD Vorsitzenden – Esken

Die “Kompetenz” der SPD-ler – ist in keinem Bereich vorhanden außer Bevormundung, Nicht-Wissen, Ignoranz und Arroganz:

Diese Frau weiß nicht, daß die 42 % bei knapp über 55 000 aufschlagen, der super super hohe Steuersatz von: 45 % fällt bei ca:
265.327 € Euro an was ein monatliches Einkommen von knapp über 22 000 € erfordert. Weiterhin wirft diese Frau Spitzensteuersatz und durchschnittlichen Steuersatz durcheinander.

Zu Beginn der BRD war der Spitzensteuersatz erst erreicht wenn man 20 – mal so viel wie der Durchschnittsverdiener verdiente. Eine inflationierte Währung und ein progressives Steuersystem wirken extrem enteignend und maximal umverteilend von Produktiv zu Unproduktiv.

“Staatsdiener” und Politiker

Also ich bin mir inzwischen fast sicher um in den Staatsdienst zu gehen oder Politiker zu werden, erfordert
1) Abschaltung des Gewissens”
2) Abschaffung der Fähigkeit zu kritischem, folgerichtigem Denken
3) Ignoranz

Wie verdreht sind unsere Journalisten, Heute lese ich wasd über die “Top-EkSt-Zahler”, Jeder Zehnte bezahlt den Spitzensteuersatz und nu’ finden auf einmal die Politiker, das sei ungerecht? Klar ist es das und wie schwierig ist es einige Zahlen zu multiplizieren oder nachzuschlagen:

1-3, ich kann diesen Funktionären nichts Gutes mehr wünschen, Und willl ich auch nicht mehr….

Ok, ich versuche mich politisch zu betätigen und irgendwie kann ich trotzdem 1-3 nicht auf die Reihe bekommen. Muß wohl irgendwie total aus der Politikerart schlagen.

Verweise ich mal nur auf ein paar Einträge von mir:

Herrn OB Heiler aus Waghäusel


Schauen Sie mal, wann diese Sau durch die Stadt getrieben wurde.

zur “sozialen Marktwirtschaft”

Man sieht wie mies es der “sozialen Marktwirtschaft” geht

Auch darum mach’ ich bei der PDV mit

Ich kann nur jedem raten keine sozialdemokratische Partei mehr zu wählen, machen Sie das nicht, sind Sie schlicht und einfach ein Grund für den immer übergriffiger werdenden Staat.

So entlarvend

Zitat von hier:
https://www.msl24.de/politik/einschussloecher-in-bueroscheibe-spd-politikers-diaby-zr-13442843.html

So entlarvend:
“”Ich mache mir natürlich Sorgen, dass es Menschen gibt, die mit Gewalt gegen Politiker vorgehen, das verurteile ich aufs Schärfste”, sagte der im Senegal geborene, schwarze Diaby der Deutschen Presse-Agentur. In den vergangenen Wochen hatte es wiederholt Angriffe und Gewaltandrohungen von Rechtsextremisten gegen Politiker gegeben.”

Rechtsextremisten – na klar …

Ich schreib das Zitat mal für mich passend um:
“Ich mache mir natürlich Sorgen, dass es Politiker gibt, die mit Gewalt gegen Menschen vorgehen, das verurteile ich aufs Schärfste”.

Sie können ja gerne überlegen was insgesamt verurteilungswürdiger ist.

Wir lernen Poliitker sind ganz besondere Menschen und gegen die zu sein odr gar diesen mit Gewalt drohen, das geht gar nicht, Muß wohl irgendetwas mit Privilegien oder gleich und gleich zu tun haben.

Die Deutschen ernten

was sie wiederholt wählten.
Nur einen kleinen Einwurf, viele beziehen sich auf den Rauswurf von Arbeitenden aus den Firmen und es klingt so, als ob es nur Opfer wären. Statistisch gesehen hat jeder 2-te davon CDU/SPD gewählt. Und über 3 von 4 CDU/SPD/Grüne/Linke.

Gegen Ende eines Zyklus werden die Zeiträume in der so was danebn geht kürzer. Man darf mit weiteren Erfolgen der Grünen, mit einer Beschleunidung des Arbeitsplatzaufbaus rechnen.

Nun bringen Sie das mal mit “Facharbeitermangel” unter einen Hut. Die Ergebnisse laufen auf eines hinaus. Politische Eingriffe haben Konsequenzen und so gut wie nie sind es die mit en Eingriffen beabsichtigen.

Kurz wer Sozialdemokratie heute noch wählt, wählt den Weg in ein diktatorischer werdendes System, das bekommen gerade die zu spüren die derzeit “freigesetzt” werden.

Der Arbeitsmarkt ist eben ein immer kleiner werdende Markt. Denken Die an die Idee der “Förderung” durch SPD von genau welchen Betrieben. Die SPD macht die “Sozialdemokratischen Zukunftssbilder” war.. Man kann nur hoffen gerade die noch produktiv Arbeitenden merken es.

Es tut mir für die leid dich gerade nicht sozialdemokratisch wählten, allen Anderen gönne ich es von ganzen Herzen.