Archiv der Kategorie: Geld

Anderthalb Jahre Corona – Wahnsinn!

So wie ich es sehe ist der Titel  gerechtfertigt:
Nur zur  Erinnerung: Die Wahrscheinlichkeit in D jedes Jahr zu sterben beträgt im Schnit über alle  hier lebenden ganz grob 950 / 83 000 * 100 = 1,14 %

Die Zahlen mit Corona sagen heute folgendes
24.10.2021: 4,43 Mio Fälle 95 000 Tote (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Fallzahlen.html)

Also 95 / 4430 * 100 = 2,14 %

Problem 1) Kein Mensch weiß wie viele davon an Corona gestorben sind. Eins ist dabei schon sicher. Der Wert liegt unter 1.
Problem 2)  Die  viel stärker Gefährdeten gehen darin unter.
Problem 3) Wir wissen das die offiziellen Zahlen auf jeden Fall nicht alle Erkrankte erfassen, es wurde sogar behauptet bis über das Doppelte könnten Corona gehabt haben!

Im schlechtesten  Fall (alle die mit Corona sterben sind auch an Corona gestorben) erhöht sich da Risiko für jeden Einzelnen um  ca 100 %. Ist das viel? Nein ist es nicht, weil man dann nur noch auf eine weitere Statistik schauen muß

Zieht man die Grenze bei 70 Jahren (siehe) https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1104173/umfrage/todesfaelle-aufgrund-des-coronavirus-in-deutschland-nach-geschlecht/)

Sind es 56 000 Tote mit Corona und dann kommen wir auf eine Sterblichkeit von:
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1351/umfrage/altersstruktur-der-bevoelkerung-deutschlands/ für unter  70 jährige also

83 000  000 – 2506000 – 9 000 000  ca 71 000 000

Die U 70 stellen also in D ca 71 / 83 * 100 = 85 %

Also beträgt die Sterblichkeit im schlechtesten Fall für die U 70 Jährigen
56 / 7100 * 100 = 0,78 %

dann bleibt für die Ü 70 also
(95 – 56)  / 12000 * 100 = 3,25 %

Das geht im Risiko überhaupt zu sterben völlig unter. Die Erhöhung beträgt
geerade einmal 1.12 + 0.78 = 1.9. Es geht um eine rechnerische “Erhöhung”

von 0.78 / 1.12 * 100 = 69 % (im Schlechtesten Fall -> Alle die Corona haben,  sind auch ursächich daran gestorben, und die offiziellen Zahlen sind alle Erkrankten)

Nun kann man sich das  unter bestimmten Umständen berechnern. Der postivste Fall wäre, niemand ist an Corona gestorben -> Beitrag zur Sterblichkeit = 0!

Mittlerer Fall: 50 % sind an  Corona gestorben und die Dunkelziffer der Corona gehabt Habenden beträgt wie schon bemerkt 100 %
Wir kommen dann
auf (0.78 / 2) / 1.12 * 300 = 34 %

Das kann man getrost vergessen!

Was wurde dafür alles gemacht
1) Millionen von Leuten verboten zu arbeiten
2)  Grundrechte außer Kraft gesetzt, wie in jeder x-beliebigen Diktatur
3) Schulden
4) Geld gedruckt

Also alles was schlechte Politik ausmacht wurde potenziert. Allein in D
betrugen die neuen Schulden über 150 Mrd bei einem Haushalt von vorher 380 Mrd
Sind es 150 / 380 * 100 = 39 %

Diese Krise zeigt in der bishr kürzesten Zeit in der Geschichte ein Totalversagen von sozialdemokratischer Politik! Nie zeigten sich die Auswirkungen und Verwerfungen von idiotischer bis verbrecherischer Politik schneller!

Wenn es auch so problematisch wären müsste man eine Übersterblichkeit finden:
https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Bevoelkerung/Sterbefaelle-Lebenserwartung/sterbefallzahlen.html

Ich zitiere:
“In Deutschland und weltweit wurde in der Saison 2020/2021 über eine äußerst niedrige Aktivität anderer Atemwegs­erkrankungen wie beispiels­weise der Influenza berichtet. Die Stärke von Grippe­wellen hat sich in der Vergangenheit auch in den gesamten Sterbe­fallzahlen wider­gespiegelt und zu einer ansteigenden Kurve in den Winter­monaten geführt. Da dieser Grippe­effekt in der Saison 2020/2021 nahezu ausgefallen ist, sind die gesamten Sterbe­fallzahlen trotz der neu auftretenden COVID-19-Todesfälle Mitte Februar 2021 unter den mittleren Wert der Vorjahre gefallen.”

aber auch
“Ab März 2020 lassen sich die Zahlen nur vor dem Hinter­grund der Maß­nahmen zur Ein­dämmung der Corona-Pandemie inter­pretieren. Neben der Vermeidung von COVID-19-Todesfällen können die Maß­nahmen und Verhaltens­änderungen auch dafür gesorgt haben, dass weniger Sterbe­fälle durch andere Infektions­krankheiten wie beispiels­weise die Grippe verursacht werden, was sich eben­falls auf die Differenz zum mittleren Wert auswirkt. Rück­gänge oder Anstiege bei anderen Todes­ursachen können eben­falls einen Effekt auf die gesamten Sterbe­fallzahlen haben. Über die Häufig­keit einzelner Todes­ursachen können die Sterbe­fallzahlen jedoch keine Auskunft geben.”

Damit wird behauptet die Maßnahmen hätten nicht nur auf die Covid-Toten positive Auswirkungen gehabt und insgesamt, es sind weniger Menschen als üblich gestorben!

Schach matt ….

Kulmination von Unrecht

Es gibt zwei Meilensteine für Unrecht:
1) Banken und die Behandlung von Kundeneinlagen
2) Zentralbanken

Eins allein ist schon genug für finnazielle Katastrophen.
Beide zusammen sind ein Garant für eben Katastrophen

Schauen Sie einfach mal an wie die Zentralisierung von “Geld” zum Fall von  Imperien führte. Es gibt kein Imperium was nicht mit am Verbrechen der Geldentwertung kaputt gegangen ist. Kein Einziges! Bei gesetzlichen Zahlungsmitteln braucht man nicht mal mehr irgendeinen Metallgehalt heruntersetzen, man druckt einfach mehr oder erzeugt die im Rechner und gibt das neu geschaffene “Geld” aus.

Einlagen sind immer sofort ein Kredit an die Bank, das ist grundsätzlich falsch. Es ist nicht möglich, daß zwei Leute den gleichen Euro zusammen besitzen. Er gehört entweder dem Einen oder dem Anderne. Wenn also eine Bank garantiert, daß Sie an Ihr Geld kommen kann es eine Lüge sein, speziell dann wenn die Einlage verliehen wurde.

Sie können als Einlagenhalter und als Kreditnehmer nicht denselben Euro haben. Entweder haben Sie den oder eben jemand anders.

Das das staatliche gedeckt wird (Stichwort Einlagensicherung) ist ein weiteres Unrecht:

Unser Zahlungsmittelsystem kann niemals Recht sein, sondern maximal Gesetz und zumindest das gilt ja. Es heißt eben nicht Geld sondern gesetzliches Zahlungsmittel!

Nur eins kann helfen, dem Staat die Oberhoheit über das Geld nehmen

solange Staaten gesetzliche Zahlungsmittelmonopolhalter sind, kann es keinen längeren Frieden geben und es muß auch IMMER zu Auseinandersetzungen kommen.

Nur damit Sie eine Idee haben Staatsquote Deutschland (historisch, siehe: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/249719/umfrage/historische-staatsquoten-ausgewaehlter-laender-im-vergleich/

12,9% 15,1% 22,4% 36,9% 30,8% 32% 40,1% 48,6%

Frankreich:

15% 14,4% 21,9% 29,2% 28,4% 34,6% 38,3% 54,9%

etc etc. In allen Demokratien westlichen Vorbilds gibt es eine enorme Steigerung von ganz grob 1/6 Staatsquote zu über 1/2 an Staatsquote. Kurz immer mehr arbeitet jeder einzelne für die Ansprüche der Politiker, Exekutive und nicht für sich. Die Bürokratie wird immer größer und somit auch immer kostspieliger.

Nichts am politischen System wird daran etwas ändern. Politiker versprechen und bestechen die Bürger und die Bürger wollen bestochen  werden. Noch einfacher, haben es die alten Römer festgehalten: Brot und Spiele.

Gerade die Demokratie, ist dafür extrem anfällig. Weil ja “jeder” an die Macht kommen kann und jede Bürokratie dazu neigt größer zu werden.

Die Staatsquote ist rezipok proportional zu persönlichen Freiheit. Jede mehr Staat desto weniger Freiheit. Dazu gibt es KEINE Ausnahmen (siehe u.a. auch: https://de.wikipedia.org/wiki/Staatsquote

Mehr Staat bedeutet so gut wie immer weniger Wohlstand für die breite Bevölkerung.

Es ist auch völlig klar. Die Versprechungen der Politiker werden überwiegend mit Krediten bezahlt und  Kredite sind nichts als Steuern in der Zukunft und irgendwann ist man halt in der Zukunft. Wir sind es auf jeden Fall und  seit 2020 mehr denn je. 2020 ist das Jahr mit den höchste neuen Schulden und einer Explosion des Bundeshaushaltes: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/157795/umfrage/entwicklung-der-ausgaben-des-bundes-seit-1969/

Alles was in 2020 dazu gekommen sind,  kam durch neue Kredite, also im Endeffekt mit mehr Steuern. Das macht sich noch nicht bemerkbar, wird aber aktueller in 2-5 Jahren. Die Bestrebungen Steuern zu erhöhen sind unverkennbar, und erklärtes Ziel der Grünen und er Linken.

Da es kein Gegenbeispiel für weniger Staatsquote gibt, kann man durchaus darauf schließen, daß es allgemeingültig ist. Die Tendenz zu mehr Staat gibt es in so gut wie jedem Land und die Ausdehnung des Staates erfolgt weltweit durch Kredit aka  neues Geld. Solange also die Staaten Durchgriff auf die Zahlungsmittel haben, wird es immer zu einer Expansion kommen. Man muß also auf Geld ausweichen können, was der Staat nicht kontrolliert und vor allem nicht beliebig neu erzeugen kann.

Da bietet sich nun mal Gold für größere Beträge und Silber für kleinere Beträge an. Wenn man darauf bestehen kann in nicht beliebig vermehrbarem Geld bezahlt zu werden, zügelt es den Expansionsdrang von Staaten.

Das wichtigste ist es ein Geld zu haben. Sehr wichtig wäre auch ein striktes Schuldenverbot für jeden Staat. Nur wenn man die Ausgaben des Staates begrenzen kann, kann man auch dessen Expansion begrenzen.

Wir brauchen:
1) Geld
2) Schuldenverbot für staatliche Einrichtungen

Die Regierungsform ist dann zweitrangig. Definitiv ist Demokratie kein Garant für einen schmalen Staat sondern im Gegenteil, Demokratie ist ein Garant für mehr Staat und damit mehr Willkür.

Ländervergleich China – Deutschland

Man kann es sich mal in Ruhe überlegen:
https://www.nzz.ch/wirtschaft/transrapid-in-deutschland-gescheitert-in-china-gefragt-ld.1603486?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

Warum in China und nicht bei uns? Es läuft auf Platz und Nähe hinaus. Die größten Städte in D sind maximal um die 700 km entfernt und zwischendrin ist so gut wie alles bebaut. Wo genau soll man da eine neue Trasse bauen? Und wenn die ICES auch nur in größeren Städten ab 100 000 bis 200 000, dann ist das im Grunde Stop-And-Go. Die Infrastruktur für eine Magnetschwebebahn ist völlig inkompatibel mit allem Anderen.

Damit es funktionieren kann, braucht es passende Entfernungen und Anzahl von Reisenden. Bevölkerung in D um die 83 000 000 in China irgendwo über 1 000 000 000, mehr als 12 mal so viel.

Größenvergleich China / Deutschland: https://www.stepmap.de/karte/vergleich-china-deutschland-YUNE2tMYBB

Selbst für die ICEs brauchen wir um wirklich deren Geschwindigkeitt ausnutzen zu können eigene Trassen, aber diese sind dann im auch durch andere Züge zu benutzen. all’ das entfällt mit Magnetschwebebahnen vollständig.

Not just in monopoly

And that holds for every central bank on this earth. They always can issue more printed “money “and claim it to be “real” money.

The can not go bankrupt, they can finance every state and they can brind down any economy.

We’ve seen it a few dozens time in history, and here in Germany we’ve gone trough it twice in the last (roughly around 100 years). And again the EZB is printing money as if there won’t be a tomorrow.

It’s injustice and it’s criminal. The biggest criminals on earth are those who are responsible for “fiat-money-‘currencies'”

Ach!?

https://www.focus.de/politik/deutschland/focus-kolumne-von-jan-fleischhauer-trottel-problem-diese-regierung-verlangt-selbst-nach-ihrer-abloesung_id_12951119.html

 

Fühlen Sie sich genötigt, diesen Blog quer zu lesen. Ich kann von mir nicht behaupten überrascht zu sein!

Und ja Sie wurden in diesem Blog mehr als einmal gewarnt … Aber Sie haben sich nicht daran gehalten und in nicht weiterempfohlen und noch mal – leider- überhaupt nicht anders gewählt. Sie die bei den sozialdemokratischen Parteien bleiben, sind schuld am aktuellen Zustand und der aktuelle Regierung. Sie machen sich über Liberale lustig und Sie meinen tatsächlich auch ein Staat könnte mehr für den Wohlstand machen, als sich möglichst klein zu halten. Ich gratuliere, wir haben Berufe die es ohne Ihre Entscheidungen Sozialdemokratie immer wieder zu wählen nicht gäbe. Wir haben in D die höchsten Strompreise, dank Ihrem Glauben an das Gute am Staat und Ihrem Klimaglaube.

Sie sind diejenigen die Leuten, die es anders wollen das Leben zur Hölle machen. Mögen Sie die  Ersten sein, die unter dieser Hölle zu leiden haben.

Wenn man will aber keine Ahnung hat

The Worst Union

Der Karikaturist hat wirklich beweisbar keine Ahnung:
Wer genau gibt Kunst in Auftrag und ist bereit dafür auch extrem zu bezahlen? Es ist schon peinlich wenn einem so etwas Dummes so unterläuft.

Man kann auch durchaus sehen wir abfällig manche Künstler offenbar über Ihre Kunden denken. Sie meinen wohl ein Recht auf Bezahlung zu haben. Was für ein Glück das auch bei Kunst im Endeffekt der Kunde entscheidet…

Auf der Seite gibt es einen Link zu Patreon und einem Shop!

Ich habe die Leute mal so angeschrieben:
Sie veröffentlichen:

The Worst Union

Warum genau wollen Sie mein Geld haben? Ist das was Sie machen keine
Kunst oder einfach nur nicht “rein” genug?

Mit freundlichen Grüßen
Friedrich Dominicus

Söder hat, wie andere Politiker

keinerlei Einschränkungen hinzunehmen:
https://scontent-dus1-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-0/p552x414/139472488_232452451830436_7708042502201805468_o.jpg?_nc_cat=109&ccb=2&_nc_sid=8bfeb9&_nc_ohc=_YToGGdq2IIAX_jP6Cy&_nc_ht=scontent-dus1-1.xx&tp=6&oh=58277a7d957de80967004d413d8f0989&oe=602D3606

“Transparenz” einer Denunziantenorganisation.

Was ich sehe, ist nicht freundlich:

Sächsischer Förderpreis für Demokratie

Wenn man ein schlechtes Schauspiel liebt, dann ist gerade die dt. “Demokratie” ein sehr Gutes – weil schlechtes – Schaupiel.

Das ist so wie mit den Helden der Arbeit und der Erfüllung von x-Jahresplänen. Es ist eine Denunziantenorganisation die feiert wie “erfolgreich” sie ist und das Alles auf Kosten der Steuerzahler zu zumindest mehr als 90 %

https://www.amadeu-antonio-stiftung.de/wp-content/uploads/2019/02/bilanz_2017.pdf

https://www.amadeu-antonio-stiftung.de/wp-content/uploads/2020/01/Jahresabschluss_AAS_2018.pdf

Mager nicht wahr?

It is state financinb by notepress

https://www.zerohedge.com/markets/ecb-keeps-bond-purchase-program-rates-unchanged-expected

Nothing else, and that despite the laws which intent it was to avoid that. In the end it does not matter,  because reallity trump ist all. It’s just a question of time till the ECB looses here credibility. And then the chips are down, and it will hurt terrible.

Wie kann eine dt. Zeitung und dessen Journalisten so wenig Ahnung haben?

https://www.faz.net/aktuell/finanzen/negativzins-frisst-sich-bis-zur-mittelschicht-durch-16944966.html

Die behaupten es geht um Sparen, dabei geht es genau darum nicht. Wer Zinsen bekommt spart nicht. Und ja würde gespart, d.h. das Geld läge dort einfach nur herum, wäre eine Gebühr angebracht. Nur das Geld wird verliehen, ist also nicht mehr da und dafür das es nicht das ist soll man noch mal bezahlen. Das ist natürlich einfach nur falsch. Negativzins ist auch nur in einem Fiat-Geld System nötig und es ist der Offenbarungseid schlechthin.

Ach neee!?

https://www.zeit.de/arbeit/2020-09/viertagewoche-arbeitszeit-work-life-balance-nachteile?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

Möglichst wenig arbeiten aber gut verdienen.
Und dann kommt natürlich gleich der Hammer hinterher

” Die meisten Leser fordern, dass der Arbeitgeber zumindest anteilig das reduzierte Gehalt aufstockt. Nur wenige sind bereit, für mehr Freizeit auch deutliche Gehaltseinbußen hinzunehmen. “

Kurz, der AG hat es zu finanzieren. Woher der das bekommt – es kümmert Sie nicht. Heuchler, Schmarotzer nenne ich diese Leute mal

 

Jenseits der Vernunft

Wenn Du weißt, es ist zum Heulen und nicht mal ‘ne halb Wahrheit:
“https://blogs.faz.net/fazit/2020/08/23/warum-wir-auf-diese-weise-zum-grundeinkommen-forschen-11632/?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE”

Es gibt dort was umsonst und Leute bemühen sich es zu bekommen, was für eine Erkentniss. Und völlig ignoriert wird dabei. die Zahlung derzeit ist freiwillig und damit habe ich ganz bestimmt kein Problem, wenn aber die Zahlung zwangweise erfolgt und genau darauf läuft das BGE hinaus, dann ist es nämlich ganz klar. Erst muß es jemanden weg genommen werden bevor man es jemand anders geben kann. Die Bedingung für da BGE ist dann Raub!

Der Hammmer: “Dieses prosoziale Verhalten von annähernd 200.000 Spendenden (sog. Crowd-Hörnchen) hat in letzten fünf Jahren dazu geführt, 668 Personen „bedingungslos ein Grundeinkommen für ein Jahr in Höhe von 1000 Euro“ auszuzahlen.

Ein kleiner Dreisatz ergibt, wir brauchen 24 Mrd Spendende um 82 Mio Dt mit dem BGE zu versorgen!

Das Riesenproblem wird in’s Rollen kommen

https://www.zerohedge.com/markets/earth-fed-inflation-mandate-has-been-met

https://www.zerohedge.com/markets/powell-faces-complete-nightmare-convincing-public-higher-inflation-good-them

Das Endspiel für die Fiat-Geld Notenbanken geht irgendwann los. Problem: Alle Zentralbanken gehen derzeit den falschen Weg in den Abgrund. Das wird sich also weltweit auswirken.

 

Man kann mit einem Weltgeld leben

es darf nur kein staatlich kontrolliertes sein:

Weltgeld und Weltherrschaft

Genau darauf läuft es aber hinaus ein staatliches Fiat-“Geld”. Also beliebig vermehrbar. Die Schäden die der EUR verursacht sind schon gewaltig, man stelle sich nun den Intor vor. Weltweit eine Währung, dazu gehört zwingend eine Weltregierung umd eben die Leute zu zwingen dieses “Geld” auch zu benutzen. Wir haben heute schon viel zu viele Schhulden weit nun würde sich das Programm bei linearaer Expolation von (derzeit irgendwo zwischen 350 – 400 Mio EU-Bürger weltweit verzwanzigfachen…..

Das wird die Billion bald die kleines Recheneinheit. ….

Es gibt nur ein Problem mit der EZB

https://www.politplatschquatsch.com/2020/08/reine-formsache-entspannung-bei-der-ezb.html

Das einfache Problem: Es ist einfach nur eine Zentralbank und die einzige der es erlaubt ist beliebig neues Geld zu generieren (nicht mal mehr drucken ist dazu nötig)

Kauf von Staatsanleihen ist “natürlich keine direkt Staatsfinanzierung”, das haben sich sie EU-Exekutiv-Verbrecher fein ausgedacht.