Die Scheinheiligkeit von Journalisten

Das mit dem “gleichen Recht für Alle” ist nicht so gemeint. Es gibt halt die gleicheren Leute und die gleicheren Stellen:
https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2019-10/goerlitzer-park-kriminalitaet-brennpunkt-drogenpolitik-5vor8

Einverstanden was den Kampf gegen Drogen angeht, das ist sinnlos. Nicht einverstanden, daß es bestehende Gesetze gibt die in Teilen einfach nicht mehr durchgesetzt werden.

Also entweder weg mit den Drogengesetzen oder Durchsetzung der Gesetze auch im Görlitzer Park oder noch verwegener in den Landtagen und dem Bundestag oder noch verwegener bei der EZB.

Sie müssen das wirklich lesen, ich zitiere nur mal den Irrsinn:
“Polizei und Bezirk bekämen die Lage nicht in den Griff, wird ihnen vorgeworfen. Das ist absolut richtig.

Nur: Wie sollen sie auch?

Eine wahnsinnige Scheinheiligkeit hat sich breitgemacht in der Debatte um diese Brennpunkte, “kriminalitätsbelastete Orte”, wie sie im Berliner Polizeigesetz genannt werden. ”

Ah geh, wie können wir von der Polizei erwarten bestehende Gesetze auch durchzusetzen. Muß man sich vorstellen, die gleiche Zeitung fordert mehr Gesetze gegen Waffenbesitz, aber gleichzeitig erwartet man nicht, daß Gesetze auch eingehalten werden oder gar von der Polizei durchgesetzt.

Wenn das nicht irre ist ….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.