Prestige gewinnt/gewann

jedenfalls bei der Bundeswehr. Statt eine vernünftige Grundausstattung zu erhalten und dafür genügend Ersatzeile wird das Geld lieber in Prestigeobjekten versenkt. Es muß ein eigener Jäger sein (4 x so teuer wir ursprünglich veranschlagt) eine eigene Drohnung (egal ob die in D fliegen darf oder nicht) eine eigene Transportmaschine etc pp.

Im Ende wird aber die Schlacht nicht mit 100 Jägern entschieden, sondern von den Kämpfenden und die brauchen eines mit Sicherheit jede Menge Munition. Heutzutage möchte ich behaupten ist es wahrscheinlich günstiger günstige Raketenwerfer gegen Panzer einzusetzen als Panzer gegen Panzer. Bei den Fortschritten in der Regelungstechnik sollte man Flugzeuge relativ sicher abschießen können. Aber wie schrieb irgendjemand Schlaueres schon vor langer Zeit: Die Militärs kämpfen alle immer wieder den letzten Krieg.

Die Deutschen hatten zwar den 1 WK verloren aber die Neuaufstellung der Reichswehr ging anders vor. Die Franzosen bauten Befestigungen in der Hoffnung offensichtlich auf neue Grabenkriege, was die Deutschen aber nicht angingen, sondern die Generäle aber total austricksten. Das war kein 1 WK sondern das war neu – und hatte deswegen wohl auch so viel Erfolg. Und heute?

Panzer waren im 2. WK unverzichtbar und die Lufthoheit ist heute noch “Grundlage”. Ich habe so meine Zweifel was die Aufstellung der derzeitigen Heere angeht. Sie sind immer noch eher so ausgestattet als ob es gegen ähnlich bewaffnete Heere geht. Nur gibt es diesen Krieg Typ II Weltkrieg anscheinend nicht mehr. Es sieht mehr so aus als ob es um Guerillakrieg geht. Und dort gilt eben “wandern” ist angesagt. Und dazu braucht man absolut zuverlässig funktionierende Handwaffen, und so wie es sich darstellt, mangelt es der Bundeswehr sogar daran.

Wir sind nicht verteidigungsbereit aber es wird so getan als ob. Naja, eine Lüge mehr oder minder macht den Kohl auch nicht mehr fett….Und da es sowieso keine Demokratie mehr gibt braucht man auch kein Heer mehr für die Verteidigung eben derselben. Heere verteidigen nicht die Bevölkerung sondern die gerade Führenden – leider.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.