Möchte ich meinen Lesern nicht vorenthalten

https://www.heise.de/tp/features/Regierung-vernichtet-Wind-Arbeitsplaetze-4544267.html

Raten Sie mal was mein Kommentar für eine Farbe bekommt?

Vernichtung?

oder einfach nur fallende/fehlende Subventionen?

Einmal dürfen Sie raten 😉

Bezeichnend, daß Banalitäten nicht mehr erkannt oder honoriert werden können. Subventionen ist alles was die PVS Anlagen und Windkraftanlagen brachten. Das es jenseits von jedem wirtschaftlichen Sachverstand erfolgte, kann man einfach erkennen. Wenn es eine Industrie wäre die nachgefragt würde, dann würde weiter massiv in diesen Bereich investiert werden. Das es poltischer Anstrengungen bedarf investitionen zu bekommen, zeigt nur wie unwirtchaftlich es im Grunde ist.

2 Gedanken zu „Möchte ich meinen Lesern nicht vorenthalten

  1. Ede Kokoref

    Heise sowie auch Telepolis sind “übernaommen” worden. Es lohnt nicht (mher), dort zu kommentieren.

    Antworten
    1. Friedrich Beitragsautor

      Sie haben wohl recht nur noch kann man dort gegen den Irrsinn anschreiben.
      Und ja noch könnte man aufhören immer diegsselben Parteien an die Macht zu wählen.
      Somit ist wohl nicht nur “Heise” übernommen. Regiert werden wir von Politikern denen Bürgerschutz kein Begriff mehr ist.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.