Waffen

Es ist schon erstaunlich, wie sehr man sich der Wirklichkeit versucht zu verschließen. Waffen sind ein Fakt und die wird es immer geben. Warum es positiv sein sollte, dem größten Mördern aller Zeiten die Verfügungsgewalt darüber zuzugestehen, ist nicht naiv oder dumm, sondern mörderisch.

Jeder, der nur Waffen in den Händen des Gewaltmonopols sehen will, ist ein Baumeister von Massenvernichtungsanlagen.

Die Weltkriege gab es durch wohlorganisierte Staaten, deren Zweck darauf ausgerichtet wurde andere zu vernichten! Die Finanzierung erfolgte durch die Druckerpresse in den jeweiligen Ländern. Keine Waffe in den Händen von Privatpersonen hat je einen so hohen Schaden verursacht wie Waffen, die Soldaten gegeben oder korrekterweise aufgenötigt wurden.

Die Perversion auf die Idee zu kommen, es sei eine gute Idee alle Waffen in den Händen eines Monopols zu haben, ist eines der größten Verbrechen der Menschheit und gegen Menschlichkeit, daß es je gab und wohl auch geben wird.

Wer meint es sei anders, kann es in den Kommentaren erläutern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.