Für mich eklatant

erkennbar, wie in den BNN mit dem Thema AfD und Gidas umgegangen wird. Auch was berichtet wird ist völlig einseitig. Die Ausfällt auf der Gida Demonstration, großes Thema, die Aktionen der Antifa – gar nichts. Afd ist rechtsradikal durch einen Bürgermeister in Horb – ein Kaff. Ich spreche manchmal mit Leuten und dort sieht das inzwischen ganz anders aus. CDU kann man nicht mehr wählen von langen CDU Wählern und die AfD wird doch Zulauf kriegen, spricht für mich eine klare Sprache. Nur ist es sicherlich keine gute Idee trotzdem weiterhin auf Parteien zu setzen für die Untedrückung ganz “normal” ist. Ich war mir nicht sicher wohin es mit der AfD nach der Abspaltung ginge. Ich höre und lese zwar immer wieder von der AfD aber kaum vom wie heißt es Aufbruch 2015 oder so. Vielleicht schätze ich aber auch die Leute falsch ein und vielleicht sehen wirklich die meisten die Afd als eine konservative Alternative. Da bin ich mir wirklich nicht sicher. für mich ist es nur insofern eine Alternative, als ich diese eher wählen würde als irgendetwas anderes. Nur werde ich mein Lebtag lang wahrscheinlich kein Fan einer Partei die unser Schuldgeldsystem erhalten will und auch mit der Position gegenüber Flüchtlingen habe ich meine Probleme.

Meines Erachtens geht es einen Staat nichts an wer wo lebt, es geht den Staat an ob dieser hier Lebende Gesetze bricht oder nicht. Es geht den Staat auch nichts an diese Leute zu unterhalten. Ich bin gegen jede Transferzahlung von Staaten an Bürger, da alles bedeutet für mich nur: Irgendwem wird es abgenommen. Und es gibt keine Gegenleistung, die Gegenleistung betrifft noch nicht einmal einen selber. Geld was der Staat in die Finger bekommt kostet IMMER und zwar den Zahler und den Bezieher von Zahlungen. Ich hatte mich dazu vor kurzem lange ausgelassen. Außerdem ist der Staat fast immer ein Problem und so gut wie nie Teil der Lösung eines Problems. Staat bedeutet Unterdrückung, mal mehr mal weniger offen. Derzeit ist die Unterdrückung massiv auf dem Vormarsch. Eigentum was beliebig konfisziert wird spricht da Bände. Genau deswegen sind die Gidas und auch die AfD nichts für mich. die wollen das System erhalten und dafür benutzen Insider zu schützen. Sehe ich nur auf eine Weise ein- nämlich im Zusammenhang mir innerer Sicherheit. Hier hat aber unser Bundeskanzlerin gesagt für müssten eine höhere Kriminalität akzeptieren. Nein das müssen wir nicht und sollten wir es müssen, zeigt es ein eklatantes Staatsversagen. Hier bin ich allerdings einer Meinung mit den Gidas und auch der Afd. Das Versagen ist eklatant und vor allem werden “mal wieder” bestehende Gesetze gebrochen.

Darum haben wir auch eine Klage gegen die Bundesregierung zum Generalbundesanwalt geschickt. Bis heute keine Reaktion, was dabei heraus kommen wird, wird sich weisen. Wird die Klage angenommen? Oder gleich mal abgelehnt. Genau das kann ja jedes Gericht machen, man erklärt sich einfach für nicht zuständig…Dann wird es interessant werden mit welchen Worte uns mit hoher Sicherheit gesagt werden wird – ist schon alles ok.

Nein ist es nicht und auch hier stimme ich mit den Gidas und der Afd Überein – es ist kaum noch etwas ok. Die Gesetzesbrüche der politischen Eliten sind nur noch genauso so zu nennen wie es im Titel steht. Eklatant….

Hier Wasser auf meine Mühlen:
Die Mitstech-Legende: Öffentlich-rechtlicher Schmierenjournalismus vereint im Hass
Gegen rechts Pöbeln und Diffamieren: Wissenschaft wird in Deutschland neu definiert
“Problembürger”: neue akademisierte Beleidigung durch Problembeamte?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.