Schlagwort-Archive: BNN

Rückweisung eines Kommentars von Herrn Grabitz

in den BNN vom 08.05.2018

Ich weise die Bemerkungen von Herrn Markus Grabitz als unhaltbar zurück.

In den BNN vom 8.5.2018 findet sich folgende Passage auf der Seite 1 einem Kommentar von Herrn Grabiz.

“Als Demokrat … muß man .. akzeptieren, dass dort eine Vielzahl von Extremisten sitzen …”

Anmerkung von mir, mit dort ist das EU Parlament gemeint. Nur geht es so weiter:
“Mit einer Sperrklausel geht es ja nicht darum, diese Kräfte außen vor zu lassen”

Nun Herr Grabitz wenn es darum nicht geht warum dann eine Sperrklausel die die Hürden für den Einzug höher legt?

Herr Grabitz schreibt weiter:
“Es gilt vielmehr dafür zu sorgen, dass die europäische Volksvertretung arbeitsfähig bleibt”

Nun Herr Grabitz, hat das Parlament während der letzten Jahre nicht getagt und Gesetze verabschiedet? Doch haben Sie und zwar mehr als Hundertfach.

Was Sie hier kommentieren entbehrt jeder Grundlage und es beinhaltet offensichtliche Lügen. Erst einmal behindert es den Einzug von kleineren Parteien (so wie der PDV) und zweites Mal war durch die “Fraktionslosen” – wie Sie es nennen – das Parlament in seiner Arbeitsfähigkeit nicht eingeschränkt. Zwei direkte Lügen in 2 Sätzen Ihres Kommentars.

Bestärkt werden wir da durch Ihren Abschusssatz:
“Da kann man es nicht hinnehmen, wenn sich eine Gruppe von zunehmend mehr Fraktionslosen bildet, die sich der parlamentarischen Arbeit weitgehend verweigert”

Doch genau das haben Sie hinzunehmen, denn wahrscheinlich sind es die Leute leid von der EU “regiert” zu werden. Weiterhin scheint Herr Grabitz nicht sonderlich bewandert zu sein was die Wichtigkeit des Parlaments angeht. Nun als Journalist sollten Sie zumindest in der Lage sein diese Antwort für sich finden zu können, und er sollte auch in der Lage sein es Lesern vermitteln zu können.

Wir stellen abschließend fest. Er lügt in zwei aufeinander folgenden Sätzen:
1) Eine Sperrklausel ist natürlich ein Hindernis um “Kräfte” vom Parlament fern zu halten.
2) Das EU-Parlament war in der letzten Periode durchaus in der Lage Gesetze (zumindest) zu verabschieden.

Warum dort zumindest zu verabschieden steht, kann jeder herausfinden, der sich mit dem Gesetzgebungsverfahren der EU beschäftigt.

BNN,BNN,BNN

was haben Sie nur für feine “Journalisten” in Ihren Reihen. Zitat BNN 9.1.2018, S.2 Kommentar S. 2 Herr Gerhard Windscheid
“Das Ziel von Herrn Maas war ehrenhaft nur das Ergebnis ist unbefriedigend”

Hervorhebung für mich.  Herr Winscheid an der Aussetzung des Artikel 5 ist gar nichts ehrenfaft, aber vielleicht ist Ihre Moral ja auch nur die eines Mafioses. Ihre Mafia sieht sehr nach Staat aus. Vielleicht sind Sie aber auch nur ein Systemschreiberling….

Herr Grabitz, Sie widern mich an

es mag Ihnen egal sein, wer weiß was Sie auf dem Konto liegen haben, nur daß es allen so geht kann ich für mich klar verneinen. was ich auf irgendeinem Konto in irgendeinem Land auf dieser Erde habe geht niemanden etwas an. Und am allerwenigsten den einzigen mit dem (selbst zugelassenen) tödlichen Gewaltmonopol.

Sie meinen nicht “kooperierende” als nicht denunzierende Länder sollten auch kein Geld mehr aus der EU bekommen. Dazu schreibe ich Ihnen – Sie widerlicher Mensch – die EU sollte an kein Land dieser Erde Geld “schicken”.

Und Ihnen persönlich wünsche ich ganz herzlich dem Gewaltmonopol als Erstes in die Hände zu fallen. Denn bald wird man durch “Arbeit wieder frei” und das finden Sie offensichtlich “wunderbar”.

Systempresse der Gutmenschen

nicht ist in diesen Tagen entlarvender als ÖR zu schauen und man kann schon schreiben irgendeine Zeitung aufschlagen.

Wie dann die Gutmenschen wieder mal wieder Kaiser in seinen neuen Kleidern dastehen

  • Der Attentäter in Texas wurde offenbar von einem bewaffneten Zeugen angeschossen, bevor er Selbstmord beging. Ja und nun kommt meine logische Argumentation “mal wieder” (mein imaginärer Geldhaufen für dieses ‘mal wieder’ wird schon wieder dicker) zum Tragen: https://www.q-software-solutions.de/blog/2015/06/manchmal-ist-es-merkwuerdig/
  • Noch entlarvender sind Überschriften wie Deutschland verlangt EU -Steuerschlupflöcher zu schließen. Nicht zeigt mehr den Anspruch der Gutmenschen an den Leistungen andere ohne Gegenleistung profitieren zu können. Die Zeitung schreibt was von “mag” legal sein, es sei aber moralisch “verwerflich”. Wie ich das hasse: https://www.q-software-solutions.de/blog/2017/10/warum-brauchen-sozialistensozialdemokraten-so-viele-worte/

Ich hoffe auch die BNN verliert noch viel schneller die Leser. Ich kenne wirklich kaum einen Berufszweig bei dem Recht an Eigentum so wenig gilt wie bei Journalisten. Das ist zu 95% eine derartige “Brut”, daß man nur noch Wut empfinden kann.

Wer zu blöd ist zu erkennen, daß Steuern das Repressionsmittel allererster Güte ist, ist ein Idiot oder ein Schmarotzer. Man kann es nicht freundlicher ausdrücken. Ihre Leistung – Ihr Geld, wer das nicht kapiert und mich damit angeht ist jemand den ich so lange ich noch leben werden bekämpfen werde.

Ich bin inzwischen so weit und quittiere nun die Opfer von div. Anschlägen mit. Selbst schuld. Diese Übergriffe auf Eigentum wurden von den meisten von Ihnen mit Wohlwollen aufgenommen. Es ist so unchristlich wir nur irgend etwas und damit komme ich zu einem anderen Kennzeichen dem dt. Pharisäertum. Sich selbst erhöhen und andere so erniedrigen. Was wird mir immer vom “Nutzen” der Steuern geschrieben, es ist noch nicht mal die Kategorie von Ablasshandel. Es ist noch verwerflicherr. Dem Ablasshandel konnte man sich noch entziehen, aber den Steuern. Ich gratuliere jedem der es schafft in diesem Steuersystem genau die Lücken zu finden um die eigene Steuerlast zu vermindern. Machen Sie unbedingt weiter so. Lieber sehe ich Sie Geld verbrennen, als staatliche Angestellte Geld was Sie geraubt haben.

Frau Rand hatte Recht: https://www.q-software-solutions.de/blog/2017/10/ein-kleines-meme-zum-sozialismus/

Bin wohl nicht der einzige der davon genervt wird: http://www.danisch.de/blog/2017/11/06/schuld-sind-immer-die-anderen/#more-20388

 

Unmögliches wird sofort erledigt – Wunder dauern etwas länger

Gerade heute in den BNN (9.6.2017) 72 Jhrg. Nr 131 (S 2) Kommentator Bernhard Junginger

“Überall dort, wo Aufgaben der Daseinsvorsorge in private Hände übergehen sollen, ist höchste Skepsis angezeigt”

Frage: Woher kommt das Geld für “staatliche Vorsorge”. Nun, ja es kommt durch Arbeit jedes Einzelnen. Arbeit ist Daseinsvorsorge. Niemand kann ohne Arbeit existieren. Diese Arbeit muß man selbst erledigen oder eben seien Leistung gegen etwas anderes eintauschen. So im Endeffekt  bedeutet keine private Daseinsvorsorge den Tod.

Andere Beispiele. Warum sollte man sparen, das ist eine private Daseinsvorsorge? Komisch das staatliche gewünscht die private Altersvorsorge richten soll. Sollte das ein Journalist nicht wissen?

Warum legt man von eine Ernte etwas zurück? Auch das ist private Daseinsvorsorge. Denn nur wer irgendwann sät hat auch die Möglichkeit zu ernten.

Dieser Kommentar ist unterirdisch schlecht. Und es ist völlig unmöglich hier skeptisch zu sein, weil es jedermanns Aufgabe ist erst mal für sich selbst zu sorgen. Wer’s nicht macht kann nur durch Raub und Gewalt existieren. Im Grunde handelt es sich hier um eine Aufforderung mehr Raub zu begehen. Wenn ein Staat etwas leisten will, muß er es vorher den Leuten abnehmen, d.h. er verringert die Möglichkeiten für sich selber zu sorgen. Was im Endeffekt NIEMALS funktionieren kann.

 

Nein – üble BNN und Sie haben einen ganz fiesen Charakter unliebe Wähler

BNN egal wie oft Sie es schreiben, Europa ist nicht die EU. Sind sie zu blöd diesen Unterschied zu erkennen? Und Wähler ihr seid im Grunde Miststücke. Ihr beschwert Euch über die aktuelle Politik und wählt weiter die Partei die für diese Politik stehen. Möge es Ihnen wie den Wählern in Venezuela gehen.

Allen die gegen diesen Wahnsinn gewählt haben – gut gemacht.  Sie sind  leider die Minderheit und damit haben Sie  weltweit in den Demokratien die A-Karte. Tut mir leid.ich gönne Ihnen von Herzen der Kelch ginge an Ihnen vorbei. Das wird leider nichts. Also bereiten Sie sich auf den blutigen Untergang diese versifften Sozialdemokratie vor.

Der Wahnsinn hat die Mehrheit fest im Griff. Lassen wir noch mal Einstein abschließend zu Wort kommen:

Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andereErgebnisse zu erwarten.”

Genau das haben die Wähler gemacht, den gleichen Wahnsinn wie zuvor gewählt. Die Ströme des kommenden Blutes kleben an Ihren Händen. Warum setzen Sie nicht gleich einen Revolver mit 6 Kammern von denen 5 gefüllt sind entweder an Ihren Kopf oder an den Kopf von denjenigen die Sie lieben?

Zu gestern postfaktisch und vielleicht noch extremer: Propaganda

Die BNN hat denke ich heute ihr wahres Gesicht gezeigt, genau wie der Kommentator es der Le Pen in Frankreich unterstellte. In diesem Kommentar geht es so. Le Pen hat Maske fallen gelassen, die Fassade ist abgebröckelt, Macron hat gezeigt, er hätte ein Programm, Le Pen kein Programm (nur 144 Punkte) ist aber nur dagegen….. Endet mit Hass und Lügen.

Da war’s, tatsächlich nur ein einziger Kommentar zur Verbreitung von Angst gegen Frau Le Pen.. Es war um fremdschämen. Bei dieser Stichwahl gibt es für Liberale nichts zu gewinnen, zwei Kandidaten die für nichts anderes stehen als Gewalt gegen wen auch immer, die natürlich nicht den Staat vom Sockel stoßen wollen sondern jeder in die Richtung ausdehnen die der jeweilige Idiot sich wünscht.  Wann wäre Frau Le Pen ein Kandidat den auch ein Liberaler wählen könnte?

Im Grunde nur in einem Spezialfall: Frau Le Pen gewinnt und macht mit dem Austritt Frankreichs aus der EU ernst. Danach, gibt es Neuwahlen und Liberale gewinnen ganz dick.Wie wahrscheinlich ist das in Frankreich, im Grunde der Staat der Zentralismus von den Demokratien am Weitesten getrieben hat. Wo es eine Kaderschmiede gibt aus der sich 80 % aller Politiker rekrutieren.

Wann könnte ein Liberaler Macron wählen? Nun wenn dieser einen totalen Schwenk von mehr Staat vollzöge, wenn auch dieser aus der EU austreten wollte und er dafür irgendeine Mehrheit fände. Wie wahrscheinlich ist das?

Kurz für Liberale sind beide eine Katastrophe, der einzige Grund für Frau Le Pen zu sein besteht nur in der Hoffnung, sie meinte es mit dem Austritt Frankreichs aus der EU ernst. Kann durchaus sein, kann aber auch nicht sein. Selbst wenn sie es wollte was ist mit einer Mehrheit für diesen Austritt?

Da die Wähler so bescheuert waren diese beiden zu bevorzugen, sind sie auch schuld an diesem Ergebnis. Man fragt sich wirklich wie wahnsinnig sind Menschen, sich nur noch eine Wahl zwischen Erhängen und Köpfen lassen? Gosh das zweite Mal in so kurzer Zeit wo für Dikatur gestimmt wird. Meine Güte dt. Wähler, türkische, französische alles pro-Diktatur. Noch mal zum fremdschämen.

Auch wenn es mit nichts nützen wird. Ich distanziere mich von allen Wählern die diesen Weg einschlugen, Ihr seid böse Menschen.

Was wurde dann ausgetreten zum erbrechen? Klar die Sache mit dem Bundeswehr Soldaten. Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren unsere Politiker fürchten diejenigen die sie selbst bisher für Gewalt und Mord missbrauchten. Es wirkt schon sehr panisch und paranoid eine “rechte Unterwanderung” zu vermuten. Aber nun ja vielleicht überrascht und ja eines Tages die Bundeswehr und übt die Gewalt gegen die eigenen Politiker aus….

‘”Das ist inakzeptabel”‘

so beginnt heute am 25.04.2017 ein Artikel in den BNN S. 1 unten.
Es geht mit diesem Subtitel weiter: “Die Zahl politisch motivierter Straftaten ist deutlich gestiegen”

Ich nehme jetzt die Zahlen daraus, in genau der Reihenfolge wie es dort steht:
“politisch motivierte Straftaten” 41949 – 6,6 % mehr als 2015.
Darunter ein Kommentar von de Maziere: “Das ist inakzeptabel”

Es geht weiter rechter Straftaten bleiben auf einem “hohen” Niveau. Wie hoch? Halten Sie sich fest
23555, eine Zunahme um Achtung 2,6%

Was heißt es auf der anderen Hand? Nun die nicht rechts orientierten politischen Straftaten müssen stärker zu genommen haben. Das kann man mit den gegebenen Zahlen nachrechnen. Die Straftaten sind um 6,6 % gestiegen, somit waren es in 2015 ca 39352 Taten. Die Zunahme hier also 41949 – 39252 = 2597 Taten. Die rechten Straftaten sind um 597 gestiegen. Die Zunahme der nicht rechts eingestuften Straftaten macht also 2597 – 597 = 2000 ! aus. (Interessante “glatte” Zahl, ist möglich, aber durchaus bemerkenswert) Jetzt müsse wir die rechts eingestuften Gesamtvergehen von den Gesamtvergehen abziehen und kommen damit auf 41549 – 23555 = 17994. Und nun haben wir die Zahlen zusammen. In 2015 muß diese Zahlen noch 15774 betragen haben. Der Zuwachs der nicht rechts eingestuften Straftaten stieg um 2000 / 15774 = 12,7 %. So so “Die Zahl rechter Straftaten blieb … auf hohem Niveau” (ebenda) Der Anstieg der politisch nicht rechts orientierten Straftaten ist um fast 600 % mehr gestiegen! Ein Thema für die BNN oder dpa/AFP – nein natürlich nicht.

Jetzt kommt aber der komplette Wahnsinn: “Die Zahl der straffällig gewordenen Asylbewerber ist … um 52,7 Prozent gestiegen” von nun halten Sie sich fest 114 000 auf 174 000 Fälle. Nun die politisch motivierten Straftaten machen dazu gerade mal 41349 / 174000 = 23 % aus die rechts motivierten Straftaten ganze 23555 / 174000 = 13%, Also ein Viertel der Straftaten die politisch motiviert sind, sind “inakzeptabel”, zu der massiven Erhöhung der Kriminalität von Asylbewerbern gibt es nichts als die Zahlen, sonst – kein Kommentar.

Die BNN lügt direkt

Sinngemäß: NIemand hätte sich vorstellen können, daß das tolle Projekt EU  in Zweifel gezogen werden könnte. Tja liebe BNN, ein Besuch bei den sciencefiles hätte Ihnen da helfen können. Erst einmal gab es immer schon welche, die die EU ablehnten und ganz vergessen wurde: Die meisten wurden gar nicht gefragt. Da es eben kein Projekt von den einzelnen hier lebenden war sondern ein Eliteprojekt. Die EU ist eine völlige Entmachtung des Volkes und es ist ein Nepotismus wie wer kaum je schlimmer sein konnte. Diesmal ist der Nepot nicht ein Einzelner Bischof sondern die Clique der Politiker. Ausgeküngelt von diesen zum Nutzen von diesen und deren Angestellte. Es ist reine Willkür, was man ja auch sehen kann wie ungestraft die Länder Gesetze der EU brechen können.

BNN es seien Dir ganz großer Leserschwund und besser noch Käuferschwund gegönnt.

Postfaktische BNN, dazu fake-news über Frankreich

Die BNN “reißt” es heute 72 Jahrg. Nr 19 24.01.2017 Überschrift kann man noch angehen lassen “Frankreich plagen heftige Strom-Sorgen” nun auch dafür haben wir den Stromaustausch auch über Grenzen, den haben wir, egal was wer auch immer schreibt. Es gibt derzeit keine langfristige günstige Möglichkeit Strom zu speichern, wer was anders behauptet lügt – Punkt.

Aber dann geht es los mit “postfaktische” auf jeden Fall teilweise Zitat einer ” Atomexpertin” von Greenpeace (man was bin ich politisch korrekt heute). Kein Experte sondern eine Expertin, sogar mit Namen – “Susanne Neubronner” – und was sagt sie? “Die Erneuerbaren bieten die Möglichkeit bei Engpässen flexibler zu reagieren”. Das ist so verquer, daß es für mich unter fake-news fällt. Erst einmal die erneuerbaren Energien fallen an wann sie wollen nicht wenn und wann sie sollten. Ja wenn es einen Tag mit Sonnenschein oder Sturm gibt haben wir auf einmal höhere Kapazitäten dann müssen aber auch andere Kraftwerke die IMMER produzieren können gedrosselt werden und /oder man muß den überschüssigen Strom anders los werden. Nur kann “man nicht flexibler” reagieren sondern man muß viel flexibler sein. Und dann haben wir solche Tage wie gestern hier bei uns. Nebel, -10° C kein Wind. Wo kommt dann unser Strom her – unliebe “Expertin”?. Das sind dann so Tage wo unser Reservekraftwerke an geschmissen werden müssen (astronomisch teuer) um die so unzuverlässigen erneuerbaren Energien zu ersetzen. War aber glaubt das war schon alles der kennt die BNN immer noch nicht. Natürlich auch von dieser Expertin.

Ich zitiere noch mal die (!) sind von mir: “Die Regierung lernt (!) jetzt (!) hoffentlich, dass das Verlassen auf eine einige – noch dazu unsichere(!) – Energiequelle langfristig zu massiven Problemen führen wird”.  Was Sie wohl mit unsicher meint? Sicherlich die Möglichkeit von GAUS die ja bei AKWS alltäglich sind denn GAU = Standardbetriebsart von AKWS, andauernd nur “größte anzunehmende Unfälle”. Faktencheck: http://www.tagesspiegel.de/wissen/stromerzeugung-opfer-der-energie/3986380.html . Verweist auf das Orginal: https://www.newscientist.com/article/mg20928053.600-fossil-fuels-are-far-deadlier-than-nuclear-power

Gehen wir weiter mit möglichen Unsicherheiten. Wann fallen dieses AKW aus? Dazu müsste man Statistiken finden die die versch. Laufzeiten  vergleichen. Das fand ich jetzt nicht auf die schnelle aber: https://www.ise.fraunhofer.de/de/veroeffentlichungen/veroeffentlichungen-pdf-dateien/studien-und-konzeptpapiere/studie-stromgestehungskosten-erneuerbare-energien.pdf, dort steht zumindest wie lange die versch. Kraftwerke produzieren können:

Wind onshore Standard schlecht. 1300 Stunden / Jahr  (Auslastung: 14 %)
Wind küstennahe                           2700 Stunden / Jahr (Auslastung ca 28 %)
Wind küstenfenf                             4000 Stunden / Jahr (Auslastung ca 45,5 %)

Braunkohle                                    6200 Stunden / Jahr (Auslastung: 71,9%)
Steinkohle                                     6000 Stunden / Jahr (Auslastung: 68 %)

Rechnen wir mal um ein Jahr hat Stunden: 365,x * 24 = 8760 (sieh Auslastung)

Mehr kann man auch in http://www.forschungsradar.de/uploads/media/AEE_Dossier_Studienvergleich_Volllaststunden_juli13.pdf finden:

AKW   6800 – 8300 Stunden / Jahr.

Somit haben wir es hier mit fake-news oder postfaktischen Aussagen zu tun. Die AKW fliegen uns nicht permanent um die Ohren. Sie laufen länger im Jahr als jedes andere Kraftwerk !.

Energie in Grafiken: https://www.energy-charts.de/

Und hier die Anzahl von Toten bei den verschiedenen Arten der Energieerzeugng/Gewinning:https://liberalesinstitut.wordpress.com/2011/03/23/welche-risiken-sind-nicht-tragbar/

Und jetzt mache ich es mal neben den Fakten wie die Hexenjäger der ökologisch faschistischen Fraktion:

Die Expertin macht bei allen Stromerzeugungen mit. Sei es Kohle oder AKW und Gewalt ist dabei ein legitimes Mittel: https://rdl.de/person/susanne-neubronner, aus der Atomwissenschaftlerin wird: http://www.shz.de/regionales/schleswig-holstein-am-sonntag/hier-koennte-ein-atommuell-endlager-entstehen-id3320781.html

Achtung kein Witz: “Susanne Neubronner (33) aus Hamburg ist studierte Kulturwissenschaftlerin

Also nicht mal in diesem Bereich wo Sie von den BNN als Expertin ausgewiesen wird hat diese Frau irgendetwas studiert. Ok, Experte ist kein geschützter Begriff, was wohl auch die Inflation an Experten erklärt.

Wer die Dame näher kennen lernen will. kann auch da versuchen: https://www.couchsurfing.com/people/suseneubro, Erklärtes Ziel “my work is to safe the world from nuclear power”.

Zur Knappheit in Frankreich Überschuss der Importe nach Deutschland 10,8 Twh. (siehe https://www.energy-charts.de/exchange_de.htm). So knapp scheint es mit dem Strom auch nicht her zu sein. Schauen wir mal: 1 TW = 1 000 000 000 kW

1 Tw also gut eine Mrd. kw. Eine KwH kann man mit ungefähr 0,2 ¢ ansetzen also 10,8 * 1000000000 * 0.2 = 2 160 000 000.0 , also für grob 2 Mrd haben wir als Verbraucher an ein Land überwiesen was “Stromsorgen” haben soll. Ach ja und darauf haben Sie natürlich auch wieder EEG bezahlen dürfen.

Und heute komme ich über eine andere Seite auf Folgendes:

https://www.agora-energiewende.de/de/themen/-agothem-/Produkt/produkt/76/Agorameter

Man schaue sich mal die verschiedenen Zeitrahmen an und denke dann über die “unsicheren” Stromerzeuger nach.

Klar, das sowas auch Anderen auffällt: http://www.misesde.org/?p=14827

Und  noch mehr Unterstützung: http://www.vernunftkraft.de/10-tage-im-januar-eine-analyse-im-land/