Ergänzung zu Was eint Zeitungen und Sozialdemokratie

Ich weiß nicht ob es so rübergekommen ist, wie gewünscht. Also hoffe ich mit einem konkreteren Beispiele bekomme ich es hin. Und gerade wieder mal – oder immer noch-  – aktuell. Frauen verdienen weniger als Männer.

Das ist ein Fakt was man bewußt falsch auslegt. Bei den Sozialdemokraten und bei den Zeitungen. Es gibt beweisbar keine unterschiedliche Bezahlung für den gleichen Job. Sondern Frauen verdienen weniger als Männer weil sie sich eben anders entscheiden und dazu noch eine Einmaligkeit haben, eben nämlich das einzige Geschlecht was Kinder bekommt.

Es wird mit einem Durchschnitt über alle Berufe und Arbeitszeiten gerechnet. Nehmen wir einfach mal eine 20- jährige die sagen wir mal 2 Kinder bekommt, ansonsten aber sagen wir mal 20 € die Stunde verdient, dazu betrachten wir einen Mann der auch 20 € verdient und keine weiteren Zwangsdienste mehr verrichten muß.

Beide verdienen am Tag rund 8 *-  20 = 160 €. Solange Sie eben arbeiten, aber nach 10 Jahren hat ein Mann verständlicherweise mehr verdient und natürlich macht sich das auch beim Durchschnitt über alle Männer bemerkbar. Gehen wir nur von 3 Monaten aus die die Frau verdient beträgt der Ausfall trotzdem in den 10 Jahren rund 6 Monate – ein halbes Jahr!

Nehmen wir an ein Mann verdient 250 Tage im Jahr, so verdient der Mann rund 250 * 160 * 10 = 400 000 €. Die Frau 250 * 160 * 9,5 = 380 000 €. Wenn man nun die unbereinigten Zahlen nimmt verdient die Frau nur 38 / 40 = 95 % vom Mann.

Wie ich Ihnen aber vorrechnete war der Lohn über die 10 Jahre absolut gleich. Genau das müsste eine andere politische Partei oder irgendeine Zeitung so festhalten. Es passiert eben nicht weil Bevormundung und eine politische Agenda hinter Sozialdemokratie und Zeitung steht. Es geht eben nicht um Recht sondern um Umerziehung. Und leider sitzen hier so gut wie alle Journalisten und Politiker im selben Boot. Es wird Politik für etwas gemacht was nicht existiert. Männer verdienen nicht für den gleichen Beruf etwas anderes als Frauen. Es ist eine Lüge !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.