Mal schauen ob ich hinbekomme

eine Liste der schlechtesten Präsidenen der USA, erst mal ohne “ranking”
Wilson, Roosevelt, Kennedy, Nixon, Carter, Clinton, Obama, Lincoln, Madison

eine Liste der besseren Präsidenten wäre für mich:
Jefferson, (mit Abstrichen) Washington, Tyler, (vom Anspruch her) Garfield,

Ich glaube das war’s, alle anderen gehören eher zu schlechteren Variante, beim aktuellen Präsidenten bin ich noch unentschieden. Fakt ist die USA machen mehr Schulden in einem Jahr als selbst unter Obama, ich kann die Begeisterung einer meine FB-“Freunde” nicht teilen.

Könnte ich ein Ranking aufmachen? Dann denke ich führten dort
1) Wilson, Lincoln, Obama,

2) Roosevelt, Kennedy,Madison

3) Nixon, Carter, Clinton

So ungefähr

bei den “guten” aka “besseren”
1) tyler,Jefferson
2) Washington, Garfield

Die Reihenfolge ergibt sich aus meiner liberalen Ansicht. Jeder der sich für eine Nationalbank oder gar Zentralbank einsetzte fällt aufgrund der schwere dieses Fehlers völlig durch. Alle die Zölle. Steuern etc erweiterten landen  weit unten, alle die viele Schulden anhäuften sind eher schlecht. Alle was zur zwangsweisen Solidarisierung beiträgt wird von mir sehr stark negativ bewertet.

Genau deswegen kann ich eben Trump bei mir nicht zu den “Besseren” zählen.

Lincoln zeichnet für den Bürgerkrieg verantwortlich, eine friedliche Sezession muß immer möglich sein, daß es im bisher blutigsten Krieg für die USA endete, bringt ihn halt an die Spitze.

Die Verfassung der USA ist einer derjenigen mit dem meisten Schutz für den Einzelnen, daß es so anders gekommen ist und derzeit ist ist fürchterlich!

Jefferson hätte erkennen müssen, das Sklaverei nicht in Ordnung ist, dennoch war er einer der Wenigen die m.E. die Verfassung am besten verstanden und dem “Sinn” nacheiferten.

Obama hat es geschafft in 8 Jahren die Schulden von über 200 Jahren zu verdoppeln, er hat den Schutz des Einzelnen durch staatliche Willkür massiv vermindert, das ist für mich natürlich schlecht.

Kennedy war menschlich ein Arschloch und im Ende war so seine Politik. Für mich ein Psychopath wie aus dem Lehrbuch. Nach außen der “strahlende”, starke Held nach innen ein verdorbenes Miststück.

Reagan kann ich nicht zu den Guten zählen weil Reaganomic einfach nur Mist war/ist. Allerdings hat es mit zum Zusammenbruch der UDSSR beigetragen, das mindert den Mist für mich merklich ab.

Leider ist der Sinn der Verfassung kaum mehr erkennbar und der Staat in den USA viel zu groß. Das ist ein fataler Weg und wird sich irgendwann rächen.

Bisher gab es 45 Präsidenten, wenn man die Präsidenten unter 1 für die besseren Präsidenten dazu in’s Verhältnis setzt kommt man auf 2 / 45 = 4%, was m.E. klar erklärt warum die USA in einem so schlechten Zustand ist. So extrem verschuldet und so viel Gewaltmöglichkeiten des Staates gegen den Einzelnen mit einer der immer noch freisten Verfassungen dieser Erde. Da kann man sehen was schlechte Politik alles vermag die USA sind nur deswegen noch verhältnismäßig freuen weil andere Länder von einem noch schlechteren Schutz des Einzelnen vor Staatswillkür starteten.

Von der Integrität scheint mir Tyler einsam zu führen. Und auch er scheint verstanden zu haben wie problematisch die Staatshoheit über das Geld einer Nation ist.

Als hätte ich es für diesen Eintrag bestellt:

Bürgerkrieg verhindern: Dezentralisierung und Sezession

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.