Archiv der Kategorie: Geschichte

Behauptungen

Hier mal Behauptungen von mir, belegen ist derzeit nicht möglich. Ich gehe davon aus, daß die Briten beizeiten merken, was für ein Glück Sie mit dem Austritt aus der EU haben werden. Wenn sich die USA und EU so entwickeln werden, wie ich es befürchte, dann tut man gut daran nicht dazu zu gehören. Mit Biden und Konsorten wird es mit der “the land of the free” gewaltig abwärts gehen. Oh ich gestehe zu, mit noch viel mehr Geld drucken wird man sich erstmal feiern und man wird uns natürlich erzählen, daß die geplante Wirtschaft wie man sie mit Biden absehen kann dem “Kapitalismus” überlegen ist. Das ist genauso wie mit Venezuela am Anfang der sozialistishcen Diktatur. Das Geld war noch etwas wert und man konnte vom angesparten Vermögen zehren, und man kann davon ausgehen, daß Vermögen in den USA ist um einige höher als in Venezuala. Somit kann auch ein Sozialismus lange davon zehren. Natürlich wird es kein Steinzeitsozialismus sein, sondern auf dem Papier wird es noch Eigentum geben. Was aber egal ist wenn die Gesetze so geschrieben werden, daß man darüber nicht mehr frei verfügen kann. Jeder der nur ein bisschen Verstand hat, kann erkennen wie es hier läuft und es wird auch so in den USA laufen.

Stellen Sie sich aber zwei Machtblöcke wie EU und USA zusammen vor. Wie wohl werden sich da wohl alle Anderen fühlen? Abzusehen, daß sich da Gegenblöcke bilden werden … und dann?

Ich befürchte die Entwicklung der USA und der EU wird eine ganz Schlechte. Ich tippe auf jede Menge mehr Gesetze wie dog don’t eat other dogs rules, systemreleveante was auch immer, Gesetze wegen Klima”schutz” und natürlich immer mit Neid untermauert, es ist so ungerecht, daß jemand Milliardär ist… Wenn wir dann alle Milliardäre sein werden, wird’d nur halt nichts mehr dafür zu kaufen geben…..

Biden + Konsorten + EU + Zentrlbanken + gesetzliches Zahlungsmittelmonopol – das sieht nach eine Zweigstelle der Hölle auf Erden auf…

Derzeitige “Logik”

Achtung ich führe Sie in die absurde Logik von “besseren Menschen” ein. Wie Sie ja wissen tragen wir seit irgendwann im April Masken, wie Sie auch wissen waren die Regeln für das Maske tragen bis vor Kurzem laxer. Wie Sie auch sehen, gibt es mehr Neuansteckungen als je zu vor. Kurz nach der “wunderbaren” Logik von “besseren Menschen” müssen wir festhalten: “Maskentragen erhöht die Infektionsopfer” Was ist daher die richtige Aktion? Genau Masken auch im Freien tragen und dafür zu Hause besser lüften. Die Logik ist “bestechend”…..

Deutsche,

wie dämlich seid Ihr eigentlich? Nach mehreren Diktaturen auf dt. Boden und einem Weltkrieg der klar von den Deutschen ausging, habt ihr mehr Angst vor Freiheit als vor der nächsten Diktatur?

Wie dämlich kann man sein? Wieso meinen Sie die nächste Diktatur wird “besser”?

Dazu leider auch passend (auch wenn es auf AU gemünzt ist)
http://lepenseur-lepenseur.blogspot.com/2020/11/es-ist-ein-hohn-im-offentlich.html

Noch einmal meine bisherige Meinung zu Covid:

Nur mal noch mal so:
https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/faktenfuchs-so-werden-corona-todesfaelle-gezaehlt,RtnpYVL

“Das RKI zählt laut Angaben einer Sprecherin als Corona-Todesfälle alle Menschen, die mit einer COVID-19-Erkrankung in Verbindung stehen.”

Nur als Vergleich. Sie haben Schnupfen, Sie sterben, Sie sind ein Schupfentoter.

Wenn Sie meinen, gibt’s doch nicht, doch gibt’s.

Wenn Sie sich fragen, was sind die Zahlen denn dann wert. Dann ist die niederschmetternde Botschaft – nichts.

Wir wissen also nur eins seit Feb/Mrz 2020 sind ca 10 000 Menschen MIT Coronaviren gestorben, wie viele AN Coronaviren gestorben sind, weiß tatsächlich niemand. Und darauf wird Politik aufgebaut. Das ist keine wissenschaftlichhe Vorgehensweise, das ist fast nur eine Glaubenssache.

Mich würde nicht wundern wenn die Zahlen in 2021 auf einmal viel kleiner werden weil man einfach sagen wird nur xy % davon sind wirklich AN Corona gestorben. Auch möglich, daß es es erst nach der Wahl passieert, und vorher weiter so aufgebauscht wird.

vielleicht wird es in Laufe von 2021 ein Impfstoff geben, das werden sich natürlich auch die Politiker zu schreiben, wie “unbürokratsich” und schnelle sie doch sind. Ich empfehle diesen Kram nicht zu glauben. Ich empfehlee sowieso den aktuellen Politikern besser nicht zu glauben. Gehen Sie davon aus angelogen zu werden, nur leider hilft Ihnen das auch nur insofern weiter als das Sie wiessen, ist gar nicht so gemeint..

Ich empfehle Ihnen sehr dringend sich 2 Bücher durchzulesen das eine heißt this time is different, daß andere können Sie hier online finden: https://www.mises.de/public_home/article/70/2

Wenn Sie einfach nur praktisch denken, frage Sie sich nur eines Cui bono? Und dann nur eine andere Frage, nützt es Ihnen etwas?

Covid ist ein Problem, es ist aber nicht dieses Problem was Alle Bürger im Grunde weltweit betrifft, sondern das wirkliche Problem der Bürger alle Länder der Erde sind die Aktionen der Poliitker dagegen. Es ist kein Krieg und trotzdem ist es so als sob wir in einem wären. Und wird erzählt, das sei alles wegen der Gesundheit. Nun das ist nur wieder einmal eine dicke Lüge. Tatsächlcih fahren die Weltenklempner mit “wir können Alle” gerade weltweit die Volkswirtschaften an die Wand. Politikerr sind keine Freune untereinander, aber Sie können versichert sein, Sie werden von 95% aller Politiker so behandelt als wären Sie der Feind. Und Sie kennen den alten Spruch: Der Feind meines Feindes ist mein Freund. Darum kommen die Politiker gerade so davon. Diese Politiker gehen gemeinsam gegen Sie vor.

Sehen Sie sich genau die diversen Forderungen an di elaufen auf nur eines HInaus eine weltweite Diktatur wegen abstrusen Gründen und insgesamt ist es ein Rückfall in Zeiten des Sklavenhandels wo Sie keine Recht haben, Ihre Herren, die Politiker aber schon.

Fühlen Sie sich frei mich auszulachen, wenn Sie dann am eigenen Leib erfahren worüber Sie garade lachen ….

Traurig/wütender Eintrag, Erklärung, Wertung

Ok, ein bisschen ausholen muß ich dafür wahrscheinlich schon. Weiterhin wären Rückmeldungen sehr erwünscht. Nun hole ich etwas weiter aus. Ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte Mal im Fernsehen einen längeren Film angeschaut habe. Wenn wird es wohl ein Anime Fiolm gewesen sein oder irgendetwas Altes. Ich schaue auch immer weniger Naturdokus, weil so gut wie unausweichlich irgendetwas über en bösen Menschen die gute Natur und den einen Klimawandel gibt für den wieder nur der Mensch verantwortlich sein kann. Sie können es gerne anders sehen, aber ich brauche nicht Blödsinn und eine Hypothese als auf richtig anzusehen, die man einfach nicht beweisen kann.

Also lande ich öfter auf youttube, dort öfter beim Held der Steine, auf irgendwelchen Videos zum schießen, Anime, Comics, manche Sportarten, tja un manchmal auch auf Filmen über Krieg. Gerade gestern bin ihc über was ganz fürchterliches gestolpert: https://www.youtube.com/results?search_query=hacksaw+ridge

Worüber ich dann speziell stolperte:

Und dort über “I don’t understand”. Genau hier bin ich auf der genau anderen Seite, I understand oder I think I understand. Und mein Verständnis ist, Menschen wollen über anderen Herrschen und dazu ist denen jedes MIttel REcht, ich kann die Motivation meinerseits nicht verstehen, aber das Motiv ist für mich glasklar und es sind nun mal Politiker die so sind (Ja ich bin selber einer, wenn auch in keinem anderen Amt als dem Vorsitz einer Partei). Ich setze mich für weniger Politik in jedem Leben ein in JEDEM ohne Ausnahme. Wenn die Frage ist Soll die Politik dann ist in 99,999 % aller Fälle meine Antwort nein bloß nicht.

Damit hoffe ich die Erklärung gegeben zu habn. Nun zum Film zurück, es beruht wohl auf einer wahren Geschichte, der Mann dort hat 75 verwundete Soldaten aus vom Fein besetzten Land geholt und es wohl auch überlebt. Ich kann diese Leistung nicht mal ansatzweise verstehen, Ich bin nicht der unfitteste, aber einen 80 km über einen km zu schaffen,das könnte ich schaffen (mit viel Pausen aber niemals so viele wie dieser Mann. Sein Name Desmond Doss https://de.m.wikipedia.org/wiki/Desmond_Doss
https://www.defense.gov/
Eine Leistung die unvergleichbar ist, die aber nur auf dem Mordwollen von Politikern nötig war. Genau weil ich das weiß (wenn auch nicht viel Anderes, bin ich so für einen möglichst kleinen Staat). Und gleich meine massive Kritik, was hatten diese US-Bürger in Japan verloren? Es wird uns was vorgegaukelt von Freiheit und Verteidigung des eigenen Landes, wie man sieht ist es bullshit. Was ja auch das Departement of Defence selten offen eingesteht:
“The mission of the Department of Defense is to provide a lethal Joint Force to defend the security of our country and sustain American influence abroad.”

Es kann nicht klarer ausgedrückt werden: https://dod.defense.gov/

Und es wurde zu: https://www.defense.gov/

Und dieses klare Statement ist weg! Und auf dieser Seite gibt es kein einzige Bild über krieg! Nur wie hilfsbereit die Armee doch ist. leckt mich!

Wir werden also mal wieder belogen.

Kategorie: war klar

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wohnen/berliner-mietendeckel-verschaerft-die-wohnungsnot-16957172.html

Ich kann einfach beweisen, daß ich es vorher wußüte. Sie brauchen nur ein bisschen in diesem Blog stöbern:
Man könnte so anfangen:
https://www.q-software-solutions.de/blog/?s=Mietpreisbremse

Was ich von Ihrem Wahlverhalten halte, habe ich auch schon dargelegt:
https://www.q-software-solutions.de/blog/?s=Wahlverhalten

Ich weiß, ist nur ein Blog unter Millionen, aber dank Suchmaschinen einfach zu finden ….

Unfassbar

im Tagesspiegel wird so getan als seine Sozialismus keine Diktatur und schon gar nicht mal willkürlich:
https://www.tagesspiegel.de/politik/demokratie-lockdown-in-venezuela-wie-maduro-im-schatten-von-corona-die-gegner-ausschaltet/26015346.html

https://www.tagesspiegel.de/politik/verbrechen-gegen-die-menschlichkeit-muss-maduro-vor-den-internationalen-strafgerichtshof/26196242.html

Sie wissen was ich mache, Sie sollten es nachmachen

Mangel und Naturschutz

Vor einigen Tagen ließ ich mich über die BNN aus, wo ich davon schrieb jede Täuschung würde dran gegeben.

Heute arbeite ich es etwas aus. Dort stand ja was von Mangel und ja die Wirtschaftsweise, die Mangel bisher und in Ewigkeit vermindern kann ist der Kapitalismus. Es gibt bis heute kein einziges Beispiel für ein sozialistisches Land in dem die breite Bevölkerung als gut situiert oder gar wohlhabend bezeichnet werden kann. Es gibt auch kein sozialistisches Land in dem die Umwelt sagenhaft in Ordnung wäre, das geht nur in Ländern die verhältnismäßig wenig Bevölkerung haben. Weiterhin, war vor kurzem hier der Aufruf aus Zimbabwe wiederholt, wo man doch die weißen “Ausbeutet” bittet zurück zu kommen. Kurz Geld drucken und Enteignung hat noch nie etwas zum Frieden und dem Wohlstand der Länder dieser Erde beigetragen.

Meinte die BNN also wirklich weniger Mangel und sparsamen Umgang mit Ressourcen, wäre der einzige Weg in die Richtung zu gehen, mehr Kapitalismus zu fordern. Genau das wollen Sie nicht, denn die haben ja keine Ahnung, daß der Kuchen durch Kapitalismus für. Nun in einem wirklichen Kapitalismus gibt es keine Bürokratie, die sagt was man zu produzieren hat und wie. In einem wirklichen Kapitalismus gibt es für jeden die Chance etwas anzubieten und damit zu handeln, in einem Kapitalismus wird fast jedes Jahr der Kuchen für alle größer, einfach weil es die Tendenz gibt die Produktion entweder a) auszubauen oder b) zu verbilligen oder beides zusammen. Im Kapitalismus streben die Anbieter nach genügend Interesse für Ihr Angebot und in einem richtigen Kapitalismus gibt es auch keine “verbotenen” Produkte. Es gibt Anbieter und Konsumenten und die Konsumenten entscheiden über Ihren Konsum und damit im Endeffekt über den Erfolg der Anbieter. Erfüllt ein Anbieter nicht mehr die Wünsche des Nachtfragers wird er eben nicht bleiben. Ganz anders in einem System wo mehr als die Hälfte jedes ¢ durch die Händler von Bürokraten gibt..

Nur ein paar Ideen. Gäbe es in einem Kapitalismus staatliche Schulen? – nein. Denn es könnte ja jeder Bildung anbieten und die Konsumenten würden sich sehr gut überlegen wem Sie ihr Geld geben würden. Es gäbe weitaus speziellerer Schulen, und es würde sich auch rumsprechen welche Schulen Absolventen hätten die später gut oder besser darstünden. Gäbe es in einem Kapitalismus Produktionsverbote oder überhaupt Auflagen etwas anbieten zu können? Natürlich nicht. Es gäbe ja kein staatliches Gewaltmonopol was einfach aufgrund von Gesetzen entscheidet was man anbieten darf ode nicht. Es gäbe natürlich auch eine Herstellung von “verbotenen Drogen” nur die gibt es heute auch Man sieht also es ist unmöglich eine nicht staatliche gewünschte Produktion auszuschalten.
Gäbe es auf in einem Kapitalismus etwas wie Zünfte? Auf jeden Fall, denn Kapitalismus kann niemanden verbieten mit wem auch immer was auch immer auch zusammen zu machen. Gäbe es einen Meisterzwang? Nur für Betriebe die eben das als Voraussetzung hätten, Sie könnten aber niemanden davon abhalten in diesem Bereich auch ohne Meisterbrief zu arbeiten. Gäbe es Normen und ähnliches? Natürlich, denn wenn man ‘ne 7-er Schraube haben will dann will man eben keine 6, 5 oder 8 er haben.

Gäbe es Naturschutz, selbstverständlich gäbe es in einem Kapitalismus Naturschutz, denn selbstverständlich gibt es in einem Kapitalismus Haftung. Wer einen anderen schädigt ist schadensersatzpflichtig. Wenn jemand auch genügend Vermögen hat, kann er dieses für was auch immer ausgeben. Warum nicht für die Aufforstung, Kauf von Land oder oder oder

Das insgesamt das Wohlstandniveau viel höher wäre (wie geschrieben es gibt kein sozialistisches Land in dem es der Mehrheit der Bevölkerung gut ginge), hätten die Leute viel mehr Geld um sich eben auch Natur zu kaufen. Wenn Sie heute mit recht hoher Sicherheit wissen, daß Sie auch morgen noch satt werde, dann haben Sie automatisch eine andere Einstellung als wenn Sie nicht wissen, was Sie morgen essen werden. Zuerst kommt nun mal Überleben, danach andere Dinge, gerade der Kapitalismus vereinfacht Überleben extremst. Nur in einem Kapitalismus kann es auch bestimmte Berufe geben. Wenn Sie nur die Möglichkeit haben sich von 3 ha Land zu ernähren, dann müssen Sie eben jeden Tag nach diesem Land kommen. Wenn Sie wissen, ach ich brauche bloß mit Geld in einen Supermarkt gehen um das zu erreichen, haben Sie egen Zeit Ihr Angebot zu verbessern. < Kein System dieser Erde hat mehr für die allgemeinen Wohlstandfortschritte getan, als behinderter Kapitalismus. Es gibt nicht ein Beispiel von mehr Wohlstand durch Sozialismus. Nicht eins!

Die BNN fordern es schamlos

und ohne jede Grenze. Weltweiten Sozialismus:Jede Vortäuschung fällt.
Heute in den BNN 12.09.2020
Erster Satz (ohne Sch…..)

“Klimawandel, die Erschöpfung fossiler Ressourcen, das globale Bevölkerungswachstum und die ungerechte Verteilung von Gütern und Chancen zwingen zum Umdenken.”

Somit ist es klar, weltweiter Sozialismus soll die Rettung geben. Es geht nicht mehr um Recht es geht nur noch um Gewalt für das höhere Ziel. In D war das höhere Ziel vor ca 80 Jahren Lebensraum im Osten nun ist es einfach nur Lebensraum ! Lebensraum wie ihn sich die “Gutmenschen” vorstellen.

Und wir bescheuert und abgehoben die sind, zeigt sich bei ungerechte Verteilung von Chancen. Kurz unmögliches zu ändern soll trotzdem versucht werden. Das ist der nackte Sozialismus.

Das wird niemals friedlich gehen und wir werden in Kriegen landen und es werden tatsächlich Krieg um Recht sein und Recht am eigenen Leben vs Recht an andere Menschen leben. Ich weiß auf welcher Seite ich stehe.

Und ich weiß auch, daß es nur eine politische Richtung dagegen gibt. Liberalismus und seine noch freiheitlicheren Varianten.

Es ist völlig klar, daß die Herrschenden das Mauern, Zäune und die Polizei brauchen, nämlich um sich genügend von dem “Drecksvolk” absetzen zu können. Jeder der das Unterstützt ist ein Feind von anderen Menschen. Jeder !

Zur Demo morgen und dessen Demonstranten in Berlin

Sie haben meine Unterstützung, die Einschränkung der Grundrechte ist beispiellos und muß kritisiert und rückgängig  gemacht werden. Ich selber bin nicht dabei weil ich im Großen und  Ganzen große Menschenansammlungen nicht mag. Was  ich Ihnen aber anbieten kann ist einer andere  – liberale – Politiik. Gehen Sie auf die Straße, aber vergessen Sie nicht, nicht mehr die Parteien zu wählen die für diese Übergriffe verantwortlich sind. Ich kann Ihnen NUR die PDV empfehlen !

Das Riesenproblem wird in’s Rollen kommen

https://www.zerohedge.com/markets/earth-fed-inflation-mandate-has-been-met

https://www.zerohedge.com/markets/powell-faces-complete-nightmare-convincing-public-higher-inflation-good-them

Das Endspiel für die Fiat-Geld Notenbanken geht irgendwann los. Problem: Alle Zentralbanken gehen derzeit den falschen Weg in den Abgrund. Das wird sich also weltweit auswirken.

 

Man kann mit einem Weltgeld leben

es darf nur kein staatlich kontrolliertes sein:

Weltgeld und Weltherrschaft

Genau darauf läuft es aber hinaus ein staatliches Fiat-“Geld”. Also beliebig vermehrbar. Die Schäden die der EUR verursacht sind schon gewaltig, man stelle sich nun den Intor vor. Weltweit eine Währung, dazu gehört zwingend eine Weltregierung umd eben die Leute zu zwingen dieses “Geld” auch zu benutzen. Wir haben heute schon viel zu viele Schhulden weit nun würde sich das Programm bei linearaer Expolation von (derzeit irgendwo zwischen 350 – 400 Mio EU-Bürger weltweit verzwanzigfachen…..

Das wird die Billion bald die kleines Recheneinheit. ….

Eine kleine Geschichte

auch wenn es wieder speziell auf mich bezogen ist. Meine Entwicklung was Autos angeht finde ich interessant.
Als ich den Führereschen hatte, wäre ich nie auf die Idee gekommen Automatik besser als Schaltwagen zu finden. Da lag ich doch weit daneben, Heute weiß ich aus Erfahrung, eine Automatik schlägt mich beim Schalten um Längen, es ruckelt weniger und man hat nicht dieses “Nikk” fahren, es gibt weniger Schläge auf den Antriebsstrang. Kurz eine Automatik kann es besser als ich.
Damals waren Sportwaren “mein” Ding zu der Zeit schaute ich wo ich konnte Formel 1 aber auch Rallyes. Mit keiner Ahnung irgendwo in de 20 -ern habe ich die ADAC Rallye Kurse mitgemacht und bin bei allen 3 wohl nicht der Schlechteste gewesen. Es war und ist immer noch ein Traum von mir, mal bei einer vernünftigen Rallye mitzufahren. Früher wäre es wohl die WRC gewesen, heute tendiere ich eher zu so etwa wie Bajas, Paris Dakar (in Südamerika 😉 und so was.

Über die Zeit bin ich von Limousinen zu Kombis zu Geländewagen gekommen. Man kann durchaus sagen von hauptsächlich für gute Straßen geeigneten Wagen zu etwas was nicht unbedingt Wege braucht 😉
Wie kam es dazu. Zu Beginn der Bankenrettungskrise und den illegalen Bail-outs für Staaten, besuchte ich Australien, ich glaube es war damals meine Idee meine Mutter einzuladen und ich hatte das mit meiner Frau dann auch besprochen. Ich glaube 2011 oder so war ich das erste Mal down under. Damals den “Beginners” Trip, also den Südosten von AUS, es ging von Melbourne nach Alice Springs dann rüber an die Ostküste dort an der Ostküste wieder runter bis zurück nach Melbourne. Da ich damals schon feststellte, daß Straßen in Australien eben nicht asphaltiert sind und man diese Straßen nicht mit einem normalen Auto befahren darf, bestellte ich auf der nächsten Fahrt einen Geländewagen und so kam ich dann auf Geländewagen. Beim nächsten Mal war es schon ein Buscamper, nicht weil ich Campen wollte sondern weil es manchmal wirklich einfach andrs nicht ging. Das war damals ein Landcruiser Ungetüm mit V8 – Diesel und 180 l Diesel an Board, wenn man zivil fuhr kam man mit 10 – 12 l aus. Mit dm Ding kamen wir aber dahin wohin wir wollten und der letzte Trip ging über mehr Schotter als Asphalt.

Was kann ich aus eigener Erfahrung nun sagen? Man sitzt in einem Geländewagen merklich höher die Übersicht ist besser, die Federung weitaus weniger nachgiebig als in jedem Auto aber wenn’s halt gröber wird, ist es immer noch bequem. Ich schreib mal nur einen Begriff corrugations. Wer in AUS war, der weiß was es bedeutet. Weiterhin wurde ich vor einiger Zeig Jäger und im Revier gibt es nun mal stellen wo man froh über eine 4WD ist.

So bin ich also zu keinem Experten aber intensiveren Benutzer von Geländewagen geworden. Heute sind meine Traumautos eben Geländewagen. So what 😉 Weil ich ganz gerne leidlich bis gut wissen mchte was ich tue, habe ich mir sehr viel Literatur durchgelesen (es gibt gerade im 4WD Bereich “einiges”) und in modernen Zeiten wie unseren ist auch youtube immer eine Anlaufstelle und dort fand ich halt diesen Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCLL44RCPuw8XIslZBB8jf6A

Ich halte diesen Mann durchaus für einen Experten für die Art von Fahren was ich in AUS “praktizierte”. Vieleicht mögen Sie ja mal vorbeischauen und vielleicht mögen Sie mal einen Geländewagen fahren.

Eine – wie ich finde – berechtigte Meckerei

Es geht auch mal wieder um diesen Blog und dessen Autor. Den Blog führe ic seit 2008, Grund damals die unsäglichen Bankenrettungen. Seit dem ging es, wie ich finde was Recht angeht massiv bergab. Höheupung anno 2020, die Aussetzung von Grundrechten aufgrund einer Krankheit. Die Tendenz ist völlig klar, es gibt seit 2008 masive mehr Gesetze, massiv mehr Eingriffe gegen Eigentum und noch schlimmer Gesetze deren Anwendung davoon abhängen wen es trifft. So wurden alle Verschärfungen des Waffenrechts auch durchgezogen, aber Artikel die die eigene Bevölkerung schützen sollen, speziell von den Gewaltmonopolisten Staat nicht, so gibt es seit ca mehe als 20 Jahren die Staatsfinnanzierung durch die NOtenpresse, ESM ist eine Verallgemeinerung von Schulden,der “Wiederaufbaufond” EU zementiert das nur. Andere Gesetze die offensichtlich gelten, Mietbreisbremse, DSGVP. NetzDG, gelten und werden verfolgt, die Datensammelwut von Staaten wird hingegen kaum gebremst.

Mautdaaten werden nicht nur für die Berechnung der Maut herangezogen, die ganzen Gesetze über Bargeld und den Irrsinn an dt. Banken was die Regeln angeht, gilt auch weiter, und klar weiter gibt es keinen Pargraphen gegen Steuerverschwendung. Es sieht leider so aus, als ob so Riesenversarger wie Frau von der Leyen nach oben befördert werden, obwohl sie ihre Inkompetenz schon klar offenlegte. Und ja schweigen wir von der Einmischen von Bundespolitikern in Landtagswahlen, Schweigen wir vim Abwinken von Steinmeier zu allem wasa kommt.

Und schauen an wie, der Staat immer mehr die Presse besticht, die immer wieder beteuert, wie unabhängig Sie doch wäre, aber das Geld wird “gerne” genommen, mit am Schlimmmsten ist aber die Finnazierung von linksradikalen Stiftungen wie AAS und die Unterstützung für “was-auch-immer-Antifa” ist.

Wir wanden mit Riesenschritten in einen neue Diktatur, das ist die – wie ich finde – berechtigte Meckerei. Ich möchte das Alles nicht, ich lehne diese Politiker grundsätzlich ab. Sie wissen wen ich stattdessen unterstütze, Sie sollten es speziell für die nächste Wahl in 2021 unbeding auch machen. Ansonsten kann ich Ihnen nur alles Schlechte Wünschen, was Sie Anderen zumuten wollen.

Vergleichen Sie einfach mal mit meinen Einträgen

https://huaxinghui.wordpress.com/2020/06/29/das-moderne-mittelalter-oder-was-tut-marx-noch-auf-dem-sockel/#more-4665

Wo genau finden Sie das in der Presse?

Unser großes Problem ist die absolut einseitige Schreiberei von unseren Medien. Uns wird eine Welt vorgegaukelt, die es so nicht gibt. Es wird ausgeblendet, gelogen und verbogen. Die Realität dahinter verschwindet, wenn man dann später in die Geschichtsbücher schaut und oder eben in alte Zeitungen, muss man zu extrem einseitigen Ansichten gelangen. Wie viele Bücher wurden schon geschrieben und wie viele schon verbrannt?

Flashback

into this blog a bit over a decade ago:
That’s the trouble with lies

This is the trouble with lies. You lie once, and will not loose creditability, twice and you loose a quite a bit more but thrice?

And then you fall back to the same tactics. If not all agree in you lie ? everything will get messed up. Unfortunatly His Insanity has lied more than thrice, and he absolutly makes an impression on not having any clues about reality. And Paulson has alway played down sorrows, “It’ s all ok”, after the first round of lies (no bailouts) again “everything is under control” then comes another bailout and then you hear (that was the last time we’d jume for help) and not three days later he has come up whith this IMHO still braind-dead plan. And always it’s treated as if there isn’t an alternative.

This is how during second 2nd world war soldats were send to be slaughtered and it’s the same in Iraque. If you do not search for alternatives, you surely won’t find them.

They’ve lied to often and that makes it unbelievable difficult to “believe” them once again.
I’d give both some sort of credit if they would put most of what they own to “that plan”. And I’d ask everyone which is for that plan, doing the same. But strange enough that’s not heard from anyone. So how convinced are they “beeing right”, not that much.

Paulsons efforts to get free hand, without any “regulative”, speaks to much of nepotism (especially to this clueless banking collegues), and believing in their risk management seems to be a very bad idea also. So AFAIKT, all the “managers” in charge (for this crumbling corporations) must either agree to step in with their whole property to fix their errors or
give back most of the money they got during the last years, step back and let others try to fix that messs. That would be without example in history, but it seems really strong things must happen to stop this mess.

Even 700 Mrd $ will not make it…..

Now really how many trillions have been sunk and ended up in the balances of the terrible FED?

Something about Paulson

Paulson wants money
free to his service. Ask him to spend 90 % of this figure
2006 Henry Paulson $129,087,000 $34,900,000 $163,987,000

He has “earned” over 163 Millions !!!! in 2006 he surerely can get along with 16 Millions also
IMHO

Same place – my blog.

And guess what irresponsibility is also established practice in banks and very large corporations:

https://abcnews.go.com/Business/Economy/story?id=5876413

Do you remember how much they spend for their wrong-doing, yes I know it’s was the fucking stupid idea of clinton to give credit for people, which never could hope to bear the interests for their it. But hey the bubble has grown and you did not have to have money, you just had to sell early enough, and the last now that the story for F&M And now 12 years later there trillions of more debts, alone budget of the US over 10 trillions added, and I should buy the lies? Just go bac and start reading this entry from the start on.

About Obams to that time:
just can suggest anyone to watch the actions and speeches done by the candidates for president.
None, has come up with some own suggestion. McCain even says. “Let’s put aside politiques”. Can anyone explain it to me what politics than means? Are the politicians just responsible for deciding “unimportant” thngs? And see how Obama ask for the same. “Let’s work together”. Should that look like the decision to go to war?

How comes none of them speak up clealy and state. I’m not supporting this and that and suggest instead something else?

No the dare not come out of their defense. Unfortunatly McCain has no obvious defense. He can not stand behind this suggestion he can not stand against it. How long is McCain Republican?
Obamas positon is as “helpless”. He dares not to let down the economy, and he surely can not opt for this plan as is. If he should win then it would be his task to cope with this surely way beyond a few trillions debacle (who believes 700 Mrd, will make it?)

However now that the could state their ideas precisely, you don’t hear from them. There’s no plan, they are busy with bashing the other for less “delicate” things.

I have to conclude none of them really has some backbone. I hoped it’ll be better with a new president…. I may be terrible wrong

Now if you don’t believe that just go to:
https://www.q-software-solutions.de/blog/2008/09/

Think about it, think about how wrong or right I may have been, and act accordingly. If you feel I was right do stop supporting social democratic parties…

Mal schauen ob ich hinbekomme

eine Liste der schlechtesten Präsidenen der USA, erst mal ohne “ranking”
Wilson, Roosevelt, Kennedy, Nixon, Carter, Clinton, Obama, Lincoln, Madison

eine Liste der besseren Präsidenten wäre für mich:
Jefferson, (mit Abstrichen) Washington, Tyler, (vom Anspruch her) Garfield,

Ich glaube das war’s, alle anderen gehören eher zu schlechteren Variante, beim aktuellen Präsidenten bin ich noch unentschieden. Fakt ist die USA machen mehr Schulden in einem Jahr als selbst unter Obama, ich kann die Begeisterung einer meine FB-“Freunde” nicht teilen.

Könnte ich ein Ranking aufmachen? Dann denke ich führten dort
1) Wilson, Lincoln, Obama,

2) Roosevelt, Kennedy,Madison

3) Nixon, Carter, Clinton

So ungefähr

bei den “guten” aka “besseren”
1) tyler,Jefferson
2) Washington, Garfield

Die Reihenfolge ergibt sich aus meiner liberalen Ansicht. Jeder der sich für eine Nationalbank oder gar Zentralbank einsetzte fällt aufgrund der schwere dieses Fehlers völlig durch. Alle die Zölle. Steuern etc erweiterten landen  weit unten, alle die viele Schulden anhäuften sind eher schlecht. Alle was zur zwangsweisen Solidarisierung beiträgt wird von mir sehr stark negativ bewertet.

Genau deswegen kann ich eben Trump bei mir nicht zu den “Besseren” zählen.

Lincoln zeichnet für den Bürgerkrieg verantwortlich, eine friedliche Sezession muß immer möglich sein, daß es im bisher blutigsten Krieg für die USA endete, bringt ihn halt an die Spitze.

Die Verfassung der USA ist einer derjenigen mit dem meisten Schutz für den Einzelnen, daß es so anders gekommen ist und derzeit ist ist fürchterlich!

Jefferson hätte erkennen müssen, das Sklaverei nicht in Ordnung ist, dennoch war er einer der Wenigen die m.E. die Verfassung am besten verstanden und dem “Sinn” nacheiferten.

Obama hat es geschafft in 8 Jahren die Schulden von über 200 Jahren zu verdoppeln, er hat den Schutz des Einzelnen durch staatliche Willkür massiv vermindert, das ist für mich natürlich schlecht.

Kennedy war menschlich ein Arschloch und im Ende war so seine Politik. Für mich ein Psychopath wie aus dem Lehrbuch. Nach außen der “strahlende”, starke Held nach innen ein verdorbenes Miststück.

Reagan kann ich nicht zu den Guten zählen weil Reaganomic einfach nur Mist war/ist. Allerdings hat es mit zum Zusammenbruch der UDSSR beigetragen, das mindert den Mist für mich merklich ab.

Leider ist der Sinn der Verfassung kaum mehr erkennbar und der Staat in den USA viel zu groß. Das ist ein fataler Weg und wird sich irgendwann rächen.

Bisher gab es 45 Präsidenten, wenn man die Präsidenten unter 1 für die besseren Präsidenten dazu in’s Verhältnis setzt kommt man auf 2 / 45 = 4%, was m.E. klar erklärt warum die USA in einem so schlechten Zustand ist. So extrem verschuldet und so viel Gewaltmöglichkeiten des Staates gegen den Einzelnen mit einer der immer noch freisten Verfassungen dieser Erde. Da kann man sehen was schlechte Politik alles vermag die USA sind nur deswegen noch verhältnismäßig freuen weil andere Länder von einem noch schlechteren Schutz des Einzelnen vor Staatswillkür starteten.

Von der Integrität scheint mir Tyler einsam zu führen. Und auch er scheint verstanden zu haben wie problematisch die Staatshoheit über das Geld einer Nation ist.

Als hätte ich es für diesen Eintrag bestellt:

Bürgerkrieg verhindern: Dezentralisierung und Sezession

Über Bill Gates

Ok, was soll’s, geht hier ja nicht um einen Schönheitspreis. Ich breche heute mal meine Lanze für Bill Gates. Ja, der Fachmann staunt und der Laie wundert sich.. Zu meiner Position: Das beste OS für PCs ist für mich: Irgendetwas mit BSD im Namen. Warum? Man lese sich die Lizenzen durch und dann die sagen wir mal von Linux, dann erklärt sich das für jeden Liberalen sofort. Dennoch bin ich einer der wohl schon Extrem-lang-Nutzern von Linux. Ich fing mit Linux bei irgendwo um 0,99x an. Damals noch auf – keine Ahnung irgendwo zwischen 20 – 60 Floppy Disx (ja ich sehe die Fachleute sich schon wieder etwas wundern, außer die, noch wissen was Lochkarten sind 😉 Also ich benutze nun LInux seit ungefähr 45 Jahren und seit 1998 habe ich so gut wir nur noch Linux benutzt. Auch diesen Eintrag verfasse ich auf einem Linux (genauer Ubuntu 20.4). Warum? Weil es funktioniert und als ich diesen Rechner aufsetzte hat es damit direkt geklappt

Auch ich benutze aber Windows. Auch seit 20 Jahren so gut wie ausschließlich in Emulatoren. Ich habe schon den einen oder anderen Euro mit dem Support von Software auf Windows verdient. Ich bin also wirklich nicht völlig “unbeleckt”.

Nun Bill Gates hat mit Microsoft etwas wirklich außergewöhnliches geschafft. Er hat den PC mit entwickelt, ja mit Hilfe von IBM die sich in ihrer Ignoranz und Arroganz einen Erfolg von PC nicht ausmalten. Das ist nun mal “Geschichte” und zeigt eines beeindrucken. Egal wie groß, egal wie mächtig, die Zeit an der Spitze ist IMMER begrenzt. Wenn Arroganz und Ignoranz übernehmen verliert man halt diese Position. Das gilt genau so auch für Staaten BTW.

Hat sich Bill Gates geirrt? Ja, auf jeden Fall (Niemand braucht mehr als 640 KB). Er hat aber mit die Grundlage für eine Billoinenschwere Industrie gelegt. Und ja es geht uns heute so gut, und wir haben auch bezahlbare Rechner dank Gates.

Nun hat Herr Gates Steckenpferde – wie jede von uns. Sein Steckenpferd ist nun mal Gesundheit. Und auch das hat er – mit seinem eigenen Geld – viel getan. Also warum wird er dafür kritisiert sein Geld zu benutzen für was ihm wichtig erscheint? Wem genau hat er damit von Ihnen geschadet? Warum wird er dafür kritisiert, daß er darauf hinwies, daß er Epidemien für ein Problem hält? Wo genau hat Gates Gewalt gegen seine Kritiker angewendet? Hat er eine bewaffnete Truppe um sich die jedem nahelegte, impf’ Dich oder bekomme Schläge? Wo genau ist das Gesetz wie z.B. das mt der Impflicht in Kitas gegen Masern in D? Wo genau hat er sowas machen können?

Warum genau wird er dafür kritisiert, sein Geld für Dinge einzusetzen die ihm wichtig sind? Wurde ich dadurch irgendwie bedroht oder geschädigt? Nein. Also soll er es doch machen. Diese Wahl und Freiheit habe ich bei unserem Staat nicht. Egal was diese Ahnungslosen beschließen, es betrifft mich, Ich kann dem nicht entgehen. Was ist mir lieber? Etwas ablehnen was mir helfen könnte vs etwas zu ertragen von dem ich weiß, daß es schädlich ist. Na? Schwere Entscheidung?

Für mich nicht. Ich mag Microsoft nicht, dennoch respektiere ich die Leistung die Gates mittrug. Es ist seine Stiftung und es ist sein Geld was er einsetzt, ich kann nicht sehen, daß er es für den Schaden von Anderen einsetzt. Man sollte akzeptieren, daß er einer der Wenigen ist die schon lang vor Pandemien warnen und er hat so fest daran geglaubt, daß er dagegen sein Geld einsetze. Niemanden hat er da bedroht oder gar enteignet. Das können und machen nur so “feine” Organisationen wir z.B. unser Staat. Wenn ich die Wahl zwischen Gates und Regierung hätte, würde meine Wahl IMMER auf Gates fallen.