Zur Klarstellung

Wahrscheinlich ist es doch schon angekommen, ich wiederhole mich wahrscheinlich.
Ich bin für jedes Recht auf Selbstverteidugung und ich bin  dafür jedem die Mittel dafür an die Hand  zu geben. Somit bin ich klar für Waffenlieferungen in Länder die angegriffen werden. Ich war es beim Einmarsch der Russen in  Afghanistan und selbstredend war ich auch gegen jeden Auslandseinsatz unsere Bundeswehr oder jeder Armee dieser Erde. Die Angreifer eines Landes sind per se für mich die Agressoren und gegen die darf sich jedes Land zur Wehr setzen.

Ich habe hier mehrmals geschrieben, daß unsere Armee oder irgendeine Armee im Nahen Osten nichts verloren hatte und selbstredend gilt auch für die Länderr wo die beauftragen Armeen waren, daß die sich jederzeit gegen diese Agressoeren stellen dürfen. Ungewiss wird es bei Aktione wo ein Land nach ausländischen Armeen fragt. Was ist dann Recht oder Unrecht? Ich muß das passen, haben die Afghanischhen Kämpfer Recht oder nicht. Nun ja solange es um das eigene Land geht m.E schon, wenn die aber hinter Anschlägen in anderen  Ländern stecken, verwirkt man aber  auch das Recht der Verteidigung im eigenen Land und wir  sind in einem völlig undurchhschaubaren Zustand.

IMHO gilt es nicht für die Ukraine, mir wären keine Attentate von Ukrainern irgendwo in Rußland bekannt. Das es derzeit im Krieg anders ist, kann ich den Ukrainern nicht negative anrechnen. Klar bemüht man sich die Versorgung des Feindes zu behindern und ja das kann Übergriffe auf russisches Gebiete rechtfertigen.

Es würde Unrecht in dem Fall, daß sich Rußland zurückzieht, aber auch da ist es undurchsichtig, Warum sollten die Ukrainer nicht einen Sicherheitsstreifen von ein paar km haben wollen.

Es ist nicht immer alles völlig klar, nur solange es offensichtlich ist, daß sich die eine Seite bemüht einen status quo vor dem Krieg wiederherzustellen sind m.E. Übergriffe auf dass Gebiet der Agressoren in Ordnung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.