Auffallend wenig Informationen

aber sehr viel Verdächtigungen, Falschmeldungen, Spekulationen. Zwei Sachen die unabhängig voneinander passiert sind und trotzdem in die gleiche Richtung weisen?

Ukraine und Fergusson.
Bekannt: Es kam zum gewaltsamen Tod von Menschen durch das Gewaltmonopol.

Das ist im Grunde schon alles was wir wissen. Ob der Autopsiebericht von Brown stimmt oder nicht. Wer will es wissen? Angeblich sollen es 6 Schuss gewesen sein und angeblich auch auf weitere Entfernung. (was man darunter versteht – unbekannt.

Es gibt auch keinen Zweifel, daß MH 17 in irgendeiner Form abgeschossen wurde. Womit ist völlig offen und wird so gut wie gar nicht in den MSM gefragt. Sanktionen, werden ergriffen auf Nicht-bekannte Fakten. Das ist ein Verstoß gegen die Logik, natürlich keiner gegen Aberglaube und simpler Machtgier. Im Gegenteil. Gründet man etwas auf keinen Fakten wird die Rhetorik völlig beliebig. Russe hier, armer unschuldiger Mann oder weißer Schiesser da. Ich erinnere daran, daß vor gar nicht langer Zeit das Theater um einen “armen” Jungen aufkam. Das dieser Arme, ungefragt bei jemanden eingestiegen ist, kam erst später heraus. Tatsache ist aber auch dort wurde alles mögliche gefordert, was dann schlagartig verstummte.

Was beide Ereignisse auch teilen: Es geht um das Aufstehen gegen bestehende Strukturen. Irgendeine Seite findet Sie komme zu kurz. In den USA immer wieder und immer noch Schwarz vs. Weiß. In der Ukraine. Welche die den Staat erhalten wollen und solche die es nicht wollen. Aber es geht bei beiden um das Auflösen der bestehenden Ordnung. In Fergusson riecht es danach als ob die “unschuldigen” Schwarzen von “schuldigen” Weißen ermordet werden. Und in er Ukraine, werden “unschuldige” Opfer so gut wie einseitig den Separatisten zugeordnet. Das eine mal ist es also Selbstverteidigung der “Unterdrückten”, beim anderen das genaue Gegenteil die Unterdrückung der sich vielleicht auch selbst verteidigenden. Wieso mag das so sein?

6 Gedanken zu „Auffallend wenig Informationen

  1. Friedrich Beitragsautor

    Zu MH17. Hier gehen Sie davon aus, daß die Fakten bekannt wären. Ich bin mir da nicht so sicher da ich a) davon ausgehe, daß die Luftüberwachung nicht überall erfolgen kann, und das sicherlich nicht permanent irgendein Satellit über jedem Fleck der Erde steht
    b) wenn die Fakten bekannt wären, ist für mich die rhetorische Frage. Warum wird es dann nicht veröffentlicht.

    Nehmen wir b) an, dürfte es wohl der “gewählte” Apparat gewesen sein, der wohl jemanden gefunden hat der es locker verkraftet ohne angegriffen zu werden mal eben 300 Leute umzubringen. Was uns dann zu einem alten Eintrag hier zurückführt. Dort kam sinngemäß so etwas vor: Es sind nicht die Führenden dich ich fürchte aber die Geführten, die alles ungefragt tun. Darunter fällt wohl auch so etwas “nebensächliches” wie mal eben ein ziviles Flugzeug eines Unbeteiligten abzuschiessen.

    Bei Fergusson spielt das von Ihnen aufgeführte sicherlich eine Rolle. Ich erinnerte ja an denjenigen der irgendwo in eine Garage eingebrochen ist, und dort erschossen wurde. Ich weiß nur nicht ob dieser Fall wirklich so ähnlich ist. Dazu fehlen einfach wie der Titel ausweist, die Informationen.

    Und was man immer noch bedenken kann muß. Wie sehr kann man Bildern wirklich “trauen”. Mal ganz böse gedacht, es sollte durchaus möglich sein eine ähnliche Gestalt wie den Erschossenen zu finden und im Nachhinein ein Verbrechen zu konstruieren. Das ich das inzwischen für möglich halte, zeigt aber wie wenig ich speziell den “Autoritäten” traue. Nämlich ganz und gar nicht.

    Nehmen wir mal an es geht speziell in Fergusson mehreren so wie mir. Das wäre für mich durchaus eine Erklärung warum es dort zu der Gewalt kommt. Andererseits sieht es auch so aus als ob einige nur darauf gewartet zu haben, mal eben irgendwo einzusteigen und zu klauen. Was für mich der Eigentum sehr hoch einschätzt wieder zeigt: Wird Eigentum nicht mehr respektiert, ist das DER Nährboden für Raub, Diebstahl und Mord…

    Antworten
    1. AD

      Wem nutzt es und wer hat ein Motiv? Bei MH17 ziemlich offensichtlich. Zudem die Lotsengespräche als geheim eingestuft werden. Das einzige, was vielleicht nicht gegen den Westen/Ukraine sprechen könnte, ist, das die Separatisten ggf. “aus Versehen” das Flugzeug abgeschossen haben (keine Ahnung ob das überhaupt möglich ist). Mag sein, aber dann rechtfertig das die Kriegshetze, die mit MH17 verbunden wird, ebenfalls überhaupt nicht.

      Und bei Fergusson wird doch nur die “Race-Card” gespielt. Armer armer schwarzer Mann. Es gibt weltweit vermutlich jede Stunde weit mehr als einen (tödlichen&ungerechtfertigten) Übergriff der Staatsgewalt. Grausame Realität, aber da kräht leider kein Hahn nach, wenn das Opfer aber ein Schwarzer ist (oder von irgendeiner anderen selbsternannten “armen Minderheit”), huiiiiii, dann geht die Lutzi ab.
      Und das in Fergusson nun im Nachhinein ein Verbrechen wie der Ladenraub konstruiert wird, halte ich für komplett abwegig, natürlich würden seine Kollegen ihn bis zu einem bestimmten Grad decken. Aber irgendein Kleinstadtsheriff wird wohl kaum über derartige Möglichkeiten verfügen. Die übergeordneten politischen Amtsträger könnten sich doch jetzt richtig gut profilieren, endlich mal den ewigen bösen weißen Mann zu bestrafen. Das passt vielmehr zu solchen heutigen Arschkriechern.

      Gestern, als dann auch noch eine KZ-Überlebende in St.Louis verhaftet wurde, ja da hätte ich echt kotzen können (und zwar nicht wegen der Verhaftung). Die Tante denkt wohl, dass sie heilig ist und ruhig irgendwelche Büros blockieren könnte, weil sie schließlich eine “verfolgte jüdische Märtyrerin” ist. Geht’s noch?

      Antworten
      1. Friedrich Beitragsautor

        Ich stimme schon mit Ihnen überein. Nur sind es auch unsererseits Vermutungen. Deswegen ja der Titel. Unsere Vermutungen stützen sich auf ein paar Dinge die wir wissen, unsere Einstellung was wer wo wie daraus machen könnte. Und wir halten unsere Variante für die wahrscheinlichere.

        Es bleibt immer noch offen: Warum wer was wie will.
        Bei Putin scheint es klar zu sein. Putin = böse – “wir” müssen was machen (und wenn es Krieg ist)

        Welche Ziele hat wer wo in Fergusson? Ich kann nicht erkennen, daß es den Schwarzen wirklich nützt ich kann auch nicht den Gewinn der Polizei sehen. Was man in Fergusson durchaus erkennen kann ist – wie Sie schreiben die Rassenkarte. Das ist ziemlich klar. Erläutert aber immer noch nicht warum wann auf Brown geschossen wurde.Wurde der Polizist angegriffen? Womit?

        Wissen wir eben nicht – mangels Informationen.

        Was mich eben so stört ist, daß hier Urteile gefällt werden die man NICHT durch Fakten erklären könnte. Das ist so wie Pfeifen im dunklen Wald….

        Antworten
        1. AD

          Stimmt schon. Ich mein ja nur, Fergusson wird da IMHO total überbewertet. In einem Ghetto hat ein Polizist offenbar überreagiert (aus was für Gründen auch immer). Ja, traurig, und nun?
          Manchmal ist die einfachste Erklärung vielleicht die realistischste, ganz ohne irgendwelche besonderen “Hintergründe”?
          Wie Sie auch schrieben: Huiiii, das “Opfer” war schwarz, der “Täter” weiß, alles klar, dann kann’s ja losgehen…..

          Okay, es geht um “Fakten” und “Gerechtigkeit”. Geht es Ihnen besser, oder ist Ihre Neugierde befriedigt, wenn welche Aussage/Fakt auf dem Tisch liegen würde? Welches offizielle Prozedere in den VSA nun typischerweise im Detail hier bindend sind, keine Ahnung. Mal ehrlich, sollte einen das interessieren?

          Also mich interessiert da vielmehr, wie es in DE abgeht. IMHO die Polizei ist hier immer der Gelackmeierte.
          http://de.wikipedia.org/wiki/Entf%C3%BChrung_von_Jakob_von_Metzler
          Selbst das “In-Aussicht-stellen” dem Täter ‘n paar in die Fresse zu hauen, um das Opfer vor dem sicheren Tod zu bewahren, wird hier in der EU, als schwere Folter gewertet. Kein Wunder, dass die Justiz sich hier im Lande darauf beschränkt, regliche Bürger zu schikanieren und sich an denen abzureagieren, da hat man’s leichter und am Ende kommt meistens noch Kohle bei rum.

          Was dabei den deutschen “Rechtsstaat” betrifft und mich neulich schokiert hat:
          Haben Sie schonmal jemanden per Gerichtsvollzieher pfänden lassen? Hab’ ich schonmal. Sie bekommen in der Regel nichts weil nicht “verwertbar”. (wußte ich schon vorher, war aber ‘ne persönliche Sache)
          So, wenn Sie aber dem Staat Steuern schulden, wird ALLES gepfändet. Schauen Sie mal auf Zoll-Auktion.de nach, was Sie da alles finden. Selbst das letzte Feuerzeug, Parfüm, Buch oder Poster sind dann weg.

          Antworten
          1. Friedrich Beitragsautor

            Nun, es ist ein Unterschied ob jemand beim Klauen/Rauben etc direkt erwischt wird oder nicht. Es wird ja behauptet das einige hätte mit dem Anderen nichts zu tun. Ich glaube das nicht. Die nächste Stufe ist wieviel Naffenfreiheit hat die Polizei. Wenn die unproblematisch Leute umbringen kann, ist das eine ganz üble Sache und in diesem Fall müsste man denjenigen die sich dagegen stellen Lob zollen.

            Ja ich und meine Eltern haben schon öfter fänden müssen. Das ist immer ein Zuschußgeschäft, anders bekommen Sie aber die Mieter nicht aus den Wohnungen. Wie immer wieder hier geschrieben: In D gilt Eigentum nicht mehr viel. Das gilt schon Gesinnung geht vor….

  2. AD

    Fergusson:
    ein Kleinkrimineller hat nach einem Ladenraub eine oder mehrere Kugeln abgekriegt, tja, könnte bei uns natürlich nicht passieren, da geht’s sofort zu Resozialisierungsversuchen in den Urlaub, powered by den dämlichen Arbeitsdrohnen.
    Der “schwarze Mann” sieht sich da natürlich mal wieder als der ultimative Märtyrer berufen. Uiiiii, so benachteiligt. Fakt: Noch nie haben Amerikaner soviel Sozialhilfezucker in den allerwertesten bekommen wie heute. Reicht noch nicht? Niemals, insbesonders, wenn man so benachteiligt schwarz ist.

    MH17:
    “Womit ist völlig offen und wird so gut wie gar nicht in den MSM gefragt. Sanktionen, werden ergriffen auf Nicht-bekannte Fakten. “
    Klar kennt man die Fakten, die man selber geschaffen hat, warum sollte man Sie Ihnen mitteilen? Reicht schon, dass Sie wissen, dass der Russe böse&gefährlich ist und deswegen ab nach Stalingrad zu marschieren ist, was brauchen Sie denn noch für Fakten um Ihren Rucksack zu packen?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.