Es kommt wie es kommen muss

Ich beziehe mich auf:
http://www.zerohedge.com/news/2015-04-20…eserves-and-the

Wenn Sie mögen verirren Sie sich nach hier: http://fdominicus.freecapitalists.org/20…04/predictions/
Schlagen Sie auch hier nach was ich Europäern seit mehr als 5 Jahren vorschlage, oder auch hier: https://www.q-software-solutions.de/blog/…eb-ich-in-2011/

Soll ich mich darüber freuen? Ich von meiner Seite finde Belege für die Vorhersagen in ALLEN Blogs die man unter Österreicher zusammen fassen kann. Man schaue beim Bankhaus Rott & Meyer vorbei, bei diversen liberalen, und libertären Blogs, man schaue bei mises.de vorbei. Ja sogar bei den Blogs unserer abgehauenen Vorstände. Überall Warnungen über Warnungen. Immer wieder die Lügen der derzeit Regierenden – einmalige Sache, kann hier nicht passieren, wir bürgen ja nur usw usf.

Es kommt wie es aus Sicht von “Österreichern” kommen muß. Sozialismus geht an sich selbst zu Grunde und es gibt nur die Wahl zwischen Freiheit und Unfreiheit… Die Wahl von mehr als 85 % der noch Wählenden viel bei der letzten Wahl auf Unfreiheit. Im Endeffekt schaden sich die Wähler damit selber, und das ist ein Zeichen von Dummheit. Ich wiederhole mich hier gerne schaut in folgende Bücher
– thinking fast and slow
– Schwarmdumm
– und such nach allem was unter anderem Baader geschrieben hat.

Es hat nichts mit dem Wissen über die Zukunft zu tun. Sondern mit dem Wissen das egal was man sonst macht, lässt man die Entscheidungen nicht bei jedem Einzelnen muß es insgesamt immer früher oder später zu Zusammenbrüchen kommen. Unser Geldsystem funktioniert fundamental nicht und wenn das Fundament nichts taugt, kann kein Haus stehen bleiben (Ausnahmen wie der schiefe Turm von Pisa, zeigen nur wieviel Aufwand man betreiben muß nur um den Fehler nicht weiter auszufern zu lassen !)

Die Auswüchse und wie schnell es gehen kann, kann man unterschätzen. Die verheerende Wirkung unseres Geld und Regierungssystems ist beidem inhärent. Man kann Fehler nicht vermeiden, was man aber kann ist die Auswirkungen von Fehlern minimieren. Und genau das findet nicht statt. Im Gegenteil eine nicht funktionierende Schicht bekommt eine weitere Schicht übergestülpt, dies hat immer irgendetwas mit “Kontrolle” im Namen. Und so haben wir heute Produzenten und dann mehrere Schichten Kontrolleure (die so gut wie gar nichts zum Nutzen beitragen). Schaut es Euch doch an wir haben
Kommune, Landkreis, Bundesland, Bund, EU, UN. Und je weiter oben Fehler gemacht werden desto verheerender die Wirkung unten. Welchen Nutzen hat die EU Richtlinie zum Verbot der Glühbirne? Es gibt dafür überhaupt keinen Nutzen, im Gegenteil die Alternativen sind größtenteils weitaus giftiger. Eine Glühbirne kann man ganr normal in den Müll werfen, die Alternativen sind “Sondermüll”. Das ist eine Maximierung des möglichen Schadens.

Schauen Sie sich die “Vorteile” der Windkraft an. Diese ist ein massiver Eingriff, für sehr zweifelhaftgen Ertrag, Ganz übel wird es wenn diese Dinger in “angeblichen” Naturschutzgebieten aufgestellt werden. Das ist eine Potenzierung jeden Schadens.

Betrachtet man den Nutzen der Zentralbanken an, merken Sie es? Wieviel reicher sind Sie heute? Insgesamt ist es eine Vermessenheit die keine Grenzen kennt. Man muß etwas nur genau genug planen, kontrollieren etc und alles wird gut. Dafür gibt es nur ein Wort: Blödsinn oder Dummheit oder Schwachsinn. Die Zukunft ist nicht vorhersehbar, sie ist nicht planbar (oder nur in einem beschränkten Rahmen, natürlich kann ich eine Fabrik für Autos planen) ich kann aber keine Fabrik für Raumschiffe mit Überlichtgeschwindigkeit planen. Ich kann nur für etwas planen was ich kenne oder wo ich bekanntes abwandeln kann. Es war nicht vorhersehbar im 17 Jahrhundert, das wir auf Autobahnen auch mit über 200 mal woanders hinfahren könnten. Es war nicht abzusehen, daß wir Antibiotika finden würden. Es war nicht vorhersehbar auf Dampfantrieb zu kommen. Wer hätte vor nicht einmal 20 Jahren auf eine Zukunft von Apple gewettet? Wer hätte sich etwas wie Google vorstellen können? Aber nein wir sind dann vermessen genug zu sagen. Im Jahr 1930 wird London unter einer meterdicken Schicht von Pferdeäpfeln verschwinden. Oder wie der Club of Rom meinte dann und dann sind wir am Ende der Welt angelangt. Wir haben peak-oil hinter uns und keine Chance dem zu entgehen.

Kann man alles vergessen! Diese Art von Zukunfssicht gibt es nicht. Genauso wenig kann Euch ein “Österreicher” sagen. also der CUB läuft von 2015 – 2017. Dann wird es in eine exponentielle Steigerung münden die genau 6 Monate 3 Wochen 3 Tage 2 Stunden und 10 Sekunden dauern wird. Dann wird der Euro nicht mehr als Währung angenommen. Nach 1 Jahr Tauschgeschäften wir es die NDM geben, mit einer total unabhängigen Zentralbank die jede Inflation vermeiden wird. Das wird diese Zentralbank genau 30 Jahre durchhalten und dann anfangen die Geldmenge um 20 % im Jahr zu erhöhen um eine Nachfragelücke in 2045 auszugleichen…

Sie wissen, so etwas kann es nicht geben. Aber was passieren wird ist klar der Euro wird seine Zahlungseigenschaft verlieren. Werterhalt kann er ja schon heute nicht mehr “bringen”. Es ist auch klar vor dem Zusammenbruch werden die Repressalien massiv zunehmen, das liegt einfach in der Natur des Menschen. Die Einsätze werden immer höher je verzweifelter man ist. Und unser Politiker sind zutiefst verzweifelt, alles was sie angehen fällt negativ auf sie zurück und dagegen soll helfen? Genau mehr Gewalt, mehr Unterdrückung, mehr Kontrolle. Man kann das mit einem Satz hinwegfegen. Das wird nicht klappen !

Niemand ist in der Lage auch nur ein gesetzliches Zahlungsmittelsystem zu benennen was es auch nur geschafft hat die Wertstabilität des Geldes zu garantieren. Jedes gesetzliches Zahlungsmittel wurde inflationiert und bisher ist jedes Papiergeldsystem früher oder später zusammengebrochen. Und immer noch kann man prinzipiell mit Edelmetallen bezahlen. Das ist ein Fakt !

Zu keiner Zeit hatte Gold einen Wert auch nur nahe bei 0 und noch nie hat ein Staat einem Einzelnen Gold geschenkt, weil es wertlos ist. Unser heutiges “Geld” hat teilweise einen negativen Wert. Das spricht mehr als alle blumigen Worte dieser Erde…..

Ups ich glaube manchmal wiederhole ich mich: https://www.q-software-solutions.de/blog/…erstehe-ich-es/ 😉 Naja, war damals ja schon wahr und ist seitdem nicht weniger wahr geworden.

Leicht verändert rebloggt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.