Die Entscheidung der Griechen

kann ich ganz locker akzeptieren. Es muß nur klar sein, keinen weiteren -¢ als “Hilfe” dort runter schicken. Es ist auch klar, wie weit der Betrug wirklich ging und wer davon profitierte. http://www.zerohedge.com/news/2015-07-06/who-biggest-winner-greek-tragedy. Das Unglaubliche, unsere Merkel und der Schäuble haben diesen Betrug mit ermöglicht und tun so als seien Sie nun die Betrogenen, das ist ekelhaft.

Niemals hätte man einen Schuldenschnitt auf diese Weise machen dürfen. Es kann nicht sein, daß die EZB normale Anleihen kauft und dann auf einmal einen besonderen Status erhält, das hat mit gleichem Recht nichts mehr zu tun sondern ist purer nackter Willkür. Weiterhin haben die Griechen schon beim Eintritt gelogen und betrogen auch dieser Betrug wurde von den EU-Politikern gedeckt ja geradezu “herausgefordert”

Alle Grenzen über Schulden und Neuverschuldung wurden von allen EU-Ländern gebrochen. Kurz die EU in dieser Form ist reiner Betrug. Die Griechen wollen Ihren Betrug nicht eingestehen und jammern uns nun die Hucke voll. Humanitäre Katastrophe – ja nö ist klar. Kurz die Griechen wollen weiter das die blöden anderen Europäer ihnen helfen. Und hier rastet bei mir alles aus. Sie haben die Syrica gewählt und Sie sind der gefolgt nun sollen sie die Konsequenzen tragen. Es wird ein Schuldenschnitt “verlangt” dazu habe ich nur ein Zitat von Götz von Berlichingen übrig. Ich erwarte natürlich irgeneine wie auch immer kranke Hilfe der EU und der Banditen an der EU-Spitze und ganz klar erwarte ich von Merkle weitere Gesetzesbrüche und Lügen. Dazu bin ich viel zu lange in diesem kranken System gefangen, als mir Illusionen über dessen funktionieren hinzugeben.

Ich weiß aber eines mit 100 % Sicherheit, egal wie lange es noch mit den Lügen klappt, das Lügengebäude bricht irgendwann zusammen. Das können die Griechen gerne meinetwegen vor uns erfahren. Ganz vielleicht fangen dann die Deutschen an Ihren Kopf nicht nur zum Haar tragen zu benutzen. Ich gönne aber allen Deutschen die diesen Betrug unterstützen, daß auch sie zuerst zu den Leidtragenden gehören. Mögen es für Sie richtig “interessant” werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.