Kriminalität von Ausländern

Als Ergänzung und Weiterführung von: https://www.q-software-solutions.de/blog/2015/11/der-punkt-ohne-umkehr/

Gibt es ein neues Video und neue Statistiken: Ich beziehe mich auf:

https://www.bka.de/SharedDocs/Downloads/DE/Publikationen/JahresberichteUndLagebilder/KriminalitaetImKontextVonZuwanderung/kernaussagenZuKriminalitaetImKontextVonZuwanderung_2-2016.html?nn=62336

und https://www.bka.de/SharedDocs/Downloads/DE/Publikationen/JahresberichteUndLagebilder/KriminalitaetImKontextVonZuwanderung/KriminalitaetImKontextVonZuwanderung_2015.html?nn=62336

Das sind offizielle Statistiken der Polizei! Nach welchen Seiten diese tendieren dürfte “klar” sein:

Ergebnisse:

Ok habe mal die gegebenen Statistken durchkramt. Für ganz 2015 steht im Bundeslagebild Kriminalität im Kontext von Zuwanderun 2015

“Im Jahr 2015 wurden im Bereich der Allgemeinkri minalität (ohne ausländerrechtliche Verstöße)
206.201 (2014: 115.011) Straftaten aufgeklärt 07 , bei denen mindestens ein Zuwanderer als Tatverdächtiger ermittelt wurde. Dies entspricht einer Zunahme von 79 % (91.190 Straftaten) gegenüber dem Jahr 2014.Im gleichen Zeitraum ist die Gesamtzahl aller aufgeklärten Straftaten (ohne ausländerrechtliche Verstöße) um 0,6 % gesunken (2015: 3.163.311; 2014:
3.181.194).”

In 2016 wird behauptet:
“1.
Die Fallzahlen von Straftaten, begangen durch Zuwanderer , sind
von Januar bis Juni 2016 um 36 % zurückgegangen
Im ersten Halbjahr 2016 wurden 142.500 Fälle im Zusammenhang mit
Straftaten, einschließlich Versuche, registriert, bei denen zumindest ein
Zuwanderer als Tatverdächtiger erfasst wurde”

Also rechne ich das auf das Jahr hoch komme auf 285 000 Fälle.

Das ist eine Steigerung von ca 80 000 Fällen oder im Vergleich zum Vorjahr von 40 %

Die Zuwanderung soll zurückgegangen sein:
“222.264 Asylbegehrende im ersten Halbjahr des Jahres 2016.”

In Ordnung also auch hochgerechnet 445 000 Zuwanderer Natürlich begehen nicht alle neu zugewanderte Straftaten aber die offizielle Gesamtzahl der Asylbegehrenden beläuft sich auf: 1.314.158

Mit der Zahl kann man was anfangen. Dazu braucht man aber noch Statistiken die Belegen das bis zu 70 % der Straftaten von neuen Flüchtlingen begangen werden nicht von alt eingesessenen Ausländern.

Gut ziehen wir davon noch mal massiv ab sagen wir mal 50 %. d.h also rund 225000 Straftaten wurden von neuen Flüchtlingen begangen das ist eine Quote von
225 / 1314 = 17,12 % dann verweise ich noch auf einen Eintrage von mir aus 2015:
https://www.q-software-solutions.de/blog/2015/11/der-punkt-ohne-umkehr/

mit den damaligen Zahlen hielt ich die Quote für Inländer fest:
Für die Deutschen gilt:
1 500 000 / 72 000 000 = 2,1 %

Damit ist die Kriminalität der neu dazu kommenden rund 750 % höher als bei Deutschen. Für die länger hier Lebenden Ausländer betrug nach meinen Berechnungen (die man alle nachhalten kann)
500 000 / 8 000 000 = 6,25 %
Also schon 300 % höher als für Deutsche.

Kurz die Flüchtlinge sind nicht weniger kriminell als die Dt. sondern noch krimineller als die sonst schon hier lebenden Ausländer und zwar rund 300 % höher.

Die Wahrscheinlichkeit, ein neuer Flüchtling an Ihnen eine Straftat begeht beträgt gut 1/6 aller Ankömmlinge. Das Ihnen ein Dt. etwas tut hat nur eine Wahrscheinlichkeit von 2 von 100 2 / 100 = 1 / 50

Egal wie man es dreht und wendet nur mit den offiziellen Zahlen kann man nur festhalten wir werden massiv belogen.

Nun wer ist überrascht?

Was war damals mein Kommentar?

Somit begehen Ausländer im Vergleich 300 % mehr Straftaten als Deutsche.

Und da kommen Studien die behaupten die Flüchtlinge fallen da völlig aus dem
Rahmen der Ausländer?

Ja neeee, ist klar.”

Die neu ankommenden Flüchtlinge sind massive auffälliger eine Behauptung es sei alles ganz anders kann man nur als beweisbar falsche Propaganda bezeichnen. Wohlgemerkt – alles anhand von offiziellen Statistiken mit allen Unwägbarkeiten aber mit der klaren Tendenz zur Verharmlosung.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.