Schlagwort-Archive: Bildung

Man weiß nicht wie FB tickt

Daher nehme ich das besser auch hier im Blog auf

Nehm’ ich das mal für bare Münze:
http://meedia.de/2018/01/09/fatale-falsche-altersangabe-bei-fluechtlings-love-story-die-empoerung-ueber-eine-kika-doku/
 
Dort steht: “„Entschuldigen wollen wir uns für einen Fehler in Bildunterschriften: Im Film wird über Malvinas Alter (zum Zeitpunkt des Drehs 16 Jahre) gesprochen, nicht aber über Diaas. Recherche und Drehbeginn für die Dokumentation lagen am Beginn 2017. Diaa war zu der Zeit 19 Jahre alt. Als er und Malvina sich kennen lernten, war er 17 Jahre alt. Dass dieses Alter dann in Bildunterschriften auftauchte, ist irreführend, wir haben das mittlerweile korrigiert.“”
 
Nun heute 19 damals 17 war er
Heute 16 damals 14 war sie.
 
Das ist zumindest knapp an einer “magischen Zahl” in Deutschland:
https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__176.html
 
Davon abgesehen stört mich ehere folgendes. Warum geht es hier um ein offensichtliches cis- Pärchen? Die jungen Flüchtlinge sind doch nach Angaben unsere Politiker überhaupt kein Problem, die sind schon so gut wie integriert, wenn Sie nur ankommen.
 
Uns wurde doch immer wieder erzählt, daß sogar Frauen und Kinder vor dem Krieg speziell in Syrien fliehen und auch die Homosexuellen werden doch in moslemisch orientierten Ländern ehere orientiert.
 
Und was für ein Klischee wir hier bedient? Die jüngere dt. Prinzessin (BTW noch jünger als selbst das Mädchen in Dornröschen, was immerhin über 16 Jahre alte war) und der Prinz aus dem Morgenland. Naja in den Geschichten steht ja immer was von er nahme Sie auf sein Schloß mit. Fragt man sich halt wann nimmer er dieses cis Christenmädchen nach Syrien mit…
 
Ich verlange von Kika (darf ich wegen Bildungsauftrag) , daß es es sich um die sexuelle Vielfalt ebenfallls kümmert und daher erwarte ich eine Geschichte über ein Mädchen aus Syrien (maximal 14 Jahre) alt und einem Deutschen. Dann die Geschichte einer glücklichen Liebe eines homosexuellen Syrers oder Syrerin mti dem gleichen Geschlecht auf der dt. Seite, und weil wie ja so unglaublich tolerant und und progressiv die Geschchte eines Transgender was-auch-immer aus Syrien mit einer transgender was-weiß-ich auf dt. Seite.
 
Diese Geschlechterklischees sind dem öffentlichen Bildungsauftrag nicht würdig. Und schon gar nicht 3-13 Jährigen mehr so zu vermitteln.
 
Ich ersuche jeden der Kontakt zu den Qualittätsjournalisten hat (O-Ton aus eben diesem Bereich), das weiterzuleiten und auf baldig schöne neue Geschichten von “unschuldigen” Kindern und “unschuldigen” Opfern, die sich nur dank der fantastischen neuen bunten Welt in D zu Love-Stories ohne bösem Ende auswachsen….

Es gibt tausende gute Gründe

Meine Blogliste zu besuchen und dort auch mal irgendwo hinzuklicken:
Hier ist einer http://sciencefiles.org/2015/09/18/angst-vor-wutburgern-die-anomie-der-manipulateure/

Ich möchte das noch auf ein paar andere Fächer ausdehenn, VWL ist ein mindestens genauso betroffenes Gebiet wie die angebeliche Wissenschaft Gender-was-auch immer.

Ich hatte hier schon mal geschrieben die Lügenpresse ist eine Systempresse. Das System ist ein verlogenes, und betrügerische uns so kann man auch schreiben Lügenpresse oder Betrugspresse.

In der VWL werden kaum noch Lehrstühle von Österreichern gehalten, dabei ist das die einzige Gruppe die Erklärungen hat und es ist auch auffallend, daß die Warnungen vor dem aktuellen Weg genau meist von dieser Denkrichtung her kommen.

Dafür/dagegen steht nur eine einzige Partei die PDV. Wenn Sie mir das nicht glauben: http://parteidervernunft.de/programm-und-satzung/

Die PDV ist in Deutschland die einzige Partei die für einen Geldmarkt eintritt, die Macht der Parteien beschneiden und die Bildung enstaatlichen. Kann man im Grundsatzprogramm nachlesen.

Die Ideen der Partei basieren auf der Österreichischen Schule die nicht nur eine Wirtschaftswissenschaft ist sondern im große auch reich um vieles um den Menschen herum zu erklären. Dabei reicht eine “Banalität” nämlich der Mensch handelt. Über die Beweggründe kann man spekulieren aber alles ergibt sich aus dem Handeln des Menschen. Er schätzt seine Situation ein und überlegt sich Verbesserungen. Und hier gibt es zwei Wege wie man etwas erreichen kann
1) Mit Kooperation
2) Mit Unterdrückung

Die derzeitige Politik aber auch das Bildungswesen basieren auf 2).

Ich greife willkürlich ein paar Sachen heraus wo kein Elternteil gefragt wurde, sondern wo Soziologen und Politiker einfach so entschieden. Als erstes mal die sogenannte Rechtschreibreform, das erste mal in der Geschichte hat die Politik festgelegt was wie zu schreiben ist. Und das als verbindlich festgelegt: Ergebnis:
http://www.spiegel.de/schulspiegel/wissen/rechtschreibung-schueler-machen-mehr-fehler-schreiben-aber-kreativer-a-891202.html. Ich weiß, daß ich in diesem Bereich sehr schlecht bin. Den Grund dafür kenne ich nicht.

Weiter in einem ganz schmalen Streifen um die fränzösische Grenze herum, mußten/müssen Schüler in der Grundschule Französisch lernen.

Dann G8, es wurde niemals gefragt was die Eltern wollten auch hier wieder reine Willkür, immer über die Köpfe derjenigen die es angeht. Und dabei noch “vergessen” den Plan auf 12 Jahre auszulegen.

Andere Beispiele, Rentensystem, KV-System, Zahlungsmittelsystem, decken des Betrugs von Banken so zu tun als ob Einlagen dem Kunden gehörten.

Man kann auch hier nochmal das letzte Zitat von Herrn Baader hervorsuchen.

Zurück zu dem Link ein anderes Proletariat ist das Proletariat der Kontrolleure. Diese tragen wenig produktives bei, behindern und verteuern die Produktion aber massivs. Auch das gibt es derzeit nur einen Weg mehr immer, weniger nie.

Die Marktwirtschaft ist ein balanciertes Gebild aus Kooperation und Wettbewerb. Nur dank beidem stehen wir das wo wir heute sind. Wenn wir den Wettbewerb weiter so behindern, wird das Wissen verschwinden und damit auch die finanzielle Grundlage für die Wertevernichter aus der Politik. Die Reaktion ist heute schon bekannt, es wird zu mehr Repressalien kommen, das geht aber nicht auf Dauer. Irgendwann gibt es eine Gegenreaktion die kann sehr blutig werden. Es liegt an jedme von Ihnen, mit zu machen oder zu sagen will ich nicht und dann diejenigen unterstützen die es beweisbar besser wissen.

Bisher hat noch kein Sozialismus überlebt, Märkte hingegen gibt es überall und diese können nicht ausgeschaltet werden. Dazu lese man hier mal das mit der Realität nach..

Jetzt bleibt mir nur noch eine Frage. Wie korrumpiert sind Sie schon?

Zitate

“Das sagen wir Euch, wir, Dr. habil. Heike Diefenbach, Wissenschaftlerin mit internationalem Renomée und Trainerin für das Empowerment of Logik and Reason und Michael Klein, Trainer für besondere Opfergaben durch höhere Einsichten in höhere Wesenheiten und Vorsitzender der “Herr-schmeiß-Hirn-Bewegung”.”
Zitiert von: http://sciencefiles.org/2015/09/16/basenwirtschaft-live-dabei-sein-wie-die-heinrich-boell-stiftung-steuergelder-verschleudert/

Ich liebe es. Sage ich Ihnen mit ähnlichen “wunderbaren” Titeln und mindestens Anhänger der“Herr-schmeiß-Hirn-Bewegung”.” Während sich die Kollegen in den Niederungen der Genderhölle bewegen ist mein Bereich der des Geldes. Ich glaube auch den Kollegen wäre mit einem Geld geholfen. Dazu eben des Wegfalls aller staatlich bezahlten “Bildung”.

Es kann dabei nicht Gutes herauskommen und das zeigen Frau Diefenbach und Herr Klein immer wieder. Andere Bereiche wo es sehr zweifelhafter Wissenschaft gibt ist der Gesamte Bereich der VWL. Zwei Dinge sind viel zu wichtig um Sie einem Staat zu belassen, die Zahlungsmittelhoheit und die Bildung. Korruption ist in beiden Bereichen unausweichlich, genau wie Mißbrauch. Wie sonst sollte man folgendes “bezeichnen”? http://sciencefiles.org/2015/09/16/hochschulen-und-wahnsinn-die-grenzen-verschwimmen-an-der-humboldt-universitaet/

Nonchalant unliebe BNN

Wirklich wenig “galant”, trotzdem eine gute Sache. So erfahren wir Eltern zumindest mal für wie wichtig wir gehalten werden. Nämlich – ach da waren ja noch. Wenn alle Bedürfnisse der staatlichen Angestellten befriedigt wurden, wenn die Eltern nichts mehr in der Erziehung zu melden haben kann man dann immer noch die Vorlieben der Eltern unter den Tisch fallen lassen.

Willkommen im heute wo unsere einziger Gott der Staat und seine Diener und Hoheprieser sein dürfen. Wo Zeitungen alles andere ausblenden, wo es nur noch die Parteien gibt. Danke BNN, so deutlich haben Ihre Schmierfinken es selten gemacht.

Es geht um das G8 und eine Studie. Die Leistungen sind vergleichbar gut und die Noten auch. Ok, wer hat da bezweifelt? Klar kann man auch gute Noten in einem G8 schaffen. Als Randbermerkung fließt nur ein, die G8 fühlen sich “mehr gehetzt”. Mit Zahlen rüberzukommen warum es nur 44 Gymnasien in BW gibt in denen G9 angeboten Achtung WERDEN DARF….. Natürlich werden die Anmeldungen zum G9 und deren Anteil nicht mit einer Silbe erwähnt. Ist schon klar in Bruchsal sind es weit über 90 % die eigentlich G9 wollen, aber hey das sind ja nur “ahnungslose” Eltern. Die den Nutzen der Weisheit Schüler in 8 Jahren zum Abitur zu führen einfach nicht einsehen wollen. Ist schon klar – Eltern sind Querulanten und damit lästig. Wäre schön wenn man Eltern völlig abschaffen könnte nicht wahr? Damit so Demagogen wie unser Journalisten und Politiker sich an der Erziehung des neuen Menschen versuchen können.

Danke für diese ehrlichen Worte. Ich weiß Sie genau einzuschätzen und für Sie liebe Journalisten und Politiker ein: Mögt Ihr recht bald in interessantesten Zeiten lesen. Ich schlage vor Sie begeben sich in die USA und lassen sich durch staatliche Angestellte nachweisen, daß die Kapitalverbrechen begangen haben. Wenn die Haarforinsiker des FBI sich bei Ihnen irren, lass’ ich das mal unter Kollateralschaden fallen. Ich meine warum soll man nicht da totale Staatsversagen speziell die Staatsgläubigen erfahren lassen? Ich finde das ist eine sehr gerechter Lösung. Ihr wollt den totalen Staat, ihr sollt gerne den totalen Staat am eigenen Leib erfahren. Ich bin da echt großzügig. Mögt Ihr bekommen, nach dem ihr bettelt.