PPQ unsatirisch

Ungewohnt unsatirisch:
https://www.politplatschquatsch.com/2020/04/corona-in-den-medien-lob-des-versagens.html

Dann wird es meist hässlich !

“Doch wer wird das kritisieren, wenn er stattdessen kostenfrei und folgenlos andere Staaten kritisieren kann? Texte, die sich analytisch der Arbeit der eigenen Regierung in der Krise nähern, wie sie die New York Times liefert, wird man in Deutschland vergeblich suchen. Hier arbeiten sich Medienkonzerne im Dutzend an Fehlern Versäumnissen und falschen Einschätzungen ab, die anderswo passiert sind und passieren. Der eigenen Administration dagegen nur Blumen: Nichts war falsch, verkehrt oder auch nur zu spät. Ein HUndsfott und Spalter, wer jetzt nicht lobt und jubelt.

Trumps Ratschlag an die Bundesstaaten, sich selbst zu kümmern, war dagegen natürlich “ein politischer Offenbarungseid”. Das in Deutschland bis heute unübersehbare Durcheinander von Landesregierungen, die sich gegenseitig beim Schutzmaskenkauf überbieten, die Baumärkte schließen, so dass die Landeskinder zum Einkaufen ins Nachbarbundesland strömen oder gar Grundrechte so grundsätzlich aushebeln, dass von der Verfassung nur Fassungslosigkeit übrigbleibt, gilt als Kollateralschaden, über den zu sprechen oder gar zu schreiben sich verbietet. ”

Und wirklich nur Liberale die schon seit einem Monat warnen. Es ist extrem traurig wie armselig Deutschland im Großen und Ganzen inzwischen geworden ist.

Hier was PPQ speziell kritisiert:
https://www.zeit.de/politik/ausland/2020-04/corona-usa-donald-trump-krise-strategie-wahrheit

“Mal wieder ” Zeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.