Archiv der Kategorie: Willkür

Gibt es – leider – immer öfter als Recht

Wieder einmal Totalversagen von Planwirtschaft

Man sieht immer mehr wieder einmal das Totalversagen von Planwirtschaft. Wirklich alle Probleme, die wir derzeit haben sind durch schlechte Politik verursacht
1) die hohen Strompreise
2) die hohen Gaspreise
3) die hohen Brennstoffpreise

Alleine bei dem obigen drei sind es so gut wie immer über 50% Steuern und Abgaben, die den Preise ausmachen. Der Preise für das Produkt liegt nur so hoch, weil es Sanktionen gibt
4) die abartige Preisinflation (Schulden machen, Geld drucken macht doch alles nichts, wie b… kann man sein?)
5) der Niedergang des Industriestandortes (wenn man halt alles verbietet, bleibt nicht mehr viel übrig und das was noch das ist kostet dann halt viel mehr)
6) die unerträgliche Unfähigkeit jedes Ministers, Kanzlers, Bundesrpräsidenten, Ministerpräsidenten (Stichworte, Baerbock, Habeck, Ozdemir, Scholz, Lindner, Steinmeier, Kretschmann)
7) der Zustand im Lehrwesen, in der Medizin, der Zustand der Straßen

Für alles, gibt es irgendwo Geld, aber die eigene Infrastruktur auch nur zu erhalten (und das ist in D alles in staatlicher Hand) passiert nicht.

Mir soll keiner mehr erzählen, es fehlt halt das Geld. Wenn man 1 Bio für Sozialausgaben hab und Mrd für die EU, und was weiß ich für Länder, dann sieht man die Präferenzen und das Wohlergehen der Deutschen ist es nicht und dann gibt es immer noch so viele, die das immer wieder wählen. Es leben viele zu viele auf Kosten der Steuerzahler, das ist sicher und das ist nun mal das Ende eines Industriestaates. Nicht der unproduktive Verbrauch bringt Wohlstand sondern produktive Erweiterungen der Produktion und Produkte, die man kaufen und dann benutzen kann. Ohne Produkt mit viel Fiat-Geld, bekommt man eben nichts. Tausende von Beispielen gibt es schon dafür …. Grottenschlechte bis verbrecherische Politik ergibt immer Massenarmut ….

Wie sagte Erhard so passend:
Die Menschen haben es zwar zuwege gebracht, das Atom zu spalten, aber nimmermehr wird es ihnen gelingen, jenes eherne Gesetz aufzusprengen, das uns mit unseren Mitteln haushalten lässt, das uns verbietet, mehr zu verbrauchen, als wir erzeugen können – oder erzeugen wollen.
Ludwig Erhard, deutscher Politiker

Unser linkes Parteienspektrum zeigt, was passiert wenn man das ignorieren möchte…. Es wird keine Verbesserung oder Entlastung durch diese Parteien geben nur mehr Gewalt und mehr Armut, das ist alles was derartige Parteien zu Stande bringen.

Ist ja nicht so, daß dich davor nicht schon mehr als 10 Jahre warnte.

Situation anno 2022

Ich bin zwar nicht glücklich über die recht hohen liquiden Mittel, aber doch froh darüber, seit Jahren meine Immobilienbestände (Vermietung durch eine Private Person – meine Wenigkeit) abgebaut zu haben.

Anno 2010 war ich in NZ wegen Auswanderung unterwegs, das war damals eine meiner besseren Ideen, auch wenn Frau Arden als Politikerin mindestens genauso schlecht ist wie unsere Minister, unser Buka und Buprä.

Noch werde ich die liquiden Mittel wohl in’s Ausland transferieren können, ich hoffe daher, daß es zumindest mit der Green Card klappt.

Man muß nicht unbedingt in einem Land leben, das dem Untergang mit solchen Riesenschritten entgegengeht wie D. Aber die Welt ist wirklich für alle klein geworden die Freiheit und ein selbstbestimmtes Leben wollen.

Ob es derzeit eine gute Idee ist, schuldenfrei zu sein, mag zweifelhaft sein. Aber es hat einen Riesenvorteil, wenn man so etwas nicht als Gewicht um den ganzen Körper geschlungen hat.

Allen die in den letzten 10 -15 Jahren aus D verschwanden, spreche ich meine Hochachtung und mein Bravo aus, haben Sie besser gemacht als ich. Schön, wenn es für Sie klappte. Wenn Sie denn mal hier vorbeilesen sollten. Wohin hat es Sie verschlagen und wie läuft’s derzeit so?

Keine Träne

Ich weine den “kleinen Hausbesitzern” keine Träne nach. Die meinten ja entweder a) es geht sie alles nichts an und b) wählen Sie seit 70 Jahren irgendwas mit CDU oder SPD – immer wieder. Womöglich haben Sie sich immer auch über die “bösen Reichen” mokiert,, die sollen doch gefälligst mehr bezahlen, man selber ist ja nur “klein” und muß vor den bösen Kapitalisten vom Staat geschützt werden.

Die schlechte Nachricht, der Staat ist nicht ihr Freund und wenn’s gefällt verrecken sie auf den Schlachtfeldern. Aber hey ich gratuliere, wie gut das man “sozial gerecht ” gewählt hat. Armut für Alle – ein Traum!

Es ist unverständlich,

wie auf einmal so viel mehr auf Baerbock und andere Grüne eingeprügelt wird. Klar haben sie es verdient aber das ist doch wirklich nichts Neues. Wer kann den mit einem Zugang zu Logik diese Partei schätzen. Ich könnt wetten von der Handvoll Leuten die hier vorbeilesen, hat keiner diese Grünen gewählt. Ich mag mich irren, dann wüßte icch aber gerne was Sie an den Grünen überzeugen kann.

Ich sehe das nichts. Das Habek und Baerbock ungeeignet für jedes Amt sind, war das nicht Ihnen alles von Anfang an klar?

Es ist einfach extrem frustrierend

und ermüdend. Wenn ich bedenke, wann ich dieses Blog begann und warum. Wenn ich daran denke, wie viele Stunden ich mit der Erstellung von Beiträgen verbrachte. Wie viel ich – wenn auch gerne – dafür las. Wie oft ich in der Geschichte nach Ähnlichem suchte. Wie ich anno 2014 vor einer Zeit wie 1914. Wie oft man auf die WWK und die unsinnige Politik drum herum eingehen mußte.

Und wie frustrierend ist es zu sehen, daß diesselben Fehler gemacht werden. Eine Schuldenlast wie niemals in der Geschichte und so viel Staat wie sonst nur im Sozialismus. Wenn man sieht, wie vorhersehbar der Gang der Währungen ist, wenn die Zentralbanken in Gelddrucken-Laune sind.

Wenn man weiß, daß die WWK nur durch die Interventionen so zu Stande kam. Wenn man weiß wie krank der Aufschwung davor war, wenn man bedenkt, wie Kredit aufgenommen wurden um an der Börse zu spekulieren. Als ob es Spekulationsblasen vorher nicht auch schon gab.

Wie oft ich die Zenrtalbanken angegangen bin, ich weiß es nicht. Wie oft ich das gesetzliche Zahlungsmittel verdammte, sehr oft oder besser noch immer.

Wie oft ich von Misees, Erhard, Sowell, Ayn Rand, Hayek und viele andere Liberalen und LIbertäre zitiere. Wie ich klar aufzeigte, was es für Alternativen gab. Es ist einfach nur extrem frustrierend.

Auf der anderen Seite, es gibt eine Genugtuung, daß ich es eben besser wußte. Das nützt leider in einer Demokratie nichts. Was dann wieder extrem frustriert ist, wenn einem sogar die eigene Frau oder andere nahe Stehende beipflichten aber keinerlei Konsequenzen ziehen. Das ist der für mich größte Frust.

Halte ich vorsorglich auch hier vor

Man weiß nicht was FB macht:

Heute morgen habe ich eine Menge guter und schlechter Nachrichten für Sie. Fangen wir mal mit den schlechten Nachrichten für D an: Das Land wird untergehen, die gute Nachricht: Das Land wird untergehen.

Damit haben wir das schon mal vom Tisch, nun wird es wild. Liberale handeln derzeit

1-1 mutig 1-2 extrem feige.

Kommt drauf an, wie Sie den Untergang sehen. Wer denkt, je schneller, desto besser ist mutig wer meint, muß nicht sein sehr feige

2-1 klug 2-2 dumm

Auch hier kommt es sehr auf die Situation aus Wer meint, der Unnergang wäre aufhaltbar sehr dumm. Wer nicht macht handelt kulg, wenn er meint je schneller es vorbei sit desto besser, Frage an disen Ist nur, was erwarten Sie bis dahin. Es kann aber auch sehr dumm sein, wenn man sich z.Bl den letzten Anbruch von anscht oder anders totales Staatsversagen wie in Zimbabwe, teils Argentinien, Chile, Venezuela und andere weiter Staaten am direkten Abgrund in Afrika. Oder vielleicht auch die Pleite der meisten EU-Staaten

Klar hab ich eine Meinung was wohl eher zutrifft, aber to each his own ..

Hier kann ich es unbesorgt schreiben. Für mich extrem feige und dumm. Ist zwar nicht nett, für mich aber die Wahrheit. Man kann mit liberaler Politik immer etwas verbessern und ganz besonders den Schutze des Einzelnen vor staatlicher Willkür.

Über Mehrheiten

Mehrheiten sind erst mal nur eine Definitionssache. und zweitens Haben Mehrheiten mit richtig/falsch nichts zu tun.

https://www.q-software-solutions.de/blog/2021/11/das-wirklich-bittere-an-politik/?highlight=%22Mehrheiten%22

Wenn eine Mehrheit meint, privater Waffenbesitz gehört verboten, wird ein fundamentales Recht gebrochen. Das auf Selbsterhalt und Selbstverteidigung. Es gibt eine Täter- Opferumkehr. In D ist genau das Gesetz, Recht kann es nie sein:

Sozialhilfe ist ein Bereich, wo Mehrheiten auch keine Rolle spielen. Denn eine Mehrheit hat kein Recht, Minderheiten beliebig zu behandeln, also auch nicht diese Minderheit beliebig zu berauben.

Steuern sind kein Recht, sondern maximal Gesetz. Es ist eine Belastung, ohne daß die andere Seite weiß was man dafür bekommt. In einem wirklich gerechten Staat darf es keine Steuern geben sondern maximal Abgaben, und dabei wird genau spezifiziert wofür.

Genau so gilt andersherum, daß Minderheiten kein Recht haben einer Mehrheit vorzuschreiben wie diese zu leben hat.

Wir geschrieben Recht und Unrecht hat mit Mehrheit nichts zu tun!

Es bewahrheitet sich mehr und mehr

uns schneller und schneller:
https://www.q-software-solutions.de/blog/2020/01/vorhersagen-2/?highlight=%22Vorhersagen%22

Nur an wenigen Punkten hatte ich offenbar unrecht. Was aber da ist und ein Ende derzeit bei der aktuellen Politik der Notenbanken nicht in Sicht, das Geld drucken.

Man kann es an den Bilanzen der Zentralbanken leicht ablesen:
https://www.tagesgeldvergleich.net/statistiken/bilanzsummen-der-zentralbanken.html#bip

Die Verschuldung der EU – Staaten:
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/247049/umfrage/staatsverschuldung-in-eu-und-euro-zone/

Die Verschuldung einzelner EU-Staaten
https://de.statista.com/infografik/24869/staatsverschuldung-in-der-eurozone/

Erinnerung: 60& Schuldenobergrenze vom BIP

Ich kann für mich in diesem Blog sprechen und es mit diesem Blog beweisen. Davor habe ich immer gewarnt.

https://www.q-software-solutions.de/blog/2020/02/ein-anderer-blick-in-die-zukunft/?highlight=%22wie%20lange%20dauert%20es%22
https://www.q-software-solutions.de/blog/2021/04/traurig/?highlight=%22wie%20lange%20dauert%22

Am Ende eines Zyklus

Dieses Blog startete ich anno 2008 wegen der “Bankenrettungen” und ich habe seitdem vehement gegen unsere Regierungen angeschrieben. Ich habe mehr als einmal gewarnt und ich habe versucht mit einer Partei dagegen vorzugehen. Das hat so nicht geklappt.
Anno 2008 war ich mir nicht sicher, wie lange es gut gehen kann. Es mußte auch noch einige Sachen mehr dazukommen, aber der Weg war sonnenklar, die Schulden weltweit sind ein Problem.

Die, die immer behaupteten, es gäbe damit kein Problem, sind extrem gefährlich und sie hat es wahrscheinlich wenig selbst getroffen. Die dt. Wähler haben sich als ausgesprochen dumm erwiesen trotz allem hat es mehr als 10 Jahre gedauert, bis auch die Preisinflation ins’s Laufen kam. D.h. es kann durchaus noch mehr als 10 Jahre dauern, aber ein Ende ist absehbar. So wie es aussieht, wird die Inflation sich erst mal die nächsten Jahre verstetigen und die Politik wird daran nichts ändern. Die werden noch mehr Schulden machen.

Nach zu fest kommt ab, da ist eine alte Regel, es ist also nur noch die Frage – wie blutig wird es. Und genau das habe ich schon vor Jahren gefragt:
https://www.youtube.com/watch?v=D9neoSWYJNU&t=400s

Ich versuche seit Nov 2021 die Green Card für die USA zu bekommen, falls hier der Zusammenbruch mit übler Gewalt einhergeht. Es dauert leider viel zu lange für normale Menschen wie mich eine Aufenthaltsgenehmigung in einem anderen Land zu bekommen. Wieder zeigt sich das Problem von nationalen Grenzen. Es gilt – mitgefangen, mitgehangen …

Leider …

Den Wählern der sozialdemokratischen Parteien wünsche ich weiterhin alles Schlechte.

Wenn dumm wählen anfängt zu schmerzen

dann kann man vielleicht hoffen es wird besser. So wie ich aber die dt. Wähler einschätze werden Sie den Lügen der Politiker weiter glauben.

Was denken sich wohl die Meisten wenn man von Corona und desssen Auswirkungen schreibt? Was denken wohl die Meisten wenn man vom Krieg in der Ukraine schreibt? Was denken wohl die meisten wenn man Sanktionen feststellt?

Ich befürchte es wird noch viel schlimmer und schlechter werden bis es den Hauch der Chance auf Verbesserung gibt. Das Wahlverhalten der Deutschen ist mit dumm noch freundlich umschrieben.

Sanktionen gegen Rußland

Auch hier möchte ich Sie direkt fragen. Wieso glauben unsere Politiker beliebig Rußland von seinen Geschäftsbeziehungen in die EU abhalten zu können ohne entsprechende Gegenreaktionen?

Weiterhin darf man daran erinnern, daß es einen persönlichen Krieg so gut wie aller Parteien gibt und das Verbrennen von Gas und Öl zu verbieten. Was wäre denn wenn wir weniger Gas brauchten und stattdessem mehr Öl?

Weiterhin noch eine Erinnerung, selbst D ist noch reich am Rohstoff Kohle. Wie Sie aber auch wissen Kohleabbau und verbrennen ist auch auf dem Weg zunehmend verboten zu werden. Darf man derzeit noch sein Haus mit Kohle beheizen?

Für mich eindeutig

über schlechte Politik sind wir weit hinaus und schon viel zu tief in Verbrecherischer gelandet. Es ist einfach schämenswert und die dt. Wähler sind derzeit nicht zu retten. Was für ein dummes Volks was nach 2 nationalen Katastrophen wieder den Weg des Sozialismus einschlägt.

Es ist ein System was auf Unrecht aufbaut und alle paar Jahrzehnte zeigen sich die extrem negativen Auswirkungen.

Ich wundere mich,

über die Diskrepanz zwischen dem was populäre Themen bei Animes angeht und dem wie Politik läuft. In D sollen ja “Zivilisten” überhaupt keine Waffen mehr haben. In den Animes gibt es haufenweise Waffen, und speziell wenn Magie in’s Spiel kommt sind alle in einer Schule immer bei jedem Kampf mit dabei.

Und dann gibt es noch Organisationen mit Top-Technik aber angeblich ohne Regierungsbeteilung z.B für den Kampf gegen den Terror. Es ist an Heuchelei kaum zu überbieten. In einem vernünftigen Land würden die “Normalos” alle Mittel an die Hand bekommen sich und andere zu verteidigen. Aber nein alle unsere Gesetze sind ausgelgt die Gewalt komplette zu monopolisieren und dann wundert man sich wenn’s es zu Arbeitslagern oder Konzentrationslagern kommt?

Ich bin dies Heuchler, Lügner und Verbrecher so leid.

Doch gut,

daß ich diesen Blog seit nunmehr 14 Jahre führe. Sich mit “konnte man nicht wissen/ahnen” brauche ich mich nicht herausreden:

Ich denke man kann dem Blog einige wiederehrende Dinger entnehmen

  • Machtbegrenzung
  • Geld statt gesetzlichem Zahlungsmittel
  • Kritik an Zentralbanken, und sozialdemokratischer Politik
  • Begrenzung von Übergriffen auch durch Demokratie durch klare Rechte des Einzelnen, die nicht zur Verhandlung stehen sollten (es aber leider sind)

Anno 2008 schrieb ich speziell gegen die Schuldenübernahme von Staaten und Banken durch andere Staaten und immer schon war ich strikt gegen Schulden, die ein Staat haben sollte/darf.

Alle Warnungen bewahrheiten sich immer mehr. Zu Anfang der Coronawelle schrieb ich noch über Geld drucken, wie schnell es nun zu erhöhter Preisinflation kommt, ist durchaus auffallend. Anno 1960-er hat es noch mehr Jahre gedauert, bis wir auf Preisinflationsraten von > 10 % kam. Damals war es die völlig verfehlte Sozialpolitik von Herrn Schmitt, einem der Säulenheiligen der Sozialdemokratie. Damals hatte zumindest noch die Bundesbank den Nerv, den Zins auf > 15 % hochzusetzen. Vielleicht waren damals doch noch Leute in der BuBa, die den Zusammenbruch der Reichsmark bewußt miterlebten.

Trotz eindeutigen Auftrags hat sich die EZB darauf versteift, ihr einziges Ziel in die Tonne zu treten Und nun kommen wir zu einem der zentralen Punkte, die schon Erhard kritisierte:
„Die Inflation kommt nicht über uns als ein Fluch oder als ein tragisches Geschick; sie wird immer durch eine leichtfertige oder sogar verbrecherische Politik hervorgerufen.“ Generationen von Politikern, aber auch das gemeine Volk, haben sich lange in einer Wohlstandsillusion eingerichtet,

Man kann es einfach den Bilanzen der Zentralbanken entnehmen:
https://www.tagesgeldvergleich.net/statistiken/bilanzsummen-der-zentralbanken.html

Seit 2008 übernehmen die Zentralbanken die Finanzierung der Haushaltsdefizite und jede Krise hat nur zu einem größeren Engagement geführt.

Somit ist klar, daß sich die Sozialdemokratie auf das Ende dieses Zyklus zubewegt. Leider ist es einfach zu erkennen, daß es noch viel schlimmer kommen kann. Das ist die schlechte Nachricht, der Wohlstandsverlust weltweit wird sich noch massiv ausweiten können. Die kommenden Pleite und Armutswellen sind noch nicht zu erahnen. Die WWK I kann nur eine Idee vermitteln, wird sind in unbekannten Gewässern und die Schuldenberge höher als jemals zuvor in der gesamten Menschheitsgeschichte zu hoffen, daß könne ohne Probleme abgehen ist nicht naiv, sondern kriminell falsch.

So gut wie alle Warnungen kann man in diesem Randblog im großen Meer des WWW finden und es ist auch einfacher als die Nadel im Heuhaufen, dank Suchmaschinen wie Google, DuckDuckGo, Bing uvm. Und selbstredend steht dieses Blog nicht alleine dafür. Es gibt sogar Parteien weltweit, die davor seit Jahrzehnten warnen und es gibt Ökonomen die davor seit mehr als 100 Jahren warnen. Ich kann Ihnen nur empfehlen sich die Werke von von Mises durchzulesen und als Kurzfassung für die kranke Sozialdemokratie:
https://de.wikipedia.org/wiki/Sozialdemokratische_Zukunftsbilder

Meine Empfehlung: Suchen Sie sich die Partei in ihrem Land, die das klar in ihrem Programm vertritt und unterstützen sie diese. Wehren Sie sich gegen weitere Übergriffe von Verbrechern, wie den Grünen, der SPD, der FDP, weiten Teilen der CDU und Extremisten wie der Linken. Wenn Sie es nicht tun, wird der Blutzoll beachtlich sein!

Keine Ahnung ob ich es zu schwarz sehe

Es sieht aber für mich aus als ob die Freiheit der USA gerade in den Großstädten zu Grabe getragen wird. Wer die freiheitsliebende Amerikaner sucht ist dort sicherlich völlig falsch aufgehoben. Wer es bevorzugt auf Staatskosten zu leben, den dürften die Großstädte geradezu magisch anziehen. Wieder bewahrheitet sich, fördert man asoziales Verhalten bekommt man mehr Asoziale

Keine Überraschung, Die verkleiden sich so wie üblich unter Sachen wir Proud for, BLM , social justice und ähnlichem und die können nur in Städten überleben wo für Sie gesorgt wird durch den “guten Sozialstaat” und es zeigt sich mal wieder nichts daran ist gut. Weder bei uns noch hier. Es schmerzt zu sehen wie die Ideen der Verfassung gerade in den Großstädten komplette pervertiert werden.

Ich hoffe die USA erneuern sich aus den freieren Gegenden ansonsten wird es bald viel mehr Drecklöcher in den USA geben.

Meine größte negative Überraschung

hier bei meiner Reise durch die Nordweststaaten der USA – Seattle. Das letzte Mal als ich dort war war vor 25 Jahren, das weiß ich recht genau, weil es unsere Hochzeitsreise war. Ich hatte damals von Seattle einen positiven Eindruck, meine ich. Da ich nun etwas Zeit habe, dachte ich mir schaust Du dir doch zumindest mal das Aquarium an.

Auf der Fahrt in die Stadt, fiel als erstes auf wie dicht der Verkehr war. Daran konnte/kann ich mich nicht mehr so erinnern. Dann aber in der Stadt das wirklich Auffälligste für mich. Dreck und schlechte Straßen der ganze Weg unten an den Piers entlang nur Baustellen, Dreck und Preise jenseits von gut und böse. Preise bis zu 15 USD pro Stunde. Das nenn’ ich mal intensiv, für so ein D..loch bin ich nicht bereit das auszugeben und so habe ich die Stadt gleich wieder verlassen . Wenn ich in 25 Jahren noch leben sollte, kann ich diese Erfahrung ja mal wiederholen.

Ich kann es mir nur so erklären, wo man asoziales Verhalten fordert und fördert bekommt man einfach mehr davon. Eine andere Tatsache, sind Maskenträge draußen. Ich finde das sagt mehr über den Nutzer aus, als alles was der sagt. Ich denke, das sind lebensuntaugliche Menschen, die ganz klar nur existieren können, weil es entsprechende Gesetze gibt, die diese Leute aushalten. Oder anders herum Sozialstaat im Endstadium.

Neueste Opfer von Politikern

Leider fielen Regierenden und Bürokraten wieder einmal Unbewaffnete zum OpferBuffolo (New York)

Zahlen:Tote 10

Verletzte: 3

Unbewaffnete Ermordete 38 + 10 = 48

WF-Zone : 4 + 1 = 5

Mörder lebt, wurde verhaftet

Da vor einem Supermarkt sicherleich eine “waffenfreie” Zone, außer natürlich dem Täter.Im Endeffekt das Ergebnis von Wahlen – auch der meisten Opfer. Es wird daduch nicht besser.

Herr Lindner lügt

https://www.aachener-zeitung.de/…/lindner-russland…
Ohne Zweifel lügt Herrr Lindner.

Russland hat mit den weltweiten Aktionen wegen Corona nichts zu tun. Das hat die Regierung jedes einzelnen Landes zu verantworten. Herr Lindner hat in D ebenfalls für weniger Freiheit gestimmt.

Weiterhin ist es derzeit nicht der Krieg Russlands gegen die Ukraine, sondern wieder die Aktionen aller Regierenden in den verschiedenen Ländern die Sanktionen beschlossen.

Herr Lindner lügt!

Es ist leider nur eine Bestätigung meiner extrem negativen Meinung zur FDP:
https://www.q-software-solutions.de/blog/?s=FDP

Einer der Gründe warum ich anno 2008 bei derr FDP mitmachte, war die Hoffnung, die würden gegen die Bankenrettungen und Länderrettungen stimmen. Ich wurde nach 2009 massiv entäuscht und als Liberaler von derr FDP betrogen und  belogen.

Der FDP wünsche ich nur noch eins: Den Untergang
Besser früher als später.

Von den Liberalen wünsche ich mir, daß sie endlich anfangen eine liberale Partei zu unterstützen. Da gibt es in D so gut wie nur eine!

Ich wiederhole mich

Ich wünsche den Verteidigern in der Ukraine alles Gute.
Ich wäre aber sehr mißtrausich was die eigene ukrainische Regierung angeht.

Nur ändert es nichts daran, daß man jedes Recht hat sich zu verteidigen. Das gilt für
mich generell. Und ich begrüßte es sehr wenn es zu einer Kultur der Verteidigungsbereitschaft käme.

Eingeschlossen die Bereitschaft sich gegen die Verbrecher in der eigenen Regierung zu wehren.

Aber das verstehen wohl zu wenige so wie ich.

Mir stehen immer wieder die Grauen der Kriege, Arbeits- und Konzentrationslager vor Augen.
Und ich sehe eine entwaffnete Bevölkerung in erste Linie als einfache Opfer an.

Ich wünschte es wäre anders.

Die Katastrophe von gesetzlichen Zahlungsmitteln

Schreibe ich es mal so. Denjenigen den ich seit mehr als 10 Jahren rate, sich genügend Gold zu kaufen und dem folgten, sind mit diesem Rat recht zufrieden.

Ich sage denen aber auch immer und immer wieder. Das kann man ohne jede Hellsichtigkeit wissen!

Sie können davon ausgehen, daß seit der Etablierung von Zentralbanken die Geldmenge jährlich im Schnitt über 7-10 % steigt. Der Rest ist Zinseszinsrechnung:

Nehmen wir 1970 als Startpunkt (von da an wurde jedes Golddeckungsversprechen des USD in die Tonne getreten)
Damaliger Preise 35 USD/Unze.

Seit 1970 sind 2022- 1970 = 52 Jahre vergangen. Die Geldmenge hat sich also zwischen

1.07 ** 52 = 33
1.1 ** 42 = 142

Ist also auf das 33-fache bis 142-fache gestiegen

Rechnen wir es auf den Goldpreis um, kommen wir auf
Der Goldpreise beliefe sich auf
33 * 35 USD/Unze = 1155 USD/Unze
142 * 35 USD/Unze = 4970 USD/Unze

Aktueller Preis so um die 1920 USD / Unze

Natürlich gab es auch Einbrüche beim Goldpreis, nur ist die allgemeine Richtung schlicht über Jahrzehnte eine steigende. Es gibt dafür so gut wir nur den einen Grund, die Inflation der Geldmenge durch Zentralbanken und Banken.

Immer und überall ist eine langfristige hohe Inflation die Folge von politischen Verbrechen. Jede Papierwährung, die wertlos wurde, wurde es durch das Drucken von mehr Nullen auf den gesetzlichen Zahlungsmitteln. Jede Währung, die auf Edelmetallgehalt basierte, wurde entwertet durch die Verringerung des Edelmetallgehalts:

Es gibt davon keine Ausnahme! Das bedeutet auf der anderen Seite, daß gesetzliche Zahlungssmittel niemals ihre Wertaufbewahrungsunktion wahrnehmen können.

Die einzige richtige logische Konsequenz ist es, Zentralbanken und gesetzliche Zahlungsmittel abzuschaffen. Alle Versprechen von Zentralbanken und Politikern über Geldwertstabilität sind immer und überall seit der Einführung von gesetzlichen Zahlungsmitteln gebrochen worden. Dazu braucht es keines Kriegs, das ist immer und überall in Fiat-Geld eingebaut!