Schlagwort-Archive: Abspaltung

Die EU und Spanien zeigen Ihr wahres Gesicht

und es zeigt wie egal Recht inzwischen geworden ist. Wenn die spanische Verfassung keine Abspaltung vorsieht ist das Unrecht und die EU fährt in diesem Fall voll darauf ab, daß dieses Unrecht bestehen bleibt. Auch das der spanische König hier die Katalanen nicht unterstützt ist äußerst bedenklich. Wenn man Teile eines Landes daran hindert auszutreten ist es genauso wie der Schießbefehl an der innderdeutschen Grenze.

Und es zeigt was am Grunde jedes Staates liegt. Gewalt. Es müssen sich nur genügend finden die Unrecht mit Waffen durchsetzen und man hat “einen Staat” – wer mir noch einmal sagt nur durch Staaten kann es recht geben der lügt.

Ich verweise noch mal au folgendes Fundstück: https://www.q-software-solutions.de/blog/2013/09/uberraschender-fund/

Weil es gerade “mal wieder” genau paßt:

“„.. irgendwie und -wo dem Staat, diesem rätselhaften Phantom, das durch die Geschichte der Völker geistert und mit der Vermehrung der Menschheit noch unheimlicher und mächtiger geworden ist als in den Tagen Spartas und des alten Roms.
Eine angeblich menschliche Einrichtung ist er, der sein dämonisches Grundwesen aber nie verbergen konnte, Garant der Kriege, Brecher der Rechte, Träger aller Gewalttaten gegen das Einzellebewesen, vom Einbruch in den Hausfrieden, von Erpressung und Raub bis zur Einkerkerung, Folter und Mord. Es gelingt wohl dem hochstehenden Gesetzgeber, ja manchmal sogar höchstentwickelten Völkern, den Dämon für eine Weile nutzbringend hinter das Joch zu spannen, aber dann ist’s als riefe er andere aus der ganzen Welt zu Hiilfe. Es hat noch kein Dämon dem Glück der Menschheit dauerhaft gedient.
…
Und er (der Staat v. Autor) wendet trotz der gegebenen Garantien allen Scharfsinn auf, das Eigentum zu beschneiden, zu pfänden und am Wachstum zu hindern. Es gibt nur einen Feind des Eigentums, und der heißt Neid
…
„

Was Spanien und EU macht ist Unrecht verteidigen mit Verweis auf Gesetze die offensichtlich nur noch selektiv gelten. Offenbar ist die Abspaltung ein Gesetz was mit der tödlichen Gewalt eines Staates durchgedrückt wird. Dagegen sind Paragraphen zur Finanzierung von Staaten und in Deutschland zur Behandlung von Asylsuchenden so gut wie irrelevant

Noch mal Sie haben am 24.09.2017 ein weiter so gewählt – ich nicht.

Als hätte ich es für diesen Eintrag bestellt: https://qpress.de/2017/10/06/militaerische-befreiung-kataloniens-ante-portas/

Ich kann den Schotten nur wünschen

nicht so korrumpiert oder gar korrupt zu sein wie im Großen und Ganzen wir Deutschen. Wenn Sie schlau wären, gingen sie. Träten aus dem Euro und Pfund aus und führten ein Geld ein. Dazu schafften sie ihre Zentralbank ab, dazu würden Sie es gestatten, daß Banken Sichteinlagen als Anderkonten führten und dann könnten Sie schauen wie der Euro unter seiner Bürokratie und dem Betrug zusammenbricht. Es würde auch Schottland treffen, mit Sicherheit wäre es nicht ganz so schlimm, denn auch ohne Schottland wird uns der Euro noch eine Weile erhalten bleiben.

Seine Tage sind zwar gezählt, aber ich habe nicht den geringsten Schimmer einer Idee wieviele Tage es wohl noch werden. Ich habe die Macht und Korrumption der Zentralbanken sicherlich schon unterschätzt. Ich weiß aber auch verlieren die Zentralbanken den Nimbus der Guten und wird ihnen nicht mehr geglaubt, ist unser Geldsystem schneller zu Ende als man Venezuela oder Zimbabwe denken kann.

Heute verstehe ich den Satz mit der Korruption. Die Zentralbanken haben die absolute Macht über das Geld in Ihrem kleinen Teil (abzüglich derjenige die sich teilweise aus diesem System “verabschieden”), somit sind Zentralbanken total korrumpiert. Dazu das passende gesetzliche Umfeld von Staaten, die Ihre Finanzierer so gut es eben geht schützen, und auch da gibt es kaum eine Grenze. Ein Kommentator der AD hat hier den einzige passenden Kommentar gepostet: Das ganze System ist korrupt.

Nun bleibt für die Schotten die Frage wie weit haben sie sich schon bestechen lassen und fallen Sie auf die Versprechungen der ekeligen Zentralregierung herein. Meine Befürchtung: Sie sind schon so korrupt, daß sich eine Mehrheit für den Verbleib finden wird… Wenn ja verdienen die Schotten genau das Ende was uns alle irgendwann erreichen wird und hier meine ich nicht den Tod eines Einzelnen. Politische Systeme gehen seltenst ohne Gewalt ab, warum sollte es dieses mal anders aein?