Schlagwort-Archive: Rußland

Ziemlich daneben und ziemlich entlarvend

Wirklich es nervt für der letzte Idiot gehalten zu werden. Das mit der Vergiftung eines Doppelspions. Man weiß was benutzt wurde, und man weiß es kann auch in Russland produziert werden also sind die Russen schuld…

Warum denke ich dabei immer an Irak und seine “Massenvernichtungswaffen” ? Und ja, man sollte darauf bauen, daß die Russen blöd genug sind eindeutige HInweise auf sich zu hinterlegen. Klar es kann auch noch “rafinierter” sein, die Russen benutzen ein russisches Nervengift damit Sie Leute wie mich narren können. Wenn etwas stinkt dann diese “Sache”.  Und im Endeffekt bleibt genau eine Frage im Raum stehen: Wem nützt es?

Was nützt es Russland Sanktionen zu fördern?  Nun ja frage ich mal anders herum, wie weit sind wir mit dem “BREXIT”?

Zuviel Fragen auch für Andere: https://www.zerohedge.com/news/2018-04-04/three-most-important-aspects-skripal-case-and-where-they-might-be-pointing

Syrien, Türkei, Rußland

und wer sonst noch so alles dort unten Krieg führt. Putin beschuldigt die Türkei der Unterstützung der IS. Andere meinen der Abschuß wäre doch vorbereitet gewesen. Sicher ist nur eins, dort treffen sehr viele Interessen aufeinander. Die Türkei hat Ihr Kurdenproblem vor der Nase und Teile des Problems – für die Türkei – sind etwaige Zufluchtsorte in Syrien. Das Interesse Rußlands an Syrien leuchtet mir nicht ein, Fakt ist aber Assad hat Rußland um Hilfe gegen den IS angerufen. Somit kann man schon sagen die einzigen “Eingeladenen” Truppen sind die von Rußland in Syrien. Die Angriffe der USA und auch Frankreich – in Kürze die Aufklärungsflüge der Bundeswehr (was für ein Wahnsinn) – sind völkerrechtswidrig,da Sie den Luftraum eines Landes verletzen.

Das erklärte Ziel war ja mal Assad zu vertreiben. Das ist gründlichst daneben gegangen, und heute wird im Grunde für Assad gebombt. Es ist auch klar der IS speist sich aus mehreren Quellen, sicherlich finden sich dort einige ehemalige Taliban, Al Quaida Mitglieder und wohl noch viele Andere. Einige wenige werden sich dem IS angeschlossen haben – nachdem der Westen in den jeweiligen Ländern bombardierte. (hier eindrücklich vor Augen geführt: http://www.zerohedge.com/news/2015-12-01/us-intervention-and-after). Die Radikalisierung wurde auf jeden Fall stärker nachdem es zum “Krieg gegen den Terror kamn”. Ironischerweise indem man selber Terror verbreitet. Der Westen hat nicht einmal versagt sondern im Grunde in jedem Konflikt im Nahen Osten seit 2001. 14 Jahre Krieg und kein bisschen weniger Terror. Was macht man? Mehr “Krieg gegen den Terror”, somit ist es klar es wird noch mehr Opfer geben und der Terror wird sich über die ganze Welt ausbreiten. Liberale/Libertäre haben immer davor gewarnt so vorzugehen, aber es paßt halt zu den Etatisten. Wenn etwas nicht funktioniert dann war es einfach nicht genug von dem nicht funktionierenden. Insgesamt kann man ja die Zielrichtung klar erkennen. Mehr Macht für staatliche Organe, mehr Übewachung, mehr Unterdrückung auch im eigenen Land. Und da erwartet man wirklich mit der Verbreitung von Willkür die Welt sicherer zu machen.

Ich behaupte mal Syrien ist ein schlagender Gegenbeweis. Das wird nicht funktionieren. Wir werden immer größere Krisenherde bekommen, die man mit noch mehr Gewalt schlichten wird wollen. Einen endlosen Krieg gibt es nicht und damit wird auch dieser Wahnsinn irgendwann zu Ende gehen – dann aber in einer Welt die in Trümmern liegt. Syrien könnte nur die Blaupause sein.

Speziell für den Denker

Ich bin ein Fan des Blogs Le Penseur. Freundlicherweise verlinkt Le penseur auch hin und wieder zu mir. So auch vor kurzem hier:
http://lepenseur-lepenseur.blogspot.de/2015/03/der-zug-ist-wohl-abgefahren.html

Er kommentierte meinen Eintrag so:
“Nein, cher FDominicus — das ist zwar düster, aber leider wohl nur zu realistisch! Die von Ihnen (sicherheitshalber — um nicht als »voreingenommen« zu erscheinen?) eingefügte »Kriegstreiberei Rußlands gegen die NATO« kann ich freilich auch mit viel Mühe nicht erkennen ”

Nun ich habe versucht es in den Kommentaren zu erklären. Ich nehme an es wurde schon gelesen aber zumindest nicht wert gefunden zu kommentieren. Das ist natürlich das Privileg des Blogbetreibers. Er kann diskutieren – muß aber nicht.

Lesen Sie aber den verlinkten Artikel durch, behandele ich auch die Frage was denn ein schneller Erfolg meinen könnte. Auch hier habe ich kurz darüber geschrieben: http://www.q-software-solutions.de/blog/2015/03/09/schnell-ging-es/

Heute lese, ich das Geständnis könnte unter Folter zu Stande gekommen sein. Genau das lieber Denker hatte ich mir schon gedacht. Fakt ist nämlich der Mord kommt Putin vielleicht gelegen aber nur wenn seine Person nicht involviert ist. Und der Täter war ja perfekt für Putin und seine “KGB” ler uh oh ein Tschetschenen. Ja es gibt Zufälle auch eine Häufung von Zufällen. Dennoch bleibt immer eine Sache die man nie vergessen darf: “Cui bono”.

Fakt 1) Nemzow war ein unbekanntes Licht bis er ermordert wurde, auf einmal ist er der Führer der Opposition. Dazu mein – hm
Fakt 2) Putin reitet derzeit auf einer Welle der Zustimmung, welchen Nutzen kann er daraus ziehen wenn ein Oppositioneller ermordet wird? Dazu mein zweites – hm.
Fakt 3) Irgendwer schrie mit wem Nemzwo so unterwegs war und das wirft kein so helle Licht auf den Ermordeten.
Dazu mein drittes – hm.
Fakt 4) In nur knapp einem Monat wurde ein “Täter” gefasst – mein viertes hm
Fakt 5) der aber so was von perfekt zu Putins Linie paßt als wäre er gerade dazu “geschaffen” worden – mein fünftes hmmmmmmm.

Ich traue Putin und seinem KGB locker zu.
a) den Mord beauftragt zu haben
b) sich dafür speziell eines Feindes der putinschen Politik zu bedienen
c) um den dann als perfekten Täter zu präsentieren damit
d) Putin und seine Gang als die Guten da stehen.
e) noch besser für Putin wäre es natürlich einen Mörder zu präsentieren der von sich behauptet von irgendeinem aus der USA oder der NATO beauftragt worden zu sein (danach sieht es derzeit nicht aus !)

Es mag auch anders sein. Nur so ergibt sich ein ziemlich schlüssiges “Cui bono”. Ist sogar schon viel zu glatt, daher muß ich auch zu meinen fünf hm immer noch ein sechstes hinzufügen – hm, tatsächlich?

Ich weiß es natürlich nicht, aber auch so kann ich Fragen stellen und mir so meine Gedanken machen. Das ist ja eines meiner Probleme, daß ich es einfach nicht schaffe sorglos in den Tag zu leben. Ich bin kein Experte für Geschichte aber zumindest interessiert wie wo was warum zu Ende ging. Und ich sehe wir bewegen uns auf so ein Ende zu. Die Erfahrung sagt mir: Das geht nicht ohne Blut ab.

Ein andere Blogger meint dazu: http://sicht-vom-hochblauen.de/parteiuebergreifender-gefaehrlicher-schwachsinn/
Genau das werfe ich unseren Politikern, der NATO aber auch Rußland vor. Man weiß nicht mehr weiter oder man weiß man steht am Abgrund aber statt sich umzudrehen und vom Abgrund zurückzutreten möchte man es mit einem “Sprung” versuchen. Dieser Sprung kostet in paar Millionen an Kollateralschaden… Man kann es auch sagen Politik ist auch nur Krieg …. Krieg gegen die Anderen und Kriege gegen alle die nicht dazu gehören….

Schnell ging es

Schauen Sie mal auf das Datum dieses Eintrags: http://www.q-software-solutions.de/blog/2015/03/02/klare-ansage-ein-leben-zaehlt-nichts/ gerade mal 4 Wochen? Entweder eine hervorragende Leistung oder von meiner Seite ein hmm.

War sehr schnell etwas bekannt, ja irgendwo tauchten Videos auf. Konnte man das etwas erkennen? Ich weiß es nicht. Wie aber präsentiert sich Putin und seien Schergen wenn man in so kurzer Zeit “Erfolg” hat? Wieder ein hm von mir. Dazu einige Randbemerkungen ein Tschetschene (doppel hm) Und was finden meine entündeten Augen?
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/putin-wir-muessen-die-krim-zurueck-zu-russland-zu-holen-13471719.html
(hm hm hm hm hm hm hm hm hm). Also gestern wurden evtl. die Mörder gefaßt und heute zieht Putins Rußland in den Krieg? – wirklich?

Alles im normalen Bereich? Keine Kriegshetze? Keine Propaganda. Cher Le Penseur hatte wohl doch nicht ganz unrecht als er schrieb welche Hetze Rußlands…. Aber dieser schnelle “Fahndungserfolg” natürlich aus einem Bereich der dem Herrn Putin so gar nicht gut gesonnen ist. Zufall?

Ich weiß es nicht, ganz von der Hand kann man es wohl nicht weisen hier keinen Zufall zu sehen. Putin’s Umgang mit Kritikern ist auch wenig zimeperlich. Die Mittel jeden zu diskreditieren und zu kriminalisieren hat auch Putins Machtapparapr auf jeden Fall und für mich wurde der Apparat dafür auch gebraucht. Nur was derzeit an Hetze und einseitiger Schuldzuweisung passiert, hat mit der Realität nichts mehr zu tun.

Siehe dazu auch: http://forum.parteidervernunft.de/board108-%C3%B6ffentlicher-bereich/board109-deutschland/1879-planet-msm/. Die Zeiten sind relativ einfach zu verstehen:
– Lügen hört man sobald Politiker Ihren Mund aufmachen
– Propaganda liest und hört man wenn man die MSM durchschaut und das Fernseher anmacht

Fragen findet man so gut wir nur noch in Blogs…. Und somit heißt es derzeit auch nicht Land, gegen Land sondern Führung eines Landes, Bürokratie eines Landes gegen die eigene Bevölkerung. Und weil das so schlecht klappt werden überall neue Sündenböcke gesucht und Feindbilder aufgebaut. Wen wird es treffen? Wetten Sie darauf es wird unsere “Journalisten”, Bürokraten oder gar Politiker treffen?

Sarkasmus bei der Arbeit

die dt. Regierung ruft Israel zur “Mäßigung” auf. Selber zündelt man umso heftiger mit/gegen Rußland. Und wieder der eindrucksvolle Beweis wenn zwei dasgleiche tun ist es noch lange nicht dasselbe.

Israel ist weitaus bedrohter durch Palästinenser als der Boden der Vereinigen Staaten durch etwaige Terroristen oder Deutschland durch einen Einmarsch Rußlands. Israel kämpft seit seinem Entstehen um’s Überleben. Während es unseren Delebets gar nicht schnell genug gehen kann Deutschland in einer schönen großen übermächtigen EU aufgehen zu lassen.

Wenn es unseren Delebets tatsächlich um Frieden ginge, schlage ich vor, wir trennen irgendein Land von Deutschland ab und übergeben es den Israelis. Dann lassen wird die Palästinenser machen was Sie wollen und überweisen nicht mehr einen ¢ irgendwohin. Wieviel Geld von den Palästinensern abgezweigt wurde nur um Israel zu schädigen, weiß wahrscheinlich niemand und ganz besonders die deutschen Gutmenschen wollen es ganz bestimmt nicht wissen.