Schlagwort-Archive: GB

Besser es steht auch hier

Ich kann es mir denken und trotzdem: https://www.heise.de/…/Chemiewaffen-in-Syrien-Es-geht-nicht…

Dort unten herrscht Krieg – jedenfalls in Teilen des Landes und im Krieg geht es nur um eins – um’s Gewinnen. Jedes Mittel ist da recht. Es gibt einige Seiten die an “Beweisen” garantiert nicht interessiert sind.

Nehmen wir mal an Assad hätte diese Chemiewaffen gehabt und auch eingesetzt. Meinen Sie er wäre froh darüber, Beweise dafür vorgelegt zu bekommen?

Nehmen wir mal an die Sache mit den Chemiewaffen ist einfach nur erfunden Meinen Sie die US-/GB-/F Regierungen wären daran interessiert oder gar froh dies bestätigt zu bekommen?

Es ist immer wieder erstaunlich, wie nach Wahrheit gerufen wird, wenn man daran gar nicht interessiert ist. Ach ja und nicht immer sind die die am lauteten nach “Wahrheit” schreiben wirklich interessiert Sie zu erfahren. Sie möchten eine Bestätigung……

Niemand weiß dort wer wann, wo, was tat außer die Handelnden. Ich wette 100:1, kein Präsident in irgendeinem Staat weiß was dort wirklich lief. Im Interesse von was auch immer zur Erhaltung des Systems und der Systemprofiteure, wird auch ein Präsident nur ausgewählte Informationen bekommen. Ob er nachfragt darf bezweifelt werden.

Man kann es sehen wie man will Unrecht bleibt Unrecht egal wer es begeht. Das Nazideutschland verloren hat ist sicher besser als die Alternative. Nur das ändert doch nichts daran, daß es massive Kriegsverbrechen auf allen Seiten gab. Auch das Völkerrecht ist doch im Endeffekt in einem Krieg irrelevant.

Die Fakten beweisen doch die Massenbombardierungen hatten nur einen Zweck – zu gewinnen. Wer dabei vom Gegner drauf geht, ist erst mal irrelevant und im Nachhinein wir man sich schon “Entschuldigungen” ausdenken. Warum meint man es sein in den heutigen Kriegen anders?

Im Krieg geht es nicht um Recht sondern um a) zu überleben b) zu gewinnen. Und ja lesen Sie doch den Bericht über Gehorsam. Wer genau von den Bomberpiloten auf dt. und alliierte Seite wurde wegen Kriegsverbrechen verurteilt? Wer von den Gewinnern wurde als Kriegsverbrecher hingerichtet?

Heute in FB gepostet: https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=353488178497629&id=100015093497279

Von passabel auf zweifelhaft

“gratuliere” Herrn Trump, ich war ja eher für Seine Wahl als für Frau Clinton, nun muß ich feststellen, die Bomben fielen nur etwas später. Wieder mal auf mehr – so weit ich es beurteilen kann – keiner Grundlage. Assad gewinnt gerade den Krieg im eigenen Land und im fällt nichts Besseres ein als mit Giftgas anzugreifen. Sicher, genauso so sicher wie die Massenvernichtungswaffen von Assad.

Vor unseren Augen wird Gesetz und sicherlich Recht gebrochen. Keine Beweise aber macht nicht, wer die Macht hat, darf die anscheinend auch beliebig benutzen. Zum Guten wie Bösen, Trump nutzte seine Macht zum Bösen, nach dem Protektionismus der nächste Punkt der ihn für mich abstuft

Mögen die Regierenden dieser Erde die ersten unter den Opfern sein.

Ziemlich daneben und ziemlich entlarvend

Wirklich es nervt für der letzte Idiot gehalten zu werden. Das mit der Vergiftung eines Doppelspions. Man weiß was benutzt wurde, und man weiß es kann auch in Russland produziert werden also sind die Russen schuld…

Warum denke ich dabei immer an Irak und seine “Massenvernichtungswaffen” ? Und ja, man sollte darauf bauen, daß die Russen blöd genug sind eindeutige HInweise auf sich zu hinterlegen. Klar es kann auch noch “rafinierter” sein, die Russen benutzen ein russisches Nervengift damit Sie Leute wie mich narren können. Wenn etwas stinkt dann diese “Sache”.  Und im Endeffekt bleibt genau eine Frage im Raum stehen: Wem nützt es?

Was nützt es Russland Sanktionen zu fördern?  Nun ja frage ich mal anders herum, wie weit sind wir mit dem “BREXIT”?

Zuviel Fragen auch für Andere: https://www.zerohedge.com/news/2018-04-04/three-most-important-aspects-skripal-case-and-where-they-might-be-pointing

Direkt von Facebook: Gratulation an die Briten

Wenn Sie meinen Sie hätten es mit dem Ausstieg schwerer, dann irren Sie sich. Sie können sich nun Ihren Weg in die Zukunft selber suchen und ausprobieren und die EU kann Ihre faschistoide Struktur nicht so einfach mehr auf Sie ausdehnen.

Wenn die EU droht mit Handelsbeschränkungen etc, dann zeigt es nur mit dem freien Handel hat die EU nicht wirklich etwas am Hut. Es sollte weder für Waren noch für Menschen problematisch sein über die Grenzen zu kommen. Immer unter einer Prämisse. Die Kosten werden von denjenigen getragen die in ein anderes Land wollen. Bei Gütern gibt es natürlich keine weiteren Kosten als den Transport. Wenn es Gesetze gibt die gelten, müsste die erste Frage immer sein: Muß das sein? So gut wie jedes Gesetz ist ein Handelshemnis.Hier gibt es nur eine Regel HIndernisse müssen ausgeräumt werde und nicht noch “massive” dazu gepackt werden.

Das die EU droht Handelsschranken aufzubauen zeigt nur eines, wie wenig die hehren Worte der EU-Granden wirklich gelten. Ein Selbstbedienungsladen für Schmarotzer – das ist es was die EU derzeit zu über 90 % wirklich ist. Die Geiseln siind die hier lebenden Menschen und die Meisten sind zu blind/blöd zu erkennen was für ein Ungetüm die EU wirklich ist. Zur “Beruhigung” des “Volkes” gibt es Subventionen für EU-erwünschtes Verhalten. Es gilt ganz klar Frau Rands Aussage für die EU aber auch die einzelnen Länder:
“”Geld ist das Barometer der Moral einer Gesellschaft. Wenn Sie sehen, daß Geschäfte nicht mehr freiwillig abgeschlossen werden, sondern unter Zwang, daß man, um produzieren zu können, die Genehmigung von Leuten braucht, die nichts produzieren, daß das Geld denen zufließt, die nicht mit Gütern, sondern mit Vergünstigungen handeln, daß Menschen durch Bestechung und Beziehungen reich werden, nicht durch Arbeit, daß die Gesetze Sie nicht vor diesen Leuten schützen, sondern diese Leute vor Ihnen, daß Korruption belohnt und Ehrlichkeit bestraft wird, dann wissen Sie, daß Ihre Gesellschaft vor dem Untergang steht.” ”

Geld ist kein Übel, es zu erwerben eine durchaus legitime und vernünftige Entscheidung. Es gibt den Menschen die Möglichkeit für sich zu sorgen und nach eigener Fasson glücklich zu werden. Sie sehen auch aus dem Zitat. Die EU kann so gar nicht funktionieren. Die EU hat entschieden dieses oder jenes ist Pfui und nicht ein Politiker hat auch nur ein Staubkorn produziert. Die Politiker verschanzen sich hinter Bergen von Papier und dahinter steht die explizite Todesdrohung durch die Schergen des Systems die dann “nur Befehle ausführen” – und Mord ist kein Grund hier zu sagen – ohne mich.

Erweiterung dazu von mir. Die EU wird in dieser Form nicht bestehen bleiben. Das ist keine Vermutung sondern es  wird sicher so sein. Derzeit sieht es so aus als ob die EU erst mal weiter in Richtung Diktatur voranschreiten wird. Das System ist angeschlagen, es wird aber noch so getan als wäre es nicht so. Frei nach den Nationalsozialisten: Wollt Ihr den totalen Krieg, wollt Ihr ihn totaler etc. pp”. Siehe/höre https://www.youtube.com/watch?v=nJRMJScXGXUDie Antwort der EU-Politiker und Angestellten darauf ist ein begeistertes: “Heil Dir EU”. Man höre sich den Jubel dort an und weiß woran man ist. Man schaue hier auf die Reaktionen der Entschuldigung Idioten die skrupellos genug mitzumorden. Es ist so ätzend.

Dazu von heute: https://questionablecontent.net/view.php?comic=3449

qed.

Und zum Handel – wie bestellt: https://sciencefiles.org/2017/03/29/leaked-document-zeigt-die-angst-der-eu-vor-freiem-handel/

Wenn ich die Wahl hätte

wäre es für mich “schnell” erledigt, und damit auch die EU. Ich halte offene Grenzen für absolut richtig, aber supranationale Organisationen sind eine Potenzierung der Schadensmöglichkeit für Unproduktive. Man kann sich vielleicht noch die Angestellten seines eigenen Staates leisten, dazu aber noch die EU-kraten und die UNO-Kraten, da kann ich nur schreiben, was zu viel ist ist zu viel.

Wenn ich als Brite wäre, wäre meine Stimme klar für den BREXIT. Da wir Deutschen niemals gefragt wurden, kann man nur hoffen der Wahnsinn dieser EU wird von Bürgern der Länder ausgeschaltet. Ich bin mir sicher den Verbrechern in den EU-Staaten wird schon etwas einfallen.

Zu hoffen es wäre was Gutes, ist eine ganz schlechte Idee.

In diesem Fall hoffe ich auf diese Wette: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/04/24/britische-buchmacher-sehen-eu-gegner-bei-wetten-vorn/

Gelinde ausgedrückt

eigenwillig, scheint mir das richtige Wort für das Demokratieverständnis unsere Kanzlerin. Sie äußerte sich sinngemäß so: “Wir werden den den Willen des britischen Volkes akzeptieren”. ..

Meine Frage dazu warum respektiert man die Entscheidungen andere EU-“Mitgliedsvölker” fragt aber die eigene Bevölkerung gar nicht?

Vielleicht hat Frau Merkel schon verstanden wie blöd generell die Deutschen sind? Oder zeigt es einfach nur, daß Frau Merkel der Ansicht ist. “Was ich will ist der Wille des dt. Volkes”. Liegt m.E. durchaus im Bereich des denkbaren….

Well done Mr Cameron

Congratulations, the decision not to follow into dictatorship is right.

I know you are knee deep in trouble yourself. But you will find your way out of it without blaming someone else of any “cuelty”

But saying no just can be the first step. Take the advice from the Scholars of the Austrian School of Economy. Abandon money as debt and go back to
money as value. Cut down on government as radical as possible. Realize that any bureaucracy just lowers wealth.

Follow the print money as mad path and you’ll be doomed….