Archiv der Kategorie: Statistik

Corona-Virus Statistik für Deutschland

Trauriger Anlass, nun aber vorhanden. Auf das Corona Virus kann man inzwischen Statistik anwenden. Es gib ca 119 000 Fälle (Stand gestern) mit knapp über 4000 Toten. Das Sterberisiko beträgt also 4000 / 119 000 * 100 = 3,36 %. Nach grobem Überschlage und geposteten Zahlen zu Grippe mit ca 0,1 % Sterbewahrscheinlichkeit, ist das Risiko also rund 30 – mal so hoch. Die Aussagen über die Ungefährlichkeit sind daher nicht wahr. Nach der WHO wird es als Pandemie eingestuft, und damit trifft es im Grunde jeden Menschen auf dieser Erde.

Die Zahlen für Deutschland sind erschreckend und erstaunlich hoch. Derzeit lebe hier um die 83 Millionen Menschen, wenn sich 80 % davon dieses Virus einfange sind es etwas über 64 Millionen Betroffene.

Bleibt die Sterberate so wie sie ist, wären damit.
64 000 000 * 0.0336 = 2 150 400, Tote.

Zur Veranschaulichen: ” Im Jahr 2017 wurden deutschlandweit rund 497.200 Krankenhausbetten gezählt”

Es ist völlig klar, daß unsere Krankenhaussystem damit nicht zu Rande kommen kann. Vergleichbares ist mir in D nicht bekannt, also dürfte das wirklich ein Schwarzer Schwan sein.

Das es nicht völlig von der Hand zu weisen ist, scheint Italien zu beweisen. Dort dürfen ab gestern nur noch Supermärkte und Apotheken geöffnet werden. Man sieht auch die Auswirkungen in D wo vov “Massenveranstaltungen” gewarnt wird, und wo viele andere Veranstaltungen auch abgesagt werden. Es ist schon tragisch und wird leider noch tragischer werden.

Ich behaupte

kein “Gesundheitssystem” ist auf eine Pandemie eingerichtet: https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2020-03/lombardei-coronavirus-abriegelung-norditalien-gesundheitssystem

Wie soll man denn all die notwendigen Leute zu nicht Pandemie Zeiten bezahlen? ist nicht gerade auch in D immer das Thema: Es gäbe zu wenig Ärtze, Pflegepersonal, Krankenpfleger etc. Unser System ist für den “normalen” Gang der Dinge kaum ausgelegt und, wenn sich auf einmal die Zahlen Verdoppeln oder nur um 50 % erhöhen, was wird dann wohl passieren.

In Kriegszeiten wird ja auch erst während des Krieges umdisponiert. Was ja nur zu verständlich ist. Es ist wie immer eine Kosten/Nutzenrechhnung und die wird eben nicht auf Extremfälle ausgedehnt.

Hart aber logisch:

Weg mit den Alten II

Lesen Sie Bücher über Ärzte in Kriegen…. Unser “Gesundheitssystem” kann die Folgen einer Pandemie nicht völlig abfangen, das ist einfach nicht möglich.

https://de.wikipedia.org/wiki/Triage

https://www.bundesaerztekammer.de/aerzte/versorgung/notfallmedizin/katastrophenmedizin/

http://disaster-medicine.com/service-downloads

Es ist das immer selber Problem. Knappe Resourcen, und die wird es immer geben und je mehr je sozialistischer ein Land strukturiert ist.

Überschlagsrechnungen

Manchmal sind Überschlagsrechnungen sehr erhellend.

Wir haben in 2017 oder so die Billionengrenze bei der Sozialquote gerissen. Wenn also jeder Deutsch in einem bezahlten Beruf arbeitet wäre die Abgabequote unweigerlich ca 1/3, denn unser Bip ist so um die 3xxx Milliarden. Nun ist aber völlig klar nicht alle dt. Arbeiten in einem bezahlten Beruf, es gibt aber zumindst Statistiken die die ungefähre Zahl an Arbeiten (bezahlt) erfassen: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1376/umfrage/anzahl-der-erwerbstaetigen-mit-wohnort-in-deutschland/ Es sind ganz grob 45 Millionen. Damit ist klar, nur diese können natürlich die Sozialausgaben für das BIP erwirtschaften.

Nehmen wir der Einfachheit halber 80 Mio Dt. dann haben wir eine quote von 45 / 80 * 100 = 56,25 %, ergo müssen die:
0,33 / 0,56 eine Quote nur für die Sozialabgaben von 58,9 % leisten.

Natürlich fliessen denen auch Sozialausgaben zu. Nehmen wir der an, jeder bekäme gleich viel davon. Dann würden sich die Nettoausgaben für die Sozialausgaben auf ca 1/3 * 0.56 = 18,4% belauen. In diesemm Fall muü also die Belastung

0.18 / 0.56 = 32 % betragen. Die Untere Grenze sit also 32 % und die obere bei fast 60 % nur für die Sozialabgaben. Wie sozial ist ein Staat der “locker” über der Hälfte des Einkommens seiner Bürger über sich umleitet?

Abgabenquote in Deutschland unerträglich hoch

Erhard hat es mal wieder treffend auf den Punkt gebracht:
“Nichts ist in der Regel unsozialer als der sogenannte Wohlfahrtsstaat. Solche Wohltaten muß das Volk immer teuer bezahlen, weil kein Staat seinen Bürgern mehr geben kann, als er ihnen vorher abgenommen hat – und dann noch abzüglich der Kosten einer zwangsläufig immer mehr zum Selbstzweck ausartenden Sozialbürokratie.”
– Ludwig Erhard (1897 – 1977)”

Ich verweise auch noch mal auf meine Vortrag hier: https://www.q-software-solutions.de/blog/2019/12/fuer-etwaige-interessenten-ueber-erhard-und-liberalismus/

Neue Opfer der bestehenden Parteien

Diesmal in GB
eider gibt es wieder Opfer.

Meine Fragen
1) Anzahl der Opfer? 3
2) davon unbewaffnet 2
3) in einer “waffenfreien” Zone
4) Der Täter wurde mit einer Waffe aufgehalten und erschossen

((B:U) 1:2, WFZ, aufgehalten mit (W:U) 1:0))

WFZ = Waffenfreie Zone

Es streiten sich zwei Partien darum, wer schuld sei. Fakt ist die beiden Parteien haben die rigiden Waffenrechte eingeführt abgesegnet und etabliert. Beide sind zumindest an den 2 Unbewaffneten Opfern mit Schuld !

Betrachten wir mal was raus gekommen ist

Spekulation und Voraussagen für Österreich

Zitat:

Nun kommt das große Aber. Machtpolitisch gesehen, scheint er alles richtig gemacht zu haben. Bei den Meisten Österreichern ist er gut angekommen. Außer bei den alten Seilschaften der SPÖ und klar den Grünen etc. Die sind auch in Österreich fest im Beamten und Staatsapparat präsent. Bei der Neuwahl gehe ich davon aus, wird die ÖVP einen wahnsinnigen Gewinn hinlegen. Ich tippe auf einen Zugewinn von über 7 %, das mit einer W’keit von 70 %

Bei der FPÖ bin ich mir nicht sicher. Es kann zu einem “jetzt erst recht” oder “ohne mich” kommen. Ich tippe daher auf Verluste für die FPÖ, ich denke 5% Verlust sind schon drin. W’keit: 55 %.

Massive Verlierer werden auch in Ö die SPÖ sein, ich schließe selbst eins Schlappe wie für die SPD bei der Europawahl nicht aus, also 10 % weniger. Wahrscheinlich wird es aber weniger Mein W’keiten
– Verlust bis 3%: 10 %
– Verlust 3-6 %: 45 %
– Verlust 6-9 % : 35 %
– Verlust > 9 %: 20 %

Da gerade Hysterie über Vernunft steht, werden auch die Grünen zulegen, bei weitem aber nicht sehr wie hier in D bei der Europawahl. Ich denke 3-7 % + sind drin (leider, schreit der Liberale in mir)”

Siehe: https://www.zeit.de/politik/ausland/2019-09/oesterreich-demokratie-oevp-spoe-fpoe-nationalratswahl?cid=50011333

Övp: Knapp unter 7 % +
SPÖ: zutreffend aber mit geringerem Verlust als ich annahm
FPÖ: 9,1 % runter also schon ganz gut getroffen
Grüne: Mit 9 % über meiner Schätzung

Also “durchchwachsen” – gut ist aber sicher was anderes.

 

Meine Statistiken irritieren mich

United States 34.913
2 Germany 17.553
3 Russian Federation 7.558
4 China 4.283
5 Ukraine 4.006
6 France 2.954
7 Netherlands 1.121
8 Poland 1.011
9 United Kingdom 798
10 Austria 720

Dieses Blog ist zu 90 % oder so Deutsch. Einverstanden hier und da gib es was in Englisch zu lesen. Auch wenn die USA ca 5 x so Groß sind wir nur Deutschland allein würde ich sehr viel weniger Besuch aus den USA erwarten. Was  mich schon wundert: Die niedrigen Zahlen für Österreich und die Schweiz ist gar nicht dabei… Was hier die Ukrainer zu suchen haben oder nicht  -was weiß ich. Und Polen bin ich genau nur einmal richtig heftig angegangen. Mit diesem irrent Gesetz, daß verbietet zu behaupten Polen hätten mit den Deutschen zusammengearbeitet. Leute da ist so klar wir das Amen in der Kirche, in jedem Land auch oder speziell auch in eroberten Ländern werden sich Zuarbeitet finden. Ob was richtig oder falsch ist interessiert nur Viele aber ganz bestimmt nicht alle.

Ich wünchste man könnte verlässlicher herausfinden wie viele wirkliche Leser hier vorbeischneien. Die Statistik sagt zwar um die 200 Zugriffe mit ca 20 unterschiedlichen Besucher, aber das werden wohl nur Robots sein.

Ein gelegentliches Hallo von Ihnen dem Leser wäre wirklichh nett