Schlagwort-Archive: Ãœberwachung

Und mal wieder auf dem Weg zu lügen

Als die Maut eingeführt wurde: Die Daten dienen nur zu Abrechnung. 2005 der erste Versuch an die Daten heranzukommen und dann immer mal wieder. Neuester Versuch vom BW-Innenminister Strobel.- – https://www.heise.de/newsticker/meldung/Strobl-fordert-Nutzung-von-Mautdaten-zur-Verbrechensaufklaerung-3740343.html

Die Daten der Maut dürfen nur kurzfristig behalten werden siehe:- https://www.gesetze-im-internet.de/bfstrmg/__9.html

Wenn also nun die Bezahlung erfolgt ist, hat die Löschung unverzüglich zu erfolgen…. Also weiß man,-  auch hie wird es Änderungen geben. Und ja man denke an die Versprechen der Politik für die allg. Maut werde man ganz bestimmt zur Bezahlung verwenden. Diesmal ganz bestimmt…

Die Maut für PKW ist noch nicht da, uns schon geht es los:- https://www.ksta.de/politik/pkw-maut-erhobene-daten-sollen-zur-strafverfolgung-genutzt-werden-26265944?view=fragmentPreview

Sie haben diese Verbrecher gewählt (zu über 95%) – ich nicht….

Die “Freuden” online zu sein

https://robertheaton.com/2017/10/09/tracking-friends-and-strangers-using-whatsapp/

Wie schrieb ich zu Beginn dieses Blogs?

What happens to your data

 

Und nun will man mir noch erklären wie toll doch Kryptowährungen wären, in denen man die Transaktionen bis zum St. NImmerleinstag nachhalten kann. Gab es nicht mal eine Werbeanzeige von Apple? Think?

Schweden, es wird geerntet was gesät wurde

Sorry, kein Mitgefühl mit mehr als 90 % der Opfer. Für die restlichen 10 % tut es mir wirklich leid. Ich werde aber die 90 % nicht mit bedauern, sondern denen-  gilt was oben steht, geerntet was gesät wurde. Sie haben immer wieder die bestehenden Politiker gewählt, sie haben sich so gut wie immer an die bestehenden Gesetze gehalten. Sie haben jede Enteignung und jeden Raub gut geheißen. Sie haben es zugelassen, daß Leute in ihr Land kommen die gerne ihre Lebensweise zerstören wollen. Nun wenn da so etwas passiert – wer kann sich da wundern?

Diese Attentaten werden nicht benutzt werden, den Menschen mehr Möglichkeiten zu geben sich selber zu verteidigen, Nein, die Antwort werden mehr Kameras, mehr Überwachung und damit noch weniger Freiheit sein. Es wird nichts nutzen. Im Gegenteil je mehr die Entwaffnung voranschreitet um so leichter wird es den Terroristen fallen mehr Leute zu ermorden.

Es sollte den Leuten vielleicht zu denken geben, daß man heute gar keine Waffen mehr braucht, wohl aber diese Irren mit Waffengewalt aufhalten könnte. Man stelle sich jemanden vor der den LKW- Fahrer hätte erschießen können. Davon abgesehen, warum hat es kein Polizist geschafft diesen Mann zu erwischen als er aus dem LKW sprang. Sollte an dem Spruch, der Staat schützt Sie, wenig dran sein?

Ich gratuliere den westlichen Politikern die es schafften in nur 17 Jahren unserer leidlich funktionierenden Demokratien so beschissen da stehen zu lasse. Ich gratuliere zu der Entwaffnung der Bevölkerung und ich gratuliere wie sie die dummen Bewohner so dumm wie Schafe bekommen haben. Ja Ihre Propaganda wirkt. Sie können “stolz” auf sich sein. Was kann man sich mehr wünschen? Ein Haufen jammernder Feiglinge die nach dem guten Beschützer Staat flehen. Ich gratuliere wie sie es geschafft haben, daß sich die Menschen so willig für sie abschlachten lassen. Ich gönne allen die das mitmachen – mögen Sie zuerst unter den kommenden “Terror”opfern sein. Eine gewisse ausgleichende Gerechtigkeit kann ich hier erkennen. Wenn es zu 90 % die Richtigen erwischt nimmt deren Zahl ja auch schneller ab. Schauen wir mal wie es von heute auf in 10 Jahren aussieht. Ich kann es mir lebhaft vorstellen. Chips überall, Kameras bis vor die Haustür, Kriegsrecht, Aufhebung der normalen Bürgerrechte, erdrückende Steuern und dann wird man die Bargeldhalter auch noch zu Terroristen erklären. Die Schulden werden explodieren und es wird nicht mehr mit 10 Toten genug sein sondern mit 100 und mehr. Gratulation an die Schweden. Haben Sie “gut” gemacht.

Rechts/Freiheitsverständnis aktuelle Politiker

Ihre Daten gehören uns.

https://netzpolitik.org/2016/wir-veroeffentlichen-das-anti-terror-paket-der-ausweis-zwang-fuer-mobilfunk-kommt-auch-fuer-existierende-anschluesse/

Kein Staat hat das “Recht” zu verlangen, daß man offenbart wer wann wo ein Telefon benutzt. Aber das kann natürlich nur jemanden stören denen Freiheit und Recht nichts bedeutet, die Erhaltung des Status quo aber Alles.

Vielleicht kann mir ja nur einer erklären warum mein Staat es wissen muß. Wann ich wo mein Telefon benutze. Eigentlich ginge ihn auch nicht das Thema-  von welchem Gespräch auch immer an. Da ich aber heute weiß, daß diese Daten womöglich irgendwo abgefangen und gespeichert werden, spreche ich über bestimmte Sachen nicht mehr am Telefon. D.h. mein Staat der mich doch schützen soll, erzwingt von mir ein Anderes Verhalten, als wenn er gar nicht da wäre. Dabei geht es-  mir um nur Eines, was ich wann mit wem bespreche geht nur genau 2 Leute was an mich und meinen Sprechpartner. Es geht den Staat nichts an wenn ich jemanden anrufe und sage ich gehe dann und dann dort hin. Aber auch hier gibt es ja andere Tendenzen zur Überwachung des Telefon wird in naher Zukunft in jedem Auto auch ein Sender sein. Jederzeit kann herausgefunden werden wo ich gerade mit dem Auto unterwegs bin. Auch hier was geht es den Staat an wo ich persönlich fahre.

Insgesamt läuft es auf folgendes heraus

  • Unser Staat darf Alles
  • er darf wissen wann
  • wer, wo sein mobiles Telefon benutzt
  • der Inhalt ist eh abzuhören, wer will je nachweisen ob es dazu einen richterlichen Befehl? gab.
  • und weil er es weiß, ist es auch möglich jemanden zu belangen der am Telefon dich falschen Worte benutzt. Bombe, Terror, Heil, Hakenkreuz, Erdogan, Kurden, Mord, Juden, Israel, Palästinenser, Gold, Silber, Zentralbank, Völkermord
  • wann wer wo mit dem Auto entlang fährt (einmal über die Maut und das andere Maut über den mobilen Notruf in einem Auto), fehlt eigentlich nur die Blackbox in jedem Auto. (kaum Grenzen was man machen kann. Man fährt über einen Abschnitt mit Tempo 100 braucht dafür nur eine Zeit bei der man 120 km fuhr -> Verwarnungs/Bußgeld. Bei Wiederholung wird gleich mal im geheimen ein Punkt angeschrieben (am Besten ohne Info) und eines schönes Tages bekommt man eine Einladung zum Idiotentest (Sie sind 10 x um ca 15 km/h zu schnell gefahren, wir wissen das Sie es waren weil wir in Ihrem Auto Ihre mobiles Telefon geortet haben)-  Sollten Sie jemanden das Telefon ausgeliehen haben, erklären Sie uns bitte an wen….

Im Grund könnte man gleich die Maske fallen lassen, auf jedwegen Datenschutz verzichten und einfach nur jedem Deutschen ein Mobiltelefon übereignen. Da man nicht früh genug anfangen kann, böte sich da gegen Ende der Klasse 4 ein “Abschlußgeschenk” an. Immerhin die Kriminellen fängt man dann schon mal vorsorgliche an ab eben knapp 10 Jahren zu überwachen. Dazu bietet man noch ein paar Spiele an, die dann alle Daten des Telefon erst mal auf Servern sichern. Ach ja das ist natürlich um Daten”verlusten” vorzubeugen. Auf diese Daten bekommt die Polizei Zugriff, wenn unbedingt will kann man ja noch zum Schein eine richterliche Anordnung folgen. Man braucht auch keine Ausweise mehr, da auf jedem mobilen Telefon die wichtigen Daten (und ein bisschen mehr – Sie verstehen schon wegen der Terrorabwehr) gespeichert werden. Es wird ein QRC code unter über dieses Telefon abgelegt. Dazu erlaubt man die Speicherung von Daten bei denen der Benutzen noch entscheiden kann wem er Sie zur Verfügung stellt, statt einem Händedruck werden einfach nur die QRC Code bei einer Begrüßung ausgetauscht. Wenn eben jemand dort seine sexuellen Vorlieben hinterlegt hat, kann man dabei auch diese Sachen herausfinden ohne groß mit jemanden sprechen zu müssen. Von staatlicher Seite wird “garantiert”, daß man diese Benutzerdaten niemals ausspähen würde… Wenn Sie also beizeiten erpresst werden waren es ganz bestimmt Verbrecher die mit Ihren Daten handeln – ganz-  bestimmt. Da ja ab 10 ein Handy Standard ist, kann man natürlich die FSK überprüfen. Etwaige schwarze Listen verhindern erst mal da direkte ansteuern von bestimmten Seiten. Höchst verdächtig sind dabei Seiten in denen der Begriff Freiheit vorkommt, wenn man denn weiß es handelt sich nicht um Seiten die von den Parteien erstellt wurden. Denn die Partei bedeutet Freiheit, man ist nur “frei” wenn man der passenden Partei angehört.

Auf diesen Seiten der Parteien ist der Begriff Freiheit völlig in Ordnung, damit jeder auch weiß wir leben in einer Diktatur der “Freiwilligen”.

 

 

Alternativlos: Weg mit der EU

Dieses Projekt ist an Krankheit nicht zu überbieten.
Einschränkung der Bürgerrechte
Sinnfreie Regulierungen: http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/eu-will-verbraucher-vor-gefahren-durch-kerzen-schuetzen-13931894.html

Lügen, Betrügereien.

Eine faschistische Krake, dessen Schädlichkeit man nicht überschätzen kann.

Was hat man uns nicht alles versprochen und was bleibt, Bevormundung, Kriminalisierung, Überwachung. Man weiß gar nicht mehr was Orwell heute aus 1984 machen sollte. Alle Gemeinheiten wurden bis heute übertroffen !

War immer so, wird immer so sein

Alle Mittel können immer für gute oder böse Zwecke verwendet werden. Heute ist leider auch eins klar die Möglichkeiten der Überwachung sind weniger intrusiv. Man braucht keine Heerscharen von Spitzel mehr, sondern eigentlich nur Zugriff auf die Server und wer glaubt ein Staat könnte sich nicht zu den Rechenzentrum Zugang verschaffen, glaubt halt – wieder besseres Wissen.

Ab irgendwann sollen ja die Nummernschilder der Autos auf der Autobahn fotografiert werden. Wer glaubt diese Daten werden keine Begehrlichkeiten auslösen, hat unsere Politik nicht verstanden. Wer meint das könnte man nicht für Strafzettel benutzen, ist einfach nur noch dumm. Sorry, es gibt da keinen anderen Ausdruck für. Die technischen Möglichkeiten geben speziell Staaten immer wieder neue Unterdrückungsmittel an der Hand, sie haben aber auch für jeden von uns einen Vorteil. Man ist nicht auf die “Nachrichten” des ÖR oder den Zeitungen angewiesen, es gibt glücklicherweise mehr als genug Blogs, und diese werden eben auch von Leuten vor Ort geschrieben, Somit bekommt man eher mal einen Einblick wie die “Leute” ticken. Alles was wir sonst aus der Presse bekommen hat mit Information nicht unbedingt etwas zu tun, meist steht ein andere Zweck dahinter. Man denke an die Bilder aus dem Mittelmeer, Reaktion – da muß man doch was machen. Und schon sind die Politiker wieder da. Wir sperren diese Leute aus, diejenigen die den Menschen ermöglichen über das Mittelmeer zu kommen sind Menschenschlepper. Man fragt sich wo der Unterschied zu den Flüchtlingen aus der ehemaligen DDR liegt. Dort redet man von Fluchthelfern. Fakt ist doch Politiker gibt es überall und Korruption ist die Regel und nicht die Ausnahme. Auch das war bisher immer so und ich kann nicht sehen, daß es Bestrebungen gibt da zu ändern. Es geht IMMER um die Macht über Andere auf deren Kosten man dann leben möchte.

Und es ist auch klar die Taschen von Staaten sind tief, und sie sind am tiefsten für das Aufrechterhalten des Unterdrückungsapparats. Gesetze werden von staatlich bezahlten Leuten beschlossen, die Gesetze werden von vom Staat bezahlten Leuten durchgesetzt und etwaige Streitigkeiten werden von staatlichen Richtern “entschieden”. Was soll man dazu noch schreiben? Freiheit ist in einem derartigen System nicht vorgesehen. Somit sind die ganzen Überwachungssachen genau das was man erwarten muß. Und es gilt dagegen zu halten wo immer man ist…

Steilvorlagen

es ist traurig genug, daß es Amokläufer gibt nur was darauf folgt war bisher in den westlichen Länder eindeutig. Einschränkung der Bürgerrechte und mehr Überwachung. Löbliche Ausnahme Breivik. In Kanada wird man diese “Gelegenheit” nutzen und mehr Überwachung fordern, selbstverständlich wird man mit der Sicherheit jedes Einzelnen argumentieren. (Yepp: http://www.zerohedge.com/news/2014-10-23/canadian-patriot-act-arrives-ottawa-give-security-agencies-more-detention-and-survei)

Wie macht sich auch: Im Grunde sind alle Bürger Verdächtige, nur leider dürfen wir nicht so wie wir wollen mit ihnen verfahren. Eben sehen Sie schlecht und daher wird es mit der Sicherheit jedes Einzelnen verbrämt. Politik stinkt ….

Andere Sachen könnte man auch als Steilvorlagen auffassen: http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-10/cia-bericht-bewaffnung-rebellen-syrien-afghanistan-usa Ich wette kein Grund es nicht doch immer mal wieder zu versuchen.

Das die SPD und Grüne einen linken Ministerpräsidenten unterstützen könnte eine Steilvorlage sein, nur werden die strunzdummen Wähler weiter SPD/Grüne wählen. Man könnte sich auch wundern wieso überhaupt die Linke noch gewählt wird, warum auch linke Mörder Heiligenstatus geniessen während rechte Diktatoren ganz pfui sind.

All das könnte einem Steilvorlagen liefern über dieses System in dem wir leben nachzudenken – die Betonung liegt aber auf “könnte”.

Kurios das fand ich heute auf einen Blog den ich täglich besuche: http://www.zerohedge.com/news/2014-10-22/how-federal-reserve-purposely-attacking-savers. Wie unfreiwillig passend ;-(

Traurig, da wahr

http://www.lewrockwell.com/2014/09/andrew-p-napolitano/orwells-1984-is-coming-true/

Wir befinden uns auf einem ganz schlimmen Weg. Wer sich das mal fortgeschrieben durchlesen möchte, sollte mal nach den Traveller Geschichten suchen. Dort will eine Bruderschaft “Ordnung” schaffen, dabei gelten für dies keine Gesetze mehr und die Überwachung ist total, totaler als noch in 1984, und niemals zu vergessen durch den Kampf “gegen” den Terror ist der Terrot allgegenwärtig geworden. Heute muß man sich mindestens genauso wegen der Terrorherrschaft der aktuelle Regierungen fürchten wie in vielen Ländern andere sogenannte Extremisten. Aber was ein Extremist ist, ist schlicht und einfach Pech / Glück ob man gerade unter dem Radar des großen Bruders USA herfliegt oder eben nicht.

Ich persönlich werde auf dem Flugweg die USA in meinem Leben nicht mehr besuchen. Und ich wünsche den ganzen Geheimdiensten und Schnüfflern und Terroristen des Staates alles nur erdenklich Schlechte. Und am meisten wünsche ich mir, daß Sie in die Mühlen des Unterdrückungsapparates kommen den sie mit aufgebaut haben und unterhalten. Die wirklichen Terroristen sitzen nicht irgendwo im Nahen Osten sondern in den Parlamenten der ach so demokratisch-freiheitlichen Länder. Es ist ja schon wieder Zeit für S…. H…. Rufe. Diesmal brauchen wir keinen “Lebensraum” nein diesmal ziehen wir gegen das Reich des Bösen. Fühlen Sie sich da nicht gleich viel besser?