Schlagwort-Archive: Lückenpresse

Hohn und Spott am Morgen

Guten Morgen liebe Baden-Württemberger. Wurden Sie heute morgen auch schon so schön verhöhnt wie ich?

Die beste Zeit für guten Journalismus ist jezt. (fehlt nur da !)

Richig “nett” wird es am Ende:
“Uns sollten uns – das kommt vor – Fehler unterlaufen dann stellen wir diese richtig. …. Wir wollen nicht, dass das Gemeinwesen seine Informationen dubiosen Quellen beziehen muss ohne deren Warheitsgehalt überprüfen zu können …
… der verteidigt die Meinungsfreiheit und damti eine der tragenden Säulen der Demokratie.

Lassen Sie mich nur eine Einschätzung dazu abgeben. Was wenn man die Zeitungen von heute für die dubiosesten Informationsquellen von heute hält?

Und eine Frage, hätte ich auch, wie überprüft man den Wahrheitsgehalt eines Zeitungsartikels? Wenn alle Journalisten dasselbe schreiben? Wenn es keine anderen Informationsquellen gäbe die man konsultieren könnte?

Auf Ihre Antworten, könnten die Journalisten durchaus gespannnt sein.Meine Spannung hält sich in erstaunlich kleinen Grenzen, denn ich wäre doch sehr überrascht wenn jemand meiner Leser hier das unkritisch so stehen lassen würde ….

Denken Sie sich Ihren Teil

Von wegen Systempresse  oder Lückenpresse oder nicht:

Auf der Zeit findet man u.a.
https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-07/sachsen-wahlausschuss-polizeischutz-afd-landtagswahlen

Dazu wollte ich nur ein paar Einträge eines anderen Blogs posten:
https://sciencefiles.org/2019/07/08/ruckkehr-der-blockparteien-sed-ideen-fur-sachsen/

https://sciencefiles.org/2019/07/09/sachsens-demokratie-ware-gerettet-wenn-es-denn-eine-ware/

Keiner dieser Links wurde veröffentlicht

Dasselbe hierzu:

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2019-07/sea-watch-carola-rackete-kritik-bundesregierung

Versucht habe ich folgenden Link:

https://www.nzz.ch/meinung/sea-watch-3-kapitaenin-rackete-steht-nicht-ueber-dem-gesetz-ld.1492805

Auch das ging nicht durch.

Wir haben in D eine ganz üble Alliianz aus Politikern und Journalisten. Die beiden stützen sich beide und argumentiernen nur noch auf einer Ebene wo es keinen wirklicn Widerspruch oder gar Kritik gibt.

Der Begriff System und Lückenpresse ist leider –  meines Erachtens – weitgehend zutreffend.

Wo es immer wieder mal zu Lücken kommt ist bei sogenannten Satire Sendungen, die korrekterweise die Wahrheit verbreiten:
Siehe:

https://www.youtube.com/watch?v=ab4TTtIKTrs

 

Kann man nicht erfinden

muß man einfach lesen. Die “Presse” die jeden Tag auf der Empörungswelle mitschwimmt, die “Emotion” als authentisch verkauft schreibt sinngemäß. Trump reagiert emotional und nicht ruhig abwägend (BNN 6.7.2017, S 2 Kommentar) Es geht um die nordkoreanischen Langstreckenraketen,-  mit den “passenden” Drohungen des Diktators gegen die USA.

Was genau hat man an Obama so toll gefunden? Yes we can, der neue Heilland ward geboren. Immer vorne bei den Lobeshymnen dabei. Alle Arschlöcher. Hey Obama bombardiert dort – hey super, Obamacare (teurer geht immer), Obama der die Schulden der USA während seiner 8 Jahre Amtszeit verdoppelt hat, Obame der seien NSA rumspionieren lies. Obama der (read my lips) Guantanamo schließen wollte und es in den 8 Jahren nicht geschafft hat. Obama der 8 Jahre als Friedensnobelpreisträger mit seinem Land in unerklärten Kriegen war.

Und-  die Lügenpresse schreibt was von Emotionen auf der Sie immer bei Obama mitritten. BNN eure Erbärmlichkeit wird locker von Eurer Niedertracht übertroffen.

Hoffentlich erwischt es die Journalisten vor allen Anderen.

Neiddebatte – nervt

So so 8 Milliardäre haben mehr Vermögen zusammen als viele Mrd andere Menschen. Nun denn, in alten Zeiten war wer nur wohlhabend? Meist die Fürsten und ihre Gefolge, das war sicher viel besser.

Wie sind die Fürsten/Könige/Kaiser an Ihr Vermögen gekommen, nun damals war es wie heute klar, mit Erpressung und Krieg. Alle Staaten sind Gewaltgebilde und sind ein Resultat von Mord, also stehen alle Politiker in der Ahnenreihe der Schlächter. Die letzten beiden Weltkrieg waren auch eine Tat von Politikern !

Wie sind nun die Milliardäre an Ihr Vermögen gekommen? Man stelle sich vor, die Leute haben deren Produkte gekauft. Also haben diese Milliardäre tatsächlich Milliarden von Menschen etwas gegeben was diese haben wollten. Sie haben mit ganze Industrien geschaffen und Wohlstand für so viele gebracht und sind dabei reich geworden. Daran können nur neidische Ar….. etwas auszusetzen haben – kein Wunder, daß es unsere Zeitungen so dankbar aufnehmen.

Man stelle sich vor ich wünschte mir noch ein paar Milliardäre mehr, dann könnt ich möglicherweise in Bereichen arbeiten von denen man heute noch keine Ahnung hat. Ich selber profitiere auch von den Milliardären die mir-  Supermärkt geschaffen haben und persönlich arbeite ich im Bereich der IT. Der nur so groß wurde weil eben dort auch Milliardäre entstanden. Jeder gutbezahlte Job bei SAP verdanken diesen Milliardären (die es aber erst in den letzten 30 Jahren wurden)-  Aber nein für die Neidischen ist der eigene Stand nie wichtig – es ist nur wichtig, daß Andere bloß nicht mehr haben. Wenn es mich nicht so nerven würde, könnte man Mitleid mit diesen kranken Hirnen haben. So kann man sich nur wünschen, Sie mögen zurück zu den Fürstenzeiten kommen wo das Leben des Einzelnen noch weniger wert war als heute. Außerdem gönne ich Ihnen von Herzen sich zu den Mrd an Armen zuordnen zu müssen. Jeder der und für einen solchen Milliardär arbeitet wünsche ich, der Milliardär möge ihn rauswerfen. Und dafür weniger Neidische einstellen.

Gerade in Deutschland ist es eine Unverschämtheit. Nicht nur, daß es hier relativ wenig Arme gibt (selbst in Maßstäben wie Durchschnittseinkommen, ganz zu schweigen von existentieller Armut). Sondern gerade die meisten Deutschen arbeiten in Bereichen die sich Mrd. von Menschen nicht leisten können. Und ganz Deutschland profitiert auf mehrere Art von unsere Produktion. Keiner in Deutschland muß verhungern – aber Achtung nicht jeder kann sich einen Urlaub leisten. Merken Sie wie hoch unser Ansprüche sind. Wer heute in den Skiurlaub fährt sollte wissen wie teuer es ist. Nur wer heute irgendwohin fliegt erfährt auch wie günstig man dort hinkommt. Vor ein paar Jahren noch gab es keine Flüge für unter 100 €. Heute kommt man damit wie weit? Aber nein, andere können weiter fliegen und sich mehr leisten – steinigt sie…

Ich frage mich permanent, wo Leute ist Euer Verstand geblieben? Hat Sie der Neid so im Griff, daß Sie Wahrheiten nicht mehr erkennen können? Man wenn Sie meinen Reiche wären das Problem, dann erklären Sie mir genau Ihre persönlichen Nachteile durch die 8 reichsten Männer der Erde. Wie genau wurden Sie durch diese geschädigt?

Sollte man diese Fragen in einer Zeitung erwarten können? Unbedingt. Nur wie der Herr so’s G’scherr. Politiker reiten zu 90 % auf der Neidwelle und werden dafür zu 90 % von den Wählern gewählt. Not und Elend verstärken sich. Es heißt ja auch gleich und gleich gesellt sich gern. Das gilt auch für Neidische und die Zeitungen bedienen diesen Neid auf allerprimitivste Weise…

Ich bin erfreut sogar die FAZ springt mir bei: http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/arm-und-reich/oxfam-bericht-zu-ungleichheit-der-skandal-ist-die-armut-14661269.html. Warum passiert das nur so selten?

Und auf PPQ ist wie immer Verlass: http://www.politplatschquatsch.com/2017/01/oxfam-ehrlich-50-prozent-der-menschen.html?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+politplatschquatsch%2FSkVU+%28politplatschquatsch%29