Gedanken wenn ich an Tankstelllen vorbei fahre

Einfach nur mal so als Frage in die Runde. Bei mir ist es je nach “Stimmung” wie ich es auffasse, mindestens aber meist “genervt”. Jedes Mal wenn ich an einer Tankstelle vorbeifahre (gerade derzeit verstärkt), denke ich mir, wenn auf dem Preis nur die MwSt wäre, bezahlte ich nur die Hälfte, Bei jedem Liter Sprit landen derzeit von mir mindestens 50 ¢ in den Händen von Bürokraten,die mir fast nur Ärger bereiten.

Ich denke mir dann immer, ein zehnt als Maximum was Steuern angeht und fast alle von uns wären wohlhabender, tja das fast ist das Problem. Denn es ging 80 % der Staatsangestellten, die sich offensichtlich für “unersetzlich” halten oder noch schlimmer “systemrelevant”, vielleicht nicht schlechter, aber zumindest müssten Sie sich um Kunden bemühen, statt andere Menschen zu drangsalieren.

Es ist schon so gut wie ein Automatismus, ich sehe die Spritpreise und denke mir nur eins, die “Gier” der Exekutive und meisten Staatsangestellten ist ein sehr großes Problem.

Ein Gedanke zu „Gedanken wenn ich an Tankstelllen vorbei fahre

  1. Maxx

    Ja, da haben Sie wohl Recht. Danke noch für Ihre gestrige Mail/Meldung!
    Gruß von Blog zu (benachbartem) Blog … 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.