Kleine Anzeichen von Hoffnungsschimmer

Wenn man mal in andere Länder schaut besteht eine kleine Hoffnung, daß es speziell auch mit SPD – ähnlichen und radikaleren Linken abwärts geben kann. Frankreich  „Die Sozialisten, die in der Nationalversammlung bisher die absolute Mehrheit stellten, stürzten auf 7,4 Prozent ab. “ siehe : http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.parlamentswahl-in-frankreich-sozialisten-stuerzen-auf-7-4-prozent-ab.f4657845-360b-41f1-8f4c-9f2d7d919294.html. Auch in Holland und Belgien scheint es mit diesen Verbrechern abwärts zu gehen

Die SPD steuert auf immer schlechter werdende Ergebnisse hin und muß ja verzweifelt sein, wenn Sie die CDU angehen, wo sie doch zusammen regieren.

Man kann nur hoffen die Liberalen wachen endlich auf und tun alles um den Liberalismus endlich mal wieder zu stärken. Wahrscheinlich geht es aber auch in D dazu allen noch zu gut. Noch ist so viel zu klaufen und  es stehen größere Erbereien an. Und der Räuber Staat bekommt auch daran seinen Anteil….

Logik von unserem aktuellen „Rechtsstaat“

– Sie hehlen mit Waren -> wenn Sie erwischt werden, werden Sie bestraft
– Staatliche Angestellte hehlen mit Waren -> stehen sie auf den geklauten Waren, werden Sie bestraft
– Sie cracken anderer Leute Computer und/oder Mobiltelefone -> werden Sie erwischt, werden Sie bestraft
– Sie werden von staatlichen Angestellten gecrackt -> je nachdem was gefunden wird, werden Sie bestraft.

Merken Sie was?

Wenn Sie das ungerecht finden, seien Sie versichert – viele (alle?) Liberale auch.

Was sollte daraus für Sie folgen? Sie treten einer liberalen Partei bei, unterstützen diese so gut Sie können und wählen diese auch..

Wenn Hehlerei falsch ist, dann ist Hehlerei von staatliche Seite ebenfalls falsch. Wenn ausspähen von Daten falsch ist, dann ist es ebenfalls falsch wenn es staatliche Angestellte machen.

Ich habe heute ein neues Etatisten Schlagwort gelesen: Reflationierung

Klar bin ich gleich bedient. Nicht daß wir die stärksten Preiszuwächse im Bereich Bauen haben, nicht, daß die Aktien dicht an Ihren Höchstkursen verweilen, nicht das die EZB monatlich 80 Mrd neues Geld druckt. Nicht, daß der Nominalzins dicht bei 0 liegt und man allein durch Gebühren etc Geld verliert und nicht daß es immer noch eine Preissteigerung von 1,5 % gibt. Nein wir müssen „über“ 2 % kommen und ja findet der übelste überstaatliche Terrorist IWF auch: https://www.welt.de/wirtschaft/article165603770/Deutsche-Sparer-sollen-Enteignung-hinnehmen.html

Und dann Lügen Sie uns was vor mit „normalen“ Zinsen. Als ob daran noch irgend etwas normal sei. Ich hoffe diese Leute verrecken zuerst….

Anpassung Schätzung Buta Wahl 2017

Es kristallisiert sich langsam etwa mehr heraus: Die AfD wird keinen gewaltigen Coup mehr landen können, die SPD wir verlieren, FDP eher dabei sein und die Grünen bedauerlicherweise wohl auch dabei sein. Das erste Mal sehe ich aber eine Jamaica Koalition auf Bundesebene für möglich an.

Also

CDU 37 % +/- 4 % W’keit > 80 %
SPD < 25 % W’keit > 70 %
Grüne um 6 % +/- 2
Linke um 8% +/-2 %
FDP 7 +/- 2 % W’keit > 60 %
AFD um 8% +/- 2 W’keit um 60%

Die Dt. wollen es einfach nicht lernen. Lieber jedes Elend auskosten als es abmildern…

Ach ich Dummerchen

zweifele ich doch jede Sekunde an der „(Oh)Macht“ der Regierenden. Habe dabei aber „völlig übersehen“ wie klug unser Regierenden …. wirklich sind. Das regte ich mich vor kurzem noch über den Schwachsinn mit den Elektroautos auf, habe dabei aber die „Genialität“ der  Regierenden übersehen. Bisher wurden nämlich noch keine Elektroautos benutzt um Leute bewußt durch überfahren zu töten. Man sieht also wie „besorgt“ die gewählten Unterdrücker sind. Keine Verbrennungsmotoren -> kein Amokfahrten mehr mit denen. Sehen Sie die unglaublich Genialität?

Tja und solange wir halt noch die Verbrennungsmotoren haben, müssen wir halt die Opfer bringen, den Waffen in privater Hand – das geht ja mal gar nicht. Wäre ja auch geradezu tragisch wenn die Amokfahrer zu Beginn ihrer Amokfahrt ihr Leben lassen müßten

Ja, ich sehe die Witzigkeit (oder war es Wahrheit) unsere Delebts. Man möchte geradezu mit einem Wort jubeln was mit H an fängt und mit … il endet. Soviel Weisheit, Weitsicht und „Mitgefühl“ unser Regierenden. Ja ich sehe die Heilsversprechen jetzt in einem ganz anderen Licht: Mehr Steuern, durch Herrn Schulz weniger Bürgerrechte durch die CDU, mehr als Gold durch die „Weitsicht „unsere gewählten CDU-ler , mehr Bindestrich-Liberalismus durch die FDP, mehr Vorschriften Gesetze und „Buntheit“ durch die Grünen, mehr Sozialismus wagen mit den Linken. Bebend Herz beruhige Dich – es wird alle gut (und wenn nicht sind bestimmt die wahnsinnigen Wähler/Steuerzahler Schuld)

Ich sage Euch Liberalen, wehe Euch Ihr wähltet diese unglaublich „tollen“ Parteien der Sozialdemokratie nicht.

Die alten Römer

hatten mit einem Ihre Sprüche unrecht, er lautet: vae victis richtiger wäre vae regentibus (wehe den Regierten). Bei Feinden kann man genau so wenig Gnade erwarten wie bei der eigenen Regierung) Man denke an die Wahl der NSDAP, man denke an die Wahl von Chavez in Venezuela man denke an die „Wahlen“ in Rußland, der ehemaligen UdSSR.

Wie unterschiedlich ist das Ausgeliefertsein für Feinde oder der Regierung?

Die einzige Lösung ist, keine Regierung. Und der einzige Weg dorthin geht über liberale Politik.

Politische Elitenselbstbeweihräucherung

Ein Politiker ist tot, viele andere erzählen uns nun was für ein großer er war. Stimmt, ein demokratisch gewählter großer Verbrecher. Dank ihm konnte sich die DDR auf ganz D ausdehnen, wirtschaftlicher Sachverstand bei der Angliederung der BRD an die Neu DDR damals auch noch BRD genannt – null.  Brachte uns federführend mit seiner Gang in die Eu-Kratie von heute.

Manche mögen sanft ruhen, bei diesem „Herren“ wäre mir ein unsanft für die nächsten Jahre bis die EU zum Teufel geht lieber.

Manchmal bedeute früher der Tod eine Großen Befreiung, so hätte es diesmal sein können aber die Parteiokratie steht dem in D dagegen. Und was kam nach diesem „Großen“, ein Schröder und eine Merkel. Das von den Deutschen gewählt kann man hier nicht von Pech mehr reden sondern nur feststellen: Kohl war tatsächlich ein „würdiger“ Deutscher…

Für manches kann man sich schämen für einiges muß man sich fremdschämen, dieser Mann gehört dazu.