Feststellung zu diesem Blog

Nun führe ich diesen Blog fast 10 Jahre, es steht Ihnen frei sich hier auch alte Einträge durchzulesen. So wie es scheint, muß man dieses Blog als Chronik eines Untergangs bezeichnen. Vom Rechtsstaat zu einem (leidlichen) Rechtsstaat zu einem Unrechtsstaat.

Ich bin nicht stolz darauf als Apologet ehere ein Treffer zu sein. Mein Wunsch war immer, weg vom Weg in den Abgrund.  So wie es sich präsentiert, wird es damit anscheinend nichts mehr. Ich habe bei der FDP mitgemacht, weil ich auf rechtstaatlichen Widerstand hoffte, man kann es an den Einträgen mit auweia festmachen, wie die FDP da “tickte”

Nach den grauenhaften Entscheidungen bin ich in eine liberale Partei eingetreten und dort leider auch nur ein Chronist des Niedergangs eben von liberalen Grundsätzen im Parteiengefüge. Es ist eine schlimmer Entwicklung, daß sich Liberale in nicht-liberalen Parteien verheizen. Ich denke derzeit spezieller an 2 Politiker Schäffler und Böhringer.

Es ist falsch, sich von liberalen Grundsätzen zu trennen. Es ist falsch auch nur kurzfristig dem Staat etwa zuzutrauen. Unser Staat erfüllt seine Minimalaufgaben nicht mehr. Dieser Staat basiert immer mehr auf “Wunschdenken”, das kann auf Dauer nicht funktionieren.

Und so bleibt mir nur weiter zu warnen und Sie daran zu erinnern. Es ist auch Ihr Wahlverhalten was diesen Niedergang zementiert. Ändern Sie Ihr Verhalten was das angeht nicht, werden Sie mitschuldig am Untergang. Ich kann Ihnen nur dringend nahelegen sich den Niedergang von liberalen Werten historisch anzuschauen. Warum meinen Sie wäre es dieses Mal anders?

 

Alles was man an Politik verachten kann

tritt derzeit verstärkt auf. Hauen, Stechen, Lügen und wieder abwiegeln. Herr Schulz ist wohl mehr oder minder auf dem Weg zurück in irgendetwas “europäisches”. Er hat mehr als einmal gelogen und er hat auch locker mal ein paar SPD-Genossen so richtig fertig gemacht. Frau Merkel ist ihm aber hierin noch weit voraus. Seehofer ist das opportunistischste was ich bisher “erfahren” durfte. Was wir an Ministern bekommen sollen, spottet jeder Beschreibung, Der Mass, soll uns erhalten bleiben. De Maizierre wurde von Merkel “abgesägt”, auch wenn er ein schlechter Minister war, hat er immer für die Merkel geschafft.

Und ja die neueste Sau im Dorf. “Kostenlose ÖPNV” – unmöglich – kostenlos! Ein paar Mrd jedes Jahr dafür nennen die kostenlos. Ach ja auch nicht mehr die, die diese Verkehrsmittel benutzen sollen dafür bezahlen sondern “alle”. Und als ob es nicht schon so wäre, daß die Autofahrer dein ÖPNV mit subventionieren. Leistung, Gegenleistung scheint irgendwie ein Konzept zu sein, was unseren Politikern unverständlich zu sein scheint.

Ich muß eigentlich auf meinen vorherigen Eintrag zurück kommen: Ich kann es nur “fürchterlich” nennen.

Nur zum Schämen:

Ich befürchte, es ist für mich so weit. Ich habe keinem der im Parlamente vertretenen Parteien meine Stimme gegeben. Ich halte nun mal die einzige gute Politik für eine Liberale. Man kann auch sagen, ich bin dafür Politik aus jedem Leben so weit es irgend geht heraus zu halten. Also nein, ich bin es nicht gewesen der CDU/SPD etc unterstützte. Ich muß mich nun für meine dt. Mitmenschen schämen. Wie konnten Sie nur so lange diese CDU/SPD wählen, wie konnten Sie sich da wieder zu mehr als der Hälfte zu entscheiden.

Für einzelne Personen kann man sich nur noch mehr schämen. Herr Schulz ist ein unvergleichbarer Lügner. Was die CDU – mit Frau Merkel an der Spitze haben spottet jedem Buchstaben in Parteinamen. Was ist an der CDU noch christlich, die pfeifen auf so vieles was den christlichen Glauben ausmacht. Was ist an der CDU so noch deutsch? Wahrscheinlich die Amtssprache! Wie man sich derartig mit Leuten arrangiert, die Christen nicht leiden können ist erschreckend.

Und für was steht eine Union? Nun die dt. Union kann es wohl kaum mehr sein, Also steht die CDU nur noch für eine noch weitgehendere Entmachtung von Deutschland in der Union.

Was kann man der SPD noch zu Gute halten? Ich beiß’ mir zwar fast ‘nen Zahn ab aber es sind die Jusos, bei der CDU auch ehere noch die Jungen. Aber insgesamt sind wir das, wo wir schon mehrfach die letzten 100 Jahre waren. Die unglaublich ignoranten und ja sorry dummen Deutsche, hängen mal wieder an Ihren Führern. Der Weg dieser ist in den Untergang aber egal. Es gibt keine Nation dieser Erde die Blödheit und Nibelungentreue so verkörpert wie die Deutsche. Erst gehen wir in die falsche Richtung und wenn wir nicht ans Ziele kommen, Schauen wir uns nicht um sondern fangen an zu rennen – klar – in die gleiche falsche Richtung Unseren Weg pflastern Leichenberge. Fürchterlich.

Und damit denke ich, habe ich genau das Wort gefunden was Deutschland, seine Politiker und Wähler komplett beschreibt:

Es ist “FÜRCHTERLICH”

Und Mephistoles lachte

er freute sich schon auf die bösen Taten seiner Höllenfürsten in Deutschland, er freute sich auf die neuen Foltern und Gemeinheiten und er freute sich über einen Außenminister von Deutschland dessen höchstes Ziel die Abschaffung Deutschlands war.

Er freute sich über die Unfähigkeit der Untertanen zu erkennen, wie deren Seelen an Ihn verkauft wurden. Er wußte sein Sieg rückte näher.

Gratulation zum neuen Seelenverkaufsvertrag, haben Sie wirklich gut gemacht ….

Tja Ihr Liberalen, statt für Freiheit für CDU/SPD sein ist ein Höllenspass – nicht wahr?

Ergab sich halt

Habe mir seit geraumer Zeit, mal wieder ein Erkältung eingefangen. Nun der alte Spruch: “Die beste Krankheit taugt nichts” trifft immer noch zu. Man glaube gar nicht wie einen das nervt… Naja- wie auch immer. Zeit wurde “sinnvoll” verbracht, und ich habe mehr Fernsehen geschaut als sonst in einem halben Jahr. Wenn Fernsehen irgendetwas über seine Seher aussagt, dann bleibt als Kommentar nur: “au weia”..

Gestern ein Bericht über Manfred von Richthofen. Das war alles passabel brauchbar und teilweise offenbar sehr politisch inkorrekt, wo man am Ende noch mal die Kurve kratzte.  Erst mal mit 11 kam der Junge auf eine Kadettenanstalt, und nach dem Historiker war wohl die Mutter so was von auf Karriere getrimmt, daß mir – sorry mir diese Frau einfach nur maximal ätzend vorkam. Aber hey Frauen die Kriegshelden anhimmel – na denn  …. Wie auch immer Manfred von Richthofen scheint das Morden Spass zu machen. buahahahah. Na so was, ein Soldat der gerne tötet, ja das kann nur mangelnde Liebe und Geborgenheit sein. Wie auch immer, im Endeffekt ist er auch  nur drauf gegangen. Eine “schade” drum, fällt mir dazu gerade nicht ein. Eine Gesellschaft die man extrem militarisierte, Frauen die im Grunde Mörder haben wollen. Nun ja da sollte wohl am Mythos  geknabbert werden. Aber dann am Ende die Moral von der “Geschicht”. Wie kann man einen solchen Menschen ehren? Ernsthaft Leute? Was ist denn mit all den “Großen” was ist denn mit dem miesen Stück Napoleon in Frankreich? Hey alle Nationen dürfen das, Deutsche nicht. Nochmal – ernsthaft Leute?

Alles leidlich erträglich aber dann der Seitenhieb auf die heutige Bundeswehr. Warum Ihr Gutmenschen, kommt Ihr damit nicht klar, daß ein Soldat um so höher einzuschätzen ist, je mehr andere er umbringt? Man schaue mal nach “erfolgreichste” Scharfschützen, und die Glorifizierung von diesen?

Hier mal ein Vorschlag, man suche mal nach “Kriegshelden” und was genau zeichnete die aus? Menschenfreundlichkeit oder Effizienz beim Töten?

Das war aber nur eine Sache, dann kam mal irgendetwas mit Azteken und eine Frau erzählte mir was von “Hochzivliation” Ernsthaft?  Menschenopfer als “Zeichen” einer hohen Zivilisation. Sorry, Leute, wer mir noch einmal erzählt wie toll die doch gewesen sein sollten, dem schlage ich sofort vor sich  selber umzubringen oder sich umbringen zu lassen, damit die nächste Ernte auch ganz besonders gut ausfällt. Es sind Barbaren, Unmenschen und ganz miese Schweine, aber ganz bestimmt nicht zu bewundern…

Auch das war immer noch nicht alles. In jedem besch.. Film liefen Soldaten rum und es ging darum, irgendwen umzubringen. Independence Day, was für ein Elend, was für ein schlechter Film. Ein Raumschiff größer als ganze Länder wird durch ein “Virus ausgeschaltet. Und ja der Präsident, sitzt in seinem verd. Air Force One und sinniert über die Welt und wie heftig es ihn doch traf. Leute leckt mich…..

Ich traue FB nicht

Also nehm ich das besser hier mit auf:

http://www.zeit.de/…/wohnungspolitik-wohnungsmarkt-sondieru…

Der Anfang gut dann geht es nach brauchbar, aber das Ende?
Nun sein “originelller” Vorschlag mit Steuern steuern. Trennung von Privat und Geschäft? Oh kein Problem bei Häusern heben wir es auf. Warum nicht bei Autos oder generell? Warum kann man nicht die gesamten Kosten für die Teilnahme am Arbeitsleben als Ausgaben geltend machen?

Kein Wort darüber wer Bauraum ausweist, ein Nebensatz über die Bauauflagen, als Steuer kommt er nur auf Grunderwerbsteuer und Notar. Braucht man heute einen Notar um ein Haus zu kaufen/verkaufen? Ist es zwingend nötig? Kein Wort über die steuerliche Behandlung beim Verkauf/Kauf von Wohnungen. Weiß er es nicht? Will es es uns nicht wissen lassen?

Neue Subventionen, als “Lösung”.

Knapper Wohnraumf? Wo denn? In begehrten Lagen, schaue er doch bitte mal ins Ruhrgebiet in Städte wie Hagen, Bochum, Dortmund. Hat er wirklich keine Ahnung wie heterogen der Wohnmarkt wirklich ist? Hat er wirklichk keine Ahnung über die extrem unterschiedlichen Preise von Wohnungen? Ok hier ein kleiner Tipp, Prelitz oder sonst wo im Osten, Mietshäuser im Ruhrgebiet Faktor um 10 – 11 (Einnahmen / Preis) , bekommt er dort 30 000 € / Miete kostet ihn das dort um 300 000. Klar geher er nach München dann reden wir über den doppelten Preis oder noch viel mehr. Ach ja Mietpreisbremse kein Wort über deren verheerenden Nebenwirkungen.
In Hagen können Sie beliebig schnell eine fast beliebig große Wohnung finden. Weiß der Herr was die Stadt jedes Jahr macht? Kennt er die Höhe der Nebenkosten und die Grundsteuer in den Städten.

Die Nebenkosten für den Erwerb belaufen sich auf ca 10 – 15 %. Diese paar Prozent verhindern, daßü die Deutschen selber kaufen? Ernsthaft? Was ist mit den anderen 85 – 90 %

Es gibt kein Menschenrecht auf ein Leben in welcher Stadt auch immer. Und die verd.. linken Ideen sind auch nur weider eins Privilegierung von wenigen auf Kosten Aller.

Und ja ich sehe schon wieder die Leute nicken. Endlich mal einer der was vorschlägt, endlich mal einer der was machen will. Bastiat rotiert gerade in seinem Grab….

Frage an den Autor, hat er schon mal versucht für Wohnraum zu sorgen? Hat er sich schon mal mit den Auflagen aus dem Mietrecht beschäftigt? Der Artikel geht darauf nicht ein – wir wissen es nicht.

Klar könnte man es auf bestimmte Weis verbessern. Nur soll er nicht alles in einen Topf werfen umrühren und “fertig” sagen.

Erst einmal soll er uns systematisch klar machnen, Warum gibt es die Trennung von Privat und Geschäft? Dann die nächste Frage, was genau bedeutet sozialer Wohnungsbaur? Wer bezahlt dafür und wer profitiert?

Nun Schaffung von Wohnraum. Ok, warum gibt es überhaupt Grunderwerbssteuer? Wem fließt die zu? Na klingelt es? Davon abgesehen, wenn man weiß wem die zufließt dann kann man da auch einen Wettbewerb der Städte/ Gemeinden erkennen. Zu den Notarkosten. Wie kann es verd.. noch mal sein, daß die Berechnung der Gebühren sich auf den nominalen Wert des Hauses beziehen? Was für ein Mehraufwand hat man bei einem Haus was 100 000 koste oder 500 000. Warum überhaupt muß man ein Notar haben? Reicht es nicht die Kaufverträge mit dem Namen des Käufers uns Verkäufers zu hinterlegen?

Ach ja da sind Leute auf so etwas wie blockchains gekommen. Was ist denn deren Zweck?

Und nun zu Dinge die man nur zum Kotzen finden kann, Zitat: “Für Käufer spendierte er die “7b-Abschreibung”,

Der “Staat” spendierte – unsäglich…. Also hey, bedeutet nur dem Staat gehört alles und wenn er so “nett” ist nicht alles zu nehmen…. Widerlich.

Oder das hier: “Vor zwei Jahrzehnten ließen sich Politiker von Demografen einreden, Deutschland würde schrumpfen, auch die Städte. Eine fatale Voraussage. ”

Eine Vorhersage kann niemals die Realität ersetzen. Ich frage den Autor, wer hätte sich vor 20 Jahren vorstellen können, das Deutschland auf die Überwachung seines Staatsgebiets verzichtet? Die Voraussage wäre eingetroffen, wenn nicht die Politiker entschieden hätten. Hey egal wer da kommt – kann bleiben… Kennen Sie die Geburtenrate in Deutschland?https://www.google.de/publicdata/explore…
Sind Sie nicht in der Lage, das zu verstehen? Die Demografen lagen richtig, denn die Geburtenrate spricht Bände, nur um den Stand zu halten braucht man irgendwo um 2.2 Wie weit liegen wir da bei 1.5 entfernt? Und da kritisieren Sie die Demografen?

BNN

Will ich für mich auch haben:

Das Gesetz sieht Geldstrafen oder  bis zu drei Jahre haft wenn jemand dem polnischen Volk oder Staat die Verantwortung oder Mitverantwortung für vom Dritten Reich begangene Nazi-Verbrechen zuschreibt.

Ich hätte das gerne für mich. Wer je behauptet ich könnte Verbrechen begangen haben, muß mir Geldstrafe bezahlen und/oder den kann ich in den Knast stecken lassen

Geht es eigentlich noch? Entweder es ist so, daß die Polen bei den Verbrechen mitgemacht haben oder eben nicht, aber einen Persilschein für etwaige Verbrechen? Ein Gesetz was mit  Recht nichts aber auch gar nichts zu tun hat.  Wenn es nur ein Beispiel für die Teilnahme gibt, dann sollen diese Leute straffrei gestellt werden. Ich habe mal geschaut und fand https://www.mdr.de/heute-im-osten/ostblogger/aufstand-warschauer-ghetto-100.html
Dort steht:

2012 berichtet Zaremba in seinem Buch “Große Angst” über Plünderungen jüdischer Häuser durch Polen, über Denunziationen der Juden durch polnische Kollaborateure und über andere Pogrome während des Holocausts. 

Also evtl haben Polen Juden bei den Nazis verpfiffen, also wenn es dafür ein belegtes Beispiel gibt, dann haben die Polen eine Mitverantwortung an den Nazi-Verbrechen. Punkt.

Dazu auch https://www.q-software-solutions.de/blog/2016/04/gesetze-vsund-recht/
Ein derartiges Gesetz wie oben kann niemals Recht sein, weil es verhindert, daß Tatsachen honoriert werden. Das ist mehr als ein Persilschein. Das ist ein Sanktionierung von Verbrechern- unsäglich…..

 

Energieprobleme gelöst

Was es nicht alles gibt:
https://qpress.de/…/rettung-des-planeten-koennen-wir-uns-n…/
Gosh was für ein Mist, Raumenergie klar… Gott … aber klar nicht?
Einen radikalen Wandel in der Physik? Klar kein Problem wir ignorieren Schwerkraft einfach zu Ignorieren Thermodynamik einfach, ach vergesst es. Es war mir immer schon lästig zu fallen, gebt mir genügend Materie über mir und ich falle nicht und da ja E = m*c^2 gilt., brauch’ ich dafür nur das Energieäquivalent einer Erdmasse. Ist doch Pipifax. Weiterhin, brauche ich ein paar mg Materie in jedem Jahr für meine sonstige Energieverbrauch, aber hey gibt’s ja “Raumernergie”

Niemand hat Sie je gesehen, niemand hat Sie je brauchbar gemacht aber “sie existiert”. Ok Leute ersetzt Raumenergie durch Gott und auf einmal wir es zweifelhaft? Wollt Ihr mich vera…?

Man ich frage mich ob ich es mir leisten möchte manchen Menschen zu “retten”.
Fertig mit der Frage: Nein das möchte ich nicht. Wer beim Darwin Award mitmachen will, kann es meinetwegen machen.

Gut, fällt unter Meinungsfreiheit, nur bedeutet das ja nicht, daß dabei nicht völliger Unfug bei heraus kommen kann.

Hier mein Angebot. Sie kommen hier bei mir vorbei und richten mir ein Gerät ein mit dem ich die “Raumenergie” für mich nutzen kann. Ich bitte vorher um ein Angebot, was mich das kosten wird. Darf ich jetzt anfangen mich auf niedrigere Energiekosten zu freuen? Keine Pellets mehr, kein Strom mehr für meine doch recht handfesten Bedürfnisse? Es kann ja gar nicht mehr lange dauern… – oder?

Auf diese Frage

oder dieses Video https://www.youtube.com/watch?v=hBcXf0h8fuM
Meine Antwort:

Und noch was, man könnte ja anders wählen aber Hitler ist durch eine Wahl und dann ein Ermächtigungsgesetz an de Macht gekommen. Stalin wurde einfach nur immer bestätigt denn auch in der UDSSR gab es “Wahlen”. 


Man kann über D viel sagen, nur, noch kann man in D wirklich wählen. Frage ist warum bleiben 90 % bei dem was Sie immer wählten und/oder changieren von SPD zur CDU zur FDP und wieder zurück? Und nein, egal was mir Afd-Fans erzählen wollen und so recht Sie in manchen Bereichen haben die AfD ist keine Alternative. Oder wie kommen Sie damit klar, daß eine Abgabenquote von 40% noch in Ordnung sein sollte.
Fragen/Feststellungen die leider höchst aktuell sind:
“Betrachten wir Deutschland doch einmal mit “kapitalistischen Augen”. Wir erkennen ein Land mit einem staatlichen (dh. sozialistischen) Rentensystem, einem staatlichen Gesundheitswesen, einem staatlichen Bildungswesen, mit staatlich und gewerkschaftlich gefesselten Arbeitsmärkten, einem konfiskatorischen Steuersystem, einer Staatsquote von über 50%, mit einem erheblich regulierten Wohnungsmarkt, einem massiv subventionierten und regulierten Agrarsektor und einer in einem kompliziertes Geflecht zwischen Markt und Staat eingebundenen Energiewirtschaft, mit mindestens Hunderttausend Betrieben in “kommunalem Eigentum” (d.h. Staatseigentum) und einem staatlichen Papiergeldmonopol, ja sogar mit einem Staatsfernsehen samt Zwangsgebühren. Wir erkennen ein Land, in dem fast 40% der Bevölkerung ganz oder überwiegend von Staatsleistungen lebt und in welchem das gesamte Leben der Bürger von staatlichen Regelungen überwuchert ist. Wer diesen 80%-Sozialismus als Kapitalismus bezeichnet, muss mit ideologischer Blindheit geschlagen sein. Und wer gar von Turbo- oder Raubtierkapitalismus redet, den muss der Verstand ganz verlassen haben (oder die panische Angst vor dem Machtverlust zu verbalen Veitstänzen getrieben haben).“

— Roland Baader
Nur kann man fragen wo sind die 20% die gegen Soziallismus sind? Wo ist da #meetoo für diejenigen die noch Produktiv arbeiten nur (ca bis 15 Mio von über 44 Mio)

Wer wählt denn immer wieder die Schlechten?

 

Und ja wie hielt ich vor kurzem fest:

Apropos: “Die Deutschen tun mir leid”