Schlagwort-Archive: Bürokratie

Herrn OB Heiler aus Waghäusel

Sehr geehrter Herr Heiler, heute in den BNN darf man Ihre Klage über soziale Ungerechtigkeit “bewundern”.  Da steht bewußt “bewundern” weil Sie offenbar nicht in der Lage sind zu erkennen woran es liegt. Ich bin mal gar nicht so und benutze dafür nur ein paar Grafiken, dabei gehe ich davon aus, daß Sie damit etwas anfangen können.

Die erste Grafik kommt direkt aus dem Finanzministerium (man sollte meinen, Sie würden das kennen)

http://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Monatsberichte/2016/07/Inhalte/Kapitel-6-Statistiken/6-1-11-entwicklung-der-steuer-und-abgabequoten.html;jsessionid=73BFCD1849778D3C9B26EB90C6D661CA

Ist schon klar  Sie werden sich bestimmt nicht fragen warum muß ein “Normalbürger” in 2015  (39,4 + 22,8 = 62,2 %) seines Einkommens gleich mal wieder abgeben und so wie man den BNN entnehmen kann, haben Sie offenbar keine Vorstellung was es heißt mehr abgeben zu müssen als man für sich behalten kann. Sie fragen sich wahrscheinlich auch gar nicht, warum müssen die Steuerzahler für Sie aufkommen. Denn es gibt wohl in Deutschland den Fixstern Bürokratie und sich vorstellen hier weniger oder einen kleineren Fixstern lies weniger Fixkosten für den Bürger zu haben, überfordert Sie.

Wahrscheinlich kann Sie diese Grafik von oben gar nicht “schocken”, aber keine Angst ich kann es Ihnen noch deutlicher machen:

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Also nach dieser – vielleicht für Sie noch klareren Grafik. Geht über ein Viertel für Ihre Programm gegen die soziale Ungleichheit auf. Offensichtlich ein Totalversagen. Sie bedauern also etwas was Sie und Ihresgleichen den Deutschen aufbürdeten.

Sie und Ihresgleichen sind der Grund für die soziale Ungerechtigkeit, Ihre Gier und Ihre Arroganz sind es, die den Leuten die Luft zum Atmen und die Chance auf den sozialen Aufstieg verbauen. Merken Sie eigentlich noch irgend etwas in Ihren Bürokratiepalästen. Wo Sie Bürger wie Bittsteller behandeln und nicht jedem Steuerzahler einen roten Teppich ausrollten. Fast Ihre gesamtes Einkommen wird von den Bürgern erwirtschaftet. Ihre soziale Hängematte wird auch von den “sozial Benachteiligten” (wie Sie sie so “euphemistisch” benennen) bezahlt. Jedes Ihrer verdammten Gesetze, kostet den Bürger Aufwand und damit Geld. Klar, davor schließen Sie ganz fest die Augen und was Sie Räuber wollen ist klar, Mehr Raub, damit Sie sich als “soziale Retter” aufspielen können.

Sie produzieren genau die Armut, die Sie mit Krokodilstränen “bedauern”. Auch Sie und Ihresgleichen sind dafür verantwortlich, daß heute jemand der 50% eines Normalverdieners verdient, den höchsten Steuersatz tragen muß.  (man siehe u.A. http://www.sueddeutsche.de/news/politik/steuern-spitzensteuersatz-trifft-zunehmend-auch-normalverdiener-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-170510-99-389506 , http://www.sueddeutsche.de/news/politik/steuern-spitzensteuersatz-trifft-zunehmend-auch-normalverdiener-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-170510-99-389506

Auch hier kann Leuten wie Ihnen vom Finanzministerium geholfen werden – also genau derselben Truppe der Sie zugehören den von den Steuerzahlern zu (er)tragenen Kostenposten für keinen Nutzen: https://www.imacc.de/einkommensteuersatz-steuersatz-berechnen-deutschland/ Geben Sie mal 36 000 ein und dann 54 000. Ich weiß es könnte Sie überfordern aber der Durchschnittsverdient in D liegt nun mal etwas über 36 000 (siehe https://www.cecu.de/durchschnittsgehalt.html). Also Sie offensichtlich Ahnungsloser, der nicht mal in der Lage erscheint, Zahlen zu verstehen aber dazu angehalten ist uns zu “verwalten” lies zu beherrschen, hat so beweisbar keine Ahnung, daß man von einem wirtschaftlichen Analphabeten schreiben muß. Ausgerechnet ein wirtschaftlicher Analphabet beklagt eien soziale Ungleichheit zu der er selber zu mindestens 70 % beiträgt.

Und wenn Sie meinen, das wäre doch nur ich allein der das weiß: Nö
https://www.eyebizz.de/branche/deutschland-bei-steuern-und-abgaben-weit-vorne/

Bei der Belastung der Arbeitseinkommen durch Steuern und Abgaben gehört Deutschland im OECD-Vergleich zu den…

Posted by Mehr Wirtschaft wagen on Mittwoch, 19. Juli 2017

Leider kein Jesus in Sicht der Leute wie Sie aus den Tempeln jagt.  Ach ja die Preise die Sie kontrollieren kennen nur einen Weg den nach oben. Ginge es in der Industrie wie bei Ihnen in der Verwaltung kostete heute in Top-Telefon nicht 1000 € sondern 10 000 € und mehr. Sie wären auch wieder unter denjenigen die so ein Ding von den Steuerzahlern finanziert bekämen und würden genauso schwadronieren wie Sie es mit der sozialen “Ungleichheit” tun.

 

Die Ernte ist in vollem Gange

Schauen Sie durch dieses Blog und Sie sehen, wie meine Warnungen nach und nach zur Wahrheit werden. Wer von Ihnen kann sich daran erinnern? https://www.q-software-solutions.de/blog/2015/11/der-punkt-ohne-umkehr/

Ermordungen, Messerstechereien, Vergewaltigungen, sieht für mich sehr nach einer Ernte der Staatsgläubigen aus. Die zentralen Aufgaben eines Staates werden mangellhaft ausgeführt (siehe u.a. Mängel bei der Bundeswehr)

Weiter lies ich mich vor gar nicht langer Zeit hier aus: https://www.q-software-solutions.de/blog/2017/12/aus-einem-kommentar-von-mir-bei-citronimus/
Es ist kein besonderes Lob für mich wenn ich schreibe, wie ich schrieb und wie oft kann ich unter jeden Bericht eigentlich nur noch ein q.e.d setzen?

Was machen die Politiker? Sie üben noch mehr Druck aus, schränken weitere Bürgerrechte ein und werden immer rigider zu den normalen Deutschen. Kann man das erwarten? Ja. Ich warnte mehr als einmal vor Bürgerkriegen und Kriegen: https://www.q-software-solutions.de/blog/2014/01/ausarbeitung-des-vergleichs-2013-1913/

Wer ächzt unter den neuesten Gesetzen? Wen scheren die? Der normale versucht sich anständig zu verhalten und wird dafür noch drangsaliert. Man beacht auch immer wieder die Debatten um Steuern etc. Wer trägt denn die Belastung sofort. Jeder Angestellte, und was machen die – sich mehr bemühen oben zu bleiben. Und es ging ja immer irgendwie weiter. Es ging auch immer weiter, aber muß man es erst zu einem großen Knall kommen lassen bevor man sich besinnt? Das Buch “thinking fast and slow” gibt da keine ermutigenden Aussichten. Die aktuelle Situation kann man wenn man wirklich hinschaut als Musterbeispiel betrachten.

Nehmen wir nur mal das “Bleigiessverbot” in der EU. Was schrieb ich über errastische Politik, die vorher Gewählten haben uns den Mist mit den “Energiesparlampen” eingebrockt, mit giftigem Quecksilber und nun braucht man ein “Bleigiessverbot” . Wirklich?

Ich kenne wirklich nicht einen Handwerker, der sich nicht über die Auflagen beschwert, ich kenne auch niemanden der findet bauen sei so günstig wie nie. Ich kenne kaum jemand der findet, wir werden gut regiert. Was machen diese Leute trotzdem ? Die gleichen Parteien wählen wie vorher. Das ist nun mal ein klares Anzeichen für Wahnsinn und in einen Wahn steigert man sich herein. Warten Sie ab die Freiheitseinschränkungen werden sich noch verstärken.

Es gibt nur eine Politik dagegen den Liberalismus. Rettung wird nicht ein Unrechtsstaat bringen sondern nur die Rückbesinnung auf liberale Wert und den einen Punkt auf den es wirklich ankommt. Tit for tat. Wie ich Dir, so Du mir.  Mein Eigentum und Dein Eigentum und unser Handel. Nichts wird die Menschen heute retten und niemals wird die Rettung von einem staatlichen Angestellten kommen. Alle Lösungen sind nur Scheinlösungen oder mit Bastiat:

Die Dinge die man sieht, und die Dinge die man nicht sieht. 

Was sich NIEMALS ändern wird:  https://www.q-software-solutions.de/blog/2011/11/verantwortung-oder-eben-nicht/

Es wird sich nichts daran ändert. Irgendwo hängt an jedem Dienst ein Preisschild, es mag versteckt sein, es mag auch am Boden liegen aber irgendwo und irgendwann bezahlt jemand den Preis. Es sollte derjenige sein, der die Kosten auch verursacht und genau das wird im Augenblick politisch bekämpft. Man suche hier: https://www.q-software-solutions.de/blog/?s=Verantwortung

Und um ein klar zu stellen. Wenn jemand behauptet – konnte man nicht wissen – ist das eine Lüge (ohne Wenn und Aber)

Seien Sie kein Schaf und glauben Sie keinen Zusagen von staatlichen Angestellten, diese helfen Ihnen nicht sondern Sie tun nur so als ob Sie Ihnen Gutes wollten, das ist die ganz große Lüge. Jeder siebte in D arbeitet beim Staat (https://de.statista.com/statistik/daten/studie/218347/umfrage/anteil-der-staatsbediensteten-in-ausgewaehlten-laendern/) kann so gut wie nichts produktives beitragen aber jedem anderen das Leben schwer machen. Wenn Sie also ein Schmarotzer sind, dann reihen Sie sich dort ein, ansonsten handeln und wählen Sie liberal. Werden Sie nicht Teil des Unterdrückungsapparates sondern setzen sich jeden Tag für die Freiheit des Einzelnen ein. Wenn das jeder anfängt, wird sich auch der Vorteil des kategorische Imperativs zeigen.  Wohlstand und Freiheit gehen Hand in Hand. Ohne Freiheit kein Wohlstand (jedenfalls nicht auf Dauer) und Wohlstand muß in einem unfreien Land unweigerlich vergehen. Als warnendes Beispiel steht hoch aktuell im Raum: https://www.q-software-solutions.de/blog/?s=Venezuela

Man kann wohl sagen

seit der Wahl im Oktober, gibt es eine Menge Freudentage für Liberale. Die Politik ist glücklicherweise mit sich selbst beschäftigt und kommt nicht dazu neue Gemeinheiten gegen jeden Einzelnen zu verabschieden.  Meinetwegen kann das gerne die nächsten 4 Jahre so bleiben – und die nächsten 4 Jahre usw usf.

Leider wird diese Episode wohl nur noch kurz andauern. Dann werden die Gesetzgeber mal wieder zeigen warum sie mehr zu fürchten sind als alle Terroristen zusammen. Sarkastisch dabei, alles immer im Namen der “Allgemeinheit”, und die besteht im Augenblick eher in der Form von Leuten die selber nichts für die “Allgemeinheit” beitragen. Gender-Cr(e)ap Professuren, Gutachter für quersitzende Fürze. Beamte, Staatsangestellte, Nettotransferempfänger …. Gerade gestern habe ich lernen dürfen nun ist nicht mehr Naturschutz das Allerwichtigste sondern heute sind es “Vermeidung von CO2” Emissionen, wenn man z.B. durch ein Moor Leitungen legen möchte/muß….

Einziges wirkliches Arbeitsmarktwachstum kommt durch neue staatliche Auf/Umlagen und das bedeutet nur ein dumme Gesetz nach dem Anderen mit neuen “Experten” die sich dann speziell noch melden wenn man meint, alles läuft doch gerade. Denkste – man kann die Gefahr von Staatsstellen einfach nicht überschätzen. Es gibt immer noch eine neue Gemeinheit, die man gerade nicht kannte. FUD ist Prinzip und es ist ein ganz Schlechtes.

Ein Blogger-Kollege aus meiner Liste springt mir bei: http://www.altermannblog.de/waehlen-bis-der-arzt-kommt/

Auch hier scheint Trump

das Richtige zu machen. Ausstieg aus den Klammern der Welt”organisationen”.  Ich verweise hier auf alte Eintrag von mir: https://www.q-software-solutions.de/blog/2011/11/steigerungsformen/,
Beim vielleicht gar nicht so gesehenen Versagen gegen den Terror. Auch für den Terror gelten ökonomische Grundsätze: https://www.q-software-solutions.de/blog/2017/04/liebe-leser-4/ und der schlimmste Terror überhaupt kommt von supranationalen “Einrichtungen”: https://www.q-software-solutions.de/blog/2016/07/terror/ Und welcher Wahnsinn dann passiert kann man hier nachlesen: https://netzfrauen.org/2017/04/23/frauenrechte/

Ich bin absolut nicht gegen internationalen Handel und Zusammenarbeit. Aber wie auch in Staaten selber muß/sollte es ein freiwilliger Handel und Austausch sein. Diesem sollte/darf man keine Hindernisse in den Weg legen. Aber genau das Klimaabkommen ist so ein Mist.

Alles was uns die Pseudowissenschaftler darüber sagen und mitteilen sind Ergebnisse von Modellrechnungen, die man nicht verifizieren kann. Damit ist es eine Frage des Glaubens, und Glauben hat in der Politik nichts verloren – korrekterweise müßte man schreiben sollte in der Politik nichts verloren haben.

Was insgesamt an den UN – Einrichtungen passiert, ist eine Perversion jedes Rechts. Dort treffen sich Ultrareiche, Profiteure der Systeme und entsprechend sind die Ergebnisse, Nicht dem Nutzen der Menschen dienen Sie sondern der Etablierung und Weiterverbreitung von Macht. Vorschriften für jeden Einzelnen – weltweit  – ein Albtraum. Somit begrüße ich natürlich die Meisten Ausbrüche aus diesem Zwangs- und Gewaltsystemen. Und da Trump hier federführend mitmacht, hat er in diesem Falle meine Zustimmung.

Mit diesen Eingriffen wird nur eines erreicht, Milliarden von Menschen werden betrogen und daran gehindert ihren Weg in die Zukunft selber zu gehen. Man muß nach den Richtlinien von Leuten leben, von denen man besser gar nichts wissen wollte/sollte/müßte. Erklären Sie mal die Implikationen für all die Anreisenden, von wo bekommen die das Geld ? Zu 95 % von Staaten, es sind Bürokraten. Warum sollte man glauben aus zu viel Bürokratie käme auch viel Gutes? Bürokraten sind diejenigen die “nach Gesetzen” handeln und Bürokraten waren es die Massenermordungen anordneten und durchführten. Und da soll ich mich freuen von solchen mal wieder “beherrscht” zu werden? Vergessen Sie es.

Ja, Formalien sind eine gute Sache, aber ein Leben was nur aus dem ausfüllen von Formularen besteht ist maximal ein Sklavenleben. Sklaverei ist falsch und so ist ausufernde Bürokratie falsch. 95 % der UN- Sachen sind falsch ! Jeder Schwächung dieses Apparates muß einem Liberalen gefallen.

Das sollten wir nicht zur Gewohnheit werden lassen

Es sollte nicht nötig sein, daß die Briten das politische Europa alle 50 – 100 Jahre retten müssen. Die EU ist ein Überstaat der noch über den Absolutismus von Ludwig 14 hinausgeht. Wenn der meint “L’etat c’est moi” war das immer noch auf die Lebenszeit eines Monarchen beschränkt die EU kommt ohne Nachfolgeregel auf weil es eine Konstruktion der Staatenlenker der Teilnehmer der EU ist. Es gibt KEINE Möglichkeit demokratisch auf die Entscheidungen einwirken zu können.  Es gibt die Chefs der Staaten deren Minister und diese können alles bestimmen ablehnen. Die EU kann Sachen regulieren die niemals über kommunale Ebene heraus gehen hätten dürfen.

Wenn sich die EU auf die Kodifizierung von Recht beschränkt hätte, wäre es eine gute Sache gewesen aber die EU bedeutet totale Überwachung, totale Kontrolle und ist schlicht und einfach gegen jeden Einzelnen gerichtet. Aus jedem Gesetz quillt eine Überheblichkeit und ein Menschenbild was ich nur ablehnen kann. Der Mensch ist grundsätzlich mal böse und nur dank der EU-Granden wird das Böse in Schach gehalten.

Es war die EU die Unfrieden gestiftet hat wie nie zuvor, alles auf eine Art, immer gegen die eigene Bevölkerung. Ein Selbstbedienungsladen für Etatisten wie  er nicht besser erfunden oder erdacht hätte werden können. Es gibt niemanden der die EU-Bürokratie durchschauen kann, niemand der sie in Frage stellen kann. Vielleicht haben das zumindest genügend Briten gewesen und die junge die angeblich in der EU hätten bleiben wollen, haben ein massives Problem mit dem Verstehen dieser faschistoiden Konstruktion. Es zeigt eine Geschichtsvergessenheit, die bedenklich ist. ALLE Völkerbünden die erzwungen wurden brachen zusammen, alle Imperien gingen unter. Ich kann nicht sagen was die ideale Größe für einen Staat ist, ich bin mir aber sicher die EU ist viel zu groß. Und für Freiheit viel zu sozialistisch eine EU kann nur auf der Basis von klaren, einfachen Gesetzen die Recht festhalten funktionieren.

Dazu gehört nun einmal unbedingt die Achtung von Eigentum, hier versagen ALLE derzeitigen EU-Staaten. Auch ist die Demokratie eine Herrschaft in der selbst eine Minderheit Auflagen für eine Mehrheit etablieren kann, auch das ist falsch. Was die EU – Staaten alle bräuchten ist die Abschaffung von Zentralbanken, und die Behandlung von Ausleihungen von Banken an Andere ohne Rückfrage bei den Einlagenhaltern als Betrug. Die Handelsregeln sind völlig einfach, jeder kann mit jedem wo auch immer man will handeln und jeder EU-Bürger kann dorthin ziehen wohin er will. Mehr bräuchte es für eine funktionierende EU nicht, so gut wie alles was darüber hinaus geht ist eine reine Diktatur durch die Exekutive eine Exekutivdiktatur. Das kann niemals Recht sein und auch niemals richtig. Als hätte ich mich mit dem Autor dieses Beitrags abgesprochen: http://www.zerohedge.com/news/2016-06-24/brexit-individualism-nationalism-globalism. Ich werde niemals gegen Handel sein, aber Handelsabkommen sind das genaue Gegenteil – TTIP dürfte dort noch drauf satteln. Ich fragte schon einmal, wieviele Seiten braucht ein Handelsabkommen – nicht mal Eine !

Werden das die Menschen in der EU erkennen und den Briten die für den BREXIT gestimmt haben gedenken? Ich wage es zu bezweifeln. Man sieht ja schon wie die EU-Granden straucheln, nichts von deren Versprechungen hält heute noch. Stabile Währung? Ein schlechter Witz, Freizügigkeit – gestrichen. Freiheit – jetzt bleiben Sie aber mal ernst. Die EU Politiker benutzen Freiheit als Wort meinen damit aber “frei uns zu gehorchen” oder “frei uns zu folgen”. Gut das die Briten abgestimmt, haben – ohne unsere Zustimmung.

Wir sollten den Briten folgen und unsere Freiheit vom den Bürokraten aller Ebenen und ganz spezielle allen Parteien zurückzuholen. Sie sollten einen Nutzen haben und nicht nutzlos sein oder gar schädlich. Ich bezweifele, daß die Meisten verstehen wie problematisch die Konstruktion der EU ist. Ich kann nur hoffen, die Leute sind willig zu lernen. Für ein Europa der Freiheit und der freien Bürger, wäre es vielen von uns gedient. Ein Staat der gut für seine Bürger ist kann niemals ein Staat sein in dem staatliche Angestellte so privilegiert werden wie in allen an der EU teilnehmenden EU-Staaten.

Der ganz “normale” deutsche Wahnsinn

Tja wer meint in D könne man ein Geschäft betreiben wo man möchte und vor allem wer meint wenn irgendwo ein Geschäft pleite geht und man etwas anderes machen möchte, kann das auch tun. Dann dürfen Sie gleich noch mal denken.

Hier in Heidelsheim ist ein Baumarkt Pleite gegangen. Angeblich hätten andere Baumärkte abgewunken und gesagt: Ist für einen Baumarkt zu klein. Wer aber was anderes machen möchte darf das nicht. Offenbar gilt nur ein “Bestandschutz”, d.h. man darf wohl wieder einen Baumarkt einrichten, nicht aber etwas anderes. Was für ein Vergnügen für den Besitzer der leerstehenden Immobilie. Und genau gegenüber der 2 te Fall. Ein Lagerhaus was früher mal für Bettenverkauf gab, steht seit 10 Jahren leer weil nur wieder ein Bettenverkauf eingerichtet werden kann.

Komischerweise wird im Stadzentrum von Bruchsal die sogenannte Bahnstadt eingerichtet und Überraschung dort soll es auch einen Baumarkt geben. Ein Schelm der sich denkt, die Stadt sanierte sich auf Kosten der Stadteile. Das kann ja nur absurd sein – oder?

Hier daher mein Wunsch für die gewählten: Mögt Ihr in interessanten Zeiten leben….

Speziell um die Minute 4 herum

leider nur wenn Sie Englisch passabel verstehen:
http://www.zerohedge.com/news/2014-07-22/us-just-trust-us-we-wouldnt-lie-%E2%80%A6-and-those-iraq-war-lies-are-ancient-history

“We’re the good guys who tell the truth, and Russians are liars.

Forget Iraq … that’s ancient history.

Just trust us.”

 

Ah ja diese Lässlichkeit mit dem Irak ist “Geschichte”. Nun denn, es geht eben doch immer niederträchtiger. Und nun ja es gibt wohl die alte Weisheit, woran erkennt man ob ein Politiker oder Bürokrat lügt? Daran, daß er den Mund aufmacht….

Der Tag an dem ich daran denken könnte Regierungen lügen nicht, ist der Tag an dem die Hölle zufriert.