Schlagwort-Archive: Wahl

Über dt. Irrsinn

braucht man nicht viel mehr wissen als: Die Grünen haben in Bayern am stärksten zugelegt.
Frei nach dem Irrsinns-Motto: Der braune Faschismus hat fürchterlich funktioniert, schauen wir mal ob wir das nicht noch toppen können

Und es zeigt auch, es geht speziell den Bayern noch viel zu gut. Verdient hat die CSU verloren genauso verdient die SPD. Aber dann die Stimme den Grünen zu geben ist einfach nur – ach lassen wird das.

Sage ich einfach mal. Habt ihr “toll” gemacht liebe Wähler, was nützt einem schon Wohlstand. Genau  – Ihr Wahlverhalten ist klar – lass’ es uns auf den Kopf hauen. Auch so kann man ein Land zu Grunde richten, man kann  nur hoffen wir brauchen nicht 6 Jahre Krieg um mit dem neuen Faschismus erst mal durch zu sein.

Vor ein paar Tagen

hielt ich fest, was ich im Augenblick so lese: https://www.q-software-solutions.de/blog/2018/02/ein-bittersuesser-eintrag/ Nun mit drei von den Büchern bin ich nun durch, und für mich ist es so: Wenn ich die Kritik aus dem letzten Link abziehe gefallen mir diese Bücher. Es ist ein großes Aber, nur es geht um so etwas Ähnliches wie in Power. Die 48 Gesetze der Macht, oder um Verführung oder um Manipulation. Es geht auch um Sachen wie Bastiat und es geht um Realität der man sich unterwerfen muß.

Ich halte hier mal die Regeln aus den Büchern fest:
http://sot.wikia.com/wiki/Wizard%27s_Rules

  1. People are stupid. They believe things mainly because they either want them to be true or fear them to be true. (Wizard’s First Rule)
  2. Harm can result from good intention. (Stone of Tears)
  3. Passion rules reason. (Blood of the Fold)
  4. There is Magic in sincere Forgiveness, both in forgiveness received and given. (Temple of the Winds)
  5. Mind people’s actions over words. (Soul of the Fire)
  6. Only allow reason to rule you. (Faith of the Fallen)
  7. Life is the future not the past. (Pillars of Creation)
  8. Deserve victory. (Naked Empire)
  9. Contradictions don’t exist. (Chainfire)
  10. Ignoring truth is betraying yourself. (Phantom)
  11. Embrace life, Strength without hate.(Confessor)
  12. * Truth cannot be destroyed. (Omen Machine)
  13. * There have always been those who hate, and there always will be. (Severed Souls)
  14. * In this world everyone must die. None of us has any choice in that. Our choice is how we wish to live. (Warheart)

Vielleicht möchten Sie mal diesen Blog durchsuchen und schauen was hier so alles geschrieben wird. Gerade die Regel 3 trifft speziell auf mich zu. Ich kann Unrecht nicht ausstehen und dann werde ich schon ausfallend. Ich bemühe mich besser zu werden und  nach Regel 6 zu leben.

Wie man aber auch weiß, kenne ich von Mises inzwischen – denke ich – sehr gut. Man denke mal dort an die Prämisse: Der Mensch handelt. Wie offen ist das für alles?

Bei Regel 9 habe ich massive Probleme: Es liegt auch 10. Wenn also etwas wahr ist dann kann es nicht gleichzeitig unwahr sein. Siehe den genannten Eintrag weiß <> schwarz. Ich nehme an es geht hier um Konflikte zwischen Menschen und hier kann man es wahrscheinlich so nicht trennen.

Wie auch immer nach drei Büchern lese ich nun “Kingdom for sale” und  bisher gefällt es mir auch. Auf manche Bücher wäre ich ohne Hinweise von Anderen nicht gekommen. Wenn es darum geht so etwas zu finden dann sind elektronsiche soziale Netzwerke etwas Feines nur in diesen tobt gerade die 3. Regel. Und leider scheint läuft es auch so in der Politik: Siehe http://www.freiewelt.net/blog/taz-10073671/ Gerade auch zu Frau Wagenknecht hielt ich fest: https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=328654514314329&id=100015093497279&pnref=story

Regel 2 zusammen mit 3 ist die Grundlage von jedem Staatsterror. Wer die Macht hat, kann Sie auch mißbrauchen (siehe: https://www.q-software-solutions.de/blog/2013/09/uberraschender-fund/)

jeder der hier mehr als 2 Einträge ließ, weiß wie ich zu Gewalt steht. Greift mich jemand an, habe ich jedes Recht mich zu verteidigen aber niemand hat grundsätzlich mal das Recht mich anzugreifen. Und genau hier liegt ein Problem: HInter jedem dt. Gesetz steht die Todesandrohung, Der Staat darf sich in D viel zu viel gegenüber dem Bürger herausnehmen. Unsere Grundrechte werden nicht mehr geschützt sondern immer mehr eingeschränkt. Das kann auf Dauere nicht gutgehen und wird Gegengewalt auslösen. Man überlege mal, warum ich 1913 mit 2013 verglich  und man denke an den einfachen tautologischen Satz den ich vor kurzem mal festhielt:

Ein Staat der alles darf, darf auch morden.

Und weiter lese man hier im Blog über den Niedergang von liberalen Werten. Ich weiß nicht ob wir schon zu weit von der Freiheit weg gekommen sind um noch ohne Gewalt auf diesen Pfad zurückzukommen. Ich weiß aber die meisten Liberalen handeln nicht liberal und vor allem wählen Sie nicht liberal. Sonst sähe unser Buta und die Landesparlamente anders aus. Es scheint zu gelten Freiheit wird nur über Gewalt erreicht. Da ist wenig rational und ja hier übernehmen Instinkte unser Verhalten. Das ist schlecht.

Ich kann nur jedem Wähler empfehlen zu Überlegen ob man wirklich weiterhin sein Kreuz bei denen machen sollte, wie bisher. Es ist falsch.  Es spricht nicht für Sie, es spricht ehere dafür, daß Sie Neid und Mißgunst Ihre Hand leiten lassen. Und wieder ein Beispiel für Punkt 3.

Dieses Blog ist durchaus nicht allein, was die Verteidigung von liberalen Werten angeht. In meiner Blog-Rolle finden sie weiterer Beispiele. Ich bitte Sie, überlegen Sie sich was Sie tun und vor allem auch was Ihnen getan wird. Haben Sie das wirklich so gewollt? Wollen Sie wirklich so leben?

Wahl in Österreich

heute gibt es “Neu”wahlen. Der neue “konservative Heiland” wird wohl gewinnen, aber nicht alleine regieren können. Da SPÖ und ÖVP ja miteinander gebrochen habe wird wohl nur die FPÖ als “Partner” bleiben. Ich bezweifele, daß es trotzdem was “Gutes” für die Österreicher bedeutet. Es bleibt bei sozialdemokratischer Herrschaft und die ist nicht menschenfreundlicher als sozialistische….

Noch mal zur Wahl

Ich meinte ja mit meinen Prognosen durch zu sein. Ich habe keine Begründung, denke aber es ändert sich doch noch was. So denke ich, daß die AfD in die Nähe der SPD kommt (sogar prinzipilell stärker werden kann) So gestehe ich der SPD nur noch unter 20 % zu, eher 19 als 20 (W’keit 60 %) , diese Stimmen werden direkt der AfD oder der CDU zu Gute kommen, daher gehe ich von eher 16% für die AfD aus (66 %) . Die CDU wird in die Nähe der doppelten Stimmenzahl der SPD kommen. (38 % (CDU)- 19 % (SPD)  – kann passieren. Sollte die SPD unter 18 % landen dann dürfte die CDU wirklich doppelt so viele Stimmen haben. Es kommt also darauf an sollte die SPD um 18 % landen wird die CDU die doppelte Anzahl von Stimmen der SPD bekommen. Ich denke so um die 15% W’keit dafür ist schon drin. Und ich denke auch mit 5 % W’keit kann die AfD die SPD überflügeln (was ich ebenfalls als ein Ausrufezeichen bewerten würde)

Warum ich der Meinung bin? Nun ich denke einfach die Leute die AfD wählen werden es nicht herausposaunen. 1/3 der Wähler und Befragten werden a) nicht antworten b) nicht mit der Wahrheit antworten. Gehe ich davon aus, daß die Afd um die 14 bekommen sollte dann sind es rund 3-4,5% die sich nicht äußerten oder einfach nicht zugaben Afd wählen zu können. Derzeit hat keine andere Partei so ein “Stigma”. Selbst die Linken zu wählen scheint in diesem kranken (oder nur dummen) Land akzeptiert zu sein. Wer also sagt ich wähle links, der wird kaum so schlecht wegkommen wie bei der “rechten ” AfD. Ich denke, die Leute merken schon etwas, denken sich aber, “wir werden sehen”

Kurz es könnte doch sein, daß die AfD ein Ausrufezeichen setzt und das fängt bei mir bei über 15% der abgegebenen Stimmen ein.

Für mich (wahrscheinlich) nie wieder FDP

Es laufen wieder die FDP-Anhänger herum. Man will es irgendwie nicht glauben. Nur soviel mir graut es vor Liberalen die immer noch FDP wählen:
Habe das alles schon in 2009 festgehalten: http://www.q-software-solutions.de/blog/2017/01/liberale/

Leute, ich war mal in der FDP und weiß inzwischen das man als Liberaler dort völlig verloren ist. Nur die Bindestrich-Liberalen können sich mit der FDP arrangieren. Wer als Liberaler nach 2009 immer noch FDP wählt, der trinkt tatsächlich den Kakao durch den ihn die FDP gezogen hat:

Ich zitiere nur von einer der Stellen aus dem Eintrag, der alles sagt: “Zeile 54. Zwar erforderte die Weltwirtschaftskrise eine vorübergehende stärkere Rolle des Staates“.

Da haben wir schon Grundfehler eins
Mehr Staat als Kur für zuviel Staat.”

Jeder Liberale und jeder Liberträre weiß, daß von Mises richtig liegt:
” „Es gibt keinen Weg, den finalen Kollaps eines Booms durch Kreditexpansion zu vermeiden. Die Frage ist nur ob die Krise früher durch freiwillige Aufgabe der Kreditexpansion kommen soll, oder später zusammen mit einer finalen und totalen Katastrophe des Währungssystems kommen soll“

Die FDP war damals dafür die Kreditexpansion weiter zu treiben und hat damit auf den finalen Kollaps mit hin gearbeitet. Ein Liberaler der es ernst mit liberal meint, kann/darf/ nicht FDP wählen.

Zuerst geschrieben hier: https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=239598379886610&id=100015093497279&pnref=story

Die FDP sind keine Liberalen wer als liberale Lösung mehr Staat vorschlägt kann nicht liberal sein.

Anpassung Schätzung Buta Wahl 2017

Es kristallisiert sich langsam etwa mehr heraus: Die AfD wird keinen gewaltigen Coup mehr landen können, die SPD wir verlieren, FDP eher dabei sein und die Grünen bedauerlicherweise wohl auch dabei sein. Das erste Mal sehe ich aber eine Jamaica Koalition auf Bundesebene für möglich an.

Also

CDU 37 % +/- 4 % W’keit > 80 %
SPD < 25 % W’keit > 70 %
Grüne um 6 % +/- 2
Linke um 8% +/-2 %
FDP 7 +/- 2 % W’keit > 60 %
AFD um 8% +/- 2 W’keit um 60%

Die Dt. wollen es einfach nicht lernen. Lieber jedes Elend auskosten als es abmildern…

Ich bin mit den Groko Parteien komplett durch

Wer im September diese noch wählt beteiligt sich an deren Verbrechen – Punkt.
Hier noch mal etwas über die Abstimmung der Türken und wie es “schön” gerechnet wird: http://www.theeuropean.de/rainer-zitelmann/12125-wahlberechnung-nach-der-polenz-methode

Und was fällt speziell unserem SPD Mann Gabriel ein? http://www.epochtimes.de/politik/welt/gabriel-gegen-abbruch-der-eu-beitrittsverhandlungen-nato-hat-tuerkei-auch-waehrend-militaerdiktatur-nie-ausgeschlossen-a2106287.html

Und die CDU/CSU ist nicht besser denn die haben in 2015 eine zentrale Aufgabe des Staats ad acta gelegt. Nämlich den Schutz nach außen. Davon abgesehen haben CDU / SPD an allen Bankenrettungen mitgestimmt, dem Beitritt der EU zugestimmt ohne die Deutschen zu fragen. Die Schuldenberge von über 2 Billionen aufgehäuft und die Steuergelder in Billionenhöhe verbrannt.

Nein mit diesen Parteien und deren Nochwählern bin ich “durch”. Ich kann mich diesen Leuten nicht entziehen und kenne auch genügend ansonsten vernünftige Leute, die diese weiter wählen. Ich kann verstehen, was man unter kleinerem Übel versteht, aber wenn diese Leute zu dumm sind zu verstehen, daß auch das kleinere Übel eine Verschlechterung beiinhaltet, kann ich denen auch nicht mehr helfen. Sie wollen offensichtlich keine Hilfe. Sie ignorieren so viele Untaten und geben dazu Ihr Plazet. Scheint so als ob Sysiphos dagegen noch eine angenehme Arbeit hat.