Schlagwort-Archive: Ausbeutung

Schreib ich seit ich dieses Blog führe

Systemversagen: Wenn der Staat nur noch da ist, Bürger auszuplündern

Man kann hier alles nachschlagen, alle Fehler, jeder Weiterentwicklung und jede Voraussage. Was habe ich mir hier in über 2000 Einträgen schon Zeit verbraten. Ich stelle fest, zeige Alternativen auf und was passiert wenn man nicht abbiegt und man biegt nicht ab. Gosh man braucht kein Hellseher zu sein, um zu erkennen wie falsch es im Augenblick läuft….

Und ja was schrieb ich vor kurzem. Was der Staat immer noch super kann ist Normales schikanieren ja man kann ruhig schreiben terrorisieren.

Für mich mit am ungehörigsten

aber auch ungerechtesten. Mir geht es nicht so gut – alle Anderen sind daran schuld. Der Staat “muß mir” helfen. Was nur heißt, “klau es von denen” die es “besser haben”. Wenn man dann selber zu den “Besseren” gehört. Hey, ich finde man sollte dem und dem nicht so viel geben.

Beides ist ungehörig. Weder habe ich ein Recht auf das Geld von-wem-auch-immer, noch gehört jedem Politiker mein Geldbeutel. So geht es nicht. Warum verlangt man nicht weniger Abgaben von jedem und warum ermöglicht man den Menschen nicht die eigenen Angebot auch anbieten zu dürfen.

Gleiche Kerbe. Wenn Stahlarbeiter meinen, die Bonzen verdienten auf “deren Kosten”. Ja Leute gäbe es diese Stahlwerke nicht was hätte man dann verdient? Ich kenne zufälligerweise jemanden der in so einem Stahlwerk arbeitet und der hat mir klipp und klar gesagt, auf meine Zeitarbeiter kann ich mich verlassen. Sobald die übernommen wurden sinkt die “Arbeitsmoral” ab. Also heißt es nur, hey Ihr bösen Ausbeuter stellt mich an und dann tue ich nur soviel um nicht gefeuert zu werden. Nur “feuern” ist in Deutschland ein Politikum, eine Anstellung niemals. Gehört sich das?

Je länger man sich mit Wirtschaft und Politik beschäftigt, desto höher muß man Bastiat schätzen. “Die Dinge die man sieht und nicht sieht”. Was man zu selten sehen will. Aller Wohlstand basiert auf dem einfachen Prinzip eines Überschußes der Einnahmen über die Ausgaben, das ist das ganze “Geheimnis” – es ist eben keins. Nicht auf dieser Erde kann das ändern und Einnahmen zu verteufeln und Ausgaben zu glorifizieren (“soziale Gerechtigkeit”) ist genau DIE Ungehörigkeit.

Zur Einordnung

Nach http://www.welt.de/finanzen/article129506133/Steigende-Immobilienpreise-machen-Deutsche-reich.html haben die Deutschen angebliche ein Immobilien”vermögen” von 5,5 Bio. Unsere Schulden liegen nicht ganz bei der Hälfte dieser Summe.

Also stellen Sie sich vor. Jedes Haus halbieren Sie und lassen es stehen, dann weiß man wieviel leere Versprechungen uns der Staat BRd gegeben hat.

Ja in der Tat wir haben mindestens 2 Billonen leere Versprechungen denen kein Wert gegenüber steht. Werden die Schulden nicht bezahlt sind die einfach wie Nebel im Wind. Sie werden verweht.

Die Illusion wir wären wohlhabend wird genaus verfliegen. Und wer ist schuld? Jeder der die aktuell im Bundestag vertretenen Parteien gewählt hat….Das sich für diese Räuber und Mörder mehr als 80 % der noch Wählenden fanden, ist es statistisch nur jeder fünfte der sich dageegen stellt.

Na fühlen Sie sich immer noch so überlegen? Gehören Sie zu den 20 % oder ehere zu den 80 %. In dieser Weise kann ich meinenn Frieden mit mir selber machen. Ich gehöre tatsächllich zu den 20 %. Noch besser ich halte keine Schulden des Staates (jedenfalls nicht direkt) was meine Lebensversicherung angeht – nun ja für deren Käufe kann ich nichts – und noch schlimmer, die LV-Kassen haben gar keine Wahl. Man darf ja nur “erstklassige” Anleihen kaufen, halt so erstklassig wie unsere leeren Versprechungen aller unsere Delebets…..

Neues Lexikon

ist wohl an der Zeit ein weiteres Lexikon einzuführen. Nach dem Lexikon Politikerdeutsch – Deutsch. Also präsentiere ich (kaum stolz) das Lexikon der Gutmenschen.

Eröffnet wird es mit dem Wort “Konsumfalle”, yeah. Was bedeutet es? Oh es meint nur die Menschen sollen doch bitte mit weniger auskommen – dabei wird dann immer behauptet. “Braucht man doch nicht”. Ja die guten Menschen wissen genau was wer wo braucht. Wenn man dann diese Begriffe in eine Zeitschrift namens Umwelt ließt dann ist schon klar was eigentlich gemeint ist.

Politiker können hier nicht miteinstimmen, obwohl es auch gute Menschen sind, weil – ja weil Sie darauf angewiesen sind das die Menschen mehr verbrauchen als Sie eigentlich haben. Welcher Staat kommt schon mit seinem Geld hin? Insgesamt läuft die Erde auf einem Defizit von ein paar Billionen (was auch immer USD, EUR oder). Das Ziel der Zentralbanken derzeit ist den Konsum noch zu erhöhen. Weil man braucht es ja wegen der Arbeitsplätze wegen der eigenen unendlichen Ansprüche etc.

Aber zurück zur Konsumfalle. Ein ganzer Berufstzweig ist damit beschäftigt “Bedürfnisse” zu wecken – und soweit ich es sehen kann werden auch diese Leute gut bezahlt. Es rechnet sich offenbar für die Unternehmen Marketing Leute zu haben. Ergo könnte man sich vorstellen, die guten Leute wollen ein Berufsververbot für eine ganze Branche. Kann man ja “wollen” – nur wer entscheidet bitte was man nicht konsumieren darf/soll? Darauf gibt es keine Antwort. Wie auch?

Es paßt eben den guten Menschen nicht wenn Leute nicht das wollen was Sie wollen und genau das wird mit Konsumfall ausgedrückt. Niemand kann gezwungen werden bestimmte Dinge nicht zu kaufen – es sei denn der Staat ist der Anbieter. Man muß den Euro nehmen, man muß Steuern bezahlen (wofür man mindestens doppelt so viel verdienen muß, wie viel man eigentlich braucht) auch diese Geld kommt den guten Menschen zu. Schlagen Sie vor eben auch die Steuern zu vermindern? Bewahre das geht mal gar nicht denn merke Steuern sind etwas Gutes auch für diejenigen die Konsumfalle als Problem identifizieren. Die Leute die es benutzen können nur überleben weil eben die Leute auf diese Scharlatane hören und oder weil sie staatlich alimentiert werden. Ein Konsum ohne nutzen für denjenigen der dafür bezahlt, aber hey – kein Grund diesen nicht als Deppen darzustellen, der in die Falle des Konsums tappte….

Eher was aus dem privaten Bereich

Eine kleine Empfehlung an meine Kinder. Lernt was anständiges und geht nicht zur Uni. Ups, ein “bildungsfernes” Elternhaus? Wie man es nimmt, wenn es um die “Bildung” geht die derzeit in den Gymnasien den Kindern zugedacht wird, sind bestimmte Sachen schon zu bezweifeln. Die Schule entwickelt sich immer mehr zu einer Labberecke. Referate, GFA Arbeiten, Pisa Kram und so weiter und so fort. Wenn man dann die Entwicklung an den Unis betrachtet werden die Bedenken auch nur noch bestärkt. Einer der besten Anlaufpunkte was den Wahnsinn von bestimmten Fächern angeht kann man hier finden: http://sciencefiles.org/ aber Sie können sich auch hier umschauen:http://www.science-skeptical.de/. Ich selber “darf” mich Dipl-Wing nennen. Zu meiner Zeit an der Uni, war es soweit mehr gingen eben zu Uni als ein anständiges Handwerk zu lernen. Ich war halt damals drin und wollte es hinter mich bringen. Nun ist mir gelungen – wenn auch eher schlecht als recht. Aber egal ein paar Sachen haben sich für mich als nützlich erwiesen. Die unglaubliche Zeit die ich in die Programmmierung versenkt habe, haben mir tatsächlich geholfen und Rechnungswesen und Bilanzierung ist so ungeheuer wichtig, daß es eigentlich jeder lernen müsste.

Aber wie auch immer es geht ja um meine Empfehlungen für meine Kinder. Ich kann Ihnen von heute nur raten, macht einen Riesenbogen um die Unis und lernt ein anständiges Handwerk. Und wenn Sie dann schlau sind gehen Sie damit in’s Ausland und greifen sich einen guten Beruf ab. Im Endeffekt müssen immer noch sehr viele Arbeiten von der Hand erledigt werden. Noch gibt es keine Roboter die Häuser bauen oder Reparaturen im Haus erledigen. Und noch müssen sich Menschen sehr bemühen eine Ernte vorzubereiten, und auch einzubringen. Alles ehrenwertere Sachen als viele Uni Fächer. Als wissenschaftsfeindlichstem kann man nur die ganzen Gendersachen betrachten. Norwegen hat es erkannt und alle Mittel gestrichen wir sind blöd genug diese Extremisten in Talksshows zu sehen. Das sind noch nicht einmal Satiresendungen, sondern die meinen den ganzen Mist tatsächlich ernst. Normale Sexualität ist schon fast ein Fluch und auch da leisten unsere Schulen teilweise erschreckendes. Die Quote für Frauen irgendwo, hebeln das Grundgesetz aus. Was unseren Unis an VWLern entfleucht,ist mit einer der größten Katastrophen. Diese kranke Ausbreitung von Sozialen Berufen – angeblich gegen die Armut – aber aufhören darf Sie auf keinen Fall. Auf einmal wären die Hälfte oder noch mehr aus der “Sozialindustrie” arbeitslos. Und man sieht ja, die Armut steig und immer mehr sind von Armut bedroht. Ach ja diesen Leuten wird auf Staatskosten geholfen, und Sie bekommen dort eine Unterstützung für im Grunde keine Gegenleistung. Aber das ist halt “sozial” und damit “gerecht”. Unsere Großeltern rotieren im Grab wenn Sie das mit den Zeiten in den späten 40 er und 50 er Jahren vergleichen.

Unsere Unis entlassen so Spezialisten die auf Umlageverfahren kommen, es verlassen Leute die Unis die so etwas “verbrechen”: http://www.e-bis.de/goae/defaultFrame.htm Es verlassen Verwaltungsfachangestellte die Unis deren einzige Lebenszweck es ist Produktive zu gängeln und zu bevormunden. Man schaue sich die Sendungen im Fernsehen an, eine derartige Inzucht zwischen Selbstdarstellern ist schwerlich zu finden. Die Journalisten hofiern die Experten die beweisbar den ganzen Mist angezettel haben. Es kommen auch so Spezialisten von der Uni wie ein Picetty, der ein Buch schreibt was an Enteignungswahn keine Wunsch offen lässt. Es kommen so Spezialisten von der Uni die überall Faschisten wittern und diese werden dann wieder von den Journalisten eingeladen. Eine einzige Brut dessen einziges Ziel es ist weiter diejenigen zu knechten ja auszusaugen die etwas schaffen, Kunden bedienen. Es ist nur noch schlimm.

Werden meine Kinder wohl auf diesen Tip hören? Ich glaube nicht, den was ist man schon ohne einen Abschluß an der Uni? Haben Sie schon mal eine Talkshowrunde mit nicht Journalisten und nicht Experten aka Doktoren oder Professoren gehört? Mit normalen Handwerkern? Die sind gerade gut genug Sie auszupressen und zu bevormunden. Man kann gar nicht so viel fluchen wir man wirklich müsste. Ich gönne diesen Meistern, daß es Sie diesmal zuerst erwischt. Ich kann nur hoffen meine Kinder schließen sich diesen Leistungsbehinderern und Ausbeutern nicht an.

Den Sozialismus in seinem Lauf

hält die EU sicherlich nicht auf. Nein im Gegenteil sie arbeitet an der Sozialisierung der ganzen EU und allen Ihren Mitgliedsländern. Noch extremer kann man unsere derzeitige EU Raptorkratie nennen. Es gibt in der EU nicht ein demokratisches Land mehr. Alle EU Bürger wurden zusammengetrieben und in der EU zusammengepfercht.

In den alten Zeiten nannte man das Sklaven man könnte die EU also auch, die Herrschaft der Sklavenhalter nennen. Neuester Hand und Spanndienste sind 350 Mrd ausgeschrieben 350 000 000 000 € für ein Konjunkturprogramm, die Sklaven arbeiten den Sklavenhaltern einfach zu wenig, daß muß geändert werden. Was heiß-´t denn Konkunkturprogrammm? Nun es heißt mehr Leute sollen für die Sklavenhalter arbeiten nichts anderes ist gewollt. Die Ansprüche der Sklavenhalter sind unermeßlich und mit jeden neuen Staatsangestellten und Politiker wird es schlimmer und noch schlimmer um etwas zu ändern muß man selber Sklavenhalter werden! Perverser geht es nicht mehr.

Das Riesenproblem, die meisten Sklaven meinen tatsächlich sie wären die Sklavenhalter und statt selber frei zu werden wollen sie alle selber zu Sklavenhaltern werden. Was für ein “feines (A)Sozialverhalten”.

Vorschlag für die Umbenennung

Deutschlands in Merkelmania. Allerbesten Zuspruch trotz mehr gebrochener als gehaltener Versprechen, mehr Eingriffe gegen das Eigentum wie jemals zuvor. Insgesamt mehr Schulden als je in der deutschen Geschichte zu Friedenszeiten.

Vielleicht zeigt sich aber nur des dt. Kern. Obrigkeitsgläubig, Untertanen durch und durch und Führergläubigkeit. Egal wohin es geht die Deutschen rennen Ihren Führern nach. Wenn es denn 10 Mio eigene Tote kostet ist das gerade genug um den alten Führer loszuwerden und einen neuen zu etablieren. Schauen Sie auf die jüngere Vergangenheit, dann sehe ich Kohl GröBuAZ (Größter Bundeskanzler aller Zeiten) für 16 Jahre. Schröder Führer für 8 Jahre, am Ende davon bockig wie in kl. Kind, und mit der Behauptung: “Ich habe doch gewonnen” und nun beste Zustimmung für Merkel. Eine Frau der man nur für eines Achtung zollen muß. für das Gespür an der Macht zu bleiben und alle anderen in Ihrem Umkreis noch blasse aussehen zu lassen als sie selbst, Dazu hält Sie sich als Wadenbeißer für alle Deutsche und als Schoßhündchen einen Finanzminister der diverse Umschläge nonchalant “vergißt”. Aber kein Problem damit hat das deutsche Finanzamt auf alle Deutschen auch außerhalb Deutschlands zu hetzen. In diesem Fall heißt es wohl von den USA lernen, heißt “siegen” lernen.

Noch ein paar so Siege und wir dürfen alle beim Sozialamt vorstellig werden. Und dann gibt es nur noch frisch gedrucktes, daß man gar nicht schnell genug umtauschen kann. Aber keine Angst den Ausbeutern geht es bis zuletzt am Besten, da kann man dann ja so richtig schön intervenieren. Butter zu teuer? Preisdeckel drauf, Toilettenpapier geht aus. Dafür kann man ja biologischen Ersatz (Blätter aus dem Wald) nehmen. Man nennt dann den sich entwickelnden Markt einen Schwarzen…

Was soll man in D schon als Führer fürchten. Nicht Hitler wurde von den Deutschen gelyncht sondern die Abweichler bis zum bitteren Ende. Willkür, Rechtlosigkeit das ist der Weg der Deutschen. Und zu meinem Entsetzen muß ich feststellen: Sie lieben es…..

Wenn die BNN noch zu einem taugt

dann als abschreckendes Beispiel für Indoktrination, Intoleranz unter dem Deckmantel der “Toleranz” mit dem berühmten Einwandswort – aber.

Heute schlägt Herr Christopher Ziegler mal wieder gnadenlos zu, hier können Sie sich schon mal mit Ihm bekannt machen: https://www.q-software-solutions.de/blog/2014/10/01/gg/

Ich werde nichts groß zitieren sondern einfach nur ein paar Dinge herauspicken. Wer mag kann ja in die BNN von heute S. 2 herainschauen.

Hervorgehoben ist Kampf gegen Steueroasen. Dafür muß man Herrn Ziedler dankbar sein, denn hinkende Vergleiche sind einfach gnädig für den Kritiker. Also fragen wir Herrn Ziedler mal direkt. Wo gibt es Oasen? Na? Wieviele davon sind Ihnen in Deutschland begegnet. Ups keine – na so was. Oasen gibt es nur wo rings umher Wüste existiert. Also Herr Ziedler ist dafür, daß wir alle in der Wüste leben. Komischerweise tummelt sich aber das Leben in den Oasen. Woran mag das liegen?

Das nächste Wort, dürfte auf meiner Worte der Oxymorone ganz oben stehen: Steuergerechtigkeit. Ich übersetze das mal für diejenigen die hier heute das erste Mal vorbeikommen sollten. Steuern sind Raub. Also ist Steuergerechtigkeit = Raubgerechtigkeit. Herrn Ziedler würde das nicht mal einfallen wenn er es hier lesen würde ;-). PPQ hat es hingegen komplett erfasst: http://www.politplatschquatsch.com/2014/11/der-steuersunder-ist-der-wahre-terrorist.html

Aber egal, wir müssen Herrn Ziedler danken. Er taugt zwar nicht als gutes Beispiel aber abschreckend finde ich Ihn allemal. Gut gemacht BNN, nur weiter so, verbreitet Eure Lügen und fahrt damit bald an die Wand,

Wenn alle Grenzen fallen

ist dann die Welt grenzenlos?
http://fdominicus.freecapitalists.org/2011/02/04/predictions/

Wenn wir eine Schuldenproblem haben, können mehr Schulden nicht helfen. Spielt keine Rolle die 5-6 größren Zentralbanken sind im völligen overload Modus. Meldung an die Geldbesitzer: Haut alles auf den Kopf, morgen wird’s noch weniger geben. Ergebnis: stagnierende Investitionen und eine falsches Ausgabeprogramm nach dem anderen mit dem Ergebnis: Noch mehr Schulden.

Weiterhin: Lieferung von Waffen in Krisengebiete, man hat ja keine “Wahl”. Was allerdings unsere Waffen in der Ukraine gutes bewirken können -. Kurz alle sprechen von Frieden und “Vernunft” tun aber alles um den Krieg voranzutreiben und die letzten Reste der Vernunft zu tilgen. Der Wahnsinn hat durchaus Methode: Meldung an alle Bewohner der “freien” Welt: “Das mit der Freiheit ist nicht gar so ernst gemeint. Ihr seit frei zu tun was wir wollen”…

Wir haben jeden moralischen Anspruch verloren und somit treten wir nun in die Phase ein: Ist der Ruf erst ruiniert lebt es sich ganz ungeniert.

Meine kleine Gegenmeldung dazu: Ich spare dennoch, ich mache keine Schulden und ich suche mir Bereiche aus, die mir nach Eurem Ende das Weiterleben ermöglichen. Man soll nicht fluchen aber diesmal mach ich eine Ausnahme: Möget ihr Verbrecher in interessanten Zeiten leben – und bitte lange vor mir verrecken.

Es ist erschütternd zu lesen wie das Schlimme, daß man erwartet nach und nach eintritt. Es ist schlimm zu lesen, daß Krieg wieder die Lösung sein soll, es ist erbärmlich wenn man die eigene Bevölkerung so unterdrückt und ausbeutet. Es ist fürchterlich zu sehen wie Doppelsprech die Herzen vergiftet und die Mächtigen als das dastehen lässt was Sie wirklich sind. Nur mit Kleidern solange es genügend Idioten gibt die Sie unterstützen.
Es ist erschütternd zu lesen, wie speziell das hier zutrifft:
“This leads to my last prediction. We will hear more often the Phrase (it’s as all just a word we have for that in German “alternativlos” (you can roughly translate it as “we have no choice”, unparalleled, the one and only choice) . If it comes to more control they will probably not name it as such. It will be “laws against speculation”, “program-to-enhance-competion”, “law-for-equal-opportunities” or such but in fact it means. “We are right, you have to comply or we bring you to jail! (7 th Prediction)”

Es gab eine Zeit, da dachte ich tatsächlich die Meisten sind Opfer. Das sehe ich heute völlig anders und daher gönne ich inzwischen der Mehrheit das Schicksal was Sie selbst verschuldeten. Ich nehme mich da – wie fast immer aus. Und ich denke dazu habe ich auch alles Recht, denn in diesem Blog wird seit mehr als 6 Jahren gewarnt und an Warnungen insgesamt hat es nicht gemangelt. Es handelt sich tatsächlich um eine grenzenlose Dummheit oder die Einstellung: Nach mir die Sintflut. Ich hoffe die meisten Unterstützer der heutigen System ereilt diese gerade passend zu Ihrem Ableben. Wenn 90 % der Menschen weg sind, dann ist auch jede Menge Dummheit verschwunden und wenn 90 % der Ausbeuter nicht mehr das sind, wird die Ausbeutung endlich wieder erträgliche werden. Mir tun nur unsere Nachkommen leid, sie werden sich wieder in einer zerstörten Welt zurecht finden müssen und nicht wissen ob man den morgigen Tag genug zum Essen findet…..

Das fand ich gerade heute dazu auf http://www.ortneronline.at/?p=30869.
Tja und beim AD muß ich wohl Abbitte leisten: Sie hatten/haben recht. Das System ist völlig korrupt.