Schlagwort-Archive: Gutmenschen

Leider kann ich mich kaum freuen

über den Tag der dt. Einheit, wenn ich unsere Politiker”elite” bei den “Gedenkfeiern” sehe.

Es ist eine Mischung aus Wut, Enttäuschung, Grauen wenn ich sie das so sehe. Sprechen von Freiheit und arbeiten immer mehr daran weniger Freiheit zu haben. Es ist  für mich Lügen, Heuchelei ja so böse es klingt Gutmenschentum was ich das geballt sehe.

Menschen die sich über die eigenen Gesetze fast nach Belieben hinwegsetzen, die enorme Mittel für sich akquirieren und dabei immer weniger Verantwortung tragen.

Ich denke ja eine gewisse Resignation muß ich feststellen. Ich möchte dort rein fahren und alle zu ein paar Monaten Arbeit verdonnern. Und dazu die eigene Steuererklärung ausfüllen. Diese Missachtung von Eigentümern, dieses “hoppla wir können/dürfen alles”, es widert mich an und ich möchte es nicht mehr sehen müssen….

Wann ist es Demokratie?

Ist nur Demokratie wenn im Sinne der EU abgestimmt wird:
https://sciencefiles.org/2018/07/29/gretchenfrage-fur-die-eu-wie-halst-dus-mit-dem-mehrheits-willen-der-burger/

Und ja das wird noch mal klar gemacht:

Aber nur im #sinne der #eulitenhttps://www.sueddeutsche.de/politik/jugend-in-europa-mischt-euch-ein-1.4068779

#sonst #nazi
Sollte man #wissen.

(Un)lieber Untertan

Wir bedauern es überhaupt nicht, Ihnen folgende Mitteilung zu machen:

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
Art 5

(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.
(2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.
(3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.
Buahahahahaharharharhar
https://www.buzer.de/s1.htm?g=Netzwerkdurchsetzungsgesetz+-+NetzDG&f=1

Und weil wir sowieso schon so rigidesind verbieten wir uns gleich jede Kritik an der einzig wahren politischen Strömung – der LInken– . Wir haben schon alle die man früher ehere Konservative nannte unter dem Begriff Rechtspopulismus zusammengefaßt. Wir arbeiten daran Liberale auch noch zu kriminalisieren. Es gibt nur noch das Recht für uns zu sein, ansonsten werden wir uns entsprechende Schritte vorbehalten.

Und Sie, ja Sie der/die hier vorbeilist. Sie haben diese Verbrecher mit 90-prozentiger Wahrscheinlichkeit gewählt. Ich hoffe die Staazis lassen sich nicht mehr so lange bitten Sie einzusacken.

Gutmenschenpresse pur

gefunden hier:- http://www.marktuebersicht.net/presseportal/allg-zeitung-mainz-zahltag-kommentar-zum-schlecker-urteil-von-frank-schmidt-wyk/

Zitat: “Begünstigt wurde die Hybris an der Konzernspitze durch das deutsche Unternehmensrecht: Als eingetragener Kaufmann musste Schlecker auf keine Berater hören, keine Bilanzen vorlegen, den Angestellten keine Mitbestimmungsrechte einräumen. Die Kehrseite: Er haftet uneingeschränkt mit seinem Privatvermögen. Dem hat sich Schlecker mit Tricksereien zu entziehen versucht, doch nun bekommt er die saftige Rechnung für seine Unternehmensführung der einsamen Entscheidungen präsentiert. ”

Ekelhafter geht es wirklich nicht. Herr Schlecke haftet mit seinem Privatvermögen und er ließ sich nicht darauf ein Gutmenschen anzustellen,-  er führte seine Firma ohne diejenigen die zwar von dem Erfolg profitieren aber wenn es dann den Bach runtergeht einfach so verschwinden. Müssen Aufsichtsräte Ihre Gehälter bei eine Pleite zurückzahlen – natürlich nicht !

Herr Schlecker hat seine Firma erst mal von einem Erfolg zum nächsten geführt, ich wette 100:1 zu der Zeit haben viele an sein Geld gewollt. Dann in den Untergang – so what? Im Falle des Erfolges wollten mehr oder minder Unbeteiligte an sein Geld und im Falle des Niedergangs will dann keiner mehr etwas von Beteiligung wissen.

Was genau war die spezielle Leistung des Kommentators? Frank Schmidt-Wyk hat er mehreren 10 000 Leuten einen Arbeitsplatz verschafft, für wieviele Leute hat der was geleistet? Und warum hat dieser Gott in Menschengestalt nicht Schlecker übernommen und in “goldene Zeiten” geführt. Wo er all die tolle Bilanzen und Mitspracherechte hätte einsetzen können?

Gleicher MIst hier:- https://bundesdeutsche-zeitung.de/headlines/national-headlines/urteil-im-schlecker-verfahren-keine-genugtuung-965010

Die Autoren haben niemals in Ihrem Leben unternehmerisch gehandelt und ein Geschäft geführt, wissen aber ganz klar Sie hätten es besser gemacht. Nur beweisen werden Sie es niemals. Wie schrieb ich im Titel: Gutmenschen….

Nun zu meinem Wunsch für die Zukunft. Ich wünsche mir so ein Unternehmer wie Herr Schlecker taucht mal wieder auf und führt eine Firma zum überragenden Erfolg. Genau dann wenn die Bilanz am Besten ist, soll er bitte den Laden dicht machen. Alle Angestellten/Arbeiter auszahlen und dann aus D verschwinden. (Wer Atlas Shrugged kennt weiß was ich damit meine)

Systempresse der Gutmenschen

nicht ist in diesen Tagen entlarvender als ÖR zu schauen und man kann schon schreiben irgendeine Zeitung aufschlagen.

Wie dann die Gutmenschen wieder mal wieder Kaiser in seinen neuen Kleidern dastehen

  • Der Attentäter in Texas wurde offenbar von einem bewaffneten Zeugen angeschossen, bevor er Selbstmord beging. Ja und nun kommt meine logische Argumentation “mal wieder” (mein imaginärer Geldhaufen für dieses ‘mal wieder’ wird schon wieder dicker) zum Tragen:- https://www.q-software-solutions.de/blog/2015/06/manchmal-ist-es-merkwuerdig/
  • Noch entlarvender sind Überschriften wie Deutschland verlangt EU -Steuerschlupflöcher zu schließen. Nicht zeigt mehr den Anspruch der Gutmenschen an den Leistungen andere ohne Gegenleistung profitieren zu können. Die Zeitung schreibt was von “mag” legal sein, es sei aber moralisch “verwerflich”. Wie ich das hasse:- https://www.q-software-solutions.de/blog/2017/10/warum-brauchen-sozialistensozialdemokraten-so-viele-worte/

Ich hoffe auch die BNN verliert noch viel schneller die Leser. Ich kenne wirklich kaum einen Berufszweig bei dem Recht an Eigentum so wenig gilt wie bei Journalisten. Das ist zu 95% eine derartige “Brut”, daß man nur noch Wut empfinden kann.

Wer zu blöd ist zu erkennen, daß Steuern das Repressionsmittel allererster Güte ist, ist ein Idiot oder ein Schmarotzer. Man kann es nicht freundlicher ausdrücken. Ihre Leistung – Ihr Geld, wer das nicht kapiert und mich damit angeht ist jemand den ich so lange ich noch leben werden bekämpfen werde.

Ich bin inzwischen so weit und quittiere nun die Opfer von div. Anschlägen mit. Selbst schuld. Diese Übergriffe auf Eigentum wurden von den meisten von Ihnen mit Wohlwollen aufgenommen. Es ist so unchristlich wir nur irgend etwas und damit komme ich zu einem anderen Kennzeichen dem dt. Pharisäertum. Sich selbst erhöhen und andere so erniedrigen. Was wird mir immer vom “Nutzen” der Steuern geschrieben, es ist noch nicht mal die Kategorie von Ablasshandel. Es ist noch verwerflicherr. Dem Ablasshandel konnte man sich noch entziehen, aber den Steuern. Ich gratuliere jedem der es schafft in diesem Steuersystem genau die Lücken zu finden um die eigene Steuerlast zu vermindern. Machen Sie unbedingt weiter so. Lieber sehe ich Sie Geld verbrennen, als staatliche Angestellte Geld was Sie geraubt haben.

Frau Rand hatte Recht:- https://www.q-software-solutions.de/blog/2017/10/ein-kleines-meme-zum-sozialismus/

Bin wohl nicht der einzige der davon genervt wird: http://www.danisch.de/blog/2017/11/06/schuld-sind-immer-die-anderen/#more-20388

 

Gutmenschen sind ekelhaft

Zuerst auf Facebook verfaßt:

Zur Erinnerung: Club of Rome 1972: in 40 Jahren haben wir kein Öl mehr: (https://www.welt.de/wirtschaft/article106301127/Nach-dem-Erdoel-Aus-kommt-die-grosse-Hungersnot.html)

In 2006:
“Die Reichweite des Gesamtpotentials der Öl- und Gasvorräte (aus heutiger Sicht) ergibt sich aus der Division der Vorräte durch den derzeitigen Weltölverbrauch von 5,6 Mrd. t SKE und den Weltgasverbrauch von 3,1 Mrd. t SKE (2006). Daraus resultiert eine Reichweite von 140 Jahren für Erdöl und von 260 Jahren für Erdgas. (http://www.bveg.de/Erdgas/Rohstoffe/Reichweite-fossiler-Rohstoffe)

Die Gutmenschen-Mafia relativiert: “Für den Experten ist die viel zitierte statische Reichweite ein Ärgernis: „Sie suggeriert, man könne ein Problem lösen. Man möchte mit einer Zahl sagen, wann das Öl zu Ende geht. Diese Zahl wird oft missverstanden und missbraucht.“
” (http://www.focus.de/wissen/klima/tid-14230/energie-mythen-mythos-das-oel-reicht-noch-40-jahre_aid_398164.html)

Aber es geht aber weiter in 2010 wird behauptet: https://www.greengear.de/notwendigkeit-oelknappheit/ Weitere 40 Jahre. Nachdem schon 30 Jahr bis zum “Ende” verstrichen waren.

Früher gingen auch die Inseln viel früher unter, Die BNN räumen heute den Malediven noch 100 Jahre ein.

Alle diese Zahlen sind nichts wert. Sie suggerieren eine Knappheit die es so nicht gibt. Weder ging das Steinzeitalter an einem Mangel an Steinen zu Ende noch die Bronzezeit an einem Mangel an Bronze und auch die Eisenzeit wird bis zum Ende der Erde NICHT vorbei gehen. So wird auch das Ölzeitalter nicht an ausgehendem Öl zu Ende gehen. Es wird zu anderen Energieträgern kommen von denen heute noch kaum etwas weiß. Und dank Einstein wissen wir es gibt keine Energieknappheit auf der Erde. Seine E = m * c -² beweist es. Materie ist nichts als Energie und alleine für die komplette Versorgung der Erde mit Energie beim heutigen Verbraucht braucht man gerade mal 5054
kg Masse.

Für ein Beispiel siehe:

” E/m = c2 = (299792458 m/s)2 = 89875517873681764 J/kg (≈ 9.0 × 1016 joules per kilogram).

So the energy equivalent of one kilogram of mass is

89.9 petajoules”

https://en.wikipedia.org/wiki/Mass%E2%80%93energy_equivalence

Im Spiegel von 1956 (als man noch nicht von einer Systempresse in unsere Form schreiben konnte) http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-43064156.html

Seht über die verheerende Wirkung:
“Die Atombombe demonstrierte dann vierzig Jahre später die Bedeutung von Einsteins Zauberformel. In der Bombe, die auf Hiroshima fiel, wurden 1000 Gramm Uran in 999 Gramm leichtere Atome gespalten. Ein Gramm Materie ging dabei verloren, und dieses eine einzige Gramm setzte sich nach Einsteins Formel in die zerstörende Energie um, die Japans Hafenstadt Hiroshima verwüstete.

Zur Berechnung der aktuelllen benötigen Menge von Materie:
Unser Gesamtenergieverbrauch beläuft sich auf:
“er Weltenergiebedarf ist die Menge an Primärenergie, die weltweit im Jahr benötigt wird. Im Jahr 2010 lag sie bei 505 EJ/a (Exajoule je Jahr, 1 EJ = 10^18 Joule) oder etwa 140 PWh/a (Petawattstunden je Jahr, 1 PWh = 1015 Wh) [1]. Der Weltbedarf an elektrischer Energie macht rund 17 % davon aus [2]. 505 EJ pro Jahr entsprechen einer mittleren Gesamtleistung von etwa 16,0 TW (1 TW = 1012 W) mit einem Anteil von 2,7 TW an elektrischer Energie.”

Eine Einfache division: 505 * 10^18 / 9 * 10 ^ 16 = 5054 kg.

Die Gutmenschenmafia lernt hinzu, statt von Menschen verständlichen Zeiten wie einem halben Menschenleben strecken Sie die Zeiten immer mehr. Und ja an der Reichweite des Öls kann man sehr gut erkenne, was wirklich dahinter steckt. Man will etwa erzwingen. Für was sich irgendwelche Experten bezahlen lassen wollen. Es geht nicht um Kunden sondern es geht einfach um die Geldbeutel jedes Lebenden. Kunden müßt man zufrieden stellen, das braucht man so nicht wenn man das Geld zwangsweise von allen Menschen über Steuern bekommt.

Diese ganzen Sachen sind ein Etatismus und Statismus der einfach nur widerlich ist – dazu noch widerlich erfolgreich.

Mögen diese Leute an Ihre eigenen Überheblichkeit verrecken und zwar elendig.

Ich fügte dort noch einige Links hinzu: http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/deutschland-und-klima-vertrag-von-paris-co2-ziele-kaum-noch-erreichbar-a-1150422.html Sich wohltuend davon abhebend: https://sciencefiles.org/2017/06/02/trumpastrophy-das-ende-der-welt-naht/

In diesem Fall scheint Trump

alles richtig gemacht zu haben. Unsere Lücken aka Systempresse bekommt Schnappatmung und unsere Politiker bedrohen unsere Freiheit gleich wieder direkt. Der G-7 ist “gescheitert” dazu kann man wohl sagen hallelujah, und ja der “Bösewicht” ist auch klar und die Drohung der “enger zusammenarbeitenden EU”-  steht klar im Raum. Man “müsse” jetzt enger zusammenarbeiten meint ein Kommentator der BNN, das sei “alternativlos”. Diese Warnung wird uns direkt betreffen, und die verd. EU wird uns noch mehr versklaven. In D gibt es ja schon wieder einen aktuellen Angriff. (http://www.sueddeutsche.de/news/wirtschaft/lebensmittel-salz-zucker-undfett-fertigprodukte-sollen-gesuender-werden-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-170529-99-640327)

 

In nur 5 Minuten – alles was ich an D hasse

Es gibt da kein schmeichelhafteres Wort. Es ist wirklich ekelhaft. Heute bin ich aus der Kirche (in meinem Fall der evangelischen ausgetreten).-  Nun raten Sie mal wie das in BW geht? Genau über das Standesamt! Muß man sich mal vorstellen die ev. Kirche als meine Braut? Ich muß auf ein Standesamt für etwas total persönliches? Warum zu Hölle kann ich nicht meine Pfarrer eine Mail schicken oder ihn besuchen und sagen. l.. mich? Nun das ist noch nicht die Krönung. Noch “besser”, es muß beurkundet werden und kostet die unverschämte Summe von 28,60 €. Meine pers. Hölle, in nur fünf Minuten.

Mögen die Gutmenschen an Ihrer Gutmenschlichkeit krepieren. Und mögen die Christen auch Ihre Hölle erfahren, die Sie so mir nicht Dir nichts anderen bereiten. tit for tat….

Wenn Sie keine Ahnung haben

mir aber was verkaufen wollen, sollten Sie besser bei mir nicht anrufen.

Ich wurde angerufen von wem auch immer und zwar weil ich mich vielleicht mal irgendwo an eine Unterschriftensammlung gegen den Krieg im Nahen Osten eingetragen hatte. Soweit so gut, dann wurde es konfus. Von Trump, über Spekulation über Rostgürtel und was weiß ich noch. Leute für wie blöd haltet ihr mich?
– 
Ich mag keine Genie sein aber ich bin auch kein Depp. Und schon gar nicht überzeugt es mich alles in einen Topf zu werfen – für – ja was?
– 
Als ich der Frau mal sagt ich halte Börse für eine gute Sache, nachdem Sie mir mit Spekulanten gekommen ist. Man gerade mal 10 % der Deutschen machen etwas in Aktien und verdammt noch mal dort werden Eigentumstitel gehandelt.
– 
Und klar ist man Spekulant, man hofft, daß sich die Firma gut entwickelt. Was ist daran verwerflich? Die Frau redete dann munter durch die Bank. Frieden, USA, Clinton, fake news, Rostgürtel, Niedergang Industrie.
– 
Wie auch immer nachdem ich dann mal sagte Börsen sind Märkte war das Gespräch vorbei. Was glaubt diese Frau? Das ich auf Ihr Gutmenschengesabber voll anspringe?
– 
Damit braucht man mir ganz bestimmt nicht zu kommen. Weil ich mich – versuche – an Fakten zu orientieren und nicht aus irgendeinem Gefühl heraus für oder gegen etwas bin.
– 
Meine Meinung zu Frau Clinton habe ich immer-  klar gemacht. Wenn diese es geworden wäre, ging ich von einem klaren Kriegskurs aus – Warum? Weil sie sich schon bei Obama aktiv mit daran beteiligte. Etwas was man von Herrn Trump nicht sagen kann. Jeder der lesen kann, findet es in diesem Blog
– 
Bin ich deswegen für Trump? Nein. Was Handel und so weiter angeht ist er ein Protektionist und das kann man als Liberaler nicht gut finden. Für was Trump derzeit angegangen wird ist aber nicht solche Sachen sondern einfach nur – der nimmt uns die schönen Futtertröge weg. Nur macht er das wirklich? Oder werden es nur andere Säue an den Trögen werden?
– 
Mehr Ausgaben des Staates, wer macht da mit? Genau Trump. Wie soll es bezahlt werden? Mit neuen Schulden – geht’s noch? Reichen die 20 Billionen ans Schulden immer noch nicht? Wo geht Trump gegen die Betrügereien der Banken vor? Wo gegen die Zentralbank? Nichts, gar nix. Trump ist nicht liberal und ein Etatist soll ich ihn deswegen feiern?
– 
Wo hat Trump Schritte gegen den “deep state” eingeleitet. Wo waren seine Dekrete Guantanamo aufzulösen? Meinetwegen könne alle auf ganz Obamageil oder Trumpführer stehen. Das ist kein Maßstab für Güte.
– 
Der Maßstab für Güte ist wie weit reicht der Staat in jedes Leben hinein. Und da war Obama schlecht, Frau Clinton übel und Herr Trump ? Sieht derzeit nicht danach aus als wollte sich daran was ändern. Mist bliebt Mist egal wer ihn macht/verteilt.
Und noch ein Letztes ich bin nicht gegen TTIP und Ceta weil ich gegen freien Handel bin sondern weil es dabei nicht um freien Handel geht. Wer meint Handel in dem Staaten und deren Angestellten ihre mörderischen und/oder dreckigen Finger haben sei frei, der ist genau das was ich oben anprangere Ahnungslos. Freie Handel mit Gesetzen ist wie Meinungsfreiheit mit einem Warheitsministerium.
Freier Handel bedeuet ich kann mit dem auch immer wo immer ich will was immer ich oder er will handeln Das ist alles. Und Meinungsfreiheit ist wenn ich Frau Merkel genau das sagen kann was Sie NICHT hören will.

Die BNN sind – mal wieder ekelhaft

Man mag nicht mehr (speziell?) in diese Zeitung gucken. Betroffenheitsjournalismus trifft Pharisäertum-  – ekelhaft.

Oh ja schrecklich, die “unschuldigen” Opfer und ganz bestimmt die “noch unschuldigeren” Frauen. Man sucht nach einem Tunesier der – mal wieder zufällig – ein Papier verloren haben soll. Ja, was-  soll man wohl davon halten. Scheint ja seit der NSU “normal” zu werden. Da waren wohl die Terroristen der RAF etwas aufmerksamer. Warum hört sich das für mich nach “postfaktisch” an?

Wenn die Fakten nicht da sind, kann man sich auch sicherlich selber welche machen. All das interessiert in den BNN – wen wundert es?-  – nicht. Mehr Gesetze aber ja, Unterstützung für die Aktionen unsere Delebets – aber hallo – meist auch noch gerne.

Den Bürgern noch mehr Freiheiten nehmen – aber klar. So auch im heutigen Kommentar bei dem zur Strafe – für was auch immer – die Fahrerlaubnis entzogen werden soll. Ich bezahle auch als Nichtautofahrer die Straßen mit, genauso wie ich als Autofahrer die Bahn bezuschussen “darf”. Ach egal und was hat die Fahrerlaubnis mit dem Verbrechen zu tun? – genau nichts. Sollte nicht Wiedergutmachung an erster Stelle stehen? Ich habe nicht den Eindruck, die BNN könnten das so sehen.

Aber ja 5 Seiten über Berlin und wie “verunsichert” “wir” doch wären. Ja – nee ist klar die BNN wissen was ich denke und fühle. Ganz ehrlich – bitte jetzt für Verzärtelte – nicht weiterlesen. Verr… könnt Ihr meinetwegen.

So nun können auch die politisch korrekten unter meinen Lesern weiterlesen. Jetzt hole ich mal ein ganz klein bisschen aus: Schuldenübernahme für andere Länder – BNN war dafür, ESxxxx auch ESM – die BNN war dafür. Miepreisbremse – wer war dafür – genau die BNN. Unsäglich war gestern heute sind wir bei postfaktisch, alternative los und abgrundtiefe Blödheit bis in’s frühzeitige Grab. Vielen “Dank” auch an die BNN dafür.

Weitere “Kleinigkeiten” Banken die so tun als ob Einlagen Ihnen gehörten diese aber ungefragt verleihen und ja gesetzliches Zahlungsmittel. Irgendetwas dagegen in den BNN? Nein. Betrug, Raub, Diebstahl, Nötigung etc pp durch Staaten – keinerlei grundlegendes Problem damit. Höchstens mit der Ausprägung… Zum K…..

Mehrmals BNN

Tja leider finde ich jetzt nicht mehr deren Kommentare zum Mindestlohn hier kommentiert. Macht aber auch nichts, kann man auch so auf die Reihe bekommen und man kann die Auslassungen und Verbindungen selber ziehen und man kann auch die Lügen erkennen – wenn man mal genauer hinschaut.

Zum Mindestlohn selber habe ich schon mehrfach geschrieben, ohne Anspruch an auch nur eine halbwegs vollständige Aufzählung: https://www.q-software-solutions.de/blog/2013/12/gedanken-zum-mindestlohn/ , https://www.q-software-solutions.de/blog/2013/11/mindestlohn/ etc pp.

Den Eintrag vor diesem können Sie auch leicht sehen. Heute wird es real wirkt aber sehr surreal. Die Abo-Kosten der BNN steigen. Interessanterweise kann ich mich nicht erinnern, daß nochmals auf den Mindestlohn eingegangen wird sondern es wird mit “gestiegenen Kosten” argumentiert. Nun nach unsere EZB ist unsere Inflationsrate (korrekt Preissteigerungsrate derzeit: < 1%) http://www.inflationsrate.com/) also stabil. Die BNN tut nun so als ob das für Sie gar nicht zutrifft, hat aber über Preissteigerungen schon seit langer Zeit gar nichts mehr geschrieben.

Man kann auch mit Unterlassungen lügen.

Noch absurder wird es bei Facebook. Man echauffiert sich, daß Facebook sich angeblich der Zensur in China anpassen will. Aber wenn der dt. Innenminister Facebook zensieren will wegen Hassreden oder neuerdings mit “erdachten” Fakten, hört sich das ganz anders an. Mehr Maßstäbe in einem Blatt auf so engem Raum kann man nicht bekommen. Kurz: Zensur in China böse,Zensur in Deutschland gut.

Die taz konnte es noch besser: https://blogs.taz.de/hausblog/2013/11/06/die-niedrigen-gehaelter-der-taz/ es sind Pharisäer wie aus dem Bilderbuch.

Ganz besonders “nette” Kandidaten

es schält sich heraus. Man kann eine Menschenverächterin wählen oder eine Frauenverächter. Für unsere Presse ist die Wahl klar: Frauenverachtung geht mal gar nicht. Und so geht die Logik “mal wieder” den Bach runter. 100 % Verachtung vs. 50 % Verachtung und nach den deutschen Gutjournalisten ist die Wahl klar – 100 % Verachtung.

Vielleicht ist es mit der Frauenverachtung nicht gar so weit her: “http://www.zerohedge.com/news/2016-10-09/evolutionary-psychologist-points-out-hypocrisy-trump-hating-hollywood-created-sex-cu” Ich kenne mindestens ein Blog was genau das nur noch den Frauen zutraut. Und betrachte ich so die Urteile in Familenstreitigkeiten oder sexuellen Übergriffen,-  ist es ein Vorteil in dem Bereich eine Frau zu sein.

Also liebe US-Amerikaner, lest was unsere Presse schreibt (ach ja mit dem Deutsch haben Sie es nicht so egal), ich übersetze mal für Sie: “Vote for 100 % disdain – vote for Clinton”. Here we go it’s been so easy.

Man könnte natürlich auch auf die Idee kommen alle menschenverachtenden Politiker nach Syrien oder sonst wo in den Nahen Osten zu exportieren. Frei nach wem auch immer. Aus dem Weg – aus dem Sinn. Oh die Republikaner sollen von Trump abrücken- zeigt ja nur wie wichtig Frauenverachtung im Vergleich zu Menschenverachtung ist.

Früher hieß es immer USA-  – Du hast es besser. Was ist nur daraus geworden. Ein Land so FUBAR, daß es weh tut – im Grunde wurden die USA in den letzten 15 Jahren zu Grunde gerichtet. Man glaubt manchmal nicht wie schnell es gehen kann. Von einem einst freien Land zu einem Land das mehr Leute einsperrt als fast jedes Andere. Sozialdemokratie ist sicherlich ein schlimmeres Los als direkten Sozialismus. Bei dem einen weiß man als Produzierender und Eigentümer – Game over bei dem Anderen versucht man mehr zu strampeln um oben zu bleiben. Und wer profitiert die Unterdrücker – ich kann mich nur wiederholen Wahnsinn

Meine Empfehlung kann nur lauten. Wählen Sie für die nächsten 4 Jahre Trump und nutzen Sie die Zeit um dann die Politiker los zu werden. Wählen Sie für Clinton ist es Krieg der gewählt werden wird. Wie gut meinen Sie bekommt Ihnen oder irgendwem in der Welt ein neuer Weltkrieg, Womöglich gegen Rußland und/oder gar China? Glauben Sie wirklich es ist die Schuld dieser Länder? Fassen Sie sich besser an die eigene Nase und räumen zu Haus gründlich auf. Gute Anlaufpunkte bietet Ihnen dafür Ihre Verfassung. Nehmen Sie sie ernst und setzen Sie sich dafür ein diese wieder gelten zu lassen.

Beschämend

die Forderungen wie Gesetze zu gelten haben. Und beschämend auch wie Frau Merkel etwas macht, was Sie gar nichts angeht.

Betrachten wir dazu das GG:

-§1 GG Abs 1 Satz 1

(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

Nun wenn sich jemand in der Würde “angetastet” fühlt ist es sein Recht denjenigen der ihn antastet zu verklagen. Ob und wie weit es da eine Strafe gibt hängt am Urteil von Richtern.

Für unseren Bundespräsidenten gilt bei Verunglimpfung sogar ein spezieller Absatz:

Strafgesetzbuch (StGB)

(1) Wer öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (-§ 11 Abs. 3) den Bundespräsidenten verunglimpft, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

Ich habe natürlich keine Ahnung was verunglimpfen bedeuten könnte. Das unser Bundespräsident eine Zumutung ist, habe ich oft genug schon geschrieben.

Das wir hier in G leben gilt, gibt es mit Sicherheit auch ein Gesetz für ausländische “Staatsmänner” Und in der Tat:
Strafgesetzbuch (StGB)
-§ 103 Beleidigung von Organen und Vertretern ausländischer Staaten
(1) Wer ein ausländisches Staatsoberhaupt oder wer mit Beziehung auf ihre Stellung ein Mitglied einer ausländischen Regierung, das sich in amtlicher Eigenschaft im Inland aufhält, oder einen im Bundesgebiet beglaubigten Leiter einer ausländischen diplomatischen Vertretung beleidigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe, im Falle der verleumderischen Beleidigung mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.
(2) Ist die Tat öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (-§ 11 Abs. 3) begangen, so ist -§ 200 anzuwenden. Den Antrag auf Bekanntgabe der Verurteilung kann auch der Staatsanwalt stellen.

Somit ist es klar eine Sache der Justiz. Wurde hier beleidigt oder wurde hier eine fr. Meinung vertreten?

Was so beschämend ist. Hier werden bestehende Gesetze angewendet, was beim ESM, ESFS und auch bei der Flüchtlingssachen nicht erfolgte. Somit gelten Gesetze nur sehr selektiv…. Die angebliche oder auch gezeigte Empörung zeigt wie weit Gesinnung heute schon geht. Es ist nach Gesinnungslage zu entscheiden, wurde hier ein “guter” oder ein “böser” kritisiert? Das scheinen inzwischen bestimmte Politiker und Journalisten zu entscheiden. Wir leben tatsächlich ein einer Gesinnungskratur. Die “Guten” entscheiden wann wer zu belangen ist, wann wer wie zu bestrafen ist.

Beschämend ist, das Frau Merkel nicht souverän erscheint sondern getrieben. Sie hätte genau gar nichts machen brauchen. Weder Stellung nehmen zu einer (guten/schlechten) Satire noch hätte Sie ihr ok geben brauchen. Wenn Sie aber anders entschieden hätte wäre offensichtlicher zu sehen gewesen wie abhängig die Justiz wirklich ist.

Statt sich hier zu empören, das Gesetze befolgt werden wäre es angebrachter für die Einhaltung von Gesetzen durch die Exekutive zu bestehen. Aber Gutmenschentum ist eben eine Frage der Gesinnung, und dies steht im Augenblick auf Bevormundung, Enteignung und Entrechtung. Wie man sieht wollen die Gutmenschen sogar eine Entgesetzung….

Manche können es besser als ich: http://unbesorgt.de/einer-geht-noch/
Wie lange noch – muß man diese Leute ertragen?

Dieses Zeug hier ist dazu mehr als lesenswert:

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-05/jan-boehmermann-satire-ruecktritt-revisionsrecht-fischer-im-recht/komplettansicht

Man fragt sich wirklich bei manchen Sachen was für Menschen sind Juristen?

Grenzenlose Blödheit

Fairtrade?

Bilanz http://www.fairtrade-deutschland.de/jahresbericht-2014-2015/pdf/2015_transfair_jahresbericht_web.pdf

Umsatz 11,5 Mio, 2 Mio an den Mutterkonzern, 2,5 Mio in die Rücklagen, ausgewiesener Gewinn: 237 000. Nimm man für 2/3 der sonstige Erträge an, daß Sie aus Zinsen für die Rücklage kommen, sind es 240 000 € bei einer Rücklage von 2,95 Mio. Was nahelegt die Verzinsung beträgt: 8,2 %. Was einem die Frage legt wer kann “faire” 8% Zins bieten.

Ach ja die Firma produziert nichts, außer Ihren Plaketten. Der Einkauf der Waren erfolgt durch die einzelnen Geschäfte. Die Begründung für die Rücklagen lesen sich, sagen wir mal vorsichtig “abenteuerlich”:

“was 38 Vollzeitstellen entsprach. 2,5 Mio. Euro wurden in
die Rücklagen eingestellt; sie werden in 2015 haupt-­sächlich
dazu dienen, die Realisierung zusätzlicher Projekte, u.a.
in den Ursprungsländern, und die Finanzierung wichtiger
Betriebskosten sicherzustellen.”

Wichtige Betriebskosten sind Kampagnen und Personal glatt knapp unter 6 Mio. Allein aus “Lizenzeinnahmen” werden 8 Mio eingenommen. Wofür man da die 2,5 Mio braucht – naja, es steht schon mal fest dafür das FairTrade nichts produziert, kassieren Sie ganz schön ab.

Schauen wir mal wie gut/schleicht die Mitarbeiter bezahlt werden. Also Personalkosten sind sagen wir mal grob 2,4 Mio. Bei 43 AP also pro AP 55813 € / Mitarbeiter bei ca 32 000 Durchschnittslohn in Deutschland. Also liegen die Fairtrade Leute da mal mit schlappen 23 000 drüber oder auf den Durchschnittslohn gerechnet knapp 64 % drüber. Es steht schon mal fest Fairtrade lohnt sich auf jeden Fall für die eigenen Leute. Ach ja es sind “nur” 38 Vollzeitarbeitsplätze. Rechnen wir mal mit einer Durchschnittsstundenleistung von 35,5 Stunden /Woche und gehen mal von 30 Tagen bezahltem Urlaub aus. dann bleiben von den 52 Wochen noch rund 47 übrig. Die geleisteten Stunden sind dann ungefähr: 72 000 Stunden, der durchschnittliche Stundenlohn beträgt also ca 33 €.

Einverstanden niemand muß dieses Siegel haben und wer’s braucht, der verdient es durchaus wenn er massiv dafür zahlen muß. Dumme und Ihr Geld sind ja bekanntlich leicht zu trennen. Aber wenn’s glücklich macht ….

Die Bilanz ist aber aus diversen anderen Gründen eine Zumutung, die Zahlen der Bilanz nehmen gerade mal 2 Seiten ein, der gesamte Kram umfaßt 52 Seiten. Und auf allen grinsen einen total happy Leute an. Wem dann immer noch nicht schlecht genug ist, dem sei die letzte Seite nahegelegt und dann ein who’s who der Gutmenschenverbände. Ach Entschuldigung ,ich hätte glaube ich, schreiben wollen gute Menschen….

Der angebliche Umsatz mit Fairrade Produkten soll in Deutschland über 800 Mio betragen. Der gesamt Umsatz beträgt nach hier: http://de.statista.com/themen/617/lebensmittelhandel/ run 160 Mrd. Oder anders herum der Fairtrade-Handel macht 0,5% aus! Vielleicht sind doch viele Deutsche nicht völlig verblödet.-  Aber natürlich kein Grund für eine Uni sich nicht zu entblöden dort mitzumachen: http://sciencefiles.org/2016/02/16/leuphana-universitaet-bananen-sind-wichtiger-als-bildung/

Manchmal weiß man nicht was man machen soll lachen oder weinen. Vielleicht sollte ich es mal mit Lachen versuchen bis mir die Tränen die Wangen herunter laufen oder gar den Backen? Wer weiß.

Kleine Spitze noch von mir: was “fair” ist, legt Fairtrade fest.

Ich hab mir mal die “Freude” gemacht, einen Absatz durch den BlablaMeter zu jagen. S. 47 (auch dort auffällig 2 Riesenbilder die ca 2/3 der Seite ausmachen:

Was ich durchjagte war:

Fairtrade-Klimastandard
Von den Auswirkungen des Klimawandels sind mit der
Bevölkerung im globalen Süden diejenigen am stärksten
betroffen, die am wenigsten zu seiner Verursachung beitragen.
Daher haben Fairtrade International und die Gold Standard
Foundation eine Kooperation geschlossen. Die Einführung
des Fairtrade Klima-Standards zielt darauf ab, wirtschaftlich
benachteiligten Menschen im globalen Süden die effektive
Teilnahme am Emissionshandel zu ermöglichen, sowie
regionale Anpassungsprojekte zu entwickeln. Zudem bietet
der Fairtrade-Klimastandard Unternehmen die Chance, aktiv
Maßnahmen gegen den Klimawandel zu ergreifen (CO2-
Reduktion und Kompensation) und soziale Verantwortung zu
zeigen. Die Veröffentlichung des Fairtrade-Klimastandards ist
für Herbst 2015 geplant.

 

Dazu der BlablaMeter:

Ihr Text: 810 Zeichen, 99 Wörter
Bullshit-Index :0.46
Ihr Text riecht schon deutlich nach heißer Luft – Sie wollen hier wohl offensichtlich etwas verkaufen oder jemanden tief beeindrucken. Für wissenschaftliche Arbeiten wäre dies aber noch ein akzeptabler Wert (leider).
Tja leider können die Gutmenschen so etwas besonders gut. Das mir hier etwas verkauft werden soll ist “zu offensichtlich”, da ich aber ein Schlechtmensch bin stelle ich nur fest: Ihr könnt mich mal ganz besonders gern (oder war es gut) haben.
Und weil es interessant ist. Jage ich diesen ganzen Eintrag durch den Blabla meter erhalte ich:
Bullshit-Index :0.18
Ihr Text zeigt nur geringe Hinweise auf ‘Bullshit’-Deutsch.
Ohne den zitierten Text:
0.12
Als durch diese paar Zeilen geht mein Index um glatte 0,06 Punkte oder 50 % nach oben. Das muß man sich mal vorstellen! Dieser Eintrag soll knapp 700 Wörter haben davon 100 das obige Zitat und allen das reicht um den Bullshit um 50 % nach oben zu jagen. Man wir krank wird es noc werden?

Schlecht

Generation Klimaschutz: Klimaerziehung an Kindergärten

Aber an der Schule geht es munter so weiter. Könnte schon sein, daß die nächsten Generationen hier in D weniger überlebenstüchtiger werden. Oder aber Sie stürzen sich mit Hurra in den nächsten Vulkan um “Mutter Erde” zu besänftigen. Oder aber unsere Politiker verheizen Sie im Kampf gegen den Islam indem Sie den Islam als Klimaleugner darstellen. Dem Wahnsinn Indoktrination sind leider keine engen Grenzen gesetzt.