Archiv für den Monat: Dezember 2013

Leider gibt es nur noch ein Wort

was Deutschland zutreffend aber auch ausreichend beschreibt: Krank.
PPQ stellt das wie immer satirisch fest.
http://www.politplatschquatsch.com/2013/12/lechts-und-rinks-verschobene-wahrnehmung.html

In der Tat, die Angst vor Rechts kann man nur als krank bezeichnen, wir sind seit mehr als 50 Jahren auf den Weg in eine linke “Wohlfühlgesellschaft” und inzwischen sind wir soweit, daß Leistung nicht mehr gewürdigt sondern herabgewürdigt wird. “Der hat doch bestimmt ein paar Leichen im Keller ” liegen oder so sind Ausgeburten dieser kranken Phantasie. Diejenige die leisten werden diskriminiert und das findet sogar das Oberhaupt der katholichen Kirche “angebracht”. Wie krank ist eine Gesellschaft die nicht mehr erkennt, daß es Leistung und Sparen ist die alles erhält und blühen lässt. Kein Blumenbeet blüht so wunderbar allein, es muß angelegt und oft auf gepflegt werden. Warum machen das die Menschen noch? Weil sie unter anderem etwas wie Schönheit “empfinden”. Schauen Sie sich die Wohnschluchten im Ruhrgebiet an und dann fahren Sie in den Süden und schauen sich dort die Dörfer an. Im Ersteren kümmert sich “keiner” mehr sondern schimpft auf den bösen Ausbeuter – Vermieter. Macht dieser etwas schönes kann er damit rechnen, das irgendwelche Vandalen es zerstören werden. Wie gesagt – krank.

Haß, Niedertracht und Neid ist das kultivierte Menschenbild. Wer etwas hat, hat es garntiert  unrechtmässig erworben. Wenn dagegen irgendein Model die Millionen so scheffelt dann ist es eine “Göttin”. Als ob man etwas dazu kann wie schön oder hässlich man von der Natur ausgestattet wurde. Aber dieses von der Natur gegebene wird akzeptiert und bewundert, aber das erworbene und ersparte – geht mal gar nicht.

Eine so kranke Gesellschaft ist in dieser Form nicht überlebensfähig – wir werden noch Untaten zu sehen bekommen die – mal wieder – jeder Beschreibung spotten. In Hamburg haben die linken mal eben ein paar Millionen an Schaden verursacht was fällt aber den Grünen dazu ein: Ein Ausschußt zur Untersuchung der Polizeigewalt – die in Hamburg Geschädigten werden dafür sicher alle “Verständnis” aufbringen. Die Grünen sind wirklich derzeit die schlimmsten Pharisäer, ich kann nur hoffen diese kranke Partei wird als nächste draufgehen.

Nun ich denke man kann dieses Wort ruhig auf erdenweite ausweiten: http://theeconomiccollapseblog.com/archives/the-stock-market-has-officially-entered-crazytown-territory

Auch das ist krank, 40 Mrd für nichts als Verluste, nun das kann man ruhig krank nennen. Ich kenne sogar den Grund für diese Krankheit, das Schuldzahlungsmittelsystem (der Begriff Geld verbietet sich dafür, auch wenn USD, EUR etc auch als “Geld” bezeichnet werden)

Full hit

at least in my eyes:

Good Cops?

I do think that police is fighting against one’s own population while (just) enforcing laws, just the politicans want. Why is it so hard to understand that theft is a crime and there is not difference between theft and taxe or other forced payments. How comes that a government can limit everyone’s life to their liking? Where’s the right in using violence against those who do not want the state?

For me government is part of the problem, not part of the solution. But still people do really think government over all and everyone would be a good thing. I don’t know how that comes…. Government means violence, even if the do enforce it against men who do nothing wrong but not following the “law”. It’s not to understand why you can get all kind of drugs but that having “harsher” drugs could be a crime. Whose rights are violated if you consume them. And it’s not the business of the state to delcare what kind of living is within some artificial “right”, and there is absolutly not way to pacify taxes and right. There is not right also to have payements for uemployment, retirement etc. On the other hand people do not have a right to get paid while not working or being retired. They have to save their money for their after-work-life.

And to save means, that no one has the right to inflate the money people used for keeping their savings, and so central banks never can be right but they onlly can be established by “laws” backed by pure violence from the government. And so we come back to policemen, they are not for “rights” but “laws” and so everyone could happily kill within his duty to the state. Strange enougn the processes of Nürnberg to have judged oterhwise. So tell me how many measure of rights to exist? How can it be that killing from a Nazi soldier was treated as crime but a killing from a cop in the USA is obeying the law and a service to the public?

An meine Leser

deren regelmäßige Zahl ich irgendwo zwischen 15 – 25 “vermuten” würde. Ich freue mich über Ihre regelmäßiges Vorbeischneien, wäre aber noch erfreuter wenn Sie selber das was Sie als “richtig” befunden haben weiterverbreiten. Sie sehen meine Blogrolle hat schon eine gewisse Länger erreicht, sollten Sie weitere Vorschläge haben, bitte scheuen Sie nicht diese auch hier zu “melden”. Sie sehen meine Liste ist ziemlich “einseitig”, Sie sehen hier nicht einen Link zu einer Tages- oder Wochenzeitung, das hat schon seinen Grund. Ich selber habe keine Zeitung mehr abonniert, da ich mich einfach nur noch “misinformiert” fühle. Das heißt nicht, daß ich nicht nach Perlen Ausschau halte, diese sind aber sehr rar. Unsere Zeitungen sind in einem  beklagenswert schlechten Zustand, glücklicherweise sehen das Viele genau so und noch besser die Leute reagieren wirklich und lassen es mit den Zeitungen ganz bleiben.

Man liest dann immer mal wieder was einem doch da entgeht, wie z.B. geänderte Bericht (lies zensierte) und das wird uns dann als Vorteil verkauft. Das mit dem ÖR ist ein anders himmelschreiendes Unrecht. Diese Sender machen genauso Werbung und deren Sendungen sind zu 100 % gemainstreamt. Kennen Sie eine Sendung über Tiere die nicht den Klimawandel “zitiert”? Ich nicht. Und sobald es um Produktion geht, bricht aber die PC Hölle los. Ausbeutung überall, nur im eigenen Laden muß man sich halt um wirtschaftliche “Tatsachen” kümmern.

Wirklich ich muß jeden bitten, sich mit dagegen zu stellen, sonst wird es fürchterlich enden. Sollten Sie hier brauchbares finden, greifen Sie zu. Sie müssen aber damit rechnen, etwas “komische” Blicke zu ertragen. Die Wahrheit ist im derzeitigem Wunderland nicht sonderlich gefragt (jedenfalls erscheint es mir so). Wenn Sie es anders sehen, schreiben Sie mir wo sie diese “anders” gefunden haben.

Selten genug – daher umso wertvoller

manchmal vertritt auch die Presse PK unkorrekte Standpunkte
http://www.faz.net/aktuell/finanzen/plaedoyer-fuer-den-versandhaendler-amazon-ist-immer-fuer-mich-da-12721960.html

Mir egal was andere zu Amazon meinen, ich schätze dieses Geschäft als besonders kundenorientiert. Das Bestellen geht einfach und auch wenn man mal was zurücksendet klappt das wir am Schnürrchen. Bei hunderten von Büchern ist es bisher erst einmal zu einer Fehllieferung gekommen. Das ist ganz außergewöhnlich gut.. Meine Meinung über Gewerkschaften ist allerunterste Schublade, selber nichts leisten wollen/können aber anderen jede Leistung abverlangen. Insgesamt Vereine zur Verhinderung der Besetzung von Arbeitsplätzen. Niemals waren Gewerkschaften etwas Gutes und glücklicherweise verlieren sie (leider zu langsam an Bedeutung). Das die Gewerkschafter ja am liebsten jedem ein Schild mit – Ausbeuter umhängen wollen, schlage ich im Gegenzug für Gewerkschafter ein Schild mit “Schmarotzer” vor. Mögen die Gewerkschaften und Funktionäre einmal die Auswirkungen ihres Tuns am eigenen Leib erfahren. Ein paar Monate Jahre auf Hart IV (oder besser noch darunter) würden hoffentlich wirken. Speziell wenn Sie dann nicht mehr eingestellt werden, weil die Berufe einfach von Ihren Kollegen zu teuer gemacht wurden.

Allen Opfern der Gewerkschaft wünsche ich für die Zukunft alles Gute…..

Muß den Denker (mal wieder ;-) zitieren

Le Penseur: Bevor der Heilige Morgen dämmert, also noch rechtzeitig, bevor Heiliger Abend oder gar Heilige Nacht anbrechen …

Manchmal tun es wirklich nur noch ganz böse oder brilllante satirische Einträge. Man mag hier noch meine Meinung über Snwoden nachlesen, oder wie oft ich Guantanamo kritisiert habe. Warum setzt sich Genscher nicht für die dort gefangenen ein? Ist wohl tatsächlich weniger zu holen und man will ja die “gute USA” nicht bloßstellen. Im Gegensatz zu Putin ist ja Obama ein echter Demokrat, der kann sich solche Lager wie Guantanamo oder schöne Todeslisten leisten, den die Demokratie ist gut und was gut ist kann
a) entweder nicht schlecht handeln
b) oder böse handeln um gute Ziele zu erreichen

Sie haben die freie Auswahl, beim nächsten Mal. Dazu noch schöne Weihnachtsgrüsse als alle bei der NSA arbeitenden, mögen Sie alle in den Genuß ihres “feinen” Arbeitgebers kommen, in diesem Fall könnte man Guantanamo wohl doch noch etwas Gutes abgewinnen. Man stelle sich vor ein NSAler wird kommt durch Abhöraktionen in den Verdacht ein Terrorist zu sein und landet dann in Kuba. Was für eine “Überraschung”….

Kategorie: Wahnsinn mit Methode

http://www.wgvdl.com/bizarre-sexspiele

Ich denke mit inzwischen drei oder vier Oberkategorien, kann man den um sich greifenden Wahnsinn durchaus “abdecken”. Es zeigt sich, daß wir auf einem merkwürdigen “Trip” sind, immer mehr werden “Normale” zu Problemfällen für alle Anderen. Die Kirche wird wegen Ihrer Haltung zur Ehe kritisiert. Es ist absurd. Der ganze Glaube basiert eben auch auf Mann/Frau. Die ganze Schöpfungsgeschichte geht um Mann und Frau und nicht ein “gefühltes” Zwischengeschlecht. Und wenn die Kirche sagt Ehe ist für Mann/Frau, ach Du liebe Zeit dann geht es aber los.

Es ist wirklich inzwischen so extrem, daß sich jeder bei irgendeiner Randgruppe für irgendetwas entschuldigen soll. Wenn denn mal die “Normalos” aufstehen, dann gibt’s gleich etwas von irgendwelchen Gender-Verstehern. Wirklich der Wachstumspfad der “weichen” Wissenschaften ist wirklich beängstigend. Sie lieben als Mann NUR Frauen -> sie müssen homophob sein, oder Sie “erkennen nicht” Ihre “weibliche Seite
Frauen die tatsächlich Kinder haben wolle und diese tatsächlich selber erziehen “wollen” -> ewig Gestrige, die man ruhig zu Ihrem “Glück” zwingen darf.
Sie mögen als Frau Männer -> der Himmel stehe Ihnen bei.
Sie glauben nicht an den menschengemachten Klimawandel? Schnappatmung bei den Voodo Künstlern.
Sie wollen als Frau eine Frau heiraten oder als Mann einen Mann die “böse” Kiche traut Sie aber nicht -> Sie werden diskriminiert.
So geht es auf und ab, das werde Studien zitiert die keinen wissenschaftlichen Ansprüchen genügen, werden diese kritisiert dann ist man aber ganz böse beleidigt.

Ich frage  mich wirklich, warum darf eine Gruppe eine andere diskriminieren aber andres herum ist das nicht erlaubt? In D findet man wenige die noch für Eigentum und Leistung streiten, aber alle wolle an deren Geld für Ihre Selbstverwirklichung. Warum können die Eigentümer nicht sagen, macht mal, aber auf eigene Kosten?

Warum dürfen Steuern nicht hinterzogen aber verschleudert werden? Es ist schon erstaunlich mit welcher Selbstverständlichkeit, Gesetze gegen Bürgerechte als “gerecht” verkauft werden, aber Gesetze für den Schutz von Bürgerrechten den “Kampf gegen was-auch-immer” behindern.

Zitiere mich mal selber

Von Ende 2012
“Was wird und 2013 erwarten? Nun frei nach dem Peter Prinzip: Schlimmer geht immer… Die Weichen für noch massivere staatliche Eingriffe wurden gestellt und so wird es wohl auch in 2013 brutal antiliberal weiter gehen.  Hier meine Wahlprognose für die den BT im Herbst. CDU wird stärkste Fraktion (dank sei Merkel) mit Juniorpartnern die von rot über grün bis nach gelb reichen werden. Somit geht es also Endes des Jahres in eine neue Runde mit unserer “geliebten” Bundeskanzlerin. Wahrlich — das sind trübe Aussichten.”

Ha ha ha – würg…. Treffer man kann es hier finden: http://www.q-software-solutions.de/blog/?p=696 q.e.d

Nun äh was soll ich da für 2014 ändern?
“Was wird und 2014 erwarten? Nun frei nach dem Peter Prinzip: Schlimmer geht immer… Die Weichen für noch massivere staatliche Eingriffe wurden gestellt und so wird es wohl auch in 2014 brutal antiliberal weiter gehen. “

Ach die Freude von Copy & Paste….. Gelte ich nun als Plagiator?
Keine Ahnung, aber was anders sollen wir erwarten? In 2013 wurde der ESM “verabschiedet”, er dürfte in 2014 zur Anwendung kommen und man wird schnel merken; eine Viertel Billion, ist schnell weg, der neu zu schaffende Bankenrettungsfond ist ein Knaller, 60 Mrd gegen finanzielle Kernschmelze, na das wird ja “wunderbar” funktionieren. Ach ja es gibt Europawahlen, ich denke, daß einige EU unfreundliche Parteie dort aufstocken werden. Diese Ironie ist schwerlich zu toppen, das sitzen dann EU “Gegner” im Parlament, das wird ja “aufregend”. Eine weitere Eskalation der EUR Krise scheint möglich, daß Ende des EUR wird wohl noch auf sich warten lassen. Ich glaube nicht, daß die Wahrscheinlichkeit darüber über 20 % liegen kann, eher unter 10 %. Sicher ist aber eines auf jeden Fall, die Strompreise werden steigen, sowie der “finanzielle” Stress für Energiegroßanbieter. Ob und wann es mit der Versorgung nicht mehr klappen wird, weiß ich nicht. Aber auch hier gilt: Der Krug geht solange zum Brunnen bis er bricht.

Ich befürchte das insgesamt weltweit mit mehr Gewalt zu rechnen sein wird. Man kann eben Leute nur so und so lange ausquetschen und betrügen. Besonders gefährlich sind im Augenblick China/Japan aber auch Rußland und die USA darf man nicht “vergessen”. Ich wäre überrascht eine wirklich bessere wirtschaftliche  Entwicklung in den USA (die 4 % glaube ich sicherlich nicht) Ich glaube wenn es soweit ist, werden die Zentralbanken Geld drucken wie noch nie in Friedenszeiten. Irgendwann wird den Manipulateuren der Märkte die Luft ausgehen, wir werden Pleiten sehen wie lange nicht mehr. Sobald es größere Banken und Staaten ewischt, ist man gut beraten, gut bewaffnet zu sein.

Kurz ich kann mir alles durchaus noch schlimmer vorstellen. Ich bezweifele, daß es in 2014 insgesamt besser wird. Aber darauf hoffen darf ich schon….

Das qualifiziert doch zu einer Ehrenmitgliedschaft in der EU

http://www.welt.de/politik/ausland/article123201445/Erdogan-droht-mit-Ende-der-Beziehungen-zum-Westen.html

Erdogan hat damit bewiesen, daß die Türkei zu Europa gehört. Korruption, Drohungen, Rechtsbrüche also “besser” kann das die EU auch nicht. So blöd es auch klingt, ich warnte neben anderen Dingen auch vor der Türkei. Wer will kann hier gerne “nachschlagen”.