Archiv für den Monat: November 2010

Wikileaks mal wieder

Leider habe ich gestern die Seiten mit den letzten Veröffentlichungen nicht gefunden. Somit ist meine Information aus 2 ter Hand. (In diesem Fall Spiegel). Interessant die Kommentare z.B. in der BNN wo die Journalisten die “Brisanz” herunterspielen. Der Grund dafür scheint mir offensichtlich. Man stelle sich vor diese Sachen wären einer der großen Zeitungen angeboten worden. Was wäre das für eine Erfolg für den investigativen Journalismus? Man hätte damit richtig Auflage machen können, ganz zu schweigen von der Reputation an solche Informationen heranzukommen. Nun hat man keine Alleinzugriffsrecht und tja in gewisser Weise schaut man in die Röhre. Reaktion? Wie beobachtet. Die Brisanz wird heruntergespielt und gesagt, wußte man vorher schon.

Es ist nur insofern wahr, als man sich diese Sachen “denken” konnte. Aber hier hat man den “Beweis” (bei aller Begeisterung für Wikileaks, muß man wie mit jeder Information “vorsichtig” sein). Für die Amerikaner sind diese Papiere egal wie wichtig sie sind, natürlich der GAU. Noch kein Supergau aber dicht dran. Es wäre eigentlich nur gauischer wenn wir die Mitschnitte aller Gespräche des weisen Hause mit Ihren diversen Abteilungen wie FBI, CIA, NSA etc pp. bekäme. Oder wie wie in Kriegsbeute Mensch sehen konnte, die jeweiligen Papiere etc aus den vielen Kriegen die die US führten/ führen.

Was für mich aber am Wichtigsten ist, man sieht hier “Tacheles”. Keine Floskeln sondern Ärger pur, keine diplomatischen Bandwurmsätze ohne Aussage. Was besonders gut ist, vielleicht fangen unsere Politiker an sich in Gegenwart von US Leuten zurückzunehmen. Die USA wollen nur ein, Ihre Macht erhalten und im Prinzip die Welt nach Ihrer Pfeife tanzen lassen. Somit können kritischer Äußerungen bzgl. unsere Politiker nur begrüsst werden. Wie die US einen Politiker lobt, ist für uns Bürger höchste Alarmbereitschaft.

Zu nennen sind speziell
a) Schäuble (dem der Rechtsstaat egal ist und zwar bis hin zu diktatorischen Zwangsmitteln wie Folter etc., was die US sich mit Guantanamo geleistet haben ist jenseits aller Zivilisiertheit. Es zeigt ein absolut menschenverachtendes Bild und das steht im Gegensatz zu den hehren Reden von “Freiheit” die jeder der Politiker bei allen passenden und unpassenden Gelegenheiten von sich geben
b) von Guttenberg. Das ist für uns noch gefährlicher, da die Zeit von Herrn Schäuble definitiv enger begrenzt ist als die von diesem Freiherrn. Mit dem müssen wir womöglich noch rechnen. Und wenn er wirklich mal Kanzler werden sollte dann tun mir speziell unsere Soldaten heute schon leid. Sie werden dann in weiteren sinnlosen Aktionen wie Afghanistan verheizt werden. Alles im Namen der Freiheit und weil es die US so wollen

Je feindlichere unsere wichtigsten Politker von den Amis eingeschätzt werden um so besser für uns.

Und egal was alles abwiegeln angeht, man muß nur genug Schmutz werfen, irgendetwas bleibt hängen. Wenn es heißt unsere Delebets halten öfter mal den Mund, dann ist das für uns ein Riesenerfolg.

Darum auf weitere Veröffentlichungen…. zeigt den Menschen wie “menschenverachtent” Bürokraten und delebets wirklich sind.

Newest EU attack on your purse

Just imagine all EU countries have collected more debts than ever in history. Greece has manipulated data to be part of this system. And what did we do we sanctioned their doing. Now imagine, I’m stealing your money, we go to court and you have to learn. Well yes I had all the rights to betray you. What would you think about such kind of system?

Now the Irish want to get another 85 Billion from us. It was one of the soundest systems before the governement decided to “fail” out their banks, I can not see who has put some pistol on their chest saying. “you must keep your banks afloat”. Well you know the argument “there was/is/willnever be a choice. That simply is a lie.

The money for Greece was illegal, there were (and btw. still are laws) which forbid this kind of “credits”. So the choice with Greek was. “Doing nothing”. The choice for the Irish government was “doing nothing”. And in both cases this would have been the better choice. It surely would have signaled to everyone. “you can earn as much money as you like, but you can loose as much as easily”. Now the signal is to every bank or corporation. “Grow as large as possible don’t put any considerations ons sustainability. If it comes bad, you can held a whole country as hostage.”.

What do you think would stop the death-spriral?

Wetter / Klima

Ich gebe es zu, auch ich machte mich lustig über die Aussagen das die Erderwärmung auch in gewissen Gebieten eine Abkühlung beinhalten könnte. Da sollte ich etwas vorsichtiger sein. Sie könne es ja auch selber einfach nachvollziehen. Nehmen sie irgendein Getränk und werfen sie Eiswürfel herein. Was passiert mit Ihrer Flüssigkeit? Genau die wird kälter während das Eis schmilzt. Nun über Ihrem Glass wird sich wie auch auf dem Meer ein Hochdruckgebiet entwickeln. Wie kommt es dazu, nun die Luft über Ihrem Glass wird abgekühlt und daher sinkt sie nach unten. Da es jetzt in der Höhe ein “Vakuum” gibt wird dieses natürlich aufgefüllt. Und so erhält man ein Hochdruck. Es sieht so aus als ob das gerade passiert: Hochdrucklage. Hochdruck im Winter heißt nun mal, fies kalt aber trocken.

Aber nun wird es interessant: Wo wird es kälter? Offensichtlich haben wir hier in Europa in diesem Fall den kälteren Teil vor uns. Nur was passiert denn wenn es kalt wird? Es dürfte Schnee geben und wo es Schnee gibt wird natürlich mehr Sonnenlicht reklektiert. Somit ist die Frage wenn ganz Europa unter eine Schneedecke gerät was passiert dann insgesamt mit dem Klima. Es gab mal unter den Wissenschaftlern die Ansicht ein einmal vereister Planet taut nie wieder auf, nun dies Ansicht war falsch. Unsere Erde war schon mal nicht mehr als ein Eisball, taute aber wieder auf.

Aber Schnee auf dem Land heisst auch wieder Abkühlung und somit muß auch hier die Lücke wieder aufgeüllt werden, die Luft könnte auch von dem Hoch über dem Atlantik kommen.

Man sieht wir haben negative und positive Rückkoppelungen. Nur leider haben wir keine Ahnung wie diese sich wirklich auswirken. Ohne eine Verständnis dieser Mechanismen muß man aber allen langfristigen Aussagen bzgl. des Klimas skeptisch gegenüber stehen. Die Frage bleibt m.E. offen, wird es insgesamt wärmer oder kälter….

Auswirkungen vom Machbarkeitswahn

getrieben speziell auch von den EU Bürokraten und derzeit allen handelnden Politikern:
Probleme Portugals

Alles fängt an mit “Subventionen” was dann folgt ist das immer gleich Trauerspiel. Fallen die Subventionen weg, zeigt sich wie unwirtschaftlich tatsächlich gehandelt wurde.

Und jeder der derzeitigen Politiker handelt ähnlich. Irgendeine Fass aufmachen, laut nach Subventionen rufen und das dann als “Erfolg” verkaufen. Wir Deutschen dürften da mit die Negativrekorde halten, wir haben z.B.
a) Länderfinanzausgleich (was heißt die “reicheren” müssen die “ärmeren” subventionieren, Ergebnis: Die “Reichen” sind es leid immer zahlen zu müssen die “Armen” finden jeden Cent nur gerecht und ändern “nichts”. Wer sich am “ärmsten” macht schreit am lautesten “ungerecht”
b) Jedes Jahr versenken wir mehr als 100 Mrd an Subventionen für alle möglichen und umöglichen Dinge
c) Negativstbeispiele: Landwirtschaft, Kohle, Stahl aber auch “Solarenergien”
d) Auch die Umstellung auf die DM in der ehemaligen DDR hatte nicht mit wirtschaftlichem Sachverstand zu tun. Es wurde einfach ein Riesenfass aufgemacht und noch heute dürfen wir alle dafür mit dem “Soli” (was für ein Euphemismus) gerade stehen. (Ich warte nur noch auf die Steuer um die “armen” Banken zu stützen)

Man darf ruhig mal schauen. Ich denke es zieht sich wie ein roter Faden auch durch die EU Geschichte. Ich behaupte mal, diejenigen die am meisten Subventionen erhielten stehen insgesamt am schlechtesten da. Wer andere Zahlen hat kann mich gerne damit vom Gegenteil überzeugen. Subventionen leiten einfach Mittel in unluktrativere Bereiche um und das ist auf Dauer eben nicht bezahlbar. Egal was immer behauptet wir, Fehlallokationen sollten nicht zementiert werden sondern schnellstmöglich aufgezeigt werden. Subventionen leisten dazu 0,0 nichts….

And here we go again

Not it’s Ireland. Who’s next?

The Fiat-money system strikes back again. So let’s burn some more money. It must help, someday if it does not yet, than the conclusion just can be: “We have not burned enough money”. Well first they burn books, then money, then people….

We just can hope that we burn the right people this time. If not well we have not tried hard enough let’s burn some more people. So let’s to got war….

After there are quite many killed, well maybe peace is not such a bad idea. Unfortunatly we have nothing to bear the costs of the bureaucrats. So let’s see who has survived and something of value left. Let’s them bleed through taxes, let’s give them some other colorful paper, and place the rest of armed forces in front of their houses to assure that governement will work. Then let’s take a few credits, let’s start burning money again….

“Kultivierung” der Panikmache

Geht es Ihnen ähnlich wie mir? Sind Sie es auch leid immer zu hören. Dort eine Terrorist, da das Co2 dort irgendwelche bösen Stoffe. Sind Sie die leichenbitterminen leid wenn Ihnen ein Arzt mal wieder irgendeine neue “Krankheit” schmackhaft machen will?

Geht es Ihnen auf den Geist zu hören, daß Deutschland ohne Euro nicht zu Rande käme?

Dann sind Sie nicht ganz allein. Wenn es Ihnen hilft, sogar ich muß Ihnen da beipflichten ;-). Mit Sicherheit auch viele andere hier Lebende.

Was ist eigentlich los? Warum muß uns immer ein schlechtes Gewisssen eingeredet werden. Wieso weiß jeder Dahergelaufene besser über uns Bescheid als wir selber?

Leider weiß ich nicht wie ich die Panikmacher in Ihre Schranken verweisen kann, ich denke es lohnt sich immer mal einen genaueren Blick auf das Umfeld der jeweiligen Panikmacher zu werfen. Schauen Sie sich z.B. mal die Innenminister an, diese werden nicht müde Vorratsdatenspeicherung zu fordern. Warum?

Betrachtet man es mal ganz ungeniert, so gibt es nur zwei überzeugende Alternativen. Entweder die haben wirklich Angst oder aber Sie wollen einfach nur mehr Macht und mehr Leute. Ob es dabei um die Sicherheit geht ist dann mal zweitrangig.

Ob nun fatalistisch oder nicht. Es gibt keine Sicherheit, jeden Tag kann etwas Unvorhergesehenes passieren, es gibt keine Vollkaskoversicherung für das Leben. Wenn man Pech hat ist man es selber den es “erwischt”. Kein Innenminister, keine Polizist niemand von der Gesinnungspolizei kann daran etwas ändern. Gewisse Risiken sind nicht auszuschalten. Setzen Sie sich in ein Auto, ist ein Unfall immer eine Möglichkeit. Gehen Sie spazieren, können Sie fallen. Ganz besonders gefährlich sind Betten, stellen Sie sich vor 90% der Menschen sterben in Betten….

Speziell im Augenblick die Panik über Terror. Nun ja liebe Leute; Überraschung Ihre Terrorregime tanzt Ihnen jeden Tag auf der Nase herum. Alle Taliban der Erde haben nicht derart Schaden angerichtet wie die derzeitigen “Demokraten”.

Schon lustig, da schreibe ich mir das hier vom Herz und was finde ich keine Stunde später:
http://netzwerkrecherche.wordpress.com/2010/11/22/angst/

Unheimlich gut daran sind die Bilder. Wenn die nicht dicht an genial sind….

Politikerzeitrechnung

Also schauen wir mal: Irland hat ca Mitte der letzten Woche behauptet noch bis Mitte 2011 durchzuhalten (auch ohne Geld aus der EU). Heute haben wir Montag, es sind also gerade 5 Tage vergangen. Mitte 2011 kann ich noch nicht sehen bis dahin wären es ca
7 Monate rechnen wir mal pauschal (bänkisch mit 360 Tagen im Jahr, also 30 Tage im Monat. Es wären also 210 Tage gewesen. Jetzt bilden wir den Quotienten. 5/210 = 0.023.
Landtagswahlen gibt es alle 4 echte Jahre. Was somit einer gefühlten Politikerzeit von
4 / 0.023 = 174 Jahre. Da darf man sich natürlich nicht wundern das “Geschwätz” von Gestern für Politiker runde 1 / 0.023 ca 43 Tage zurückliegt. Ich denke Sie stimmen mit mir überein, daß man in 43 Tagen durchaus seine Meinung ändern kann. Somit bekommen die Aussagen der Politiker einen “Sinn”. Man muß sich nur auf die richtig Zeitschiene begeben und schon ist alles in “Butter”