Archiv für den Monat: Februar 2018

Vorhersage für Südafrika

In ca 5-15 Jahren wird es ein noch ärmeres, korrupteres und mörderisches Land werden/sein.

Ein Staat der enteignet, kann nicht überleben. Die Werte die bisher angespart wurden werden verzehrt und wenn man die Felder nicht entsprechend pflegt, werden die verwildern und im Ertrag massiv einbrechen. Wenn die Enteignungen im großen Stil in kurzer Zeit durchgeführt werden, wird es keine 5 Jahre dauern, bis die Produktion um mindestens 25-50% einbricht.

Südafrika wird Hunger kennen lernen und ich weiß auch wer wieder Schuld sein wird  – die Weißen.

Schon ein failed state, der aber noch etwas zum verzehren hat. Das werden ganz schlimme Zeiten, nur wie auch in Venezuela gilt: Die Wähler haben diesen Untergang selber herbeigewählt. Es zeigt, daß auch in Südafrika die Tunichgute und Nichtproduktiven die Oberhand haben – noch.

Weißer Farmer zu sein in Südafrika, wird wohl nur mit einer eigenen Privatarmee noch funktionieren und die zu bezahlen dürfte nicht möglich sein. Ich kann den Landwirten nur empfehlen sich zu bewaffnen und genügend Waffen auf dem Hof zu haben. Sonst ist es ganz schnell mit dem Leben auch aus. Rassistische schwarze Verbrecher, das ist der ANC.

Dieser Autor rechnet mit negativen Auswirkungen in 6 Jahren… https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=412111339237388&id=100013155759035

Eigentumsrechte in D

Nur zur Erinnerung: https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_14.html

Sollte man wissen. Lassen Sie uns mal schauen also von heute an ist mit Fahrverboten für Dieselfahrzeugen zu rechnen (es geht “erst” mal um 70 oder so Städte) Unser Diesel-PKW Bestand (shttps://de.statista.com/statistik/daten/studie/4270/umfrage/pkw-bestand-in-deutschland-nach-kraftstoffarten/) also rund 15 000 000 Diesel Fahrzeuge. Nach https://valkenburgerstraat.wordpress.com/2017/02/22/umweltschutz-diesel-fahrzeuge-sollen-in-der-innenstadt-verboten-werden/ trifft diese Fahrverbote Autos die Jünger als 2015 sind. Lebensdauer für Autos (https://www.focus.de/auto/gebrauchtwagen/autoverschrottungen-in-deutschland-und-ewig-faehrt-der-golf-so-lange-leben-autos-bis-zur-verschrottung_id_4008019.html)
Sagen wir mal einfach rund 20 Jahre (einfacher zu rechnen)

Also sind es (linear extrapoliert) 15000000 / 20 = 750 000 Autos / Jahr, In 2 Jahren also rund 1,5 Mio Autos. Jetzt ist es natürlich ungewiß, aber es wird Leute geben, die können sich Fahrverbote nicht leisten (es soll zwar “Ausnahmeregelungen” geben ) aber unzweifelhaft ist ein Verkaufsdruck da. Das von einer Sekunde auf die andere (nach Verkündigung des Urteils) . ich kenne nicht den Durschnittspreis für Autos, aber es sind über 25000 €  (https://www.n-tv.de/auto/Neuwagen-werden-immer-teurer-article3600861.html). Also sagen wir mal einfach 30 000.

Nun haben  wir eine Menge Zahlen zusammen, mit denen man was anfangen kann. Also erst mal  kann es maximal 15 000 000 Besitzer von Diesel-Fahrzeugen treffen. Ich weiß nicht wie viele Menschen in diesen 70 Städten leben, aber wir können ja einfach überschlagen sagen wir mal 10 % leben in denen Städten also haben wir als untere Grenze ca 1,5 Mio Betroffene Diesel-Fahrzeughalter

Tja nun wird es natürlich "weich" was haben die Dieselfahrzeuge durch das Urteil gestern an Wert verloren. Wissen wir nicht aber wir wissen der Verlust ist > 0. Also die Fahrzeuge sind nicht wewrtvoller geworden. Da wir es nicht wissen, müssen wir es halt überschlagen. Also sagen wir mal 1000 € pro Fahrzeug dann
Wertverlust                           Wertverlust bei 1,5 Mio Autos    Wertverlust bei 15 Mio Autos
1000                                      1 500 000 000                15 000 000 000
2000                                      3 000 000 000                20 000 000 000

Der Verlust beträgt also bei nur 1,5 Mio Autos rund 1,5 Mrd wenn man es auf alle Dieselfahrzeuge ausweitet dann rund 15 Mrd (man muß korrekterweise noch die Anzahl von Autos abziehen die seit 2015 gekauft wurden)

Nun nach unser kompletten Monetarisierung kostet jede Minute Arbeit in D 0.07 € Also müssen die Leute für die Verluste
1 500 000 000 / 0.07 = 21 428 571 428 Minuten Arbeiten oder: 357 142 857 Stunden. Das ist also die untere Grenze für die Verluste die die Deutschen dann eines Gerichtsurteils tragen müssen. Es hat nichts mit Abnutzung zu tun, die Autos sind nicht schlechter geworden einfach nur eine Enteignung durch Gerichte. Wo wird da Eigentum “gewährleistet”.

Es ist unfassbar, daß die Urteile dazu führen, daß die Autohersteller die ja betrogen haben nun wieder eine Sonderkonjunktur erleben werden. Wir wurden mehrfach betrogen mit den verschiedenen EU-Stufen wurde enteignet. Das ist der dt. (Un)Rechtsstaat heute.

Und ja Sie haben diese Verbrecher gewählt…..

 

Auf dem Weg in dunkle Zeiten

Ich weiß, liebe Nochleser ich wiederhole mich, seit nunmehr fast 10 Jahren wie Sie feststellen können. Die Gefahren wurden erkannt, sie werden aber nicht gebannt.
Hier Zahlen von einer Regierungsperiode (https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2013/46598866_kw37_statistik/213446)

900 Gesetzentwürfe in Bundestag und Bundesrat

Nur gut die Hälfte aller dem Bundestag und dem Bundesrat vorgelegten Gesetzentwürfe sind tatsächlich in das Bundesgesetzblatt eingegangen. Insgesamt hatten sich beide Kammern mit 900 Gesetzesvorhaben zu befassen, von denen 491 auf die Bundesregierung zurückgehen, 278 im Bundestag initiiert wurden und 131 als Gesetzesanträge der Länder im Bundesrat eingebracht wurden.

Beim Bundestag gingen 843 Gesetzentwürfe ein, neben 484 Regierungsvorlagen und den 278 Initiativen aus dem Parlament selbst noch 81 Vorstöße der Länderkammer. Von den 278 Vorlagen aus dem Parlament gingen 75 auf das Konto von Bündnis 90/Die Grünen, 84 auf das Konto von CDU/CSU und FDP, 52 auf das der SPD und 41 auf das Konto der Linksfraktion.

Jeder hat diese Gesetze zu kennen, die Kosten alleine für das Lesen (Annahme 1 Stunde pro Gesetz) ergeben folgende Summe: (Kosten siehe: 0.07 * 80 000 000 * 60 * 900 = 302 400 000 000) . Ja macht niemand aber das wären die Kosten die damit verbunden wären über 300 Millionen. Völlig unproduktiv!

Zahlen dafür: BIP ca 3 000 000 000 000
Bev: ca 80 000 000
BIP/Minute = 3000000000000 / 80000000 / 365 / 24 / 60 =  0.07134703196347032 € / Min

Wie können also grob überschlagen was jedes Jahr an Gesetzen auf uns zu kommt
900 in 4 Jahren sind 900 / 4 = 225 pro Jahr. In 10 Jahren also 2250 Gesetze. Es ist wahrscheinlich keine lineare funktion ist aber auch egal. Wir müssen also mehr als 225 * 70 = 15 750 reine Gesetze haben. Wer soll die kennen?

Somit haben wir also immer mehr Gesetze, Gesetze enthalten in 95% der Fälle Verbote. Diese Verbote müssen von staatlicher Seite (eigentlich) überwacht werden und eigentlich müssten diese Gesetze befolgt werden. Es ist wahrscheinlich, daß jeder Deutsche in den 10 Jahren mal gegen irgendein Gesetz verstoßen hat. Tja allein zu schnell fahren ist ja ein Gesetzesverstoß.

Das sind aber “kleinere” Probleme. Der Staat mischt sich in immer mehr Bereiche ein und monopolisiert Sie. Schulen sind ein Staatsmonopol. Klar es gibt private Schulen, aber diejenigen die die besuchen bezahlen für andere Schulen auch mit. Das KV system ist komplett unter der Fuchtel des Staates die GÖA (Gesetze sind bindend für Abrechnungen von Ärzten).

Kinder müssen zur Schule gehen, es gibt kaum eine Ausweichsmöglichkeit. An der Schule lehren Staatsangesteltle – warum kann Ihnen sicher ein Sozialdemokrat erklären. Weiterhin stehen Delikte wie Waffenbesitz und Drogenbesitz unter Strafe.  Hölle wir haben 50 000 Männer wegen des §175 StgB ins Gefängnis gesteckt. Man kann es verkürzen zu viele Gesetze enthalten kein Recht mehr. Sie werden trotzdem von diesem Staat verfolgt. Es ist eine zunehmende selektive Geltung von Gesetzen zu beobachten. Fahren Sie zu schnell und sind in Deutschland gemeldet, kommen Sie an den “Knöllchen” nicht vorbei. Überqueren Sie die deutsche Grenze ohne Paß, passiert(e) diesen nichts. Trotz Gesetzen. Unsere Bundeswehr kann un nicht verteidigen, auch wenn Sie dafür eigentlich existiert. Und  ja die Polizei kann uns nicht jederzeit und überall schützen, aber Waffenbesitz zur Selbstverteidigung gibt es in D kaum.

Wir haben einen Justizminister der FUD auf die Karte setze. Es werden Artikel gelöscht und Leute mundtot gemach die Ihre Meinung äußern. Es nennt sich dann “Hassrede” Das ist falsch, genau deswegen schreibe ich von auf den Weg in dunkle Zeiten.

Die Warnungen stehen jedem zur Verfügung, jeder kann Sie im Internet nachlesen. Machen Sie nicht weiter wie bisher. sonst werden Sie irgenwann wieder “durch Arbeit befreit”….

Vor ein paar Tagen

hielt ich fest, was ich im Augenblick so lese: https://www.q-software-solutions.de/blog/2018/02/ein-bittersuesser-eintrag/ Nun mit drei von den Büchern bin ich nun durch, und für mich ist es so: Wenn ich die Kritik aus dem letzten Link abziehe gefallen mir diese Bücher. Es ist ein großes Aber, nur es geht um so etwas Ähnliches wie in Power. Die 48 Gesetze der Macht, oder um Verführung oder um Manipulation. Es geht auch um Sachen wie Bastiat und es geht um Realität der man sich unterwerfen muß.

Ich halte hier mal die Regeln aus den Büchern fest:
http://sot.wikia.com/wiki/Wizard%27s_Rules

  1. People are stupid. They believe things mainly because they either want them to be true or fear them to be true. (Wizard’s First Rule)
  2. Harm can result from good intention. (Stone of Tears)
  3. Passion rules reason. (Blood of the Fold)
  4. There is Magic in sincere Forgiveness, both in forgiveness received and given. (Temple of the Winds)
  5. Mind people’s actions over words. (Soul of the Fire)
  6. Only allow reason to rule you. (Faith of the Fallen)
  7. Life is the future not the past. (Pillars of Creation)
  8. Deserve victory. (Naked Empire)
  9. Contradictions don’t exist. (Chainfire)
  10. Ignoring truth is betraying yourself. (Phantom)
  11. Embrace life, Strength without hate.(Confessor)
  12. * Truth cannot be destroyed. (Omen Machine)
  13. * There have always been those who hate, and there always will be. (Severed Souls)
  14. * In this world everyone must die. None of us has any choice in that. Our choice is how we wish to live. (Warheart)

Vielleicht möchten Sie mal diesen Blog durchsuchen und schauen was hier so alles geschrieben wird. Gerade die Regel 3 trifft speziell auf mich zu. Ich kann Unrecht nicht ausstehen und dann werde ich schon ausfallend. Ich bemühe mich besser zu werden und  nach Regel 6 zu leben.

Wie man aber auch weiß, kenne ich von Mises inzwischen – denke ich – sehr gut. Man denke mal dort an die Prämisse: Der Mensch handelt. Wie offen ist das für alles?

Bei Regel 9 habe ich massive Probleme: Es liegt auch 10. Wenn also etwas wahr ist dann kann es nicht gleichzeitig unwahr sein. Siehe den genannten Eintrag weiß <> schwarz. Ich nehme an es geht hier um Konflikte zwischen Menschen und hier kann man es wahrscheinlich so nicht trennen.

Wie auch immer nach drei Büchern lese ich nun “Kingdom for sale” und  bisher gefällt es mir auch. Auf manche Bücher wäre ich ohne Hinweise von Anderen nicht gekommen. Wenn es darum geht so etwas zu finden dann sind elektronsiche soziale Netzwerke etwas Feines nur in diesen tobt gerade die 3. Regel. Und leider scheint läuft es auch so in der Politik: Siehe http://www.freiewelt.net/blog/taz-10073671/ Gerade auch zu Frau Wagenknecht hielt ich fest: https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=328654514314329&id=100015093497279&pnref=story

Regel 2 zusammen mit 3 ist die Grundlage von jedem Staatsterror. Wer die Macht hat, kann Sie auch mißbrauchen (siehe: https://www.q-software-solutions.de/blog/2013/09/uberraschender-fund/)

jeder der hier mehr als 2 Einträge ließ, weiß wie ich zu Gewalt steht. Greift mich jemand an, habe ich jedes Recht mich zu verteidigen aber niemand hat grundsätzlich mal das Recht mich anzugreifen. Und genau hier liegt ein Problem: HInter jedem dt. Gesetz steht die Todesandrohung, Der Staat darf sich in D viel zu viel gegenüber dem Bürger herausnehmen. Unsere Grundrechte werden nicht mehr geschützt sondern immer mehr eingeschränkt. Das kann auf Dauere nicht gutgehen und wird Gegengewalt auslösen. Man überlege mal, warum ich 1913 mit 2013 verglich  und man denke an den einfachen tautologischen Satz den ich vor kurzem mal festhielt:

Ein Staat der alles darf, darf auch morden.

Und weiter lese man hier im Blog über den Niedergang von liberalen Werten. Ich weiß nicht ob wir schon zu weit von der Freiheit weg gekommen sind um noch ohne Gewalt auf diesen Pfad zurückzukommen. Ich weiß aber die meisten Liberalen handeln nicht liberal und vor allem wählen Sie nicht liberal. Sonst sähe unser Buta und die Landesparlamente anders aus. Es scheint zu gelten Freiheit wird nur über Gewalt erreicht. Da ist wenig rational und ja hier übernehmen Instinkte unser Verhalten. Das ist schlecht.

Ich kann nur jedem Wähler empfehlen zu Überlegen ob man wirklich weiterhin sein Kreuz bei denen machen sollte, wie bisher. Es ist falsch.  Es spricht nicht für Sie, es spricht ehere dafür, daß Sie Neid und Mißgunst Ihre Hand leiten lassen. Und wieder ein Beispiel für Punkt 3.

Dieses Blog ist durchaus nicht allein, was die Verteidigung von liberalen Werten angeht. In meiner Blog-Rolle finden sie weiterer Beispiele. Ich bitte Sie, überlegen Sie sich was Sie tun und vor allem auch was Ihnen getan wird. Haben Sie das wirklich so gewollt? Wollen Sie wirklich so leben?

Drecksloch: Bolivien

Und wieder erntet der Sozialismus was er sät
https://www.freitag.de/aut…/der-freitag/aufbruch-war-gestern

Egal wohin man schaut, egal wann man schaut, auf Dauer funktioniert Sozialismus nicht. Wenn die Werte verzehrt sind ist der Sozialismus am Ende und das Ende ist immer das Gleiche, Armut und Korruption. IBESL

Im Grunde braucht man dafür nur in: https://www.transparency.de/…/korruptionswahrnehmungsindex…/ Wer da im unterern Drittel steht, lebt in einem Dreckloch.

Bolivien, steht auf Rang 112 von 180…..

In einem korrupten Land können nur wenige reich werden, der Rest zahlt und zahlt und zahlt, da kann man nun eben nichts schaffen oder sparen.

Das Narrative des Niedergangs sage ich mal so voraus. Wetter, Andere Länder, Kapitalismus, erste Welt Schuld, Klimawandel. Es wird nie lauten, die Eingriffe der lokalen Politiker. Sorry Leute manches hasse ich, und diese Perversion gehört dazu.

BTW

Auch Deutschland ein zunehmend dreckiger werdendes Dreckloch: https://www.youtube.com/watch?v=-aW1eiMrE0U

Bürgerrechte werden so gut wie immer eingeschränkt. Es gibt immer mehr “Gesetze” die man zu beachten hat, wir sind heute schon lange so weit, daß wir im Grunde eigentlich nichts mehr machen dürfen, einfach weil wir nicht wissen was wir noch “dürfen”.

Wer behaupten unsere Staaatsgewalt hat sich nicht immer mehr verbreitet, dem kann ich nur mitteilen “Sie belügen” uns. Ein Staat der immer mehr Gewalt gegen den Bürger ausübt ist kein Rechtsstaaat mehr es ist ein Staat des Terrors eben gegen seine eigenen Bürger.

Und darum haben in D die meisten Politiker wenige Probleme mit “weniger Waffen” in den Händen der Bevölkerung, denn klar nur wer Waffen hat, kann sie auch einsetzen.

Ich schrieb Ihnen vor einigen Tagen etwas über die Dauer dieses Blogs und wie ich es sehe was passierte. Der Rechtsstaat ist noch nicht völlig verschwunden, es gibt ihn aber immer weniger. Das ist schlecht!

Zum verrückt werden:

Man möchte verzweifeln: https://www.nytimes.com/…/opinion/boys-violence-shootings-g…

Erst mal Jungs alles madig machen was männliche Werte sind und dann darüber jammern das es mordende Arschl…. werden

Mein Güte wie einfach waren zu meiner Jugend die Regeln, selbst bei einer Prügelei. Wenn jemand am Boden liegt wird nicht nachgetreten…

Uns erzählen es gebe keine “maskulinen” Werte, und alles was Geschlecht angeht ist wahlfrei, Aber handelt man nach alten und immer noch aktuellen Werten wird man als Rassist, Frauenhasser diffamiert. Gosh wenn nur “bestimmte” Werte gelten diese aber eben nicht auf Jungs zutreffen, diese dann dafür aber bestraft wenn Sie sich männlich verhalten, was wird das Ergebnis sein?

Oh Du darfst das nicht Du darf Dich nicht körperlich auseinandersetzen Du darfst diese nicht Du darfst jenes nicht. Wir bestrafen ausdrücklich, was männliche Werte ausmachten und immer noch ausmachen und dann wundert man sich über “durchdrehende” Jungs?

Ernsthaft? Wie blöd kann man sein nicht zu wissen nach fest kommt ab? Wie blöd kann man sein, daß eben bestimmte Erziehungsweisen eben doch geschlechtspezifisch sein sollten/müssen? Man kann nicht die “weiblichen” Werte nur fördern und fordern beim einzigen anderen Geschlecht.

Man ein Feindbild in der Erziehung ist der sich normal verhaltende Junge und verdammtes Erziehungsideal ist das liebe, brave, angepasste und (zunehmend dumme) Mädchen. Auf der anderen Seite sagen: Ihr könnt alles wie Jungs (nö können Mädchen nicht) und auf der anderen Seite ein Anspruchsdenken wie Prinzessinnen (die Männer haben sich “ritterlich” gegenüber Euch zu verhalten), Ihr habt ein Recht Jungs mit Worten runterzumachen (da sind Mädchen nämlich klar besser, sprachlich gesehen) und wenn Ihr Euch dann dafür eine einfangt sind es die “brutalen” Jungen… Oh ja wir reden mal gar nicht von all den speziellen “Förderungen” für nette , süsse , angepasste Mädchen die einfach in Watte gepackt werden weil es Mädchen sind. Spezielle “Förderung” von Mädchen yepp, in ernsthaften Berufen yepp und die ergreift man nicht aber dann sind andere verpflichtet dafür zu zahlen und man erfindet dann die gender-c(r)ap Ungerechtigkeiten.

Ziel: Kastrierte Männer die dann aber für Nachwuchs sorgen sollen ….

Und zu dem hier: ““If you want to emasculate a guy friend, when you’re at a restaurant, ask him everything that he’s going to order, and then when the waitress comes … order for him.” It’s funny because it shouldn’t be that easy to rob a man of his masculinity — but it is.”

What an unbelievable clusterfuck. I got
emasculated because a woman orders for me. I would not care or tell here I’m able to order by myself but I would still be a man you utterly idiot.

And it goes on: “Boys, though, have been left behind. No commensurate movement has emerged to help them navigate toward a full expression of their gender. It’s no longer enough to “be a man” — we no longer even know what that means.”

Again what a clusterfuck…..

Education these day to emasculate man and then they cry because the broken, fight back. I can not say how I dispuise thsi do-gooders.