Archiv der Kategorie: ÖRR

Geld für Propaganda, euphemistisch Rundfunkbeitrag genannt.

Vor einem Jahr

Hielt ich das auf FB fest:
Vorgestern oder so habe ich mal Fernseh geschaut, irgendetwas mit Thementag auf 3 sat. Man meint, man könnte der Propaganda zumindest in Thementagen entkommen – weit gefehlt

Es ging um Natur und “na klar Naturschützer”. Das kann ich ungefähr so zusammenfassen. Da gibt es heute einen Gletscher? Ok, dann hat der da auch in 100 – 1000 – 10000 Jahren noch da zu sein. Es gibt dort Almen Ok, dann haben die auch in 100 – 1000 – 10000 Jahren noch dort zu sein. Es gibt dort Berge? Ok, dann haben die auch noch in 100 – 1000 – 10000 Jahren dort zu sein.

Es geht nicht um Naturschutz sondern ‘ne Art Freilichtmuseum, es darf sich bloß eines nicht – sich etwas ändern. Diese unsäglichen Menschen behaupten “Naturschützer” zu sein. Dabei ist wirklich das Einzige was Natur wirklich ausmacht, stetiger Wandel, Aber nein die “Naturschützer” wollen genau so eine Natur, wie sie gerade ist. Wenn sich was ändert ist es immer eine Katastrophe.

Mit was für Leuten man sich Natur teilen muß, macht zu einem großen Teil echt keinen Spaß.

Der ÖRR beim desinformieren

oder betrügen. Wie man es sehen will
https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/koennes-kaempft/video-die-strompreis-luege-warum-wir-verbraucher-draufzahlen-100.html

“Noch nie haben Verbraucher so viel für Strom bezahlt wie heute. Hartnäckig hält sich das Gerücht, der Strompreis sei wegen der Energiewende und der erneuerbaren Energien so hoch. Doch ganz so einfach ist es nicht.”

Der Steuer/Abgabenanteil liegt bei 50 – 70 %. Alles andere sind Taschenspielertricks und Betrügereien. Doch es ist so einfach. Der Staat hat den Strom so verteuert!

Und genau das hätte ein ÖRR der auch nur einen ¢ wert wäre, auch so geschrieben.

Unser ÖRR

er ist schon einmalig.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/konjunktur/inflation-deflation-verbraucherpreise-oelpreise-loehne-101.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

Alle Staaten machen Schulden wie nie in Friedenszeiten, durch “quantitative easing” kommen immer mehr Anleihen von Staaten in die Bücher von Zentralbanken, die dafür jede Menge “Geld” in Ihren Computern generieren und tja diese Geldflut wirkt sich derzeit schon extrem auf Immobilienpreise aus, und der ÖRR, fragt ob es mehr Inflation geben könnte. Ja, für den ÖRR ist Inflation = Preissteigerung, nicht das Drucken von neuem Geld …

Unlieber ÖRR, bitte vergleichen Sie einfach mal den Wert der diversen gesetzlichen Zahlungsmittel mit Ihren älteren Varianten. Dann könntet Ihr wissen, daß 100 Jahre Zentralbankgeld und gesetzliche Zahlungsmittel in dieser Zeit einen Wertverlust von 99 % hinlegen. Es können auch viel mehr sein aber kaum sehr viel weniger.

Meine Vorschläge. Schauen Sie sich den Wert des Dollar anno 1913 an und heute, bei der DM können Sie ja nur maximal 50 Jahre vergleichen. Kleiner Tipp ende der 60 er Jahre Anfang der 70 war die Preisinflation in D ganz dicht oder über zweistellig.

Ja, es gibt Inflation, mehr als je in Friedenszeiten und ja es gibt auch Preisanstiege (siehe Börsen, Häuser  etc

Da Sie fragen, sind Sie entweder ahnungslos oder böswillig oder beides. Beides spricht sehr dafür, daß man Ihnen schnellstens die erpressten Mittel der Rundfunkbeitragzahler entziehen sollte. Denn Ihren Auftrag verfehlen Sie ja dermaßen eklatant, daß man nur noch von eine Totalversagen sprechen kann. Sie sind etatistische, gewaltbereite Terroristen!

Klarstellung

Klarstellung: Wenn irgendwo steht wegen der Pandemie dann steht da mit über 90 % Wahrscheinlichkeit eine Lüge.

Wo wir heute stehen liegt nicht an de Pandemie sondern an den politischen Maßnahmen gegen/für eben diese. Geschäfte müssen schließen, die Wahl legt aber nicht beim Besitzer. Somit kann man derzeit nur sehen, wie die Menschen mit diesen weltweiten einzigartigen Verletzungen von Grundrechten umgehen.

Und zu weiten Teilen ist es klar zu sehen – irrational. In den Geschäften gab es keinerlei massiv erhöhte Gefährdung – nicht mal in Hotels. Ich wette im Kleidungseinzelhandel hat sich so gut wie kein Kunde direkt angesteckt. Man kann davon ausgehen, daß sich selbst in Lifts kaum ein Mensch angesteckt hat, wenn noch am wahrscheinlichsten in Gondeln, beim Skifahren direkt hat sich kein einziger Mensch angesteckt.

Wenn man sich natürlich irgendwo trifft wo viele Leute sind, dort lange zusammen bleibt, dann darf man davon ausgehen, daß dort/dann da Risiko sich anzustecken am Größten ist.

Sie müssen auch beachten wie widersinnig es ist. Fahren Sie zur Arbeit in einem Zug/Bus/Straßenbahn also Massentransportmittel, dann sind Sie ohne jeden Zweifel mehr gefährdet als in Ihrem Auto. Hängen Sie in einem Zimmer mit vielen Menschen zusammen ab, dann können Sie davon ausgehen, daß Ihr Risiko höher ist. Laufen Sie durch die Innenstadt einer Stadt, dann gibt es nur ein Minimalrisiko.

Schränkt man die Möglichkeiten der Menschen ein, wird es zu Ausweichbewegungen kommen. Nehmen wir nur mal eine Banalität. Millionen von Menschen essen/aßen tagsüber irgendwo auswärts. Es gibt nicht umsonst Zehntausende von Restaurants und Schnellimbisse, selbst in Möbelhäusern gibt es so oft Restaurants. Die Meisten dieser Möglichkeiten sich zu versorgen bestehen nicht mehr, man muß also in die noch offenen Imbisse gehen und sich dort sein Essen holen und/oder man muß mehr zu Hause kochen. Wenn Sie mehr zu Hause essen, müssen Sie mehr oder öfter einkaufen. Somit müsste es klar einen Kundenanstieg bei den Lebensmittelläden geben. Die Flächen sind letztes Jahr sicherlich nicht massiv ausgeweitet worden, man trifft also mehr Menschen in den noch offenen Läden.

Statt weniger, treffen sich dort also mehr Leute. Es ist sicher, daß sich die Ansteckungen nur dort erhöhen können, wo man sich trifft. Wenn man die Möglichkeiten des sich Treffens örtlich einschränkt, muss es zu mehr Treffen dort kommen wo es diese Einschränkungen nicht gibt. Somit bin ich mir relativ sicher, die Schließung von Hotels, Restaurants und Einzelhandel muß zu einer Verlagerung und Intensivierung von Ansteckungsherden führen. Das wird auch der Grund sein, warum die Ansteckungszahlen so hoch blieben.

Wenn Herr Spahn damals gemeint hätte, was er sagte: !Wir würden den Einzelhandel nicht mehr schließen”, hätte er vernünftig und angemessen reagiert. So kann man nur schreiben die Sozialdemokraten, die mit dem Rücken zur Wand stehen, haben sich in eine Art Hysterie gesteigert. Ihr Schuld- und Schundgeldsystem fliegt Ihnen seit 2008 um die Ohren, Sie haben damals falsch reagiert und nutzen nun die Möglichkeit mehr Gewalt auszuüben um noch ein bisschen länger an der Macht zu bleiben. Persönlich hat es mir Herr Böhringer so bestätigt und das ist noch einer der Vernünftigeren im Bundestag

Ein System was dem Ende zugeht ist für die dort Lebenden am gefährlichsten und die Sozialdemokratie beweist es eindrucksvoll.

Die Abgeordneten halten sich definitiv für diejenige, die den Doomsday aufhalten können und handeln verschärft in die Richtung, die uns zu heutigen Situation brachte. Es ist ein perfektes Beispiel für einen berühmten Ausspruch von Einstein.

Das Kennzeichen von Wahnsinn, ist es etwas immer wieder zu wiederholen und ein anderes Ergebnis zu erwarten.

Die Lockdowns sind aus logischer Sicht und auch aus statistischer Sicht ein klarer Fehler, das macht aber nichts, denn so gibt es nur einen Weg vorwärts. Hat die Gewalt nicht ausgereicht, hilft ganz bestimmt mehr Gewalt und hier ist da klare Stichwort um es zu beweisen FFP. Masken draußen zu tragen ist der bisherige Gipfel der Dummheit. FFP Masken in geschlossenen Räumen mit vielen Menschen hingegen wären auch anno 2020 vernünftig gewesen.

So und nun mal zu etwas wo man schreiben könnte, durch die Pandemie. Nun man kann nur schreiben durch die Pandemie, wenn es keine politischen Maßnahmen deswegen gegeben hätte. Durch diese Maßnahmen, wurden selbstverständlich die Menschen in Ihrem Verhalten mit Gewalt (dem einzigen Mittel was ein Staat, wirklich handhabt) beeinflusst. Kurz man kann in weltweit nicht schreiben wegen de Pandemie alleine, sondern muß immer in Betracht ziehen was die politischen Maßnahmen erzwangen. Wenn die Geschäfte niemals gezwungen worden wären zu schließen, genau dann könnte man heute zumindest mit ein bisschen Sicherheit von Veränderungen durch dieses Virus schreiben. Hätten sich alle Leute so weiter verhalten wir vorher? Mit Sicherheit nicht!! Nach diversen Zahlen soll der Flugverkehr bis zu 80 – 90 % weniger gewesen sein. Ohne politische Maßnahmen kann man mit absoluter Sicherheit sagen, wäre es so weit nie gekommen!. Ich weiß nicht, was der Umsatzausfall der Kinos, Restaurants etc war. Ich kann aber mit Sicherheit sagen, ohne die Maßnahmen wäre es weniger gewesen und zwar mit 100 % Sicherheit.

Anno 2020 galt aber erst mal Masken braucht man nicht (schon damals falsch), dann Stoffmasken sind ausreichend, nun nein die verbessern den Schutz nur minimal und den Selbstschutz so gar nicht.

Man kann auch sehen, als die Geschäfte im Sommer offen waren, gab es keine erhöhte Ansteckung, von April an bis Okt/Nov war Corona hauptsächlich nur ein Thema für den ÖRR, der hat sich darauf gestürzt, wie ein Geier auf einen Kadaver. Hat sich bisher glücklicherweise nicht für den ÖRR und dessen “kritischen Berichterstatter ” ausgezahlt, aber Sie schüren mit einer Verve eine Panik und irrationales Verhalten da es eine “glatte Freude” ist.

Vernünftige Politik hätte versucht herauszufinden wo die Ansteckungsherde stecken. sie hätte die Eingriffe auf ein Minimum reduziert und selektiver auf die schwächeren Gruppen Rücksicht genommen. Sie hätte nicht so gelogen wir unsere Regierung es tat, weder so verharmlost (Anfang 2020) noch so übertrieben wie Ende 2020 bis heute. Sie hätten definitiv nicht Geschäften verboten zu öffnen, sondern wirklich gewarnt vor dem aus was es ankommt.

Weltweit ist es weniger Vernunft die angewandt wird, sondern FUD, und FUD ist immer ein Kennzeichen von Regimen, die keine Ahnung haben wollen sondern nur Ihr eigenes “Wohlbefinden” oder die eigene Macht. Die Sozialdemokratie steht seit 2020 so da wie der Kaiser in seinen neuen Kleidern. Aber noch hört man nicht auf das Kind was klar sieht was los ist. Diese Kinder gibt es aber und man findet Sie sogar in zwei sehr unterschiedlichen Lagern was Kollektivismus angeht, aber die Machtschaltstellen sind mit Sozialdemokraten besetzt und genau darum sehen wir auch genau deren Politik und das krasse Versagen eben derselben.

Ich und Andere wissen es “leider mal wieder” besser, aber gut Kassandra lag auch immer richtig und niemand hörte auf Sie und am Ende wurde Sie ermordet!

Auch in AU

FUD und wehe es geht um mehr Freiheit, dann drehen die ÖRR aber ab
https://orf.at/stories/3191201/?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

Weil der ÖRR es “dubios” findet, muß es auch so sein – nicht wahr?

Der ÖRR schreibt über etwas, über das er beweisbar keine Ahnung hat,

aber jede Menge Meinung.
https://www.deutschlandfunk.de/gesellschaftssysteme-ungleichheit-und-ideologie.1184.de.html?dram:article_id=485376&utm_source=pocket-newtab-global-de-DE
“Ungleichheit und Ideologie
Wird der Kapitalismus seinem Anspruch gerecht, langfristig Ungleichheit zu reduzieren ”
Im Nachtsatz: und allen Menschen zugute kommet
Somit ein klarer Fall von non sequitur. Mehr Gleichheit bedeutet schon mal nicht das es allen Menschen besser geht, es kann auch allen schlechter gehen. Kapitalismus hat beweisbar für Alle wohlstandfördende Wirkungen, und die einzige Gleichheit die Kapitalismus gewähren würde, (wenn man ihn den ließe) ist, daß jeder beliebig als Anbieter und Nachfrage auftreten kann. Das ist in keinem Staat dieser Erde der Fall. Leute werden behindert sich so zu verhalten wie sie wollten, viele Gesetze verbieten explizit bestimmte Angebot, viele Gesetze verbieten jemandem als Anbieter aufzutreten und viele Gesetze behindern auch Nachfrage das legal nachfragen zu dürfen was sie haben wollen.
Kapitalismus hat sonst keinerlei Anspruch Ungleichheit zu reduzieren.
Der Kapitalismus hat nur einen Anspruch, jeder kann jedem etwas anbieten und von jedem anderen etwas auch kaufen (wenn man sich einig ist), der Kapitalismus hat als Grundlage Eigentum und das ist nun mal ungleich verteilt. Nicht jeder ist ein Milliardär und nicht jeder lebt unter dem Existenzminimum.
Kapitalismus kommt allen Menschen zu Gute, weil es ein klares Regelwerk gibt, speziell auch was die Unterscheidung von Mein und Dein angeht. Es hat aber nichts damit zu tun die Menschen gleich zu machen. Der Kapitalismus baut gerade auf Ungleichheit auf. Wenn wir alle alles könnten, gäbe es z.B. kaum einen Gewinn durch Spezialisierung. Wann alle ihr Geld komplett verkonsumierten, gäbe es kaum Investitionen, es gäbe keinen Kapitalstock den man speziell für die moderne Industrie ganz dringend benötigt:
Das Schlimme ist hier, Kapitalismus wird etwas zugeschrieben, was er gar nicht erfüllen will und es wird so getan als sei Kapitalismus ein Selbstzweck für Gleichmacherei. Das hat genau nichts mit Kapitalismus zu tun – nichts !
Hier wird ein Sozialist über Kapitalismus gefragt also jemand der nicht mal eine Ahnung hat was Kapitalismus wirklich ausmacht und der deutsch ÖRR macht da sofort begeistert mit.
Es ist ekelhaft!

Unser ÖRR macht mir das hier leicht

Für mich – leider – eine leichte Entscheidung:

Langsam Unappetitlich: die heutige ARD-Lüge zwischen Boshaftigkeit und Unfähigkeit

Glaube ich der ARD oder den sciencefiles – einmal dürfen Sie raten 😉

BTW I found this in the www:

Video: Jacob Blake’s Criminal History and Warrant for Arrest Revealed After Police Shooting in Kenosha, WI

But nothing about it in German newspapers? Tell me why?

In another newspaper:
https://nypost.com/2020/08/25/jacob-blake-seen-struggling-with-officers-moments-before-being-shot-video/

Now I’m puzzling, are they right or are they wrong?

Man merkt die Absicht,

und ich bin deswegen massiv angefressen:
WT? Nach immer noch aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen kommen wir aus Afrika. dieser Kontinent ist nicht wegen seiner Kälte berühmt. Aber es soll ein Problem geben wenn es wärmer wird, und es gar nicht passend für das Leben des Menschen sein?

https://www.deutschlandfunk.de/forscher-zu-folgen-des-klimawandels-sind-als-menschen-nicht.697.de.html?dram:article_id=481878&utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

Auch frage ich mich wenn denn nun der Permafrost auftauen sollte, könnten dort dann nicht Menschen besser siedeln?

Ich habe hier den Eindruck, es wird hoffnungslos übertrieben. Man weiß ach warum und das ist es was dann richtig nervt.

Alles weist nur in eine Richtung, eine Diktatur der “Wissenden”. Was genau unterscheidet diesen Anspruch von dem ein Gott zu sein wie z.B. bei den Azteken, oder den Ägyptern?

Der ÖRR gehört einfach weg

Russland: wäscht Geld in London und finanziert Brexit-Kampagne: ARD-Schmierenjournalismus erreicht neue Tiefen

Es ist kein Journalismus mehr es ist reine Propaganda. Es gibt dort klare Richtlininien:
1) Frau Merkel darf nur äußerst zaghaft kritisiert werden
2) Neben dem Gott deutscher Staat besteht der Gott der Eu
3) Was Deutsche sind ist irgendwas mit rechts
4) Was Ausländer sind, müssen Schutzbefohlene sein
5) Menschenschmuggel der guten Menschen ist kein Menschenschmuggel
6) Reicheren Leuten muß man permanent drohen und immer mehr enteignen
7) Gesetze sind nur für die dummen Deutschen bindend, und auch da nur selektiv, Wer ein Amt innehat, der muß Gesetze nicht befolgen
8) eine EU-Diktatur ist gut (man verbrämt es mit der angeblichen demokratischen Ordnung der EU)
9 Es sind keine Lügen wenn es der ÖRR schreibt
10 – .

Setzen sie ein was Sie noch so alles am ÖRR nervt.

Zusammenfassungen und Bewertungen

Anmerkung: Die kommenden Ausgangssperren, werden die nächsten 14 Tage keinen Einfluss auf den Zuwachs haben. Die Aktionen vom Anfang der Woche können frühestens um Mitte bis Ende nächster Woche etwas bewirken.

Die Zahlen legen derzeit eine Beschleunigung der Ausbreitung nahe. Da darauf reagiert wird, wird es unweigerlich zu Überreaktionen kommen.

Ich lege immer noch nahe sich an den Ländern zu orientieren, die glimpflicher davon kommen. Und ja was wir haben ist gerad in D doch wieder ein eklatantes Staatsversagen, wieder einmal wurden Warnungen in den Wind geschlagen und Idiotien wie Gendercrap, Gender pay gap, angebliche Flüchtlinge, Feinstaub und CO2 Hysterie gehypt.

Es muß inzwischen jedem auffallen, wie weit Anspruch und Wirklichkeit bei staatlichen Organisationen auseinander klaffen.

Sie können es auch einfach bei sich testen. Können Sie sich noch an sagen wir mal 2000 und wie Sie damals Staat sahen und es mit heute vergleichen.

Ich kann bei mir nur feststellen, zu viele meiner Warnungen sei 2008, sind heute Realität.

Wir haben
1) massive Einschränkungen von bürgerlichen Rechten (Stichworte NetzDG, Zensur)
2) massive Einschränkungen bei Eigentumsrechten (Stichwort Mietpreisbremse)
3) massive und bekannt Fehler für das Versagen von Staatsorganen, wie Bundeswehr aber auch Polizei (siehe Berichte des Wehrbeauftragten)
4) Verschlechterungen im Bildungssystem. (siehe Pisa)
5) Verschlechterungen bei der Sicherheit in der Öffentlichkeit
(siehe https://www.finanznachrichten.de/…/44677495-bka-zahl-der-vo…, alle Ermordeten durch angebliche “Flüchtlinge” sind auf die normalen Ermordeten dazu gekommen)
6) Zunehmende Einseitigkeit in der Presse und ganz klar im ÖRR (Umfrageergebnisse, Trump Kritik, BREXIT Kritik, Lobeshymnen für die Bundeskanzlerin, Diskreditierung der AfD insgesamt, Richtlinien zu dem was man heute noch sagen darf, Telefonnummern für Denunzianten)

Das sind alles politische Weichenstellungen und die Wähler tragen dazu ganz klar Ihren Anteil. Hören Sie auf sozialdemokratische Parteien zu wählen oder gar unterstützen.

Es paßt auch zu einem System mit dem Rücken zur Wand. Ich rate Ihnen zu schwersten Misstrauen und speziell zu Extremer was die Einschränkung der Freiheitsrechte angeht.

Wieso frage ich Sie kann die Exekutive einfach so, so einschneidende Eingriffe in jedes einzelne Leben vornehmen. Ich sage ihnen es liegt an der unglaublichen Macht durch Sachen wir Notstandsverordnungen etc. Das ist nichts anderes als Ermächtigungsgesetze.

Ich muß von heute aus gesehen mit weiteren Eingriffen in meine Rechte gelten, das wird sich weisen, wenn z.B. die Banken nicht mehr geöffnet werden dürfen. Wer will dann noch verhindern, daß von jedem Konto ein Corona-Abschlag einbehalten wird.

Das versprochene Geld ist nicht da, die 750 Mrd für die EU bei weitem nicht ausreichend, also was liegt da näher als Kontoinhaber zu berauben?