Archiv der Kategorie: Systempresse

Wie kann eine dt. Zeitung und dessen Journalisten so wenig Ahnung haben?

https://www.faz.net/aktuell/finanzen/negativzins-frisst-sich-bis-zur-mittelschicht-durch-16944966.html

Die behaupten es geht um Sparen, dabei geht es genau darum nicht. Wer Zinsen bekommt spart nicht. Und ja würde gespart, d.h. das Geld läge dort einfach nur herum, wäre eine Gebühr angebracht. Nur das Geld wird verliehen, ist also nicht mehr da und dafür das es nicht das ist soll man noch mal bezahlen. Das ist natürlich einfach nur falsch. Negativzins ist auch nur in einem Fiat-Geld System nötig und es ist der Offenbarungseid schlechthin.

Eine – wie ich finde – berechtigte Meckerei

Es geht auch mal wieder um diesen Blog und dessen Autor. Den Blog führe ic seit 2008, Grund damals die unsäglichen Bankenrettungen. Seit dem ging es, wie ich finde was Recht angeht massiv bergab. Höheupung anno 2020, die Aussetzung von Grundrechten aufgrund einer Krankheit. Die Tendenz ist völlig klar, es gibt seit 2008 masive mehr Gesetze, massiv mehr Eingriffe gegen Eigentum und noch schlimmer Gesetze deren Anwendung davoon abhängen wen es trifft. So wurden alle Verschärfungen des Waffenrechts auch durchgezogen, aber Artikel die die eigene Bevölkerung schützen sollen, speziell von den Gewaltmonopolisten Staat nicht, so gibt es seit ca mehe als 20 Jahren die Staatsfinnanzierung durch die NOtenpresse, ESM ist eine Verallgemeinerung von Schulden,der “Wiederaufbaufond” EU zementiert das nur. Andere Gesetze die offensichtlich gelten, Mietbreisbremse, DSGVP. NetzDG, gelten und werden verfolgt, die Datensammelwut von Staaten wird hingegen kaum gebremst.

Mautdaaten werden nicht nur für die Berechnung der Maut herangezogen, die ganzen Gesetze über Bargeld und den Irrsinn an dt. Banken was die Regeln angeht, gilt auch weiter, und klar weiter gibt es keinen Pargraphen gegen Steuerverschwendung. Es sieht leider so aus, als ob so Riesenversarger wie Frau von der Leyen nach oben befördert werden, obwohl sie ihre Inkompetenz schon klar offenlegte. Und ja schweigen wir von der Einmischen von Bundespolitikern in Landtagswahlen, Schweigen wir vim Abwinken von Steinmeier zu allem wasa kommt.

Und schauen an wie, der Staat immer mehr die Presse besticht, die immer wieder beteuert, wie unabhängig Sie doch wäre, aber das Geld wird “gerne” genommen, mit am Schlimmmsten ist aber die Finnazierung von linksradikalen Stiftungen wie AAS und die Unterstützung für “was-auch-immer-Antifa” ist.

Wir wanden mit Riesenschritten in einen neue Diktatur, das ist die – wie ich finde – berechtigte Meckerei. Ich möchte das Alles nicht, ich lehne diese Politiker grundsätzlich ab. Sie wissen wen ich stattdessen unterstütze, Sie sollten es speziell für die nächste Wahl in 2021 unbeding auch machen. Ansonsten kann ich Ihnen nur alles Schlechte Wünschen, was Sie Anderen zumuten wollen.

Im besten Deutschland aller Zeiten

Ach Du ahnst es nicht: https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2019-12/un-klimakonferenz-greta-thunberg-aktivismus-aufmerksamkeit

So auf einmal soll das gelten für Kinder die in erste Welt Länder aufwuchsen? Warum gilt das denn nicht schon lange für mich? Ich bezahle diesen Mist seit nunmehr über 35 Jahre mit meinen Steuern ! Was habe ich davon verursacht, so gut wie nichts….

Ich habe noch nie Grüne oder gar Linke gewählt, noch nie SPD und seit 2009 auc nicht mehr CDU und FDP und mit der AfD fange icht gar nicht mehr an. Ich will endlich meine Ruhe vor dieser Diktatur und setze mich daher für liberale Politik ein. Ich weiß, damit können diese Mini und Möchtegerndiktatoren nichts anfangen. Leider bezahl ich deren Mist auch mit. Ich könnte ….🤮

Unsere “kritische Presse”

ist so vorhersehbar. Als ob dort nur noch dressierte Hunde sitzen. Das Sabbern fängt sofort an wenn ein Wort mit A anfängt und mit D aufhört 😉 Angeblich so tolle Enthüllungen durch die Panamapapiere aber kein Wort über den Stand der ökonomischen Freiheit und den Menschenrechten in islamischen Ländern. Bei der wirtschafltichen Freiheit kann man hier nachschauen: http://www.libinst.ch/publikationen/LI-EconFreeWorld2010.pdf
Auf den ersten 17 Plätzen kein islamisches Land!
Die arabischen Emirate tauchen als islamisch geprägtes Land auf Platz 48 auf. Fakt ist auch nicht ein Land in Europa kann man als islamisch geprägt bezeichnen. Somit gehört der Islamismus auch nicht nach zu Deutschland. Es gibt in der ganzen EU kein islamisch geprägtes Land! Ich schrieb das schon vor einiger Zeit: https://www.q-software-solutions.de/blog/2011/03/verschobene-realitaten-i/

Mein Fazit: “Der Islam gehört nur insoweit zu Deutschland, als das die Religionsausübung vom Grundgesetz garantiert ist. Nur das ist eben kein „besonderes“ Kennzeichen. Fakt ist der Islam hat in Deutschland weder einen historischen noch sonstwie gearteten besonderen Stand. Er ist einfach „da“ und zwar mit den Menschen die hier an ihn glauben. ”

Schauen wir mal weiter Menschenrechte, einiges darüber zu finden hier: http://uhri.ohchr.org/en
Eine Karte des Zustand hier: http://reliefweb.int/map/world/world-human-rights-risk-index-2014
Der schlechteste Rang wird bis mindestens 9 von islamistischen Staaten gebildet, die besten Länder sind ausschließlich christlich orientierte Länder.

Bleibt also festzuhalten, es gibt kaum ein islamistisch geprägtes Land, in dem es wirtschaftliche Freiheit gibt und in dem dazu noch die Gefahr von Menschenrechtsverletzungen recht klein ist. Wie auch wenn in diesen Ländern die Frauen weggesperrt werden? Es ist doch immer wieder erstaunlich wie Journalisten es fertig bringen Liberalismus nieder zu machen – oder es zumindest versuchen – und dabei so leicht widerlegt werden können.

Ein paar Fragen die man den Journalisten stellen kann. In wievielen islamistischen Ländern können Frauen ohne Problem Staatschef werden oder Unternehmen gründen. In wievielen islamistischen Länden müssen Frauen verschleiert herum laufen und in wievielen christlich geprägten Ländern müssen das die Frauen?

Ich weiß nicht was Frau Storck wirklich gesagt haben soll. Die Presse hat beweisbar schon mehr als einmal Zitate der AfD aus dem Zusammenhang gerissen: Wenn es wirklich dieses Zitat gewesen sein sollte:
“Viele Muslime gehören zu Deutschland, aber der Islam gehört nicht zu Deutschland.”
Dann sprechen die Fakten für sich. In D sollen derzeit angeblich 4 Mio Moslems leben. Damit wärn es rund 5% der gesamten Bevölkerung. Es ist wohl nicht unangebracht mindestens 90 % Christen zu nennen. Und wie ich es schon mehrfach betonte, es gibt kein einziges europäisches Land was derzeit hauptsächlich von Moslems bewohnt wird. Europa ist schlicht und einfach christlich geprägt. Wieso wird das von den Journalisten nicht einfach zugegeben?

Was allerdings nicht geht: “Wir sind für ein Verbot von Minaretten, von Muezzins und für ein Verbot der Vollverschleierung”, sagte von Storch. Hier wird es grenzwertig, diese Forderungen sind teilweise diskriminierend. Und hier sollen Gesetze gewisse religiöse Einstellungen bevorzugen/benachteiligen. Durch die Errichtung von Minaretten werden m.E. keine Rechte Dritter verletzt bei den Muezins muß man abwägen. Ist die Beeinträchtigung durch Glockengeläut und Ausrufer vergleichbar? Wer in eine Gegen wohnt in der es bisher weder Minarette noch Kirchen geht, wird sicherlich durch deren Erstellung – je nach Einstellung – belästigt. Verbot der Vollverschleierung ist ein noch schwieriges Unterfangen. Was wenn es eine Frau wirklich aus welchen Gründen auch immer für sich bevorzugt? Es kann m.E. weder eine Forderung für oder gegen diese Verschleierung ohne Bedenken als Recht angesehen werden. Es kann auch jemanden zugemutet werden es auszuhalten wenn bestimmte Dinge auch in der Öffentlichkeit von verschiedenen Gruppen getragen werden. Wenn man für ein Verbot der Vollverschleierung ist kann man evtl auch für das Verbot von Trachten sein. Oder von Sachen wie Perchtenlaufen, Hexensprüngen etc. pp

Fährt man gerade heute durch Spargelgegenden, wird man auch feststellen, einige Frauen tragen Kopftücher und in den 50 – 60 er Jahren war es gang und gäbe, daß Frauen Ihre Haare unter Kopftüchern versteckten. “Unter die Haube kommen” hat auch dort seine Wurzeln. Diese Sachen wurden nicht in Frage gestellt, haben sich einfach nur über die Jahr überlebt. Trotzdem gibt es auch heute noch Hüte, Hauben, Kopftücher, auch als Frau kann man sich heute durchaus sehr weite Mäntel etc anziehen. Frauen können sich in D sehr frei/vielfältig kleiden. Wenn es einen Zwang für bestimmte Kleidungsweisen geht, dürfen die m.E. nicht durch Gesetze erzwungen werden…

Uh oh http://www.sueddeutsche.de/politik/afd-und-islam-die-afd-ist-verfassungsfeindlich-nicht-der-islam-1.2954954
Irrational, mehr kann man dazu nicht mehr schreiben. Dagegen gibt es aber ein Mittel Rationalität, man kann auch schreiben “Vernunft”.

So was wird in der Welt gelöscht

Ist ja interessant.
Briefkastenfirma gründen ist nicht illegal. jemand meinte braucht niemand zu machen meine gelöschte Frage:
“Und worin besteht das Verbrechen wenn man es doch macht?”

Also es ist legal, man kann diese Firmen legal gründen und in der Welt wird das gelöscht genau auch wie folgende Frage:
Auch hier warum. Warum müssen Reichere die in Ihren Augen wohl “besseren Menschen” sein?

Gelöscht! Ja mei, gegen welche Nettikette soll ich das wohl verstoßen habe. Abartig…

Sie meinen es kann doch keine Steigerung geben – doch
zu: http://www.welt.de/regionales/hamburg/article153347005/Kiel-bekommt-kostenloses-WLAN.html

wurde dieser Kommentar entfernt:
Kostenlos? Wohl kaum – wer darf “mal wieder” bezahlen? Der Steuerzahler.

Steht im Bericht. Stadt beauftragt, Firmen setzen um, wer sonst als der Steuerzahler soll das bezahlen?

Krank? – krank !

Lesebrief an die BNN

Habe ich heute verschickt:

Sehr geehrter Damen und Herren, Herr Christopher Töngi kommentierte in den BNN vom 30.3.2016 Nr 73 S. 2,
“Gewinner mit blauem Auge” am Ende so:
“Auch Apple präsentierte sich nicht von seiner besten Seite. Zuerst stellte sich der US-Konzern als Datenschützer da, und zimmerte dann nach und nach an einer PR- Kampagne. Dass es sich in dem Fall um das Handy eines Terroristen ging, wurde dabei anscheinend einfach ausgeblendet.”

Es ist schon allein zweifelhaft Datenschutz so lächerlich zu machen. Schlimmer ist allerdings die
gezeigte Unkenntnis oder Unterschlagung-  der Straßprrozeßordnung, speziell im Fall von Herrn Töngi -§136 Absatz 1.

Der lautet nämlich:
“(1) Bei Beginn der ersten Vernehmung ist dem Beschuldigten zu eröffnen, welche Tat ihm zu Last gelegt wird und welche Strafvorschriften in Betracht kommen. Er ist darauf hinzuweisen, daß es ihm nach dem Gesetz freistehe, sich zu der Beschuldigung zu äußern oder nicht zur Sache auszusagen und jederzeit, auch schon vor seiner Vernehmung, einen von ihm zu wählenden Verteidiger zu befragen. ”

Was anders als dieses Recht hat der Verdächtige für sich in Anspruch genommen?-  Dieser Kommentar wirft ein sehr schlechtes Licht auf das Rechtsverständnis in einem Rechtsstaat. Es ist völlig egal was dem Angeklagten vorgeworfen wird! Diese Recht stehen jedem zu. Offensichtlich findet Herr Töngi, gewisse Rechte kann man einem “großen Besseren” ruhig opfern….

Mit freundlichen Grüssen
Friedrich Dominicus

Ach die schönen Zeiten

sind vorbei, bedauert die BNN. Als Deutschland noch stabile Politikverhältnisse hatte. Als die SPD und CDU noch Volksparteien waren. Heute komme es ja nicht mehr auf Programme an sondern nur noch auf Personen.

Ja, mei wozu auch all die hinderlichen Gesetze über etwaige Schuldenobergrenzen, Nichtübernahme von Schulden von anderen Ländern und dazu noch sichere Posten für Parteibonzen der CDU/SPD.

Die BNN zeigen mal wieder was der Begriff Systempresse wirklich meint. Wer nicht für die abstrusen, illegalen Ideen der aktuellen Eliten ist macht einem das Lebe ja so schwer…

Erwürgen – na ja, erschiessen – nur weil es zuviele Waffen in privater Hand gibt

so kommt für mich heute ein Kommentar in den BNN über die Polizei in den USA bei mir an.

Es ging um einen Zigarettenverkäufer den ein Polizist erwürgt hat und ein Kind was von der Polizei erschossen wurde.

Der Erwürgte wird “kurz erwähnt” aber bei den Waffen, geht die Argumentation ganz anders. Es gibt zu viele Waffen in den Händen von Privaten, darum müßte man das ändern. Yepp damit die Polizei ungestörter die Leute erschiessen kann? Damit es auch nur ein Randnotiz bleibt?

Also ob die Polizei tatsächlich hauptsächlich für den Schutz der Bevölkerung wäre und nicht der gewaltsame Arm der Politiker. Als ob Willkür bei der Polizei gar nicht existierte, als ob die Leute nicht jedes Recht hätten sich auch selbst verteidigen zu können. Ja bei Waffen ist auf die Systempresse in Deutschland absolut Verlaß. Und da fragen sich manchmal die Zeitungsmacher, warum immer weniger Ihnen noch irgendetwas abkaufen.

So wie es sich mir immer mehr präsentiert sind die Polizisten in den USA Gottes Abgesandte auf Erden. Warum wird keiner der Tötungssachen auch nur ansatzweise juristisch aufgearbeitet? Wieso muß ein Polizist jemanden erwürgen? Er hatte den doch komplette im Griff und es gab keinen Widerstand. Ich kann dem Mißtrauen gegen die Polizei nur beipflichten.

Obwohl bekannt,

immer wieder frustrierend. Die Zeitungen der Systempresse. In GB hat die UKIP direkt ein Mandat gewonnen, genau ein Grund für einen der Kommentatoren (welcher ist inzwischen egal) bei den BNN, diese als ganz böse Buben hinzustellen und Chameron vorwerfen nicht eindeutig gegen die EU-Gegner Stellung bezogen zu haben. Man weiß die Deutschen sind einfach zu blöd nicht treu zu Ihren Führen zu stehen. Da wartet man lieber bis gar nichts mehr geht und wählt sich dann “neue Führer”, behält aber natürlich die Bürokraten der abgelösten vorherigen “Elite”. Es gibt dazu nichts mehr zu sagen, sollen also die Systemzeitungen bitte möglichst bald in interessanten Zeiten leben.

Keine Argumente

mehr, damit bin ich ja schon vertraut. Aber heute wird es in den BNN doch noch etwas peinlicher. Dort steht: Rußland schneidet sich mit seinen Sanktionen in’s eigene Fleisch daher wäre Rußland doch schön dumm überhaupt Sanktionen zu beantworten und sich doch besser “zu bewegen” (sic!).

Ok, tun wir mal ganz dumm: Und was ist mit den Sanktionen der EU. Damit schadet sich die EU also nicht?

Armselig ist dafür ein nicht mehr passender Ausdruck.

Die BNN

enttäuschen mich mal wieder nicht oder enttäuschen mich wie immer. Kommt auf die Perspektive an. Es ist ziemlich klar, die BNN sind ein Propagandablatt, dazu noch ohne Raffinesse. Somit kann man natürlich kaum etwas kritisches über die aktuelle Einschätzung unser ach so granden EU oder USA oder auch Rußland erwarten. So eben auch im Fall des Abschusses des Flugzeuges. Die Separatisten behindern, vertuschen etc. – klar, werden Sie durchaus machen. Einfacher wäre es für Sie aber zu schreiben, tut uns leid wir wollten eigentlich ein Flugzeug der Ukraine abschießen – vorausgesetzt Sie wären es gewesen. Für diese abschiessen von privaten Flugzeugen gibt es durchaus Präzedenzfälle, sei es von den USA oder auch Rußland BTW.

Wie man aber lesen kann, benutzen alle Parteien die gleiche Hardware. Somit kann es jede der angegebenen Parteien gewesen sein. Wie ich aber schon fragte, liegen die Vorteile klar auf der Seite der pro-europäischen oder ukrainischen Seite, um eben zumindest finanzielle – besser aber noch militärische Unterstützung gegen den Gegner zu bekommen.

Was nonchalant unter den Tisch gefallen lassen wird: Die Ukraine ist Pleite und wer es auch vergessen haben sollte, es wurden schon mind. 11 Mrd von der EU an die Ukraine überwiesen. Davon liest man “natürlich” in den BNN nichts. Da ich nichts von den BNN erwarte kann Sie mich natürlich auch nicht enttäuschen – andererseits sind die BNN eigentlich nur noch enttäuschend. Gut, ist nicht mein Abo, das habe ich vor schon einiger Zeit “sein” gelassen. Unser Zeitungen/Zeitschriften sind leider zu einem lautsprecher des Mainstream und ganz speziell der rot-grünen Faschisten (gemischt, kein Zufall Braun) geworden.
Kleiner Hinweis vom 22.07.2014. http://www.acting-man.com/?p=31901. Ups das steht in einem Blog – wo sonst? Ukrainer gehört in keinster Weise zu EU, aber hey macht nichts die EU und USA finanzieren so etwas “lebensfähiges” ja gerne…

Glücklicherweise verlieren so gut wie alle Tageszeitungen Leser, was man nur äußerst positive bewerten kann. – leider aber fällt den Systemdruckern schon etwas ein. Man könnte ja mal auf eine neue Steuer für die “mediale Vielfalt” kommen oder eine Demokraturabgabe – oder so.

Somit also nichts Neues im Lande D. Die Gauner sitzen an der Macht, sie nehmen derzeit wieder Rekordwerte ein (Randbereich in den BNN 1/10 Seite, Steuereinnahmen 6.4 % mehr als im gleichen Monat des letzten Jahres, nicht aber ein ausgeglichener Haushalt) – also die übliche Missinformation oder man muß schon eher sagen Propaganda. Umso perfider da behauptet wird es seien Informationen, ergo die Trennung Meinung, Information wurde ganz klar zu Gunsten der Meinung aufgegeben.

Dazu auch passend eine Gruppe Wissenschftlerinnen, beschäftigen sich mit den Pressemitteilungen der Parteien von wegen EU-Kritik und so. Fragt man sich ganz unbewußt warum beschränken Sie sich wohl auf etablierte Parteien und kümmern sich einen Dreck um die Mehrheit der nicht Wählenden.. Da mag man schon nicht mehr schreiben, ein Schelm…

Kurz die BNN machen genau das was ich von Ihnen erwarte – “informieren”… enttäuschend – oder? Und keine 5 Minuten später stolpere ich über: http://sascha313.blog.de/2013/10/09/geheimnisse-massenbeeinflussung-16524945/ ;-(

Unfassbar

In einer thüringischen Zeitung schreibt ein Kommentator sinngemäß. Es würde mit zweierlei Maß gemessen,  und zwar nun halten Sie sich fest im Zusammenhang mit der “Vorratsdatenspeicherung”. Ich muß das mehrmals lesen um es zu glauben. Derjenige der das schrieb vergleicht tatsächlich freiwillige Preisgabe von Daten mit einer ERZWUNGENEN Überwachung.

Ich war/bin und werde mich nicht auf “sozialen” Netzwerken (im Netz) anmelden, ich werde auch keine Bilder oder sonstwas posten, ich benutze mein Mobiltelefon NUR wenn ich für meine Kunden anders nicht erreichbar bin. Ich nehme das Telefon noch nicht einmal mit (oder nur manchmal) wenn ich unterwegs bin. ich brauche eines bestimmt nicht, daß die Staatsorgane immer wissen wo ich gerade bin. Es ist MEIN Leben und egal wie es ein sozialistischfaschisticher Staat sieht, ich gehöre nicht ihm. Ja ich weiß, ich bin gezwungen meine “angeblichen” Pflichten zu erfüllen. Ich z.B. “darf” und muß jedes Jahr eine Steuererklärung abgeben und noch schlimmer ich muss meine Steuern bezahlen, weil ich nicht im Gefängnis landen will. Ich will dem Staat nichts geben und ich will nicht vom Staat haben (aber für mich gelten die Regeln und Gesetze ja, also nütze ich Sie so gut ich kann aus) Das ließe sich bestimmt noch verbessern, aber mich nerven schon die normalen Dinge, die ich für den Staat machen muß.

Fakt ist eben auch, bei bestimmten Dingen kann mich der Staat einfach gerne haben. Eines der wirklich praktischen Dinge an Gold ist man kauft es, hat es und der Staat hat gar nichts davon (ein Wunder, daß diese Möglichkeit noch besteht) nach einem Jahr Haltedauer, kann man mit dem Gold machen was man will und erst wenn es wieder Zwangszahlungsmittel wird, fängt der Ärger wieder an. Stichwort Zinsen, Stichwort “Enteignung”. Wer Ruhe haben will kauft sich etwas von Wert und – gut ist.

Heute schon ist eines klar wer etwas vertraulich halten will benutzt kein Telefon mehr. Und auch hier kann sich der “Staat” breit machen wie er will, noch hat er nicht das Recht jede Wohnung zu verwanzen und eine Videoüberwachung des Hause muß man auch nicht haben. Aus staatlicher Sicht verdammt frustig – kann ich mir vorstellen. Wie einfach wäre es alleine schon mit der Vorratsdatenspeicherung geworden….

Freiwilligkeit und Zwang als “gleichwertig” ansehen, ist nur eins absurd, und es zeigt leider das mit der Systempresse ist kein hohler Witz mehr….

Unfreiwillig passend: http://qpress.de/2014/04/09/schutzwaffen-akute-bedrohung-der-demokratie-umsturz-geht-nur-im-sommer/

Nur ein Wort

Hoffnungslos

Siehe http://www.politplatschquatsch.com/2014/03/kims-haarschnitt-medien-zu-besuch-im.html

Past aber gerade zum Gerichtsurteil über das ZDF. Man muß den Schein schon waren, nämlich daß es eine Systempresse nicht gibt.Ich lebe definitiv in der falschen Zeit….

Und noch einmal was schrieb ich? Hoffnungslos

Und oben drauf noch mal dies http://www.geistbraus.de/2014/03/meta-screenshot/ (zumindest etwas lustiger)

Eine Frage an die BNN

und speziell an einen Kommentator den Herrn Rudi Wais. Meine einfache Frage: Haben Sie sich eigentlich die Gesetze der EU, die sie sich selber gegeben haben gelesen?

Sie schreiben von einem “diffusen Unbehagen”. Nun dann frage ich Sie direkt, was ist an den Rettungsschirmen denn Recht. Es handelt sich nicht um ein diffuses Unbehagen, sondern schlicht und einfach darum, daß die EU Gesetz und Recht sowieso bricht. Ich schlage wirklich vor Sie geben sich zumindest ein wenig Mühe Ihre Wirklichkeit mit den Gesetzen der EU in Einklang zu bringen. Wenn Ihnen das gelingt, bin ich gerne auf diese Einstimmung gespannnt.

Erläutern Sie mir a) Subsidarität (und wie das mit den ganzen Gesetzen der EU zusammen paßt) b) schreiben Sie mir was am -§125 AEUV unklar ist (keine Schuldenübernahme) und c) erläutern Sie mir einfach mit welchem Recht die EZB Staaten finanzieren kann darf.

Nein Ihre Polemik mit einen “diffusen Unbehagen” gilt nicht als Argumentation. Ich wünsche Ihnen und den BNN einen möglichst schmerzhaften Abgang.

EU über alles

Es ist wieder soweit, Großmachtsphantasien für die EU, die Presse macht “munter mit”. Es kommen NUR die zur Sprache die Pro-EU sind, alles Andere gibt es in der deutschen Presse und Radio nicht. Ich bezweifele sehr stark, daß auf der Krimhalbinsel die Mehrzahl für den EU Anschluß ist. Was mich noch mehr fuchst, es gibt “mal eben 11 Mrd. Euro” für einen Staat der Pleite ist – halleluja. Wie war das noch mit dem Geld andere Leute. Die EU ist wirklich ein Albtraum, man möchte aufwachen, aber das wird nichts.

Diesmal war ich weitaus eher “dran” lieber Ron:- http://bastiat.mises.org/2014/04/aid-to-ukraine-is-a-bad-deal-for-all/– Und er regt sich über “nur” 1 Mrd auf…. Das Geld andere Leute – her damit….

Demokratie gibt es nur wenn Sie den EU-Granden genehm ist, das ist alles was in meinem Gedächtnis bleibt….

Auch von einer anderen Seite wird die “Berichterstattung” in Zweifel gezogen:- http://www.rottmeyer.de/am-aschermittwoch-ist-war-alles-vorbei/

Nun denn nun haben wir noch etwas mehr. Nämlich Staatsfinanzierung durch die EZB (nicht das es eine Neuigkeitwäre)- http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/03/09/billiges-geld-ezb-finanziert-schulden-staaten-durch-die-hintertuere/

Nett, wie doch dieser Rechtsstaatiche Einrichtung EU, mit dem Begriff des Rechtes hausieren geht und dabei selber Rekorde im Brechen von Gesetzen aufstellt. Merke: Gut ist was der EU (angeblich) nützt. Böse Zungen behaupten wir klettern nur ein bisschen höher um uns noch sichere in den Tod stürzen zu können – immer diese “Schwarzseher”…..

 

Das möchte ich auch hier festhalten

Geschrieben habe ich woanders aber ich zitiere mich hier selbst
Aus dem Leitkommentar der BNN vom 21.09.2013 (Herbstanfang bekommt da eine neue Bedeutung)

S. 2 Oben links Autor Klaus Gassner”
“….
Gleichzeitig ist das private Leben heute vom frühen Morgen bis zum späten Abend durchgeregelt (sic!). Wer dies ignoriert und als Bürger nicht wählt, der tut so, als würde er nicht dazugehören zu einer Gesellschaft (sic!), die Ihren Bürgern einen überdurchschnittlichen Lebensstandard sichert (sic!) und ein enges Netz sozialer Hilfen für jeden (sic!) bereit hält (sic! sic!).

Lassen Sie mich kurz unterbrechen. Was hier miteinander verbunden wird ist an Infamie kaum zu überbieten. Es wird nicht einmal gefragt ob es gut/schlecht ist  durchreguliert zu sein. Was wenn man diese Regulierung gar nicht will? Und Achtung die Gesellschaft sichert einen überdurchschnittlichen Lebensstandard. Die Gesellschaft, nicht diejenige die etwas anbieten und die Kunden etwas nützen. Es ist “die Gesellschaft”, wenn das so ist kann man ja ohne “Gesellschaft” nicht sein und schon gar nicht einen “überdurchschnittlichen” Wohlstand. Und wer das “soziale Netz” bezahlt? Diese Gesellschaft oder diejenigen die schon vorher Kunden gut bedient haben und dann die ganzen Schmarotzer mit durchfüttern müssen.

Es geht aber noch weiter, und das möchte ich Ihnen nicht vorenthalten:
“Wer nicht wählt macht sich lustig über all die Anstrengungen von Parlamentariern. (sic! Kommentar des Autors, nun kommt der “Clou” der ganzen Geschichte). Und er muß sich nicht wundern, wenn “die oben” irgendwann (sic!) wirklich nur noch das tun, was sie wollen.

Der Wahlurne ist das mindeste (sic!), was der Bürger an Respekt und Anerkennung zum Ausdruck bringen kann: (sic!). Gut (sic!), dass es Menschen gibt die sich für die Ordnung eine komplexen Staatsgebildes einsetzen. Überfordert (sic) haben die Verfassungsväter keinen. Es reichen (sic!) zwei Kreuzchen in vier Jahren”.

Bitte sehen Sie es mr nach aber hier denken Sie sich jetzt bitte einen unflätigen Fluch auf diesen “Journalisten”.
Also jetzt wissen Sie was Sie zu machen haben. Drücken Sie bitte Ihren “Respekt” aus, viel Spaß dabei….

Vielleicht gibt es zumindest einige Leser die, diese Sachen mal weiterverbreiten und/oder den BNN einen Brief schreiben. Sie können dem Auto ja mitteilen wie nett Sie es finden dieser netten gnädigen sozialen Gemeinschaft anzugehören. Sie können es natürlich auch wie ich halten und eine neue Tischplatte bestellen…
Jeder nach seiner Fasson, nur dem dummen Autoren wird seine Fasson gar nicht gegönnt….. Das Sie nicht meinen ich wollte Sie hier frühzeitig in den April schicken (oder verspätet, je nachdem) die (sic!) wurden von mit eingeführt weil das tatsächlich genau so stand, ich habe nichts dazuerfunden oder weggelassen.

Die Systempresse verkündet

Rechtsbrüche durch die Politik heißen nun pragmatische Politik.

Weiterhin darf man erfahren, daß die FDP für weitere Mindestlöhne gestimmt hat. (Die Systempresse meint wohl das sei etwas “Gutes”)

Viel mehr möchte ich Ihnen nicht zumuten. Ich habe aber noch eine kleine Wahlhilfe:
Wer Sozialismus gleich haben will wählt bitte die Linke und die Grünen.
Dann die SPD, und last but not least die CDU.

Über die SED Splitterpartei FDP braucht man sich keine Sorgen mehr zu machen, die paar die immer noch glauben die FDP stände für Freiheit, werden den FDP Kohl (Entschuldigung Rösler) auch nicht fett machen.

In diesem Sinne:
Sie hat uns alles gegeben 
Sonne und Wind und sie geizte nie 
Wo Sie war, war das Leben 
was wir sind, sind wir durch sie 
Sie hat uns niemals verlassen 
Fror auch die Welt- uns war warm 
Uns schützt die Mutter der Massen 
Uns trägt der mächtige Arm 

Die Partei, Die Partei, die hat immer Recht 
und Genossen, es bleibe dabei 
denn wer kämpft für das Recht, der hat immer Recht 
Gegen Lüge und Ausbeuterei 

Wer das Glücke beleidigt ist dumm oder schlecht, 
Wer die Menscheit verteidigt hat immer Recht 

So aus Lenin’schem Geist wächst von Stalin geschweisst: Die Partei, Die Partei, die Partei 

Sie hat uns niemals geschmeichelt 
sank uns im Kampfe auch mal der Mut 
hat sie uns leis nur gestreichelt: 
“Zagt nicht” und gleich war uns gut 
Zählt denn auch Schmerz und Beschwerde 
wenn uns das Gute gelingt? 
Wenn man den Ärmsten der Erde 
Freiheit und Frieden erzwingt 

Die Partei, Die Partei, die hat immer Recht 
und Genossen, es bleibe dabei 
denn wer kämpft für das Recht, der hat immer Recht 
Gegen Lüge und Ausbeuterei 

Wer das Glücke beleidigt ist dumm oder schlecht, 
Wer die Menscheit verteidigt hat immer Recht 

So aus Lenin’schem Geist wächst von Stalin geschweisst: Die Partei, Die Partei, die Partei 

Sie hat uns alles gegeben 
Ziegel zum Bau und den grossen Plan 
Sie sprach: “Meistert das Leben, 
Vorwärts Genossen packt an!” 
Hetzen Hyänen zum Kriege, 
bricht euer Bau ihre Macht, 
Zimmert das Haus und die Wiege 
Bauleute seid auf der Wacht 

Die Partei, Die Partei, die hat immer Recht 
und Genossen, es bleibe dabei 
denn wer kämpft für das Recht, der hat immer Recht 
Gegen Lüge und Ausbeuterei 

Wer das Glücke beleidigt ist dumm oder schlecht, 
Wer die Menscheit verteidigt hat immer Recht 

So aus Lenin’schem Geist wächst von Stalin geschweisst: Die Partei, Die Partei, die Partei
Zitiert von: http://www.smartlyrics.com/Song256405-DDR-DIEPARTEI-HAT-IMMER-RECHT-lyrics.aspx

Pech auf Ihr Genossen.Und allen Wählern dieser Einheitsparteien der chinesisiche Fluch: Möget Ihr in interessanten Zeiten leben.

Auch in A gibt es Ableger unsere Systempresse
“Für Merkel ist eine “Bahamas”-Koalition mit der FDP und der in blauen Parteifarben antretenden AfD allerdings keine Option. “Umfragen zeigen, dass weniger Bürger denn je sich die D-Mark zurückwünschen”, sagte sie: “Die meisten Bürger wissen: Der Euro ist gut für Deutschland und sichert Arbeitsplätze.” “

http://www.format.at/articles/1336/931/365809/afd-bahamas-koalition-angela-merkel

Ach ja? Wenn Sie das so sicher ist dann könnte Sie doch ohne weiteres ein Volksabstimmung beantragen oder zumindest die Voraussetzungen dafür schaffen. Das macht Sie aber nicht – warum wohl?

Zu niedriger Blutdruck?

dazu noch liberal oder zumindest gegen die Systempresse eingestellt. Vergessen Sie alle Pillen, langwierige Arztbesuche uvm, besorgen Sie sich ein Abo der BNN. Heute im Kommentar: Obama muß seine Landsleute überzeugen (sic!), daß er mit der Bespitzelung der Presse und dem Hindernissen der Steuerbehörden für die neue Boston Tea Party oder republikanische Stiftungen, nichts zu tun hat.

Wenn beim Wort überzeugen bei Ihnen nicht alle Warnanlagen anspringen und auch Ihr Blutdruck nicht in die Höhe geht, dann können Sie sich entweder als abgehärtet oder abgestumpft ansehen. Ob Obama davon wußte oder nicht kann egal sein, Hauptsache er bekommt es auf die Reihe, daß es geglaubt wird. Ich gratuliere den BNN, so eindeutig hat sie sich selten auf die Seite eines bestimmten Präsidenten gestellt. Recht oder Unrecht ist nicht mehr die Frage, der Anschein von Recht ist ausreichend.

Obama ist inzwischen einer der schlimmsten Präsidenten, Roosevelt und Nixon liegt nur noch ganz knapp vorne. Denn Roosevelt ist der Verlängerer der WWKI und Nixon hat mit der Abschaffung des Geldes, seine Gemeinheit mehr als ausreichend zur Schau gestellt. Obama hat nichts gegen Guantanamo getan, die USA mit neuen Zwangsmitgliedschaften “beglückt” und ist seit seinem Amtsantritt in nicht erklärten Kriegen unterwegs und nimmt billigend die Ermordung von Menschen in Kauf. Ob mit oder ohne Verhandlung ist ihm dabei einerlei.

Man kann seine Böswilligkeit kaum überschätzen, es dabei aber so “aussehen” lassen als wäre er der “sauberste” Präsident, dürfte kein andere Präsident in der Geschichte bisher so verstanden haben. Und die deutschen Journalisten sind wie immer diejenigen, die gar nichts mehr mitbekommen. Gleichgeschaltete Presse braucht heute keine Gesetze mehr, das erledigt einfach der Wunsch zu den Gutmenschen zu gehören. Und das System ist gut (alternativlos sozusagen) und daher ist der Begriff Systempresse angebracht.