Archiv für den Monat: Juni 2012

Yesterday

they day that proved the austrians superiority about everything else.

If there ever might be a discussion about the superiority of that school it was proved right yesterday. We know that you just can one
freedom or socialism. Yesterday it was voted pro ESM and well aboard in the US the Obamacare “disaster”

So there’s not third way you can not have just a little socialism. Socialims starts with one intervention and upon it one has to pile up tens of others and soon you are
just “intervening”. The ESM ist just another credit expansion facility and we know how that ends also.

We were right and the others are just suckers.

Some of you follow this blog, And you can decide yourself. I’m in the end a Rothbardian and I think this shows in every entry. And you probably will see I’m coming from
a liberal point of few with at least some minimal state. But as history has proved every minimal states grows bigger and more demanding. The US and Eurozone are but two examples.
In the end they all collapse.

Heute

der Tag nach gestern den ich vorgestern als Sch… tag bezeichnete. Nun ich hatte etwas Zeit und stelle nun fest so ganz stimmt es mit dem Sch… tag nicht.

Dazu ziehe ich verschiedene Hüte auf.  Als jemand der an Versprechen glaubt und darauf vertraut von den Meisten nicht betrogen zu werden, war es in der Tat einer der schwärzesten Tage.

Als jemand der für Eigentum eintritt war es ein schwarzer Tag der nur vergleichbar ist mit dem Unrecht nach dem Zusammenbruch der DDR den Enteignungen im ehemaligen Osten von Deutschland und den diversen Hyperinflationen die alles zerstörten.

Als jemand der glaubte die Politiker würden doch so etwas wie Verantwortung für die Wähler empfinden kann der Tag durchweg als einer der größten Gemeinheiten der deutschen Geschichte durchgehen. Den ESM mit dem Ermächtigungsgesetz zu vergleichen ist kein unbilliger Vergleich. Damals wie heute haben KOMMUNISTEN und Liberale gegen den Ausverkauf gegenüber der Exekutive gestimmt. Niemand sonst. 80 % der Abgeordneten haben den  Schaden für Volk  und Demokratie billigend in Kauf genommen.

Was ich nicht wissen kann ist ob die kommenden Zusammenbrüche ohne Gewalt ablaufen werden. Also Vater von 3 Kindern möchte man sicherlich vieles aber dazu gehört sicherlich nicht seine Kinder durch einen Mob oder andere Formen der Gewalt zu verlieren. Das ist  “nur” noch meine größte Befürchtung. 

Nun kommen die aber:
Für jemand der Ironie, Sarkasmus und schwarzen Humor mag, hat der gestrige Tag überreichlich “geliefert”, das eine kommunistische Partei für eine demokratische Verfassung stimmt ist aberwitzig.

Für einen Liberalen kann es eigentlich nicht überraschend gekommen  sein. Jede Intervention von Staaten zieht einen Rattenschwanz weitere nach sich. Es gibt eben kein “ein bisschen Sozialismus”. Entweder die Menschen können frei entscheiden und handeln oder es geht nach irgendwelchen Vorschriften. Da alle Staaten im Endeffekt Gewalttäter sind, kann es durch staatliche “Vorgehensweisen” niemals zu mehr Freiheit kommen. Jeder Eingriff beschneidet die Freiheit von irgendjemanden.
In diesem Sinn wurden alle meine Vorhersagen auf den Punkt erfüllt. Siehe z.B.
http://mises.org/Community/blogs/fdominicus/archive/2011/02/04/my-predictions.aspx

Ich kann mich diesen Staatseingriffen nicht entziehen. Es war mir aber möglich unsere  Angriffsfläche  für derartige Eingriffe zu verkleinern. Und die direkten Zugriffsmöglichkeiten zu verringern.

Somit kann ich festhalten aus meiner Sicht und meinen Einschätzungen, die Sie hier unproblematisch nachlesen können, war der Tag ein Volltreffer.

Ich lehne Staat und Demokratie  in dieser Form ab und mit den Entscheidungen für den ESM hat diese Ablehnung einen neuen Höhepunkt erreicht. Fakt ist der Staat ist ein Diktator, und die Abgeordneten seine Handlanger. (und das gilt statistisch für 4 von 5 Abgeordneten) . Die Exekutive macht genau das was sie nur kann, jemanden zu Strecke bringen. Diesmal war es das Recht und morgen?

Ich hatte recht und alle meine Vorkehrungen waren gerechtfertigt und angebracht. Ich kann behaupten, ich habe es tatsächlich kommen gesehen. Das ist einerseits Erstaunlich andererseits nicht der Rede wert. Man braucht nur ein bisschen von Wirtschaft und Geld etwas verstehen und/oder noch einfach irgend etwas von Ökonomen der österreicischen Schule lesen und dort wurde und  wird genau aufgeführt wie Eins zum Anderen kommt. Wir  (Österreicher) haben Recht. Es nützt uns zwar nichts, könnte uns aber helfen am Ende zu “überleben”.

Ich wollte meinen Kinder eine friedliche Zukunft gönnen, in der sie sich um sich kümmern und sich selber “anständig” benehmen. Wir haben getan was wir konnten um unseren Kindern das zu ermöglichen. Leben müssen Sie es selber.  Wir haben uns nicht verschuldet, wir haben innerhalb unsere Grenzen gelebt und tatsächlich genügend auf die Seite gebracht um den Kindern einen problemlosen Start zu ermöglichen.

Und ein letzter abschließender Kommentar: Wie schön, daß es  Gold gibt. Es  ist  eine der wenigen Möglichkeiten den Dieben eine Schnippchen zu schlagen…

Der amerikanische Gerichtshof hat verkündet:

Alles klar mit Obamacare. Aber die Strafe für Nichtbeachtung darf man nicht Strafe nennen sondern Steuer. Also das kann man “außergewöhnlich” kreativ nennen.
War allerdings knapp: 5:4 pro. Das hat die Politik wohl bei der Besetzung ein “glückliches” Händchen bewiesen.

Nein liebe USA, ihr habt es nicht besser. Im Gegentum ihr seid aber so was von angeschmiert….

Thanks to you

Yes I mean you, you my reader.

You have pushed the page access to a never seen high of over 1500 hits/day. This is remarkable much. In comparison on my outer mises blog in Germany I have hit 2000 hits
a month in May. And I found this at least worth be mentioned.

Do I hope you like what you get here? Well it depends. I guess most from you are “Austrians” and so I’m writing for those well one must write who do know. So I take it as a
“Yes you’re (mostly) right”. If there are fans of big government and big corporations I surely wish they do not like the stuff I wrote at all.

Anyway it’s nice to have you hear. Don’t be shy, just comment as you like.

Nach dem fast vollständigen Vollrausch

guten Morgen liebe verkaterte Fußballbesoffenen. Je nach Grund für Ihren Kater (entweder weil Sie gerne etwas über die Stränge schlagen wenn es um Fußball geht oder weil Sie sich diesem kollektiven Wahnsinn durch Betäubung mit Alkoholika entziehen wollten).  Sie können entweder heute ernüchtert der Verabschiedung des EMG II (euphemistisch ESM genannt) harren, oder sich bis heute Abend lieber wieder dem Vollrausch hingeben.

Da ich auf einer Aktion gegen den ESM war http://www.freiewelt.net/blog-4162/demonstration-gegen-den-esm.html weiß ich, 90 – 95 % von Ihnen haben es nicht verstanden oder es ist  Ihnen egal. Und genau diese repräsentieren unsere Volkstreter.

Ich nehme hier ausdrücklich einige Blogs aus, die die Problematik immer bekämpft haben, ich selber zähle mich hier ebenfalls zu den Ausnahmen. Deswegen schreibe ich “wir”. “Wir” die warnten und  taten was Sie so tun konnten, für uns gilt “mitgefangen, mitgehangen”. Wir können uns dieser Besoffenheit nicht entziehen. Es gibt keinen Ausweg den man in D nehmen könnte.

Also bis auf diese Ausnahmen gilt für Deutschland:  Sie haben kein Respekt vor dem Eigentum anderer. Sie vergöttern den Staat und freuen sich wenn es mal wieder einen “erwischt” und Sie es nicht sind. Sie haben mit Ihrer völligen Missachtung den Delebets den Weg frei  gemacht. Sie haben mit Ihrem Verhalten diesen Staat groß gemacht, daß er nun alles ersticken kann.

In diesem Fall muß ich feststellen. Leider kann ich mich Ihren Zumutungen und  ja Verbrechen nicht entziehen. Ich muß mich mit Ihren Politikern rumschlagen und ich muß schauen wie ich für meine Familie noch unsere Würde erhalten kann. Ich schrieb es woanders, ich gönne jedem von Ihnen genau die Armut die er/sie offenbar den Anderen wünscht.

Allen genannten Ausnahmen möchte ich nur mitteilen. Ich wollte es nicht und ich habe mich seit dieses Blog anfing immer gegen den Kollektivismus gestellt. Jeder der lesen kann, kann es hier nachverfolgen. Oder auf meinen anderen Blogs nachschlagen.
http://www.freiewelt.net/person-465/friedrich-dominicus.html
oder eben als letzter Blog auf:
http://mises.org/Community/blogs/fdominicus/

Ich habe meine  Fehler genannt, ich war gutgläubig genug die FDP zu wählen weil  ich der Überzeugung war, sie stünde  zu Ihrem Programm. Kein Wähler einer anderen Partei wurde so betrogen wie die  FDP Wähler.

Insgesamt ist das Ganze ein beispielloses Armutszeugnis aller hier  Lebenden (mit den genannten Ausnahmen). Da Scham andere mit in den Abgrund zu ziehen bei Ihnen nicht vorliegt, gönne ich Ihnen genau eins. Genau den Abgrund zu erleben, den Sie uns (den Anderen) gönnen.

Da ist das Schöne an einem Blog. Noch kann und darf ich meine Meinung äußern. Noch  hat  die Gedankenpolizei (GeDaPo) nicht die völlige Oberhoheit übernommen noch gilt unser Grundgesetz. Selbst wenn der ESM heute durch die Volkstreter in den Parteien abgenickt wird, bleibt auch das Grundgesetz als solches immer noch bestehen. Ich hoffe für uns Ausnahmen, daß das Bundesverfassungsgericht hier seiner Rechtsprechung treu bleibt, allerdings bezweifele  ich es sehr stark denn Richter sind auch nur “Angestellte” des Staates…. 

Für diejenigen unter den Lesern die zu den Ausnahmen gehören, zeige ich: Sie sind nicht allein. Für die Anderen bin ich ein Stachel im Fleisch und in diesem Fall finde ich es sogar gut immer weiter zu puhlen. Ich weiß es ändert sich deswegen nichts, nur kann ich immer beweisen, ich wollte den kompletten wirtschaftlichen Irrsinn nicht.

Kleine Verlinkung

in eigener Sache.
Das Blicklog beschäftigt sich mit Auswegen aus der Krise ich habe mich dort ausführlich “ausgelassen”. Wen es interessiert ist  herzlich eingeladen
hier  mitzumischen 😉
http://www.blicklog.com/2012/06/28/debatte-ber-die-lsungsvorschlge-zur-schuldenkrise-2-transfers-und-konomisches-chaos/

Für mich ist klar, alle Lösungen ohne das Grundproblem anzugehen (der beliebigen Vermehrbarkeit von Geld durch Zentralbanken) muß  scheitern.  Es gibt da keine Ausnahme.

Der ESM  ist nur der wiederholte Versuche die Folgen einer Kreditexpansion mit noch mehr Kredit zu begegnen. Das ist völlig sinnlos uns schlimmer für jedes Währung “tödlich”.

Selbst ein Kommentator hier, der Gold für nicht geeignet hält fordert woanders das Ende der Zentralbanken mit eben der beliebigen Möglichkeit Geld zu “schaffen”.  Wie wir es im Endeffekt anstelllen  ist mir völlig egal. Ich favorisiere Gold weil es eben einfach diese Rolle schon erfolgreich spielte. Gold wurde niemals in der Geschichte völlig wertlos im Gegenteil je höher die Inflation desto mehr leuchtete das Gold.

Ich bin daher einfach dafür dieses funktionierende Geld  zu benutzen….

Realsatire

Mir wäre nicht bekannt, daß die BNN sich als sarkastisches Tagesblatt sieht. Also muß ich wohl davon ausgehen, was dort geschrieben ist, wird wohl ernst gemeint sein.

Und wieder eine Kommentatorin, die ich schon zweimal hier erwähnte, ich zitiere:
(Hervorhebungen in Fett durch mich)
“Daher bleibt akut … nur die Europäische Zentralbank. Sie ist aufgrund ihre quasi unbegrenzten Geldmenge die  einzig glaubhafte Krisenfeuerwehr. Die Notenbank muss den Finanzdruck von Spanien und Co. so weit mildern wie nötig, bis die Länder stabil sind.

Diese Frau ist für die Kommentierung von Wirtschaft und speziell Geld völlig ungeeignet. Sie hat keine Ahnung aber eine fest Meinung und ruft dazu noch zu einem Gesetzbruch der EZB auf. Vorher schrieb Sie noch etwas über der Stärkste kann und darf nicht alles schultern und nicht “überfordert” werden. Nun gut holen Sie sich die BNN S2 oberster Kommentar und dann können Sie sich selbst von den Fähigkeiten dieser Frau “überzeugen”

Ich nehme das ganze nur mal aus ein paar Arten auseinander:
1) Die EZB darf keine Staaten finanzieren.
Der Artikel dazu lautet (das muß man dieser Frau wohl direkt unter die Nase halten)
Artikel 123
(ex-Artikel 101 EGV)
(1) Überziehungs- oder andere Kreditfazilitäten bei der Europäischen Zentralbank oder den
Zentralbanken der Mitgliedstaaten (im Folgenden als „nationale Zentralbanken“ bezeichnet) für Organe,
Einrichtungen oder sonstige Stellen der Union, Zentralregierungen, regionale oder lokale Gebietskörperschaften
oder andere öffentlich-rechtliche Körperschaften, sonstige Einrichtungen des öffentlichen
Rechts oder öffentliche Unternehmen der Mitgliedstaaten sind ebenso verboten wie der
unmittelbare Erwerb von Schuldtiteln von diesen durch die Europäische Zentralbank oder die
nationalen Zentralbanken.

Also nix mit der Staatsfinanzierung durch  die EZB.

2) Wer glauben Sie (Frau Ingenrieth) steht  wohl für die Verluste der Zentralbank ein? Tada die Staaten und dort natürlich wieder derjenige mit den “angeblich tiefsten” Taschen ganz oben. Also ob Eurobond oder Finanzierung durch die EZB die Steuerzahler bezahlen IMMER.

3) quasi unbegrenztes Geld. Nun liebe Kommentatorin die EZB kann unbegrenzt Geld drucken. Nicht und niemand kann Sie davon abhalten. Ob man allerdings das Papier dann noch haben will…

4) Auf was gründet sich das “unbegrenzte” Geld? Nun auf nichts. Wie das Versprechen von Nichts glaubhaft Krisenfeuerwehr spielen kann dürfte dieser Dame wohl entgangen sein.

Ich konnte Ihnen also zeigen, die Dame hat keine Ahnung weder von Wirtschaft und noch weniger von Geld. Die EZB mit den  tiefen  Taschen zeigt, daß Sie noch nicht mal eine Ahnung hat das der Euro nur ein ungedeckter Schuldschein ist. Die Rettung von Spanien durch Betrug und Gesetzesbruch zu versuchen, zeugt von einer Mißachtung von Eigentum und Recht wie man es in dieser geballten Form selten zu Gesicht bekommt.

Das zweite heutige Thema über Realsatire liefert die BW CDU. Sie verlangt von Mappus er solle sich bei der Partei “entschuldigen”.  Sorry ihr seid so blöd, daß Euch eigentlich die Schweine beißen  sollten. Ihr mußtet dem nicht zustimmen und ein Verfassungsbruch mit einer Entschuldigung abzutun ist einer demokratischen Parte aber so was von diametral  entgegenstehend. Aber danke, sie haben Ihre Maske fallen gelassen. Wie unwichtig Ihnen doch Recht ist und wie niedrig Sie solche kleinen Lapsuse wie Verfassungsbruch doch einschätzen. Aber die Partei darf man nicht hintergehen…. Unsäglich, ich hoffe diese Verachtung und Willkür wird auf Sie zurückfallen.

Ich schätze die Querschüsse

nur mit der Meinung zu den Zahlen gehe ich ziemich überkreuz. Ein Beispiel:
http://www.querschuesse.de/banken-italiens-und-spaniens-auf-talfahrt/
“verurteilt, zumal der Staat in Folge der höheren Verschuldung neue Sparmaßnahmen ergreift, die wiederum die Wirtschaft abwürgen und zu weiteren Kreditausfällen bei den Banken führen. Im Ergebnis führt dieser unheilvolle Kreislauf in eine ungebremste Abwärtsspirale, die die Probleme nicht löst, sondern zuspitzt.”

Das ist nun mal klassisch der Zusammenbruch einer Kreditexpansion. Es gibt keinen Weg einem Zusammenbruch zu entkommen. Er kommt früher oder später und je später umso kritische für das ganze Land und speziell für Leute die wenig Sachvermögen haben oder aber auch die Sparer.

Kurz darauf geht es weiter:
” Das europäische Bankensystem steht am Rande des Kollapses und wird nur noch künstlich durch die Druckerpresse des Eurosystems und Staatshilfen am Leben erhalten.”

Nicht nur das Bankensystem steht vor dem Kollaps es sind die auch die Staaten und das einzige was hier stimmt ist “die” Druckerpresse läuft.  Ich habe mich schon so oft darüber ausgelassen. Pleite Banken nehmen Anleihen von pleite Staaten und sollen dann von den Pleitestaaten “gerettet”  werden. Das geht einfach nicht.

“Die Rettung der Banken ist im Kern nichts anderes als eine staatlich veranlasste Insolvenzverschleppung.”

Auch das ist schlicht und einfach zu kurz gesprungen, Nicht die Rettung der Banken alleine ist Insolvenzverschleppung. Jeder Rettungsschirm für Länder die Pleite sind ist das ebenso. Es sind nicht  alleine die Banken es ist die Mischung aus Staaten und Banken die das Problem sind und Banken arbeiten nicht im “rechtsleeren” Raum die Gesetze wurden von Staaten geschaffen.

Ich verweise hier auf:  http://www.freiewelt.net/blog-4474/realit%E4t.html

Es ist die Realität die hier den Wolkenkuckucksheimen den Garaus macht.

Der Autor von Querschüsse zieht einfach nicht die Konsequenzen die er immer wieder ausmalt. Es ist das Schuldgeldsystem und es wird niemals aufhören  problematisch zu sein. Das Kennzeichen jedes Papierzwangszahlungsmittels ist die Möglichkeit beliebig viel “Geld” zu schaffen. Das ändert aber weitaus weniger an den wirklichen Produkten und muß zwangsläufig zu Preissteigerungen führen. 

Wenn  nicht jetzt dann später. Solange wir Zentralbanken, Mindestreserve und Geld als Schuld haben werden die Summen immer aberwitziger. Hier noch einmal die Daten für die Fed seit ungefährt 100 Jahren:
http://bastiat.mises.org/2012/06/fed-data-since-1915/

Nehmen wir an die Assets wären “real”. dann hätten wir eine Steigerung von
500 Millonen auf 3,2 Billionen oder das  639999 fache. Der Einfachheit halber lassen wird es beim 600 000 fachen bewenden. Das ist  eine Steigerung im Jahr von fast  14,5 %. (auf 100 Jahre  gerechnet) Es ist ein nur dank der dem System inhärenten Effizienz  möglich gewesen die Inflation im Bereich zwischen 1- 10 % zu halten. Nichts macht deutlicher was Zentralbanken sind: Inflationsmaschinen.

Der Diebstahl hat Methode.

Rechnen wir die Steigerungen auf ein Einkommen von “nur” 12 000 € im Jahr.
Dann verdient man nach 50 jahren: 12 000 * 1.145 **50 = 1 045 816 € im Jahr !!!

Die “assets” sind nicht “real” sondern einfach nur in inflationiertem Papier berechnet.

What there will be in the end … reality….

all states will tumble and fall. And every non market money will fall also.

I gave it up to expect sanity in the deledefs minds. They live in a world which still is real, but because they can take whomever they like as hostages, they do not
have to face the reality. They got their money from the states and so it’s “sure”. If they are high enough on the lists of their party they will get re-voted, even if they fail in their
home base. They are invited to talk and well you hardly are very pressing to a guest you have invited or do you put down your guests?

They do not have to base their decisions on voluntarism. They do not have to ask the people if they really should do this or that. They are free to decide to their liking.
You can write letters, petitions you name it, they might read it still chances are high they don’t. If they decide something they can put the while force monopoly behind it. You are robbed through a law.
Well bad luck, if you don’t obey you will go to jail and in extremes you will get expropriated. Nothing new under the sun.

Nobody can stop them to vote for higher taxes (they will not name it higher, but more fair taxes) and in the end you can not stop them to sell of all the citizens to whomever. Yes there are highest courts but well they are not that high a hurdle. E.g everybody in Euro land can know that the ESM is against all democratic rules. But still they can decide for it and the highest court will probably just nod. If they would take it serious they might object, but with a few compromises here and there we are fine. It was done so with the ECB and it was done so with the no-bail-out rule. It was a sine qua no in Germany and still it’s gone and the Bundesverfassungsgericht simply has not done anything about it.

So no it does not pay of to count on rationality with Deledefs. Politics is the art of lying and get through with it. And that’s what nearly all the Deledefs do. The people are corrupted and so the system is corrupted also. So no we can not expect any support for us from our Deledefs. So in the end there’s just one thing on or side, reality. Deledefs can ignore reality for a long time but not forever. You can see that bank-saving, state-saving really has solved the real problem. the massive overhand of credit . We all know how credit expansion must fall, so what we just can do is taking as much of an advantage of the coming break-down as we possibly can. So If I can harm deledefs I happily do that. if I find a while in the tax injustice, I will try to make use of that whole. If I can take advantage of a law in a financial way I will take it. (You remember the PVS stuff I put on my roof?)

I simply have not choice here in Germany any more. I just have shadows of disaster, that’s what I have. There is but one party (which is not in any parliament) I can choose. And it’s unlikely that they will get over the 5 % hurdle. Anyway I will vote for them as long as I can and possibly even join them. I’m quite just sure I will not give into the systematic corruption. I do not want to rule but I also do not want to get ruled. And so I will try my best to bring down this apocalyptic states.

To end the starting of this blog entry let me just write:
In the end, reality will win. Ayn Rand has named the rules. Man has to obey them, all the Austrian economics know, you have to deal with the limits of reality and make the best out of it. Nothing else will work, and it’s clear they are right and all the other are just ignorants.

Order of changes

Well in my opinion there is an order of imporance for our money system.

The base is the fiat-money has to go. Nothing else will help the honest. All fiat-money systems are systems of defraud.

The holders of the “money” are states in the form of central banks. So it’s clear central banks have no use in a 100 % gold backed currency. In fact central banks
are those which manipulate the amount of money to their liking without anything but their will. And with the monopoly of force behind them. No one would accept written paper to be money
if he does not know his counterpart and if he would not be coninced one could something for the offered money. The precious metals (especially gold) have their advantage, it’s
wanted world-wide and there is not country where gold is not precious. So everyone know Gold delivers.

So I’d propose the following order.
1) the new gold currency is just the weight of gold for prac tical use it might be a good idea to have coins of special weigh (g an kg are all we need for it, but even ounces would do)
2) the central banks can be kept during the introduction of gold as currency. There only duty is to fetch the gold let it coin an release it. The gold of the central banks is owned by everyone and so it could be the base for the money states have to use to pay their bills.
3) after that the central banks are closed down.

That’s all. Everyone will tell us that is impossible to do, because of the sheer amount of free-floating paper (otherwise known as money). But we can find every quotient to make the amount of gold fit the currency in circuclation. it can’ t be a problem do define one dollar worth 0.000001 g if that is what is needed. We roughly know the current amount of money and at least the central banks should know how much money they really printed.

Even Greenspan has has his light moments before he took the chair of the Fed. to that time he was exactly right. Why he lost it on the chair? Who knows.

Even if it may be difficult, it can get solved now or it will get solved in the future. Currently I’d think there is some kind of control possible, I doubt this will be true later. If the currencies and economies break down it’s usual “fight” time. And as much as I hope it can workout without violance, I’m sure it will be violence….