Schlagwort-Archive: USA

Was es nicht alles gibt

Ich lese so ohne böse Vorahnung durch die BNN (das sollte Sie in gewisser Weise schon wundern 😉 und treffe auf Ethikkommission kritisiert Trump.

1-te Überraschung es gibt eine Ethikkommission, ok so weit so schlecht. Bin dann neugierig genug (ja ich weiß Neugier tötete die Katze) und nun halten Sie sich fest für was Trump kritisiert wird. Er wird dafür kritisiert seinen ganzen Besitz nicht an einen “unabhänigen” Verwalter zu übertragen. WTF? Also ist man Politiker hat man nichts mehr zu haben. Interessenkonflikte? Ja nee ist klar aber im Aufsichtsrat von Firmen nicht?

Somit also die 2-te Überraschung. Will man Politiker sein, hat man keine eigenen Firmen mehr zu haben. Kurz für sich selbst sorgen ist nicht. Ich habe nun ein gewisses Problem damit, daß Trump weniger für sich persönlich verbrauchen wird als was das Gehalt eines US-Präsidenten so mit sich bringt. Auch frage ich mich wie er wohl die ihm gehörenden Immobilien damit finanzieren wird können.

Aber hey es eine Ethikkommission (bezahlte durch den Staat) hat hier ihren Sch… haufen gesetzt.

Für wie bescheuert werde ich gehalten?

Rußlands Geheimdienst soll Material haben um Trump zu erpressen.

Und ich soll dann Glauben die Russen würden damit hausieren gehen.-  http://www.zerohedge.com/news/2017-01-11/kremlin-denies-it-has-compromising-dossier-trump-calls-intel-report-complete-fabrica

Sollten die Russen nichts über Trump haben, wären es Idioten und unfähig. Noch blöder wäre es öffentlich zuzugeben wir haben was um Trump zu erpressen (Sie können sich gerne hier irgendwen anderes denken)

Klar die NSA läuft auch herum und posaunt die abgehörten Gespräche unsere Bundkanzlerin in die Welt.

Und das schreibt jemand was über postfaktisch oder fake-news. Leute Ihr könnt gerne glauben ich bin blöder als ein Stück Brot, auf so einen Sch… können aber nur Leute kommen deren IQ irgendwo im negativen liegt

Und was postet zerohedge heute? http://www.zerohedge.com/news/2017-01-11/identity-former-intelligence-officer-who-prepared-trump-dossier-has-been-revealed

Das ist nicht mehr nur schlecht, das ist unterirdisch.

Ein bisschen quergelesen

ohne speziell jetzt etwas angehen zu wollen – einige Themen in den BNN vom 10.01.2017.

Wörz bekommt für 20 ! Jahre Gefängnis und Mißhandlung durch den Staat 450 000 € also pro jahr gerade einmal 22200 €. Bezahlbar durch wen? Genau den Steuerzahler. Nun denn weiß man was die Verfuschung eines Lebens dem dt. Staat wert ist.

Auch amüsant. Frau Streep “rechnet” mit Herrn Trump ab. Frag’ ich doch mal in die Runde welcher Deutsche Schauspieler hat etwa vergleichbares öffentlich auch mit einem unsere Polititiker gemacht.

Auf youtube wird gegen besseres Wissen behauptet. Banken erzeugen kein Geld. Weil Sie Achtung versuchen die Kreditausfälle zu minimieren. Ja und eine lapidate Meldung eines anderen lautet. Wenn Dir nicht gefällt, daß Dein Geld verliehen wird dann gibt es nicht der Bank. Nun ja, nur braucht man in D ein Bankkonto um a) seine KFz Steuer bezahlen zu können und b) um etwaige Erstattungen durch staatliche Stellen zurückbekommenen.

 

Nun sind ja 2 Tage in’s Land gegangen

Jeder (mich eingeschlossen) hat nun schon irgendwo kommentiert, recherchiert und sich so seine Gedanken gemacht über die Wahl und den Wahlausgang in den USA.

Ich denke man kann das alles in ganz wenigen Worten zusammenfassen.

Die eher links orientierten schäumen, die eher liberal orientierten sind eher beruhigt oder versöhnt worden und die eher recht orientierten freuen sich.

Zumindest eines steht auch fest:

Wahlen können auch gegen den Widerstand der etablierten Politiker, Bürokraten und Journalisten gewonnen werden.

Für mich ein Anfang aber der Weg ist noch länger als ein paar Lebensspannen von uns doch nur kurz lebenden Menschen.

Und eine letzte endgültige Wahrheit wurde auch bestätigt:

Beständig ist nur der Wandel.

Ob zum Guten oder Schlechten kann jeder-  mit entscheiden oder sollte es zumindest. Wenn man schon mit der Menge rennt sollte-  man sich sicher sein es geht in die richtige Richtung, ansonsten ist man halt nur durch Emotionen getrieben….

Und nach ungefähr 8 Tagen findet man so etwas:

Elitenüberlastung

Nun denn, was soll ich dem noch hinzufügen?

US-Wahl war: US-Wahl: Warten auf den van der Bellen Moment

Bisher liege ich mit meiner Vorhersage richtig, Trump-  führt, durchaus komfortabel mit ca 10 % Vorsprung bei den Wahlmännern. http://web.de/magazine/politik/wahlen/us-wahl/us-wahl-2016-live-ticker-31999362, da hilft halt offensichtlich nur ein van der Bellen Moment – schauen wir mal morgen ob der gekommen ist….

Nach den Zahlen braucht Trump noch 32 Wahlmänner, nach dem letzten Update (6:37) Frau Clinton noch 55. Es stehen noch 85 Wahlmänner aus. Derzeitige prozentueller Anteil von Herrn Trump bei den Wahlmänner 238 / 538 = 44,24 % für Frau Clinton-  215 / 538 = 39.9 % Gehen wir davon aus es geht so weiter müsste Trump noch 85 * 0.4424 = 37 Stimmen bekommen womit er dann auf 275 Stimmen der Wahlmänner käme.

Für Frau Clinton müßten sich jetzt-  bei den letzten 85 Wahlmännern 55 / 85 rund 65 % entscheiden. Also bräuchte sie exakt was ich schrieb, einen van der Bellen Moment. Sie erinnern sich noch an den Wahlbetrug in Österreich?-  Der ja kein Wahlbetrug war/ist, weil ein “unabhängiges”- –  Gericht keine Manipulation hatte feststellen können. Ist es wahrscheinlich von 39,9 auf 65% zu kommen? Fragen Sie einen Statistiker Ihres Vertrauens….

Also gut kein van der Bellen Moment aber jede Menge Schaum vor dem Mund von unseren Politikern, unseren Zeitungen aber auch in dem sozialen Medium in dem ich mich so rumtreibe (diaspora, Sie dachten doch wohl nicht ich meinte Facebook 😉

Mein Kommentar dazu heute in der Freien Welt: http://www.freiewelt.net/blog/eine-sternstunde-der-demokratie-10069110/

Und in 4 Jahren

ist es wieder so weit, oder aber wir sind so mit Krieg und Überleben beschäftigt, daß es keine Rolle mehr spielt. Heute wird in den USA der bisherige Tiefpunkt für einen Präsidenten gewählt. Eine Frau für die Gesetze nicht mehr zu gelten scheinen, die keine Probleme damit hat unter einem Friedensnobelpreisträger Krieg mit zu führen, die keine Probleme mit Guantanamo hat und auch die Mordlisten wohl mitgepflegt hat.

Trump als jemand der die USA eher abschotten will, weil Globalsierung ist schlecht. Amerika first, kann auch meinen, daß es ihn wenig stört wenn alle unter einem starken Amerika zu leiden werden haben.

Wirtschaftlich schätze ich Trump kompetenter ein. Er-  muß schon einiges richtig gemacht haben um so reich zu werden. Frau Clinton hat es für sich auch gefunden, ihr Reichtum stammt aber nicht von einem Angebot von Ihr ab, sondern weil die Leute sie sehen wollten, wahrscheinlich um sich im Licht dieser Person zu sonnen. Außerdem hat Sie sicher genügend Gefälligkeiten verteilt ganz speziell für diejenigen die derzeit so unverschämt ohne eigene Leistung von der immer noch vorhandenen Finanzkraft des amerikanischen Staatenbundes profitieren.

Tja wenn man Clinton Meisterschaft unterstellen kann, dann in Seilschaften aufbauen und unterhalten. Sie wird wohl auch den Unterdrückungsapparat ideal für sich einzusetzen wissen und ein FBI hat Sie auch alt aussehen lassen. Frau Clinton läßt einen fragen: Für wen gelten Gesetze?

Was mir Herrn Trump ein wenig sympathischer macht, waren etwas was ihm speziell hier sehr schleicht angerechnet wurden. Seine Meinung zu Frauen. Da wir im Augenblick in einer totalen Bevorzugung von Frauen pendeln, war es wohl für die Gutfrauen etwas “unangenehm” in den Verdacht zu kommen, sie würden sich an Männer mit Macht heranmachen. Als ob Frauen nicht genau wüssten-  warum sie es machen. Und wie flexibel man dann mit den “Tugenden” von Männern umgeht hat-  Frau Clinton ja perfekt vorgemacht. Die gute Frau hat Ihrem bösen untreuen Mann ja nicht den Laufpass gegeben…. Wäre Sie so vorgegangen wenn ihr Mann nicht Präsident gewesen wäre? Ach ja Herr Clinton hatte keinen Sex auch das zeigt sich manche können ungestraft selbst Eide brechen.

Selten wurde es einem mehr vor Augen geführt. Die es in der Politik am weitesten bringen, sind Psychopathen denen man sonst nicht mal einen Hund anvertrauen würde. Aber nun ja Menschen sind halt schlicht und einfach Kanonenfutter für JEDEN Herrscher. Nur sich selber und die Eliten nimmt man da aus. Wieviele Präsidenten wurden ermordet? So um die 4, keiner davon in einem Krieg ! Wieviele Amerikaner sind in allen Kriegen umgekommen? Sezessionskrieg mehr als 500 000, 1 WK 210 000 2. WK-  407000 (nach Wikipedia also weniger als im Bürgerkrieg bei doch damals schon sehr viel mehr Menschen und selbst beide Weltkriege zusammen haben fast nur die gleiche Anzahl an toten gekostet). Schlagen wir noch für die anderen Kriege 200 000 tote Amerikaner zu, kann man sehen wie entspannt diejenigen davon kommen die die Kriege verursachten und zu verantworten haben.

Könnte Clinton und Trump dort noch drauf satteln. Ja, beiden traue ich es zu, eher aber noch Frau Clinton. Wer für fingierte Krieg ist und als Außenminister für die Fortführung von Kriegen arbeitet, der hat mit morden offensichtlich kein Problem. Einschränkung solange es andere betrifft…..

Wer hätte das gedacht

Obama und der Gauck(ler) geben eine eindeutige Wahlempfehlung für Trump ab.

Das ist interessant, man muß dazu zwar das Doppelsprech “verstehen” aber der Friedensnobelpreisträger unter dem dem die USA-  8 Jahre Krieg führten und dem Gauck(ler) der ja meint – “Die Eliten sind gar nicht das Problem”-  und man müsse die Weitsicht und Weisheit der gewählten Volkstreter nur richtig kommunizieren sind das eindeutig. Sie warnen vor Trump und äußern sich pro Clinton. Da wir wissen Krieg = Frieden und Eliten = Lügner,-  Betrüger und Gewalttäter ist es anders nicht zu verstehen. Folgte man Clinton und Gauck, dann wählte man mit Clinton jemand der genau in ihren Kram paßt. Ergo mindestens 4 Jahre weiter Krieg und genauso lange wären die “Eliten” nicht das Problem.

Ja genau diejenigen die uns in diesen Schuldenberg brachten, die alle-  Märkte zu Grunde richten (wollen), genau diejenigen die immer wieder meinen die Bevölkerung sei einfach zu dumm. Genau diejenigen die die EU etablierten, genau diejenigen die alles und jeden überwachen wollen. Die politische Korrektheit fördern und fordern die immer diejenigen diskriminieren (auch dürfen) die für Ihre ganzen Aktionen bezahlen müssen (dank räuberischer Erpressung). Wenn die sich eindeutig auf eine Seite stellen, dann kann man nur das Gegenteil oder die Gegenposition einnehmen.

Ergo heißt es

Liebe US-Bürger wählen Sie Trump.

Update USA Wahl

Ich habe herausbekommen, daß man bei weitem keine 50 % braucht um Präsident der USA zu werden es sieht so aus als ob 47 – 48 % schon ausreichten. Im Gegensatz zu den Zahlen in der dt. und us-amerikanischen Presse, gehe ich davon aus, daß Trump mehr Stimmen bekommen wird als Frau Clinton. Ich fand zu den Vorhersagen u.a. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/571903/umfrage/us-wahl-trump-vs-clinton-umfragewerte-in-den-usa/

Also Frau Clinton soll > 47 % bekommen. Ich persönlich drehe die Zahlen für Herrn Trump und Frau Clinton. Herr Trump wird eher > 47 % bekommen als Frau Clinton. Wahrscheinlichkeit dafür für mich um die 55 – 57 %.-  Ich denke inzwischen das Ergebnis wird als “überraschend” dargestellt werden. Ich gehe nicht mehr davon aus, daß die Befragten auf die Frage nach Ihrem Wahlverhalten die Wahrheit sagen werden. Ich denke viele werden erst mal gar nicht antworten und bei denen die Antworten geben ca 10 % falsche Daten an.-  Somit denke ich, sind die Zahlen für Frau Clinton auf jede nur erdenliche Art geschönt worden. In etwa einer Woche werden wir es wissen….

Miet”preisbremse”

Man betrachte mal das hier:

http://www.zerohedge.com/news/2016-10-09/its-about-time-recession-property-manager-warns-rents-drop-first-time-career

Und was kann man dort lesen?

“As we previously pointed out in a post entitled, “Of San Francisco Rental Market Shows Signs Of Cracking Under Pressure Of Excess Supply“, one of the biggest factors contributing to a soft rental market is the massive increase in supply of multi-unit housing complexes versus minimal job growth to fill those new housing units.”

Also eine “Über”angebot an Wohnraum. Wie kommt es wohl dazu? Na? Einmal dürfen Sie raten – durch Mietpreisbremsen und weniger Mietraumbau? https://www.q-software-solutions.de/blog/2016/04/privater-wohnungsbau/

Oder eben durch angemessene Preise? Man kann den USA vorwerfen was man will, aber es weist sich IMMER Preise sind der beste Anreiz. Die enormen Mietsteigerungen führten zu eine Ausweitung des Wohnungsbaus und nun sind halt die “Vermieter” dran. Die Preise werden wohl runtergehen. Wer konnte das nur erahnen?

Frage in die Runde

von wegen irgendeiner Verbesserung bei der Wahl unseres Buka aber auch der amerki. Präsidenten.

Sehe ich das zu einseitig?

Direkte Frage in die Runde, seht Ihr kein Rennen in den Abgrund? Sei es hier in D oder auch in den USA.
Seht Ihr nicht eine Verschlechterung mit jedem Präsidenten und Bundeskanzler?Gehen wir mal durch:
Adenauer
Erhard
Kiesinger
Brandt
Schmidt
Kohl
Schröder
Merkel

Kann man da irgendeine Verbesserung feststellen?

Und was ist mit den letzten paar US-Präsidenten:
Harry S. Truman (geb. 1884, † 1972) 1945 – 1953 Demokrat
Dwight D. Eisenhower (geb. 1890, † 1969) 1953 – 1961 Republikaner
John F. Kennedy (geb. 1917, † 1963) 1961 – 1963 (ermordet) Demokrat
Lyndon B. Johnson (geb. 1908, † 1973) 1963 – 1969 Demokrat
Richard M. Nixon (geb. 1913, † 1994) 1969 – 1974 Republikaner
Gerald Ford (geb. 1913) 1974 – 1977 Republikaner
James E. „Jimmy“ Carter (geb. 1924) 1977 – 1981 Demokrat
Ronald Reagan (geb. 1911) 1981 – 1989 Republikaner
George Bush (geb. 1924) 1989 – 1993 Republikaner
Bill Clinton (geb. 1946) 1993 – 2001 Demokrat
George W. Bush (geb. 1946)
Obama

Auch hier unter welchem Nachfolger von wem auch immer wurde es besser?
Herausragend übel unter denen war auf jeden Fall Kennedy. Wer wollte denn Kuba besetzen? Und wie ging des dann in Kuba weiter? Nun dann sein-  Mist mit dem was man für den Staat tun sollte.Betrachtet man es so-  von heute dann paßt er 100% nach Berlin. Unfähigkeit, Wille zur Macht, Menschen als Knete. Ja Kennedy ist ein Berliner…. Glücklicherweise konnte er nicht mehr allzulange Schaden anrichten.
Nixon der die Bindung an-  Gold daran gab, war ein Verbrecher wie aus dem Bilderbuch.
Charter war vielleicht noch am wenigsten auf Krawall gebürstet aber-  Reagan? die Bushs? Clinton?
Und was dreut uns eine weitere Clinton.
Was Obama “geleistet” hat ist aber übler als Alle vorherige: Rekorde über Rekorde
  1. Unter Obama gibt es mehr neue Schulden als unter allen bisherigen Präsidenten seit Gründung der USA zusammen
  2. Es gab kein Jahr ohne Krieg der USA in seiner Regierungszeit (wohlgemerkt ein Friedensnobelpreisträger)
  3. Mordlisten (durchgeführt durch Drohnen)
  4. Obamacare
Obama ist wirklich mit an der Spitze der schlechtesten Präsidenten, und Frau Clinton könnte noch schlimmer werden !

Faschismus pur

http://www.zerohedge.com/news/2016-09-27/wa-goes-after-pre-crime-gun-confiscation-proposed-those-likely-commit-violence-near-

Es gibt dafür kein anderes Wort, ich kann nur hoffen die Waffenbesitzer in den USA werden sich wehren und im Zweifel muß ich auch dafür sein, daß die Ihre Freiheit mit Waffengewalt verteidigen dürfen. Wenn ein Staat nur noch unterdrückt und sich in jedes Leben so einmischt, dann hat dieser Staat jegliche Legitimation verloren.

Was im Ende nicht schlimm ist solange sich noch genügend finden die jeden Befehl ausführen, weil sie ihr Gewissen niemals benutzen. Ich schrieb es schon einmal: https://www.q-software-solutions.de/blog/2015/06/es-gibt-fuer-die-verlogenheit-der-politiker/

Gestern hui – heute pfui

Ja Sie erraten es, die BNN. Gestern seit langer Zeit mal wieder etwas pro-Eigentümer. Und heute wieder Systempresse pur. 1 Seite große Überschrift, Wall Street erleichtert über Clinton-Sieg. Ok, ja es ging um 0,7 % nach oben und in ganz Europa um 0,7 % nach unten… Ganz “schlimm” in Rußland, dort ging es um 1,38 % runter. Wenn also ein Plus in den USA bedeutet Clinton gut, dann kann man genauso sinnfrei schließen ein Minus in Rußland bedeutet Clinton schlecht, betrachtet man die Mitarbeit bei den Kriegen der USA durch die Clintons, kann man wohl eher dem letzteren zustimmen.

Dann die ganze dritte Seite wie toll Clinton doch war. Zahlen – njet – Umfragen – njet. Nein dazu muß man-  mal in die USA schauen oder auf Blogs in D http://www.zerohedge.com/news/2016-09-27/hillary-vs-donald-so-who-won oder http://www.rottmeyer.de/trump-clinton-wer-hat-denn-bloss-gewonnen/

Warum wohl gibt es dazu keine Grafiken in den BNN? Es ist nur noch entsetzlich wie wenig kommentiert wie viel aber propagiert wird. Gerade auch anderes Beispiel Sexismus – Debatte in der Politik. Ja ist schon klar andere Probleme haben wir nicht….

USA

wenn ich wählen dürfte, wäre es Johnson. Liebe US-Amerikaner zeigt Trump und Clinton die rote Karte und sorgt mal für einen richtigen Paukenschlag. Setzt einmal ein Zeichen gegen immer größeren Einfluß von Staat und staatlichen Angestellten. Wählt einmal für Frieden statt für Krieg. Wähle einmal wirtschaftliche Vernunft statt Sozialismus. Schaut mal was in 4 Jahren dabei herum kommt und ob man dabei nicht bleiben sollte.

Angebrachte Kritik

Hier für die USA:

http://www.zerohedge.com/news/2016-09-14/more-akin-goebbels

Wie ich das für die EU und Deutschland sehe kann man hier nachlesen. Es ist genau dasselbe. Und genau dasselbe gilt für die US-Bürger “mitgefangen – mitgehanten” und das ist die allergrößte Schweinerei. Wer es weiß, muß um die Unfähigkeit andere herumlavieren, muß mit erratischen Gesetzen leben und dann kommen dazu gelegentlich noch schwarze Schwäne wie 9/11, Obamacare …. Und jedes mal werden die Systeme noch rigider noch unflexibler und noch faschistischer oder sozialistischer. Was für ein mieses Umfeld für Eigentümer….

It’s important

but I can not find any reason why I should follow the US election campaign.-  It will have influence the Germany with high probability even the earth will get influenced. Both are terrible candidates but can we find a difference? Yes there is Hillary is grown up in this hell, and well Trump does have his share of ignorance and hate from the political establishment. (see e.g: http://www.tagesschau.de/ausland/trump-steuererklaerung-101.html) it’s about the tax declaration of Trump, which he seems not to like seeing published. But hey it’s expected according to Hillary.

However both have nothing which would make him/her a good candidate. If Trump really means USA first, one has to ask what does it mean. Does it mean eh would order back the soldiers world-wide? If not why not?

Hillary, is establishment and I’m afraid the president ship from here man has shown here what to expect. She’s a liar that’s for sure but she is probably intelligent enough for estimating the reactions on her and what Bill Clinton has done to her. I don’t think she would have stick to Bill, if she would not give a dime on public opinion. She knows all to well to play by the rules and bend them to her advantage. I guess in the end she will be quite the larger evil – but what does that mean if it will get paid in blood?

I’m still surprised that nothing was made up against Trump. some sexual harassment, some suspicious words, repeated over and over again. Nothing at all, and even more easy for CIA, FBI why not find some drugs with him or somewhere he has been?

The so called scandals make up a kind of made up, but that was really poor done, still nothing seem to stick to Trump, that really does surprise me. That Hillary is not persecuted, just shows how well she knows the rules and how fine she knows to take advantage for herself. Trump seems to me way too straight and Hillary is as infamous as you can imagine.

Does Trump oversee what he requests? Well I’m afraid in the area of freedom he’s too well integrated into the unfree rules of the US economy. I’m quite sure he knows the rules, and I’m also sure he knows his way around them. Still I would give Hillary an advantage. So she seems to be a more arrogant liar. This may be seen by quite a few more and so I could imagine this will give an edge of Trump over Hillary.

So to make end this message. I do think Trump will win with around 55/45 % with a more than 60 % likeliness – meaning Trump will win. I have a bad idea about the goodness for the world of that but I don’t think Hillary would be just a bit better. The choice is in the end none, no one is better then the other and they both are worse for the US and world. So would you rather suffer toothache of headache? Of would you prefer to die by getting shot or getting hanged. Some choices are no choices at all and that is my opinion about them both. None of them is a good candidate and they will be both worse then even Obama and that really is hardly a good thing.

I’m sure we’ll see more limits to freedom for everyone. And we’ll see more debts with both of them. Will the break come within the first ruling time? I doubt it, FED will print and people will still believe that printing makes a difference. It does, but to no good end, the break-down will be harsher. Do I see any softer landing with any of the both? No. They are too used to the wrong doings of the actual politics.

Well now quite some months later, some came or state similar expectations. Especially Bill Bonner. https://bonnerandpartners.com/the-deep-state-is-now-in-charge/ Well you can see what I’ve so say about that. Just another: Hit – sunk.

 

Auch Andere machen sich so Ihre Gedanken

http://www.zerohedge.com/news/2016-06-20/alert-unknown-event-imminent-what-has-elite-planned-destroying-trump

Ich schrieb ja schon wie man Trump aufhalten könnte. Ein fingierter Anschlag scheint mir aber eher zu ungewiß zu sein. Ich denke für staatliche Angestellte sollten Drogen, Steuern und evtl sexuelle Übergriffe “machbar” sein. Man stelle sich vor, man findet bei Trump ein paar bewußtseinsverändernde Drogen oder einen Liebhaber, oder irgendeine Firma die es wagte die Steuern nicht so zu bezahlen. Das Establishment hat mehr Wege als man sich vorstellen mag.

Wenige davon dürften “sauber” sein. Wahrscheinlich gilt auch hier – je dreckiger desto besser.