Archiv der Kategorie: Hohn

Zurück zur Klassengesellschaft

Ganz oben unsere “Abgeordneten”, nicht durch Gottes Gnaden sondern über Wahlen von Neidern. Dann die Zuarbeiter für diese Abgeordneten und der Beamtenapparat dann kommen die mit dem Imfpzertifikaat und am Ende die Ungeimpften, Ungesteten die “Parias”. So ungefähr soll es nach der EU-Komission gehen.

Da kann man doch nur schreiben: Schöne neue EU-Welt.

Ein paar Gründe mehr warum mich der dt. Staat unglaublich nervt

Cloud-Software_an_Schulen

Es gibt Gesetze für den Datenschutz und es gibt dem Datenschutz entgegenstehende Gesetze in anderen Ländern.

“1. Digitale SouveränitätBaden-Württemberg muss im Sinne der Daseinsvorsorge und der digitalen Souveränitätin systemrelevanten Bereichen auf zukunftsfähige und dauerhaft verfügbare Netzwerk-, Software- und Cloud-Lösungen setzen, gerade auch im Bildungsbereich. Ein Bundes-land darf sich nicht von einem Cloud-Angebot wie MS 365 abhängig machen, über das es nicht mit voller Souveränität selbst, sicher und dauerhaft verfügt, weil es jederzeit vom Anbieter oder auf Anweisung der Regierung des Landes des Firmensitzes in der Nutzung eingeschränkt oder gar abgeschaltet werden kann.Im Koalitionsvertrag der beiden baden-württembergischen Regierungsparteien ist des-halb eine Open-Source-Strategie vereinbart worden. Diese muss beim Aufbau der Bil-dungscloud berücksichtigt werden. Auch auf Bundesebene und auf europäischer Ebeneist die Notwendigkeit einer Open-Source-Strategie längst erkannt.2. Vorhandene Lösungen nutzen und stärkenFür die Schulen gibt es in Baden-Württemberg seit langem quell-offene datenschutz-konforme Softwarelösungen: Mit Moodle (Lernplattform), BigBlueButton (Videokonfe-renzsystem), LibreOffice (Bürosoftware), Thunderbird (Mailprogramm) und Nextcloud (Dateiablage und Kooperation) stehen allen Schulen Anwendungen zur Verfügung, die den Funktionsumfang von MS365 abdecken oder übertreffen. Bereits jetzt bewältigen viele Schulen den digitalen Unterricht damit sehr gut. Deshalb kann auf die Nutzung derumstrittenen Cloud-Software MS365 an Schulen schon allein aus rein funktionalen Ge-sichtspunkten gut verzichtet werden.3. DatenschutzDie Datenschutzkonformität einer Bildungsplattform ist von zentraler Bedeutung, weil auf ihr sehr sensible Daten der Schülerinnen und Schüler gespeichert und verarbeitet werden. Es ist auch durch die restriktivste Benutzerordnung nicht zu verhindern, dass z.B. Eltern den Lehrkräften auf digitalem Wege über Krankheitsverläufe oder Verhal-tensprobleme der Kinder berichten. Der Quellcode von MS 365 ist geheim, sodass sei-ne Datenschutzkonformität nicht überprüft werden kann. Laut der Nutzungsbedingun-gen werden von MS 365 zudem ständig zahlreiche sogenannte Telemetrie- und Diagno-sedaten auf die Server der Firma Microsoft übertragen.Die datenschutzrechtlichen Probleme rund um den US-Cloud Act, dem die Firma Microsoft in ihrem Heimatland unterliegt, und den gescheiterten EU-US Privacy Shield sind hinlänglich bekannt: Selbst wenn die Microsoft-Server (wie in diesem Fall beab-sichtigt) in Deutschland stehen, muss Microsoft Daten an Behörden in die USA übertra-gen, wenn dies von dort angeordnet wird. Selbst wenn Microsoft (wie kürzlich rechtlich wertlos zugesichert) gegen solche behördlichen Anfragen auf dem Gerichtsweg vorge-hen würde, wäre der Ausgang ungewiss. Auch der LfDI (Landesbeauftragte für den Da-tenschutz und die Informationsfreiheit) Baden-Württembergs hat weiterhin erhebliche Zweifel an der aktuellen und nachhaltigen Datenschutzkonformität von MS 365.”

Wenn das Ministerium MS 365 einsetzen will, gibt es direkte Probleme mit dem Datenschhutz und eben der Gesetzgebung der USA.  Aber der Hammer ist, nicht das MInisterium ist für die Datenschutzverletzungen zuständig,, sonden die Schulleitung. Das Ministerium will wissentlich Software einsetzen aber die Verantwortung dafür nicht übernehmen:

Das ist so ungefähr wenn ich ich bie meinem Nachbarn die Fenster einwerfe und verlange, daß ein anderer Nachbar den Schaden bezahlt.

Das sind klare Verbrechen die ein Ministerium plant, es ist mit einem Rechtstaat unvereinbar!

Stand Rechtstaatlichkeit (D)

Ohne Anspruch an die Volllständigkeit.
Eine Übersicht über den Stand der Rechtsstaatlichkeit in Deutschland:

1) Quoten sind mit dem GG nicht vereinbar (es gibt Sie aber trotzdem für ein paar Berufe), Im GG selber gibt es Paragraphen die selektiv auf das Geschlecht abhheben (Art 12, Art 12 a

2) Wenn die Exekutive ermächtigt wird durch Rechtsverordnung Recht zu setzen (ohne das Parlament) dann wird eine Säule die Gesetzgebende völlig ausgeschaltet: http://www.gesetze-im-internet.de/ifsg/__5.html

3) Wenn die Abgaben / Steuerquote über 50% liegt, behält jemand weniger für sich als für den Staat, kurz die Früchte der eigenen Arbeit ernten Leute die dafür nichts getan haben

4) Die an Inzidenzwertw anknüpfenden Maßnahmen, haben keinerlei wissenschaftliche Grundlage und sind daher willkürlich. Ein Rechtsstaat sollte nicht willkürlich sein

5) Eine Einschränkung der Grundrechte und eine Vorschrift wer sein Geschäft öffneń darf oder nicht ist ebenfalls Willkür.

6) Die Anforderungen an Wahlen teilnehmen zu können und das Ignorieren von Wählerstimmen die insgesamt nicht 5% erreichen ist eine Zementierung eines Parteienoligopols. Die Tatsache, daß alle Abgeordnete nur über Parteien in die Parlamente kamen hat mit Demokratie nichts zu tun aber alles mit Parteienherrschaft

7) Die selektive Geltung von Gesetzen und offenbare Gesetzesverstöße, wie die Finanzierung von Staaten durch die Zentralbank sind Willkür. Das die Justiz nicht dagegen vorgeht zeigt, daß die Gewaltenteilung in weiten Bereichen einfach nicht existiert. Eine Exekutive ohne Regulativ ist eine Diktatur!

8) Alles was mit der EU oder EUR zutun hat wurde für Deutsche nur durch Mitglieder von Parteien entschieden. In D sind vielleicht insgesamt 1 Mio in Parteien organisiert, das sind nur 10 – 15% der Bevölkerung. Von diesen 10 – 15% der Bevölkerung bleiben in den Parlamenten über den Daumen gepeilt (Nur Landesparlamente und Bundestag: ca 1750 + 709 das sind also ca 2500. Auf die Bevölkerung gerechnet sind es 2500 / 83 000 000 * 100 = 0,003% Für die Bevölkerung gibt es keinerlei Möglichkeiten auf die Abgeordneten auf irgendeinen Weg während der Regierungszeit Einfluss zu nehmen. (Petitionen müssen nicht behandelt werden!)

9) Die Etablierung von Zentralbanken mit permanenter “Geld”schöpfung ist neben den Abgaben ein gewaltiger Posten bei der Enteignung der Bürger, Bürger denen man die Möglichkeit gibt für sich selbst zu sorgen sind nichts weiter als Hebel für die Politiker “genehmes Verhalten” zu erzwingen. Es geht auf jeden Fall mit gewaltigen Einschränkungen von Freiheit einher. Wenn die Freiheiten abnehmen, wird ein Land eben diktatorischer.

10) Wie man direkt sehen kann, schützt die Exekutive nicht die Bevölkerung sondern die Regierenden also sich selber vor der Bürgerschaft. Eine Exekutive die gegen die eigene Bevölkerung handelt, ist mit einem Rechtsstaat nicht zu vereinbaren.

Die wichtigsten Tatsachen über die Bürger:
1) Sie müssen mehr abgeben als Sie für sich behalten (Sozialismus, oder auch Sklaverei)

2) Sie haben keinerlei Möglichkeit auf die Regierenden einzuwirken (Demokratie ?)

3) Sie müssen das gesetzliche Zahlungsmittel akzeptieren (wenn man es nicht will, kann man von der Justiz dazu gezwungen werden)

4) Die Wahlmöglichkeiten und deren Beachtung der Stimmenanteile sind massiv eingeschränkt

Gewarnt hatte ich schon im März

Innenministerium wollte Schockwirkung statt wissenschaftliche Empfehlung

Im März 2020 schrieb ich: https://www.q-software-solutions.de/blog/2020/03/vorschlaege-situation/

Immer wieder mal etwas über Corona hier aus dem Blog:
https://www.q-software-solutions.de/blog/?s=Corona

Die Partei bei der ich mitmache anno Mrz 2020:
https://www.facebook.com/pdv.bw/posts/2755692987818557
(Hervorhebungen (fett von mir!))

Ich kopiere das mal alles hier rüber:
Wir beobachten jede Machtausdehnung des Staates misstrauisch:
https://sciencefiles.org/…/pandemie-gewinnler…/
Wir denken nicht, daß die Politik hier besonders klug gehandelt hätte. Wir bezweifeln stark, daß man überhaupt auf eine Pandemie eingestellt ist. Wir haben dazu keine Erfahrungen gesammelt, daher können wir nicht wissen ob und wie gut wir vorbereitet sind
Was nun auffällig ist, der erste Ruf ist in D nach einem Staat. Betrachtet man die Abgabenlast in D ist dieser Ruf verständlich, beachtet man das Management von größeren staatlichen Projekten, so wird es völlig unverständlich.
Wir erinnern nur was staatliche Stellungen alles nicht konnten:
– sie können kein Großprojekt innerhalb von Zeit- und Budgetgrenzen abwickeln (Stuttgart 21, Elphi, BER)
– sie haben nicht mal die Abgaben in einem erträglichen Rahmen halten können
– sie konnten in 2015 nicht die Grenzen überwachen. Wenn es auf einmal doch geht, was könnte einem das sagen?
Wenn man die oberen Punkte zusammen sieht. Wieso sollte man glauben, daß staatliche Stellen mit einer Pandemie fertig werden können?
Weiterhin gilt immer noch: Auch ein Staat kann nur Geld ausgeben, das er vorher den Leuten abgenommen hat. Die einzige Alternative dazu ist Geld drucken und wie wir leider festhalten müssen – das ist der Plan! Und es sieht so aus, als ob das der ganze Plan wäre. Man will also einfach nur viel neu gedrucktes Geld unter die Leute bringen und das soll dann reichen.
Was man auch sieht, die Zentralplanung wird hochgefahren. Soll man wirklich glauben, daß würde nach Corona wieder heruntergefahren? Erfahrung zeigt, was der Staat einmal sozialisiert hat, lässt er kaum mehr los. Da muß es schon extreme äußere Einflüsse geben.
Versäumnisse werden oben im Blog schon aufgeführt. Die Aktionen am Anfang waren kaum vorhanden, wir erinnern daran, die erste Lageeinschätzung war – nicht gefährlicher als Grippe. Was offenbar falsch war. Nun ist das Kind schon in den Brunnen gefallen, auch dank unserer Politiker und nun wird natürlich mit extremeren Mitteln agiert. Wir sehen, bei all dem spielt die Bevölkerung keine Rolle. Es wird vermittelt, man wüsste schon was zu tun sei. Für uns sieht es danach nicht aus.
Es wird so getan, als ob nur eine bessere Zentralplanung nötig wäre um alles in den Griff zu bekommen, zu älteren Zeiten hieß dieses Rezept Kriegswirtschaft. Genau darauf scheint es herauszulaufen. Wer darf schon etwas dagegen haben, wenn “das Volk” auf dem Spiel steht? Wer sich https://twitter.com/BMG_Bund/status/1234425768652025856 anschaut, bekommt es ganz klar gesagt. Der Einzelne zählt nichts ….
Wir sind weiterhin gegen jede Subvention, aus welchem Grund auch immer. Wir sind weiterhin gegen jede Art von Geld drucken und gegen jede weiter staatliche Zentralisierung.
Wir fragen auch offensiv. Wo genau kann man die Notalllpläne ansehen, wer genau zeichnet dafür verantwortlich? Was ist vorgesehen? Wir sehen nicht, daß so gehandelt würde, als ob es das gäbe sondern es wird improvisiert. Das können wir verstehen, nur wenn eine zentrale Stelle improvisiert, was ist mit Alternativen Aktionen? Was ist wenn die Improvisationen nicht funktionierten man aber mit Gewalt daran geht sie weiter zu treiben?
Dazu ein Zitat vom oben angeführten Link:
“So einfach ist es heutzutage, Kritik zu diskreditieren, denn auf jeden, der die Bundesregierung für ihr NICHTSTUN und ihre INKOMPETENZ kritisiert, haben die Medien nun die richtige Antwort zu geben, nicht in großen Schlagzeilen, sondern in kleinen: Die armen Politdarsteller werden zu unrecht gescholten. Sie tun ihr Bestes (was bedeutet, sie können es nicht besser). Seid solidarisch und hört auf, die Inkompetenten für ihre Inkompetenz zu kritisieren. In Zeiten der Krise muss man solidarisch sein und zusammenstehen, gemeinsam durch das Tal der Tränen laufen. Kritik dahingehend, dass man das Tal umgehen und über den Bergrücken hätte laufen können, ist zu unterlassen.”
Es wird sich weisen; einige Deutsche sind besser präpariert man kann fast darauf wetten, die werden Besuch von der Staatsgewalt bekommen. Erinnern Sie sich noch an die Zeitungsmeldungen zu Preppern?
Man nutzt derzeit wie so oft FUD um mehr Gewalt gegen den Einzelnen zu rechtfertigen. Die Bevölkerung wird nicht als mündige Bürger behandelt sondern als “arme, verunsicherte Kinder” die Papa Staat vor “Schlimmeren” bewahren muss.
Man muss zugeben, so ganz unrecht haben sie dabei nicht, man selber hat ja lange genug an der Entmündigung gearbeitet und alle die dagegen waren versucht zu diskreditieren. Die Wahlergebnisse sprechen für Bastiat:
“Der Staat – das ist die große Fiktion, daß jedermann auf Kosten von jedermann leben kann.“
Frédéric Bastiat”
Wir denken, daß wir dabei sind, wie ein neues Kapitel einer Staatswirtschaft geschrieben wird. Wir können da als liberale Partei nichts Gutes erwarten. Und wir wissen heute schon, es wird Scheußliches dabei passieren.
Ein andere Blogger schreibt so: http://lepenseur-lepenseur.blogspot.com/…/funoten-zum…
” „Wir können die Grenzen nicht schließen!“
So orakelte Ihre Alternativlosigkeit 2015 bei ihrer Busenfreundin Anne Will.
Die Staaten der EU schließen jetzt ihre Grenzen.
Es gibt eben Merkels Welt und die Realität.
In der „Welt“ wird berichtet, dass in italienischen Krankenhäusern die Versorgung zusammenbricht. Ältere Patienten werden abgewiesen, weil die Ressourcen nur noch für jene reichen, denen man gute Überlebenschancen zuspricht.
Wie es scheint, gibt es doch noch einen Gewinner bei dieser Pandemie: die Pensionskassen.
In Österreich wird mit einem Zusammenbruch der Spitäler in zwei bis drei Wochen gerechnet. Aus einem ganz einfachen Grund: Deutschland verweigert die Lieferung dringend benötigter medizinischer Güter.
Ach, wie hieß es doch, es würde die Friedens- und Solidargemeinschaft EU immer halten, unverbrüchliche Freundschaft und so, gemeinsam sind wir stark – bis es zur ersten Krise kommt. Dann gibt es keinen freien Warenverkehr mehr, keine Personenfreizügigkeit, keine Solidarität, kein Verständnis, keine Nähe, keine Freundschaft.
Wenn in einer Krise sowieso jeder auf sich allein gestellt ist, dann ist diese EU fulminant gescheitert. Das ist der Offenbarungseid.”
Wir verweisen auf einen Eintrag eines Mitglieds hier auf FB: https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=802530403593402&id=100015093497279

Ach!?

https://www.focus.de/politik/deutschland/focus-kolumne-von-jan-fleischhauer-trottel-problem-diese-regierung-verlangt-selbst-nach-ihrer-abloesung_id_12951119.html

 

Fühlen Sie sich genötigt, diesen Blog quer zu lesen. Ich kann von mir nicht behaupten überrascht zu sein!

Und ja Sie wurden in diesem Blog mehr als einmal gewarnt … Aber Sie haben sich nicht daran gehalten und in nicht weiterempfohlen und noch mal – leider- überhaupt nicht anders gewählt. Sie die bei den sozialdemokratischen Parteien bleiben, sind schuld am aktuellen Zustand und der aktuelle Regierung. Sie machen sich über Liberale lustig und Sie meinen tatsächlich auch ein Staat könnte mehr für den Wohlstand machen, als sich möglichst klein zu halten. Ich gratuliere, wir haben Berufe die es ohne Ihre Entscheidungen Sozialdemokratie immer wieder zu wählen nicht gäbe. Wir haben in D die höchsten Strompreise, dank Ihrem Glauben an das Gute am Staat und Ihrem Klimaglaube.

Sie sind diejenigen die Leuten, die es anders wollen das Leben zur Hölle machen. Mögen Sie die  Ersten sein, die unter dieser Hölle zu leiden haben.

Unser ÖRR

er ist schon einmalig.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/konjunktur/inflation-deflation-verbraucherpreise-oelpreise-loehne-101.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

Alle Staaten machen Schulden wie nie in Friedenszeiten, durch “quantitative easing” kommen immer mehr Anleihen von Staaten in die Bücher von Zentralbanken, die dafür jede Menge “Geld” in Ihren Computern generieren und tja diese Geldflut wirkt sich derzeit schon extrem auf Immobilienpreise aus, und der ÖRR, fragt ob es mehr Inflation geben könnte. Ja, für den ÖRR ist Inflation = Preissteigerung, nicht das Drucken von neuem Geld …

Unlieber ÖRR, bitte vergleichen Sie einfach mal den Wert der diversen gesetzlichen Zahlungsmittel mit Ihren älteren Varianten. Dann könntet Ihr wissen, daß 100 Jahre Zentralbankgeld und gesetzliche Zahlungsmittel in dieser Zeit einen Wertverlust von 99 % hinlegen. Es können auch viel mehr sein aber kaum sehr viel weniger.

Meine Vorschläge. Schauen Sie sich den Wert des Dollar anno 1913 an und heute, bei der DM können Sie ja nur maximal 50 Jahre vergleichen. Kleiner Tipp ende der 60 er Jahre Anfang der 70 war die Preisinflation in D ganz dicht oder über zweistellig.

Ja, es gibt Inflation, mehr als je in Friedenszeiten und ja es gibt auch Preisanstiege (siehe Börsen, Häuser  etc

Da Sie fragen, sind Sie entweder ahnungslos oder böswillig oder beides. Beides spricht sehr dafür, daß man Ihnen schnellstens die erpressten Mittel der Rundfunkbeitragzahler entziehen sollte. Denn Ihren Auftrag verfehlen Sie ja dermaßen eklatant, daß man nur noch von eine Totalversagen sprechen kann. Sie sind etatistische, gewaltbereite Terroristen!

Ein anderer Tag eine weitere Lüge

Kennen Sie schon den neueste Witz? “Steueridentifikationsnummer”, ganz bestimmt nur für die Steuer – GANZ BESTIMMT!
Wir haben selten so gelacht: 🤣👍👏
Beweis (anno 2007)
“Die Verwendung der IdNr ist aus Gründen des Datenschutzes auf den Bereich der Finanzverwaltung beschränkt. Daher dürfen nur Finanzbehörden die persönlichen Daten erheben und verwenden (§ 139b Abs. 2 AO).

#PPQ halt

Proteste gegen Unrecht

Fiel mir nur gerade auf als ich die Schlagzeilen überflog, ein großes Autohaus hier im Südwesten macht zu (Autohaus Zschernitz) und ja klar wird es einige (erst mal?) Arbeitslose geben. Nur, wir haben natürlich eine klare Entkoppelung von dem was man jahrelang wählte und bis es einen wirklich trifft. Wir haben “Arbeitslosengeld”, und seit 2020 ganz viel Kurzarbeitergeld. Also viele die diese Parteien gewählt haben werden noch (am Anfang wo es noch “Geld” zu verteilen gibt) vor diesem Verhalten finanziell geschützt. Es braucht a nur noch knapp 8 Monate zu reichen. Dann sind Wahlen und dann hat der Souverän (kleine Erinnerung: Demokratie = Volksherrschaft ) (ROTFL) nicht mehr zu melden. Er kann ja gerne einige Petitionen (Bittschriften) an die Vertreter schicken. Die mögen das behandeln oder auch nicht.

Kurz die Verantwortungslosigkeit der Politiker färbt an Angestellte/Arbeiter ab. Natürlich gilt es nicht für Selbständige, deren Steuern werden mi “Hilfen” vergolten. Aber auch selber schuld man meint ja sozialdemokratische Parteien wählen zu müssen.

Nun wird es ironisch bis zynisch oder makaber. Wenn Sie heute auf Demos gegen die Coronamaßnahmen gehen, sind sie Ignorant, Coronaleugner, ahnungslos also schlicht blöd. Stellen Sie sich mal vor die AfD wird regieren, dann wird aus Ihnen sofort ein “verantwortungsvoller” Bürger, jemand der gegen das Böse der Welt einsteht. Der Zynismus daran ist, daß die AfD nichts weiter ist als eine andere sozialdemokratische Partei vielleicht ‘ne CDU anno 70 – 80 er des 20. Jahrhunderts. In einer Demokratur soweit nach linke gerückt ist das natürlich ein “Rechtsruck”. Ich meine wenn sie Sozialismus wollen, dann kann es eben nur die führende Arbeiterklasse geben – nicht wahr? Somit wird aus einem Leugner nur durch die Wahl einer anderen sozialdemokratischen Partei eine “Freiheitskämpfer”. Wenn das nicht ironisch ist-was dann?

Mein Wunsch, mögen die Wähler dieser Parteien möglichst bald in ihre persönliche Hölle eintreten…

Ich habe schon lange vor dem Anfang meines Blogs die Gemeinheiten kritisiert. Als 19- jähriger hatte ich einen Disput mit meinem Vater (Bauer) und damals habe ich schon gesagt, Subventionen sind Unrecht. Hätte ich mal damals schon gewußt, daß man Leute die das wissen oder erkennen Liberale sind. Tja und hätte ich mal damals gewußt das die FDP alles ist nur nicht “nur” liberal. Tja, das wäre ich womöglich ganz woanders gelandet. Mein einziges Problem mit dem Irrsinn in Deutschland – ich hänge mit drin. Egal was passieren wird, egal wie schlimm es wird ich werde “Deutscher” sein. Auch wenn ich tausendfach dagegen protestierte und anschrieb. Nicht davon wird mich unberührt lassen. Nein, ich werde in irgendeiner Weise für diese irre Haßpolitik bezahlen müssen. Wie oft wir es wahrscheinlich einigen sogar an’s Leben gehen. Nur kaum den Verantwortlichen. Wieviele Nazis wurden in Nürnberg “verurteilt”? Wieviele Sozialisten aus der SED wurden überhaupt in irgendeiner Form belangt? Frau Kahhane eine IM, bekommt staatliche Unterstützung für Ihre Denunziantenfirma. Es ist zynisch und ungerechter geht es auch nicht.

Ach ja und die Liberalen halten es, wie Sie es immer taten, statt liberal zu handeln und zu wählen, wählen Sie hat irgendeine sozialdemokratische Partei….

Bürgerrechte im Ausland und im Inland

Ist es nicht geradezu erstaunlich? Überall wo außerhalb von Deutschland protestiert wird, sind es “wache” Bürger, Bürger die für Ihre Recht einstehen, aber sobald in Deutschland protestiert wird sind es unverantortliche Querdenker, Leugner, Verwirrte, Idioten etc etc, da kann man mal sehen, wie weit es mit dem besten aller Deutschlande her ist….
8 Kommentare

Direkte Lügen, indirekte Lügen, Lügen durch Unterlassung

Nur damit es nicht heißt, konnt man nicht wissen.
Direkte Lügen der Regierung:
https://www.facebook.com/Bundesregierung/photos/a.769938079764597/3674391242652585

 

Da wir alle mehr bezahlen müssen, können wir nicht alle davon profitieren. Wahrscheinlich nächste direkte Lüge “Senkung der Stromkosten”, wer genau von Ihnen bezahl dieses Jahr weniger, wir jedenfalls nicht somit ist alle schon mal falsch. Weiterhin, wenn den Leuten mehr Geld abgenommen wird kann den Leuten auch nur maximal dieses abgenommene Geld auf irgendeine andere Art zurückgegeben werden, es sei denn man macht neue Schulden (das sind nämlich erst Steuern in der Zukunft) . Dazu kommt die nöchste Lüge https://rp-online.de/panorama/coronavirus/corona-krise-bundestag-beschliesst-nachtragshaushalt-156-milliarden-neue-schulden_aid-49748131

Oder aus diesem Blog: https://www.q-software-solutions.de/blog/2020/03/heute-lehn-ich-mich-weit-aus-dem-fenster/?highlight=150%20Mrd Im Radio kam “Die Regierung macht weniger Schulden, statt 280 Mrd “nur” 150 Mrd.
https://www.wiwo.de/politik/deutschland/schuldenquote-so-hoch-ist-die-staatsverschuldung-in-deutschland-und-der-welt-2020/26683850.html

Danach sind es 2278 – 1899 = 377 Mrd. Ich fand die Zahln von 280 Mrd neuer Schulden auch bei einer Suche nicht. Nach hier: https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/staatsschulden-2020-was-das-erste-corona-jahr-kostet/26756266.html
297 Mrd bis September. Nun bei einem Haushalt von https://de.statista.com/infografik/17436/ausgaben-im-bundeshaushalt-2020-nach-ministerien/

380 Mrd sind 377 Mrd fast 100 %
297 Mrd sind 75 %
150 Mrd sind  40 %

So man kann durchaus sagen, von jedem Euro “Hilfe” den der Bund ausschüttete sind 50 ¢ neue Schulden !. Apropos ausschütten, angeblich sind noch nicht einmal die Nov/Dez “Hilfen” ausgezahlt worden. Wenn das Geld in 2020 noch nicht floß sondern in 2021 fliessen wird, erhöht es natürlich nicht die Schulden in 2020 sondern in 2021

Nächtste Lüge durch Unterlassung oder selektive Wahl des Beobachtungszeitraums. Corona – Übersterblichkeit. (https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9Cbersterblichkeit( Erst einml kann die Sterblichkeit nur maximal so hoch sein wie die Zahl der Toten die man einerr Sache zuordenen kann. In D sind 2020 nach offiziellen Zahlen ca 30 000 Menschen MIT Corona gestorben. Da üblicherweise in D in einem Jahr rund 934 000 0 Menschen sterben kann die Übersterblichkeit durch Corona maximal 30 / 934 * 100 = 3,22 % betragen. Was bedeuten dann diese  Horrormeldungen?

https://www.forschung-und-wissen.de/nachrichten/medizin/deutschland-uebersterblichkeit-bei-bis-zu-55-prozent-13374538

Nun wenn die Übersterblichkeit November be 11 % liegen soll und im Dez bei 24 %  man aber nur jährlich auf 3% maximal kommen kann (es muß tiefer liegen, da mit Corona nicht an Corona bedeutet !)

Wir haben also (11 + 24 + x * 10  ) = 3

= x * 10 = -32
-> x = – 3,2 %sein

Wir müssen also zwangsweise in den anderen Monaten eine Untersterblichkeit von  – 3% haben.

Somit kann die Auswahl des Zeitpunkts nur eine Ablenkung oder das mit Absich so behandelt zwar keine Lüge sein, aber die Wirklichkeit völlig verzerren.  Sie können ja gerne mal nach Untersterblichkeit anno 2020 suchen: https://de.statista.com/infografik/21523/anzahl-der-sterbefaelle-in-deutschland/

Somit handelt es sich tatsächlich um eine Lüge, wie eine einfache Rechnung es Ihnen beweisen kann, kurz diese Aussage hier https://correctiv.org/faktencheck/2021/01/15/keine-belege-fuer-eine-untersterblichkeit-im-jahr-2020/ ist so nur teilweise richtig, Kurz die Faktenprüfer nehmen die gesamte Anzahl von Toten als gegebn an und klar wenn man dann 2 Monate Übersterblichkeit hat, und die Übersterblichkeit maximal um 3% betragen kann, gibt es keine Untersterblichkeit gesamt.

Es gibt nur eine relataive Übersterblichkeit wie es dann notgedrungen auch eine Untersterblichkeit geben muß wenn man eine obere Grenze für die Übersterblichkeit hat.

Noch einmal, am gefährlichsten ist Corona für alle über 70. Das ist das Entscheidenste.

Die BNN unsere Regierung und sonst noch jede Menge Blödsinn

Heute in den BNN: Die Regierung rechnet trotz Lockdown mit einem Aufschwung.

Das kann nur bedeuten, die Leute die Ihre Dienste nicht mehr anbieten dürfen, werden in 0 Komma NIchts umgeschult und treten Ihre Arbeit im Laufe von 2021 bei den noch produzierenden Betrieben auf. Nun ja wer weiß, vielleicht landen die ja auch alle beim Staat, die Leistungen von denen werden ja auch in’s BIP eingerechnet, auch wenn dieses Geld natürlich den anderen Steuerzahlern erst mal abgeknöpft wird.

Oder aber, diese Leute sitzen sich Ihren Hintern platt und die Produktivität der anderen Bereich explodiert. Somit kann man also sagen wir brauchen offenbar weder den Einzelhandel ohne Lebensmittel, Kinos sind überflüssig, Restaurants sind überflüssig, Kneipen sind überflüssig, Hotels können nur mit den Leuten auskommen die beruflich verreisen, Fitnessstudios braucht man nicht, Kletterhallen braucht man nicht, Mannschaftssportarten braucht man nicht, Breitensport überflüssig, Schießstätten braucht man auch nicht, Küchenstudios, Reisebüros, Schuhmacher, Friseure, Schlüsseldienste, Schnellimbisse, Spielstätten, Zeitschriftenhandel, Buchhandel, Autohersteller, Kraftwerksbetreiber, Fotostudios, Schuhhändler etc etc braucht man alles nicht.

Nur noch Abgeordnete, Polizisten, ein paar Richter für Pseudogerechtigkeit, Experten aller Farben ohne Ausbildung, Laien in der Politik, Leute die bei den Zentralbanken arbeiten, Denunzianten, dumme Massenmörder, mehr braucht es nicht! Produktion braucht man nicht, man braucht nur Verbrauch und Kredit .

So und nu’ können Sie sich überlegen, wie wichtig Sie oder Ihr Beruf noch ist.

Eine klare Lüge und eine Wahrscheinliche

Zeit Online, auch mit einer direkten Lüge:
“Deutsche Wirtschaft um fünf Prozent eingebrochen
Die Pandemie hat im vergangenen Jahr für eine tiefe Rezession gesorgt. Dennoch ist der Einbruch laut Statistischem Bundesamt weniger stark als in der Finanzkrise. ”

Die Pandemie hat dafür nicht gesorgt, sondern die politischen Maßnahmen deswegen. Es ist also klar eine Lüge.

Weitere Lüge mit dem weniger stark. Allein in der Autoindustrie sollen 19 % wenige Autos abgesetzt worden sein. Wie viele Betriebe durften im ersten Lockdown nicht öffnen. Wie kann es sein, daß 80 % Einbruch beim Flugverkehr auch kaum Auswirkungen hat. Wo genau sollen die ganzen Verluste ausgeglichen worden sein.

Ich tippe auf eine zweite Lüge …

Warum gibt es da noch Fragen?

Ich frage mich wirklich, für wie blöd hält man – unter anderem – mich?
https://www.t-online.de/gesundheit/krankheiten-symptome/id_89189776/coronavirus-so-alt-waren-die-covid-19-toten-in-deutschland.html

Wenn man das sieht, und dann über die Reihenfolge beim Impfen liest, wo man das dür die Rettung handelt, was bleiben dann noch für Fragen offen? Soll man eine umgekehrter Triage laufen lassen. Wer am wenigsten davon profitiert soll zu erst geimpft werden um uns dann zu erzählen wie gefärhlich Covid ist und wie viele Betten durch Covicd Patienten belegt sind.

Wo verd.. sind denn die größten Ausbruchsherde?

Wirklich man könnte meinen es sei das Ziel den Schaden zu maximieren und vor allem das Lügen.

Alleine wenn wir nur die älteren Mitbürger besser beschützen und als erstes impften müssten die Todeszahlen steil nach unten gehen. Warum wird dann verdammt noch mal “diskutiert”. Wie menschenverachtend muß es noch werden?