Archiv für den Monat: Dezember 2016

Was soll ich daran groß ändern?

Schauen Sie mal was ich 2015 schrieb:

Ein weiteres liberales Katastrophenjahr

Was hat sich groß geändert? Die EZB hat mir ungefähr 1,5 Billionen die EU-Staaten finanziert. Staatliche Einrichtungen “verschulden” sich  an bei anderen staatlichen Einrichtungen. Versuchen Sie mal sich selbst einen Kredit zu geben – spannende Tage dürften vor Ihnen liegen.

Die EU und auch die USA sind faschistoider geworden. Neueste Sau im Land “fake news” früher auch als Zeitungsenten bekannt. Wen soll es treffen – genau das Internet, normale Zeitungen liefert wohl nach offizieller Ansage keine “Enten”

Frau Merkel ist immer noch da und schafft es tatsächlich immer mehr Deutschland abzuschaffen. Auch dort wurde mit Sicherheit gegen Gesetze verstoßen aber man weiß ja auch die Justiz ist Staat pur. Soviel zur Gewaltentrennung. Kurz 2016 ging schlimmer zu Ende als 2015. Auf eine Änderung in 2017 setzen können nur Menschen wie ich die für eine liberale Partei streiten. Es sind allerdings durchaus Zweifel am Wahlverhalten der Deutschen angebracht. Ich wette ja immer noch auf eine Neuauflage der Groko, Evtl zusammen mit der FDP oder gar den Grünen.

Nicht das uns Venezuela ein warnendes Beispiel  sein könnte, Armut in einem mehrfach gesegneten Land alles dank der Politiker und deren Wahn alles beherrschen zu müssen/könne/dürfen.

An meine Leser

und andere Liberale/Libertäre da draußen. Den Anderen mag ich es nicht gönnen und wünschen denn die arbeiten ja immer gegen uns/mich.

Frohes Fest und guten Rutsch

Ihr/Euer
Friedrich Dominicus

Heute mal etwas über Google

Es ist kein Geheimnis, ich schätze Google wegen ihrer Datensammelwut nicht so sehr. Nur muß man Google einiges zu Gute halten. Gerade heute suchte ich nach einer Möglichkeit alle Daten zu sichern und wie fast immer bei Google ist es eine 2-3 Klick Erfahrung. Googles Software hat einen Riesenvorteil gegenüber vielen Anderen – es funktioniert. Und es funktioniert so, daß man sich auch ohne vertiefte Computerkenntnisse helfen kann.

Wie wichtig ich es allerdings halte sich dort auszukennen habe ich vor kurzem festgehalten: https://www.q-software-solutions.de/blog/2016/11/mal-was-aus-dem-computer-bereich/

Früher war man “gebildet” wenn man Lesen, Schreiben Rechnen konnte, es war ein Privileg und es wurde wie jedes Privileg massiv ausgenutzt für unlautere Zwecke. Heute gehören die obigen Fähigkeiten zum ABSOLUTEN MUSS in unsere Welt. Ich behaupte sich möglichst gut mit dem Computern (das ist auch Ihr mobiles Telefon) auzukennen, ist heute der für die Bildung “notwendig”. Es mag sich arrogant anhören, es ist aber nicht so gemeint, nur zu wissen wo man drücken muß gehört nicht dazu.

Nur das ändert nichts an der bemerkenswerten Fähigkeit der Google-Entwickler, Software für jeden nützlich zu machen. Wenn man ehrlich ist, könnte man sein ganzes “Computerleben” nur mit Google Software verbringen, dazu einen Browser, vielleicht in Office-Paket (aber auch da könnten sich 90 % allein mit Google Software begnügen)

Insgesamt überwiegt m.E der Nutzen die Kosten für die Meisten ganz eindeutig bei Google. Diese Infrastruktur die einem Google zur Verfügung stellt kann man nur atemberaubend nennen. Sie ist faszinierend und man kann sich als Programmierer gar nicht genug wundern.

Ich weiß den Aufwand – höchstens minimal näherungsweise – zu schätzen. Weil ich gerade auch einen eigenen Server aufsetze… Diese Arbeit könnten die Meisten heute nicht mehr leisten, ist genauso wie die Meisten sich nicht mehr selber ernähren könnten und wie viele Leute können noch jagen und eben dieses für den menschlichen Verzehr brauchbar machen?  Es ist aber alles erlernbar und ich habe Ihnen sehr nahegelegt sich über den normalen Status über Computer kundig zu machen.

Es zeigt über die Ernährung braucht man sich in D kaum mehr Gedanken machen, in der IT kaum mehr wenn man einfach auf Google setzt. Ich halte derzeit Google für das Beste IT-Unternehmen dieser Erde. Mrd von Menschen mit Software zu versorgen ist eine Leistung. Die Meisten die Google benutzen dürften ganz normale Leute sein.

Und jetzt kommt es das ABER. Ich halte Google auch für potentiell noch gefährlicher als Staaten. Google arbeitet weltweit und die Daten die Google hat bedeuten eines mit Sicherheit: Macht. Was man über Google nicht findet – existiert zwar trotzdem – nur muß man es dann über einen anderen Weg finden. Wer will oder macht das schon?

Und für mich überwiegt diese Gefahr über den Verlust meiner eigenen Daten mehr als Andere. Ich bin glücklicherweise in der Lage mir selber zu helfen. Nun Werbung in eigener Sache ich bin auch bereit und fähig einen Server für Sie aufzusetzen.  Wer daran interessiert sein sollte, kann sich gerne an meine kl.  Firma wenden. Mein Motto ist einfach. Ihre Daten sind Ihr Eigentum und nur Sie sollten darüber verfügen. Ob Ihnen das der Aufwand für einen eigenen Server wert ist, kann ich Ihnen nicht sagen. Für mich ist die Antwort klar.

Und genau deswegen habe ich alle Sachen von Google exportiert und werde meine Daten auf meinen eigenen Server umziehen lassen.

Nachfragen?

oder es besser sein lassen? Wie es mir ergangen ist können Sie hier nachlesen:

http://www.freiewelt.net/blog/fluechtlingskriminalitaet-10069458/

Kurz die 36 % Rückgang der Kriminalität ergeben sich nicht aus dem Report, und sind NICHT überprüfbar.

Herr Danisch berichtet heute:

http://www.freiewelt.net/blog/fluechtlingskriminalitaet-10069458/

Sie sind jetzt nicht wirklich überrascht  – oder?

Hier geht es mit dem Nachfragen weiter:

http://blogs.faz.net/deus/2016/12/22/die-freiheit-des-anis-amri-und-die-unfreiheit-der-buerger-3969/

PPQ macht es – wie fast immer – satirisch:

http://www.politplatschquatsch.com/2016/12/tatort-fuhrerhaus-anis-amri-wie-hast-du.html
http://www.politplatschquatsch.com/2016/12/schlimmer-verdacht-nach.html

etc pp. Lesen Sie selber nach mir geht es eher nach Trappatoni: Ich hab fertig.

Ende? http://www.zerohedge.com/news/2016-12-23/berlin-truck-attack-suspect-killed-shootout-milan

Die BNN sind – mal wieder ekelhaft

Man mag nicht mehr (speziell?) in diese Zeitung gucken. Betroffenheitsjournalismus trifft Pharisäertum  – ekelhaft.

Oh ja schrecklich, die “unschuldigen” Opfer und ganz bestimmt die “noch unschuldigeren” Frauen. Man sucht nach einem Tunesier der – mal wieder zufällig – ein Papier verloren haben soll. Ja, was  soll man wohl davon halten. Scheint ja seit der NSU “normal” zu werden. Da waren wohl die Terroristen der RAF etwas aufmerksamer. Warum hört sich das für mich nach “postfaktisch” an?

Wenn die Fakten nicht da sind, kann man sich auch sicherlich selber welche machen. All das interessiert in den BNN – wen wundert es?  – nicht. Mehr Gesetze aber ja, Unterstützung für die Aktionen unsere Delebets – aber hallo – meist auch noch gerne.

Den Bürgern noch mehr Freiheiten nehmen – aber klar. So auch im heutigen Kommentar bei dem zur Strafe – für was auch immer – die Fahrerlaubnis entzogen werden soll. Ich bezahle auch als Nichtautofahrer die Straßen mit, genauso wie ich als Autofahrer die Bahn bezuschussen “darf”. Ach egal und was hat die Fahrerlaubnis mit dem Verbrechen zu tun? – genau nichts. Sollte nicht Wiedergutmachung an erster Stelle stehen? Ich habe nicht den Eindruck, die BNN könnten das so sehen.

Aber ja 5 Seiten über Berlin und wie “verunsichert” “wir” doch wären. Ja – nee ist klar die BNN wissen was ich denke und fühle. Ganz ehrlich – bitte jetzt für Verzärtelte – nicht weiterlesen. Verr… könnt Ihr meinetwegen.

So nun können auch die politisch korrekten unter meinen Lesern weiterlesen. Jetzt hole ich mal ein ganz klein bisschen aus: Schuldenübernahme für andere Länder – BNN war dafür, ESxxxx auch ESM – die BNN war dafür. Miepreisbremse – wer war dafür – genau die BNN. Unsäglich war gestern heute sind wir bei postfaktisch, alternative los und abgrundtiefe Blödheit bis in’s frühzeitige Grab. Vielen “Dank” auch an die BNN dafür.

Weitere “Kleinigkeiten” Banken die so tun als ob Einlagen Ihnen gehörten diese aber ungefragt verleihen und ja gesetzliches Zahlungsmittel. Irgendetwas dagegen in den BNN? Nein. Betrug, Raub, Diebstahl, Nötigung etc pp durch Staaten – keinerlei grundlegendes Problem damit. Höchstens mit der Ausprägung… Zum K…..

Deutschland unter Schock?

Jedenfalls titelt so die BNN.

Nun ich kontere mit nur einem Zitat:

Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.Benjamin Franklin

q.e.d

Wer etwas mehr möchte lese hier mal über Krieg und Bürgerkrieg nach.

Und wer noch mehr möchte lese hier nach was die Politiker immer behaupten, was ich schreibe und auch dazu kann ich nur schreiben, Sie wurden gewarnt.

Hier habe ich mich dazu noch ausgelassen: http://forum.parteidervernunft.de/board108-%C3%B6ffentlicher-bereich/board109-deutschland/2625-berlin/

und kaum lese ich mal ein wenig weiter, stoße ich auf:

„Wir werden uns unseren Lebensstil und unsere freie Gesellschaft nicht verbieten lassen.”

Sie können gerne meine Frau fragen was ich gestern noch sagte.. So vorhersehbar, so erbärmlich….

Liebe Leser

die Welt ist groß, dieses Blog ist klein.

Nachdem ich Ihnen diese Weisheit mit auf den Weg geben konnte ;-), hätte ich eine kleine Bitte. Die Welt auch für andere Blogs ist genauso groß wie meine und daher wäre ich Ihnen verbunden wenn Sie mir Empfehlungen für andere Blogs geben könnten. Heute habe ich selber etwas gefunden “Der Doktorand”, den gibt es noch nicht lange aber die Sachen die dort behandelt wurden treffen einen Nerv bei mir. So dürften auch Sie Blogs etc kennen die bei Ihnen einen Nerv getroffen haben und auf die man ruhig mit verlinken könnte.

Wer also Vorschläge hat, mir schicken oder bei add linkpartner dazu packen. Es ist mir dabei eher egal ob Sie meinen Blog weiterempfehlen wollten/sollten. Klar meine ich mein Blog ist gut, weil ich ja davon ausgehe, was ich hier festhalte hat schon Hand und Fuß und greift auch die “Richtigen” an. Sie als Leser werden wohl auch eher mit meiner Sicht übereinstimmen, ansonsten würden Sie hier auch nicht gelegentlich vorbeilesen.

Was ich versuche ist – denke ich – klar. Ich mache kein Hehl daraus, daß ich liberal bis libertär bin und das ich mich so outete: “Von Mises war bisher der größte Ökonom” dürfte Ihnen da klaren Wein einschenken. So finden Sie aber auch Kritik an bestimmen Einstellungen von von Mises.

Nur dürfte es klar sein, daß ich Links zu Wissenschaft und “Vernunft” bevorzuge. Daher haben nun einmal linke Blogs hier keine “Vetretung” – das machen alle anderen Parteien weitgehend der ÖR und Zeitungen in Deutschland – nur Liberale haben in D so gut wie keine Vertretungen, Nur eine Menge Blogs die den grassierenden Wahn angehen, und auf die möchte ich ganz gerne verlinken.

Flüchtlingskriminalität – andere Antwort des BKA

“Die von Ihnen zitierten 206.201 Straftaten begangen durch Zuwanderer (Betrachtungszeitraum 2015) stammen aus dem Bundeslagebild 2015 zu Kriminalität im Kontext von Zuwanderung, welches auf Daten der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) basiert.
Die zitierten 142.500 polizeilichen Vorgänge mit tatverdächtigen Zuwanderern (Betrachtungszeitraum 1. Halbjahr 2016) stammen aus den presseoffenen Kernaussagen zu Kriminalität im Kontext von Zuwanderung, welche auf Daten aus der laufenden Fallbearbeitung basieren und somit fortlaufenden Änderungen unterliegen.
Diesen Produkten liegen folglich unterschiedliche Datenbasen zugrunde (eingangsstatistische vs. ausgangsstatistische Zahlen), sodass diese beiden Zahlen nicht ins Verhältnis gesetzt werden können. Auf die diesbezüglichen Erläuterungen in den Vorbemerkungen des Bundeslagebildes 2015 bzw. der Kernaussagen zu Kriminalität im Kontext von Zuwanderung wird hingewiesen.

Belastbare Aussagen sind nur auf Basis der PKS-Zahlen für das jeweilige Betrachtungsjahr (retrograd) möglich. Für das Jahr 2016 wird auf das auf PKS-Daten basierende Bundeslagebild 2016 zu Kriminalität im Kontext von Zuwanderung verwiesen, welches im Laufe des Jahres 2017 veröffentlicht werden wird.”

Nun sitze ich halt noch auf der Frage:

“Die Fallzahlen von Straftaten, begangen durch Zuwanderer , sind
von Januar bis Juni 2016 um 36 % zurückgegangen”

Diese Zahl kann man durch das Lesen des Reports 2/2016 nicht berechnen. Und wie Sie sehen wird hier geschrieben die Zahlen aus 2016 und 2015 sind nicht vergleichbar.  Warum dann die Zahlen für 2016 überhaupt aufgeführt wurden? Habe ich da BKA nicht gefragt.