Archiv der Kategorie: Delebets

Ach ich Dummerchen

zweifele ich doch jede Sekunde an der “(Oh)Macht” der Regierenden. Habe dabei aber “völlig übersehen” wie klug unser Regierenden …. wirklich sind. Das regte ich mich vor kurzem noch über den Schwachsinn mit den Elektroautos auf, habe dabei aber die “Genialität” der-  Regierenden übersehen. Bisher wurden nämlich noch keine Elektroautos benutzt um Leute bewußt durch überfahren zu töten. Man sieht also wie “besorgt” die gewählten Unterdrücker sind. Keine Verbrennungsmotoren -> kein Amokfahrten mehr mit denen. Sehen Sie die unglaublich Genialität?

Tja und solange wir halt noch die Verbrennungsmotoren haben, müssen wir halt die Opfer bringen, den Waffen in privater Hand – das geht ja mal gar nicht. Wäre ja auch geradezu tragisch wenn die Amokfahrer zu Beginn ihrer Amokfahrt ihr Leben lassen müßten

Ja, ich sehe die Witzigkeit (oder war es Wahrheit) unsere Delebts. Man möchte geradezu mit einem Wort jubeln was mit H an fängt und mit … il endet. Soviel Weisheit, Weitsicht und “Mitgefühl” unser Regierenden. Ja ich sehe die Heilsversprechen jetzt in einem ganz anderen Licht: Mehr Steuern, durch Herrn Schulz weniger Bürgerrechte durch die CDU, mehr als Gold durch die “Weitsicht “unsere gewählten CDU-ler , mehr Bindestrich-Liberalismus durch die FDP, mehr Vorschriften Gesetze und “Buntheit” durch die Grünen, mehr Sozialismus wagen mit den Linken. Bebend Herz beruhige Dich – es wird alle gut (und wenn nicht sind bestimmt die wahnsinnigen Wähler/Steuerzahler Schuld)

Ich sage Euch Liberalen, wehe Euch Ihr wähltet diese unglaublich “tollen” Parteien der Sozialdemokratie nicht.

Nicht mein Bundespräsident

auch wenn er nach Karlsruhe kommen wird. Antrittsbesuch bei Gerichten – wahrscheinlich um klar zu stellen wer denn der “Chef” ist. Ich kenne auch schon den Inhalt einer Rede. Wir haben ein fantastisches Bundesverfassungsgericht, das den Rechtsstaat “verteidigt” und auch wenn es manchmal lästig für uns wird ist es ganz was tolles bla bla bla

Meine Wünsche für Herrn Steinmeier sind nicht freundlich. Sagen wir mal so wenn wir alle zur Hölle fahren müssen/sollten, wäre ich sehr begeistert wenn’s Herrn Steinmeier in die heißesten Ecken verschlüge….

Wie oft warnte ich?

Schauen Sie mal ein wenig durch dieses Blog. Hier was andere heute so denken:

“Wir leben in interessanten Zeiten. Neuauflage der 30er Jahre des letzten Jahrhunderts, aber verschärft um die Präsenz paläolithischer Massen mitten in unserer Zivilisation.
Mein Tipp: Zieht euch warm an! Diesmal sieht es nach flächendeckendem Staatsversagen aus.”https://lepenseur-lepenseur.blogspot.de/2017/06/zu-unterbergers-artikel.html

Man lese mal hier nach: https://www.q-software-solutions.de/blog/?s=Weimarer+Republik

Man lese über die Schande der Liberalen

Ich warnte über die Wiederholung der Fehler – das “kleinere Übel” zu wählen. Es stehen in diesem Blog Alternativen die funktionierten. Aber nein, man setzt ja lieber auf noch mehr linke Politik – dazu passend : Wahnsinn

Wie kann man als Liberaler bei diesem Irrsinn mitmachen?

Ironie, Sarkasmus, Wahnsinn

Alles an einem Tag:

Bücherverbrennung?-  Warum nicht?

Sicherheit durch Grenzkontrollen – kommt drauf an wer “geschützt” werden soll.

Gleiches Recht? Kommt drauf an: http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/aus-dem-maschinenraum/der-staat-will-online-sicherheitsluecken-nutzen-15056567.html

Warum müssen Reiche noch subventioniert werden? https://www.morgenpost.de/kultur/article105313473/68-793-Euro-Steuergeld-fuer-die-Toten-Hosen.html

Maasgeblich – noch

Maaslos – ohne Auswirkung

Ich habe Sie mehr als einmal gewarnt. Ergreifen Sie Gegenmaßnahme und weisen die Übergriffe von Politikern zurück. Ich habe Ihnen mehr als einmal Auswege gezeigt, es gibt Alternativen, Sie müssen Sie wollen und politisch unterstützen.

Wieder mal – der Steuerzahler muß zahlen

das ist eines der schlimmsten Dinge in unsere “Demokratur”. Egal was und wie die Abgeordneten entscheiden,, Kosten fallen kaum für Sie an. Also ca 6 Mrd + Zinsen bekommen die AKW Betreiber zurück. Das ist IMO korrekt, was aber nicht stimmt, kein Abgeordneter bekommt da auch nur einen -¢ weniger an Gehalt. Und so summieren sich die Katastrophen zusammen. Die Abgeordneten beschließen die Steuerzahler zahlen. – IMMER.

Das ist so falsch.

Gerade heute dazu: http://www.rottmeyer.de/ein-hauch-von-drama/Traurig und so wahr – das Fazit von dort: “Die Mühlen des Verfassungsgerichtes mahlen langsam, aber noch mahlen sie – gelegentlich.”

Man denke an ESM, man denke an die Vorratsdatenspeicherung, man denke an die Einschränkung der Bürgerrechte uvm.

Gutmenschen sind ekelhaft

Zuerst auf Facebook verfaßt:

Zur Erinnerung: Club of Rome 1972: in 40 Jahren haben wir kein Öl mehr: (https://www.welt.de/wirtschaft/article106301127/Nach-dem-Erdoel-Aus-kommt-die-grosse-Hungersnot.html)

In 2006:
“Die Reichweite des Gesamtpotentials der Öl- und Gasvorräte (aus heutiger Sicht) ergibt sich aus der Division der Vorräte durch den derzeitigen Weltölverbrauch von 5,6 Mrd. t SKE und den Weltgasverbrauch von 3,1 Mrd. t SKE (2006). Daraus resultiert eine Reichweite von 140 Jahren für Erdöl und von 260 Jahren für Erdgas. (http://www.bveg.de/Erdgas/Rohstoffe/Reichweite-fossiler-Rohstoffe)

Die Gutmenschen-Mafia relativiert: “Für den Experten ist die viel zitierte statische Reichweite ein Ärgernis: „Sie suggeriert, man könne ein Problem lösen. Man möchte mit einer Zahl sagen, wann das Öl zu Ende geht. Diese Zahl wird oft missverstanden und missbraucht.“
” (http://www.focus.de/wissen/klima/tid-14230/energie-mythen-mythos-das-oel-reicht-noch-40-jahre_aid_398164.html)

Aber es geht aber weiter in 2010 wird behauptet: https://www.greengear.de/notwendigkeit-oelknappheit/ Weitere 40 Jahre. Nachdem schon 30 Jahr bis zum “Ende” verstrichen waren.

Früher gingen auch die Inseln viel früher unter, Die BNN räumen heute den Malediven noch 100 Jahre ein.

Alle diese Zahlen sind nichts wert. Sie suggerieren eine Knappheit die es so nicht gibt. Weder ging das Steinzeitalter an einem Mangel an Steinen zu Ende noch die Bronzezeit an einem Mangel an Bronze und auch die Eisenzeit wird bis zum Ende der Erde NICHT vorbei gehen. So wird auch das Ölzeitalter nicht an ausgehendem Öl zu Ende gehen. Es wird zu anderen Energieträgern kommen von denen heute noch kaum etwas weiß. Und dank Einstein wissen wir es gibt keine Energieknappheit auf der Erde. Seine E = m * c -² beweist es. Materie ist nichts als Energie und alleine für die komplette Versorgung der Erde mit Energie beim heutigen Verbraucht braucht man gerade mal 5054
kg Masse.

Für ein Beispiel siehe:

” E/m = c2 = (299792458 m/s)2 = 89875517873681764 J/kg (≈ 9.0 × 1016 joules per kilogram).

So the energy equivalent of one kilogram of mass is

89.9 petajoules”

https://en.wikipedia.org/wiki/Mass%E2%80%93energy_equivalence

Im Spiegel von 1956 (als man noch nicht von einer Systempresse in unsere Form schreiben konnte) http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-43064156.html

Seht über die verheerende Wirkung:
“Die Atombombe demonstrierte dann vierzig Jahre später die Bedeutung von Einsteins Zauberformel. In der Bombe, die auf Hiroshima fiel, wurden 1000 Gramm Uran in 999 Gramm leichtere Atome gespalten. Ein Gramm Materie ging dabei verloren, und dieses eine einzige Gramm setzte sich nach Einsteins Formel in die zerstörende Energie um, die Japans Hafenstadt Hiroshima verwüstete.

Zur Berechnung der aktuelllen benötigen Menge von Materie:
Unser Gesamtenergieverbrauch beläuft sich auf:
“er Weltenergiebedarf ist die Menge an Primärenergie, die weltweit im Jahr benötigt wird. Im Jahr 2010 lag sie bei 505 EJ/a (Exajoule je Jahr, 1 EJ = 10^18 Joule) oder etwa 140 PWh/a (Petawattstunden je Jahr, 1 PWh = 1015 Wh) [1]. Der Weltbedarf an elektrischer Energie macht rund 17 % davon aus [2]. 505 EJ pro Jahr entsprechen einer mittleren Gesamtleistung von etwa 16,0 TW (1 TW = 1012 W) mit einem Anteil von 2,7 TW an elektrischer Energie.”

Eine Einfache division: 505 * 10^18 / 9 * 10 ^ 16 = 5054 kg.

Die Gutmenschenmafia lernt hinzu, statt von Menschen verständlichen Zeiten wie einem halben Menschenleben strecken Sie die Zeiten immer mehr. Und ja an der Reichweite des Öls kann man sehr gut erkenne, was wirklich dahinter steckt. Man will etwa erzwingen. Für was sich irgendwelche Experten bezahlen lassen wollen. Es geht nicht um Kunden sondern es geht einfach um die Geldbeutel jedes Lebenden. Kunden müßt man zufrieden stellen, das braucht man so nicht wenn man das Geld zwangsweise von allen Menschen über Steuern bekommt.

Diese ganzen Sachen sind ein Etatismus und Statismus der einfach nur widerlich ist – dazu noch widerlich erfolgreich.

Mögen diese Leute an Ihre eigenen Überheblichkeit verrecken und zwar elendig.

Ich fügte dort noch einige Links hinzu: http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/deutschland-und-klima-vertrag-von-paris-co2-ziele-kaum-noch-erreichbar-a-1150422.html Sich wohltuend davon abhebend: https://sciencefiles.org/2017/06/02/trumpastrophy-das-ende-der-welt-naht/

Zum Fluchen

ist keine schöne/gute Angewohnheit, nur treiben uns unsere Delebets ja geradezu dazu. Also die USA wollen unter Trump aus den “Klimaschutz”-whatever austreten. Was fällt unsere Frau Merkel dazu ein – China soll es richten. 2 Sachen zum fluchen, als erstes Mal wird und dank Ihrer tätiger Mithilfe diese Bundeskanzlerin “erhalten” bleiben. Das allein ist schon ein Grund die Wähler und diese Frau zu verfluchen. Dann wendet man sich an China eine astreine Diktatur, wo aber die Diktatoren schlau genug sind die Wirtschaft genügend freien Raum zu geben. Wen aber die Obrigkeiten auf’s Korn nehmen ist noch rettungsloser verloren als hier. Die Chinesen werden uns freundlich zu hören und dann genau freundlich belügen. China statt USA, darauf muß man mal “kommen”

So fängt der Tag schon grausam an….

In diesem Fall scheint Trump

alles richtig gemacht zu haben. Unsere Lücken aka Systempresse bekommt Schnappatmung und unsere Politiker bedrohen unsere Freiheit gleich wieder direkt. Der G-7 ist “gescheitert” dazu kann man wohl sagen hallelujah, und ja der “Bösewicht” ist auch klar und die Drohung der “enger zusammenarbeitenden EU”-  steht klar im Raum. Man “müsse” jetzt enger zusammenarbeiten meint ein Kommentator der BNN, das sei “alternativlos”. Diese Warnung wird uns direkt betreffen, und die verd. EU wird uns noch mehr versklaven. In D gibt es ja schon wieder einen aktuellen Angriff. (http://www.sueddeutsche.de/news/wirtschaft/lebensmittel-salz-zucker-undfett-fertigprodukte-sollen-gesuender-werden-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-170529-99-640327)

 

Mir fallen eine Menge Adjektive für den Terror ein

nur feige ist nicht darunter. Warum schreibt man von “feigen” Anschlägen? Leute da geht einer hin und tötet sich selber um dabei möglichst viele andere mit zu ermorden. Das ist alles außer feige. Feige sind Massenbombardierungen, Freige sind diejenigen die die Befehle zum Morden geben aber sich selber dabei nicht in Gefahr bringen.

Wann kann man feige anführen? Nun ja auf Unbewaffnete los gehen ist schon feige, nur wer entwaffnet uns denn – genau die eigenen Politiker.

Was mir wirklich einfällt für die Terroristen. Sie sind effizient. Sie schaffen es, daß sich Mrd von Menschen mit Ihnen beschäftigen, Sie schaffen es das sich Millionen von Politikern veranlasst sehen wahnsinnige Aktionen zu starten. Sie schaffen-  es auch, daß sich sehr viele fürchten. Mit was für einem “geringen” Aufwand. Sagen wir mal es finden im Jahr 100 Selbstmordanschläge statt. Nun schaue man mal wie sich unsere Welt seitdem ändert? Wie viel mehr an Überwachung gibt es ? Wie viel mehr an Gesetzen gibt es? Und noch etwas wenn es irgendwo Tote gibt dann fragt man sich gleich IS? Wirklich?

Terroristen haben einen Riesenvorteil, Sie können so gut wie an jeder Stelle zu schlagen nur können sich an jeder Stelle nur die verteidigen die eben auch bewaffnet sind. Und die Entwaffnung schreitet fort. Und ja die Politiker selber haben zwar mehr Überwachung aber insgesamt gibt es in D tatsächlich weniger Polizisten. Statt 248 000 wie in 2001 sind es in 2012 244000.-  (https://de.statista.com/statistik/daten/studie/156792/umfrage/anzahl-der-polizisten-in-deutschland/)

Ich halte die Entscheidungen gegen den Terror für völlig wahnsinnig. Auf diese Art wir man den Terror nicht besiegen sondern im Gegenteil man fördert ihn und war indem man von staatlicher Seite den eigenen Terror ausbaut. Jedes neue Gesetz ist eine Ausdehnung der Drohung irgendjemanden mit tödlicher Gewalt zu bedrohen.-  Denn Gesetze werden mit dem Gewaltmonopol des Staates unterlegt. HInter jedem Gesetz steht im Endeffekt die Drohung jemanden zu ermorden weil er Gesetze mißachtet. Terrororganisationen scheren sich um kein Gesetz, es trifft Sie nicht. Sie handeln außerhalb aller Gesetze und auch außerhalb vieler Rechte. Allerdings muß man klar festhalten. Widerstand gegen totalitäre Systeme sind richtig und Recht. Unser “Demokratien” entwickeln sich immer mehr zu totalitären Systemen, daher ist irgendwann Widerstand völlig in Ordnung.

Ist es derzeit schon der Fall? Nun IMHO schon. Was haben Soldaten, von anderen Ländern, die nicht im Nahen Osten liegen, dort zu suchen? Was genau berechtigt wen auch immer in Syrien zu bombardieren, was haben wir in Afghanistan verloren? Diese Leute dort haben JEDES RECHT es uns mit gleicher Münze heim zu zahlen. Speziell alle die, die durch die feigen (und falschen) Bombardierungen jemanden verloren haben. Und es werden täglich mehr. Kurz, die westlichen Staaten ermorden die Einheimischen (und das Reden wir heute über die Unrechte an “Ur”einwohnern). Und speziell seit 2001 hat sich der Terror etabliert und ist seit dem sehr effizient gewesen. Effizient was die Totenrate auf beiden Seiten angeht und effizient unsere Politiker als unfähig da stehen zu lassen. Es erinnert fatal an die Prohibition es erinnert fatal auch an den Verbrechen an Indianern, Aboriginis etc. )

Ist es feige von diesen eventuell angegriffenen, und von denen die womöglich Angehörige verloren haben hier her zu kommen und sich tötend wenige von uns mit zu nehmen? Durch wen werden wir denn mehr bedroht durch die so bezeichneten “Terroristen” oder unsere Staatsterroristen?

Ich jedenfalls finde das nicht. Ich fühle mich durch derartige Attacken weit aus weniger bedroht als durch den eigenen Staat und dessen Angestellte. BTW finden Sie es nicht interessant wie wenig Leuten es bedarf eine ganze Nation zu beherrschen? Wir haben ungefähr 245 000 Polizisten und rund 180 000 Soldaten macht 425 000 Leute, die willig sind für noch weniger Leute zu morden. Eine Quote von nur 425 / 8000 also ca 0,5%.

Prioritäten und FUD – Marke dt. Politik

Nur erstaunlich, die Prioritäten und Probleme die durch die Presse und Politik gehen. 2 Terroverdächtige bei der BW -> rechtes Netzwerk !!!, 2 Millionen “Flüchtlinge”, 2/3 ohne Papier -Einzelfälle. Kriminalität von Asylbewerbern: rauf um mehr als 50 % – nichts mit Netzwerk, Einzelfälle, man darf nicht pauschalisieren.

Auch passend dazu Umerziehung, Bestechung + politikgefälliges Helikopergeld: http://www.zeit.de/karriere/2017-05/erwerbstaetigenkonto-andrea-nahles-bedingungsloses-grundeinkommen

Alles klar – Prioritäten geklärt und noch schlimmer diese Diskriminierung wird mit Wiederwahl belohnt. Was für Idioten doch die meisten Deutschen sind….

 

Zu gestern postfaktisch und vielleicht noch extremer: Propaganda

Die BNN hat denke ich heute ihr wahres Gesicht gezeigt, genau wie der Kommentator es der Le Pen in Frankreich unterstellte. In diesem Kommentar geht es so. Le Pen hat Maske fallen gelassen, die Fassade ist abgebröckelt, Macron hat gezeigt, er hätte ein Programm, Le Pen kein Programm (nur 144 Punkte) ist aber nur dagegen….. Endet mit Hass und Lügen.

Da war’s, tatsächlich nur ein einziger Kommentar zur Verbreitung von Angst gegen Frau Le Pen.. Es war um fremdschämen. Bei dieser Stichwahl gibt es für Liberale nichts zu gewinnen, zwei Kandidaten die für nichts anderes stehen als Gewalt gegen wen auch immer, die natürlich nicht den Staat vom Sockel stoßen wollen sondern jeder in die Richtung ausdehnen die der jeweilige Idiot sich wünscht.-  Wann wäre Frau Le Pen ein Kandidat den auch ein Liberaler wählen könnte?

Im Grunde nur in einem Spezialfall: Frau Le Pen gewinnt und macht mit dem Austritt Frankreichs aus der EU ernst. Danach, gibt es Neuwahlen und Liberale gewinnen ganz dick.Wie wahrscheinlich ist das in Frankreich, im Grunde der Staat der Zentralismus von den Demokratien am Weitesten getrieben hat. Wo es eine Kaderschmiede gibt aus der sich 80 % aller Politiker rekrutieren.

Wann könnte ein Liberaler Macron wählen? Nun wenn dieser einen totalen Schwenk von mehr Staat vollzöge, wenn auch dieser aus der EU austreten wollte und er dafür irgendeine Mehrheit fände. Wie wahrscheinlich ist das?

Kurz für Liberale sind beide eine Katastrophe, der einzige Grund für Frau Le Pen zu sein besteht nur in der Hoffnung, sie meinte es mit dem Austritt Frankreichs aus der EU ernst. Kann durchaus sein, kann aber auch nicht sein. Selbst wenn sie es wollte was ist mit einer Mehrheit für diesen Austritt?

Da die Wähler so bescheuert waren diese beiden zu bevorzugen, sind sie auch schuld an diesem Ergebnis. Man fragt sich wirklich wie wahnsinnig sind Menschen, sich nur noch eine Wahl zwischen Erhängen und Köpfen lassen? Gosh das zweite Mal in so kurzer Zeit wo für Dikatur gestimmt wird. Meine Güte dt. Wähler, türkische, französische alles pro-Diktatur. Noch mal zum fremdschämen.

Auch wenn es mit nichts nützen wird. Ich distanziere mich von allen Wählern die diesen Weg einschlugen, Ihr seid böse Menschen.

Was wurde dann ausgetreten zum erbrechen? Klar die Sache mit dem Bundeswehr Soldaten. Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren unsere Politiker fürchten diejenigen die sie selbst bisher für Gewalt und Mord missbrauchten. Es wirkt schon sehr panisch und paranoid eine “rechte Unterwanderung” zu vermuten. Aber nun ja vielleicht überrascht und ja eines Tages die Bundeswehr und übt die Gewalt gegen die eigenen Politiker aus….

Fatale Wiederholung der Geschichte

Liberale stehen nicht mehr für liberale Politik ein.

1) Schlimm für die Wissenschaft: https://sciencefiles.files.wordpress.com/2016/01/wissenschaft-und-liberalismus.pdf
2) Schlimm für ein Geldsystem (siehe diesen Blog)
3) Schlimm weil es die Geschichte der Weimarer Republik. (siehe z.B. http://www.wahlen-in-deutschland.de/wErlaeuterungen.htm) wiederholt.

Leider kann ich nicht mal jemanden in meiner Familie überzeugen liberale zu wählen. Weil er das wirkliche Problem nicht sieht. Das kann man nur als Liberaler erkennen. Der Betrug fängt mit unserem Zahlungsmittelsystem an und endet nun mal in einer allgemeinen Korruption

Jeder der nicht eine wirklich liberale Partei wählt, wählt für den Untergang unsere derzeitigen Zivilisation. Und so ein Zusammenbruch ist meist blutig. Sozialdemokratie kann keine Antworten geben, weil die Antwort die Auflösung eben dieser Partei bedeutet. Sozialdemokratie ist mit ein Grund für unsere Probleme. Diese Sozialdemokratie hat eben auch ein Zahlungsmittelsystem wie unseres “etabliert” und das funktioniert eben nicht.

Ich kann nur an jeden Liberalen appellieren, stellen Sie Ihre Bequemlichkeit hinten an und setzen sich für liberale Politik ein. Das kann vielleicht noch den-  Aufprall mindern

Ich weiß nicht ob es nicht zu spät ist, nur ohne Liberalismus kann es keine Lösung geben. Jeder Liberale müsste aufstehen und mit gegen die Sozialdemokratie angehen. Als Alternative kann es nur sein sozialistischere Varianten der Sozialdemokratie zu unterstützen, um damit den Untergang schneller herbei zu führen. Andere Möglichkeiten dem zu erwartenden Chaos zu entkommen gibt es nicht. Versuchen zu retten, was zu retten ist oder den Untergang schneller herbeiführen, damit danach eine Verbesserung eintreten kann. (Diese wird auf jeden Fall liberal sein)

Ich muß leider feststellen und immer wieder hören wie sich die Leute über die Politik beschweren – nur Sie wählen nicht anders. Was ist los mit Ihnen? Wie können Sie erwarten, mit der immer gleichen Wahl von sozialdemokratischen Parteien eine Verbesserung zu erhalten? Wenn die Sozialdemokratie doch so gut ist, warum haben sich dann die Probleme so angestaut?

Ein Hauptproblem in Deutschland

Es gibt eine Reihe von Problemen, mit klaren Abstufungen. Hauptproblem ist unser Zahlungsmittelsyssten, warum ich nicht Geldsystem schreibe zeigt genau das Problem. Bis vor einiger Zeit, dachte ich das nächste Problem wären die Schulden. ich denke aber man kann es noch mehr generalisieren. Ich denke das nächste Problem ist Korruption. Nicht nur von staatlichen Stellen sondern das gesamt Rechtsempfinden scheint auf den Kopf gestellt zu sein. Quasi wenn es ein Gesetz gibt dann ist es Recht, das ist falsch. Ein Beispiel für die Korruption ist http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/spionage-schweizer-soll-deutsche-steuerfahnder-bespitzelt-haben-a-1145550.html. Man kann es gar nicht genügend festhalten. Der Staat als Hehler ist kein Problem, Hehlerei aber schon: https://dejure.org/gesetze/StGB/259.html. Es gibt dort keine Ausnahme. Und speziell NRW ist als Hehler aufgetreten. Was fanden damals viele, das gehört sich so. Nein das gehört sich so nicht, die Daten wurden gestohlen und staatliche Stellen haben diese gekauft. Das ist Hehlerei – Punkt.

Man sieht an diesem Beispiel wie rechtslos Deutschland schon geworden ist, das schleichende Gift der Korruption hat zu viele erfaßt und diejenigen die das nicht als Verbrechen empfinden, ziehen sich ganz aus der Politik zurück oder lassen sich beretwillig anders bestechen. Stichwort Subventionen. Subventionen sind nichts anderes als Bestechung und wie viele fordern eben mehr davon? Man beachte gerade die “Wahlprogramme”, in meinen Augen nackte pure Bestechung. Dabei spielen alle mit auch die “sogenannten Liberalen”. Im Grund sind diese die korruptesten, weil die Ihre Ideale auf dem Altar der Machtergreifung und Machterhaltung geopfert haben. Wer FDP wählt ist auch korrupt und das trifft sogar in meiner eigenen Familie zu. Wo sich Recht/Unrecht/Willkür so ausbreitet ja gar als Tugend deklariert wird, kann Recht eben nur verlieren. Die Wähler kritisieren die Korruption der Politiker, lassen sich aber bestechen und unterstützen sogar ein System der Korruption.

Das bedeutet, diese Gesellschaft wird untergehen. Was heute noch Fragmente von Recht sind (siehe StGb oder BGB) wird immer mehr fragmentiert und damit abgeschwächt. Und ja es läuft im Endeffekt auf unser Geldsystem und politisches System hinaus, unser Geld ist Betrug und damit genauso zum scheitern verurteilt. Die Korruption ist allumfassend und damit wird natürlich auch immer mehr Mißtrauen gesät. Eine arbeitsteilige Wirtschaft basiert nun mal auf Vertrauen, daß Dinge die abgemacht wurden auch eingehalten werden. Man muß sehr verblendet sein diese Korruption nicht zu sehen. 80 – 90 % stimmen aber immer wieder für ein weiter so mit der Korruption. Man kann sich nur wundern, wie lange so etwas funktioniert. Mann kann aber die Grenzen auch erkennen, es sind die weltweiten Schulden. Eines wird sich niemals ändern: Irgendwann werden Schulden fällig. Und dieses Mal ist es tatsächlich anders. Mehrere Länder werden stürzen. USA, EU, Japan, Rußland, China und viele andere auch. Die Betrugsysteme werden nur noch mit noch mehr Betrug am Leben erhalten. Deutschland ist pleite, finanziell und was korruption angeht. Die USA sind – wenn es noch geht – pleiter. Der Absturz wird mit jedem Tag schlimmer. Danke unliebe uninteressierte Wähler, meckern könnt Ihr – da Richtige machen offensichtlich nicht. Mögt ihr Eure Untaten am eigenen Leib erfahren.

‘”Das ist inakzeptabel”‘

so beginnt heute am 25.04.2017 ein Artikel in den BNN S. 1 unten.
Es geht mit diesem Subtitel weiter: “Die Zahl politisch motivierter Straftaten ist deutlich gestiegen”

Ich nehme jetzt die Zahlen daraus, in genau der Reihenfolge wie es dort steht:
“politisch motivierte Straftaten” 41949 – 6,6 % mehr als 2015.
Darunter ein Kommentar von de Maziere: “Das ist inakzeptabel”

Es geht weiter rechter Straftaten bleiben auf einem “hohen” Niveau. Wie hoch? Halten Sie sich fest
23555, eine Zunahme um Achtung 2,6%

Was heißt es auf der anderen Hand? Nun die nicht rechts orientierten politischen Straftaten müssen stärker zu genommen haben. Das kann man mit den gegebenen Zahlen nachrechnen. Die Straftaten sind um 6,6 % gestiegen, somit waren es in 2015 ca 39352 Taten. Die Zunahme hier also 41949 – 39252 = 2597 Taten. Die rechten Straftaten sind um 597 gestiegen. Die Zunahme der nicht rechts eingestuften Straftaten macht also 2597 – 597 = 2000 ! aus. (Interessante “glatte” Zahl, ist möglich, aber durchaus bemerkenswert) Jetzt müsse wir die rechts eingestuften Gesamtvergehen von den Gesamtvergehen abziehen und kommen damit auf 41549 – 23555 = 17994. Und nun haben wir die Zahlen zusammen. In 2015 muß diese Zahlen noch 15774 betragen haben. Der Zuwachs der nicht rechts eingestuften Straftaten stieg um 2000 / 15774 = 12,7 %. So so “Die Zahl rechter Straftaten blieb … auf hohem Niveau” (ebenda) Der Anstieg der politisch nicht rechts orientierten Straftaten ist um fast 600 % mehr gestiegen! Ein Thema für die BNN oder dpa/AFP – nein natürlich nicht.

Jetzt kommt aber der komplette Wahnsinn: “Die Zahl der straffällig gewordenen Asylbewerber ist … um 52,7 Prozent gestiegen” von nun halten Sie sich fest 114 000 auf 174 000 Fälle. Nun die politisch motivierten Straftaten machen dazu gerade mal 41349 / 174000 = 23 % aus die rechts motivierten Straftaten ganze 23555 / 174000 = 13%, Also ein Viertel der Straftaten die politisch motiviert sind, sind “inakzeptabel”, zu der massiven Erhöhung der Kriminalität von Asylbewerbern gibt es nichts als die Zahlen, sonst – kein Kommentar.

Ohne Liberalismus

Das droht uns, wenn die Liberalen nicht mehr für Liberalismus einstehen:
https://www.tagesschau.de/ausland/venezuela-297.html
http://www.derfunke.de/…/2132-imperialistische-putschisten-…

Gegen Sozialdemokratie aka sozialistische Richtung, Parteien für eine “starken” Staat (tatsächlich ein schwacher, der meint alles regulieren zu können/müssen). Und auch die AfD ist hier keine Alternative, ganz zu schweigen von so “feinen” Parteien wie NPB, MLPD, Linke, Grüne etc. Der einzige Weg für eine weitestgehende friedliche Lösung ist Liberalismus. Es ist nicht nur eine politische Strömung sondern eine vernünftige Weltanschauung. Die Menschen für sich selber entscheiden lassen – mit allen Konsequenzen.

Es gibt nach allen Liberalen nur 2 Wege
1) Den über Zwang der unweigerlich in Sozialismus endet (speziell aufbereitet in Hayeks “Der Weg in die Knechschaft) und
2) den Weg über freie Entscheidungen

Alles andere ist ein Chimäre und jede Partei die unter 1 fällt wird irgendwann sozialistisch/faschistisch, es geht nicht anders es ist so unausweichlich wie das Ende jeder Kreditexpansion (was ein anderes Wort für Sozialismus bedeutet)

Von Mises, alle Liberalen und alle Libertären wissen:
„Es gibt keinen Weg, den finalen Kollaps eines Booms durch Kreditexpansion zu vermeiden. Die Frage ist nur ob die Krise früher durch freiwillige Aufgabe der Kreditexpansion kommen soll, oder später zusammen mit einer finalen und totalen Katastrophe des Währungssystems kommen soll“

Es geht nicht jede Partei die nicht für ein freies Geld eintritt fällt auch nur unter 1) und wird als Willkürherrschaft enden. Liberale brauchen daran nicht zweifeln, es ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

Venezuela – oder der Weg in den Abgrund

Nicht vergessen:
http://www.dw.com/…/protest-in-venezuela-h%C3%A4…/a-38258994

Die Mehrzahl de Venezulaner haben diese sozialistische Partei vor einer Dekade gewählt. Was gab es für Lobpreisungen: https://amerika21.de/analyse/42472/praktischer-sozialismus

Was wurde dem Vorgänger zugejubelt. Sorry, Wähler – die Meisten von Euch stinken. Was so ungeschminkt auch für die Deutschen zutrifft. Denen reichen 70 Jahre Sozialdemokratie und Marsch in den Sozialismus auch nicht.

Sie wurden gewarnt. Der Weg liegt klar vor Ihnen. Sie tragen mit die Verantwortung was die Politiker uns Allen (auch denen, die es nicht wollen) antun.

Nein ich akzeptiere Ihre Entschuldigungen ” das wollte ich nicht” – nicht. Die meisten Wähler wollen das sich was für Sie ändert ohne Änderungen am Rahmen. Wie im Schlaraffenland soll der “gute” Staat (der größte Massenmörder aller Zeiten) es für Sie richten. Venezuela zeigt wohin ein solcher Weg führt.

Und auch die Sozialisten meinen mal wieder, man mache es nur nicht “richtig”.
https://www.rosalux.de/publikation/id/6098/

Wenn man falsch liegt dann wird es nicht richtiger wenn man so weitermacht wie bisher.

Ich habe mich vor einiger Zeit so geäußert:
http://www.freiewelt.net/…/sozialismus-des-21-jahrhunderts…/

Und auf meinem Blog finden sich immer wieder auch Einträge dazu. Sie wurden gewarnt, mehr als einmal von mehr als Einem. Alle Liberalen schreiben gegen den Irrsinn an. Sie wären gut beraten diese zu beachten….

So wie es aussieht soll uns lieber der gleiche Weg bevor stehen. IBESL.

Ein Blick in die Zeitung

und es ist klar: Wahljahr. Warum ? Weil Wahljahr = Bestechungsjahr, und das ist zum fremdschämen. Das regen sich die viele über bestechliche Politiker aus nehmen aber selber jede Gelegenheit war sich selber bestechen zu lassen. Ich bin und bleibe gegen jede Subvention, werde aber trotzdem fast jede aus finanzieller Selbstverteidigung nehmen.-  Und ja sollte ich in den Bundestag kommen, werde ich auch das gezahlte Geld nehmen. Was aber an meiner Einstellung nichts ändert jede Subvention abzuschaffen. Ich bin weder für Kindergeld noch für Geld für Kitas. für den ganzen Mist von hier: http://www.demokratie-leben.de/ kann man nur ablehnen und alles was dort “gefördert” wird ist Mist. Ich bin hier völlig auf der Seite der sciencefiles: https://sciencefiles.org/2017/04/03/korruption-leben-1045-millionen-fuer-2-578-projekte-deutschlandweit/

Ich werde mich immer dafür einsetzen die Steuern zu vermindern. Es braucht dafür keinen speziellen Grund weil für mich klar fest steht Steuern = Raub. Ich bin bereit für bestimmte staatliche Dienste etwas zu bezahlen. Das darf aber insgesamt niemals über 10 % hinaus gehen. Wir liegen bei um die 50 % (siehe: http://www.zeit.de/wirtschaft/2016-04/oecd-studie-deutschland-gehalt-steuern-arbeitnehmer) und dazu kommt oben drauf mindestens nochmal 19 % MwSt. Also liegt die Steuerabgabenlast für eine Durchschnittverdiener dicht an 70 % das ist asozial und ein Verbrechen. Dafür zuständig sind die Politiker aber auch die Wähler die mehr und mehr Bestechungsgelder verlange. Es ist klar falsch. Es gibt hier kein rumdeuteln. Raub ist falsch und der Staat ist der größte Räuber und dazu noch Mörder. Dagegen-  schreibe ich seit bestehen dieses Blogs an und versuche hier eine Änderung zu bekommen.

Leider bisher vergebens, die Deutschen sind unverantwortlich und leider die meisten zu bequem und zu viele einfach zu dumm. Wenn wir den Staat nicht mehr hätten ist ihr Mantra. Sie widern mich an.

Ein hier gelegentlich? mitlesender Bloggerkollege

hielt in seinem Blog in einem Kommentar fest: http://citronimus.de/die-kunst-zwischen-den-zeilen-zu-lesen/#comment-674

“Das, was die Verdi-Verantwortlichen und nicht nur die, sondern auch die in den Amtskirchen, Schulen und anderen quasi staatsnahen Institutionen oder auch Konzernen zulassen und billigen, wenn nicht sogar befeuern, ist nach meinem Empfinden schlimmer als das, was die Stasi aktiv betrieben hat. Die Stasi hat sich im Inland eher auf einzelne Personen konzentriert, die man da als Feinde oder Dissidenten eingestuft hatte. Ansonsten haben die viel Papier produziert, Vorgänge, IM-Berichte, das meiste war belangloser Kram, der folgenlos blieb, aber dem Informationshunger und Misstrauen der Oberen geschuldet war.
Jetzt versucht man aber offenbar, die ganze Zivilgesellschaft wirklich zu spalten, zu zersetzen, Arbeitskollegen, Vorgesetzte, Landsleute gegeneinander auszuspielen, Bekannte dazu anzustacheln, Einschüchterung, Ausgrenzung, Diffamierung, Diskreditierung, bis hin zur Vernichtung bürgerlicher Existenzen aller regierungskritischen Geister zu betreiben. Innere Unruhen sind eh nur noch eine Frage der Zeit. Bei der Stasi wusste man wenigstens, woran man ist. Na ja, Schild und Schwert der Partei, aber geschenkt. Bei der Arbeit, in der Seminargruppe, an der Schule, zu Hause sowieso, im Kreis der Familien und Freunde war man sich immer weitgehend einig in den grundlegenden Fragen. Und selbst wenn man sich den Mund verbrannte, einen (irgendeinen) Arbeitsplatz hatte man eben immer sicher, auch wenn man in gewissen Grenzen als Querulant galt. Jetzt halten die Leute ja schon ihr Maul, weil sie echt Angst um ihren Job, um ihr Zuhause, ihre ganze Existenz haben. Zu Recht, muss man sagen.
Es gab in der DDR (jedenfalls nach meiner Erinnerung) nicht diesen Riss quer durch die Bevölkerung, so wie er sich jetzt auftut, diese Spaltung in immer kleinere Fraktionen und Interessengrüppchen. Das ist das, was lähmt, was schwächt, was resignieren lässt. Und die Polit-, Medien-, Kirchen- und Konzernbonzen lachen sich schlapp …
Es gab damals quasi nur oben und unten, d.h. die SED-Bonzen, Funktionäre, ein paar Spitzel und Stasi-Leute – die meisten kannte man und wusste, dass man sich von denen besser fernhält, aber die Masse der “normalen” Leute wusste sich im Grunde in einer (gepflegten) Ablehnung der Systembonzen einig. Die Partei war eh nur bessere Folklore. Im Privaten herrschte Einigkeit, keine vergiftete Atmosphäre wie jetzt, wo man schon bei Familienfeiern gewisse Themen ausspart bzw. gar nicht mehr drüber reden will.
Existenzielle Fragen halt, auch was uns noch ausmacht, also was Land, Volk, Nation, Sprache angeht, die stellten sich damals nicht, jetzt aber in aller Schärfe.
Fürchte aber fast, dass die schon entschieden sind, so wie Susanne Kablitz in ihrem allerletzten Blogeintrag schrieb: unrettbar verloren.
Hinsichtlich der Qualität der Repressivität und der Art bzw. Macht wirtschaftlicher Zwänge, denen das Individuum unterworfen ist, unterscheidet sich die jetzige BRD natürlich von der DDR.
Die heutigen Zustände mit denen in der DDR zu vergleichen, würde das heutige System verharmlosen, so schrieb mal Hadmut Danisch. ;-) (Das heißt, einige Leser schrieben ihm dies wohl als Reaktion auf einen Beitrag, und er zitierte das sinngemäß.)”

Ich kann dem nichts substantielles hinzufügen und halte nur fest: Er hat Recht. Nur nicht bei einem; unrettbar ist es nicht. Nur eben wie ich festhielt die Meisten Deutschen sehen die Problem nicht und wollen gar nichts dagegen machen. In D steht das nur eine Handvoll Leute politisch dagegen auf. Und diese befinden sich in einer Abwärtsspirale

Ich kann nur alle Liberale auffordern hier der einzigen liberalen Partei beizuspringen. Ansonsten wird Max und Susanne recht bekommen. Dann heißt es den kommenden Krieg zu überleben.

Die Maske des Sozialismus des 21 Jahrhundert ist gefallen

http://www.spiegel.de/…/venezuela-oberstes-gericht-entmacht…

In bester Sozialismus Manier erfolgt die Entmachtung des Parlaments wegen: “Solange die Nationalversammlung geltendes Recht missachte, würden die Kompetenzen des Parlaments vom Obersten Gerichtshof oder einem von ihm bestimmten Organ ausgeübt, teilte das Gericht mit.” Die Immunität der Abgeordneten, speziell der Opposition wurde aufgehoben.

Und war schreib ich die ganze Zeit über die fehlende Gewaltenteilung: Staatliche Angestellte machen Gesetze, staatliche Angestellte überprüfen mit Gesetze und staatliche Angestellte richten über Gesetze. Das ist ungefähr so als wenn der Schiri im Fußball bei einer Mannschaft mitspielt und dann noch beliebig pfeift.

Der typische sozialistische “Treppenwiitz” den ja auch die Sozialdemokraten “perfekt beherrschen”; (in D Maas Hate-Speech Blödsinn) das Parlament wird entmachtet um Zitat:
“… und Maduro ermächtigt worden, die “demokratische Stabilität” wiederherzustellen. ” (siehe: http://www.stern.de/…/venezuela–oberstes-gericht-entmachte…)

Abschaffung der Demokratie für die Stabilisierung eben derselben. Genau was Sozialdemokraten und Neoliberale mit den Märkten machen. Gesetze werden vearschiedet die in den Markt eingreifen mit der Begründung der Markt hätte versagt. Etwas was Liberale sofort verstehen. Die sozialistischen Verbrecher hingegen werden zu diesem Unrecht ermutigt. Man sehe die Wahlergebnisse für SPD/CDU/Linke etc auch hier in D.

Kurz der Sozialismus des 21 Jahrhunderts ist wie jeder Sozialismus nur eine Diktatur.

Man weiß schon heute wie sich unsere Sozialdemokratie weiterentwickelt. Sie brechen Gesetze massive verstärkt seit 2008 und die Entmachtung erfolgt immer weiter. Es gibt immer mehr Gesetze, die aber im Endeffekt von der Exekutive beliebig gebrochen werden und in D handeln Gericht genauso wie in Venezuela. Sie winken diese Gesetzesbrüche durch.

Um den Abschaum der Menschheit zu sehen, braucht man nicht nur speziell in die Gefängnisse zu schauen ….